Die Samson-Option: Israels nukleare Abschreckung


von

Die Samson-Option ist die ultimative nukleare Abschreckung und besagt: Wird Israels Existenz bedroht, legt man die Welt mittels Atomwaffen in Schutt und Asche. Benannt nach dem biblischen Charakter Samson, der seinen Feinden zwar unterlag, diese jedoch durch die Zerstörung des Philister-Tempels mit in den Untergang riss.

Israel Samson-Option
Israel Samson-Option, Bild: Gegenfrage.com

Israels massives Atomwaffenarsenal ist eines der weltweit am schlechtesten gehüteten Geheimnisse. Zwar hat Israels Regierung noch niemals offiziell zugegeben, dass das Land über Atomwaffen verfügt. Doch plaudern Politiker immer wieder aus dem Nähkästchen.

So verglich etwa Israels ehemaliger Ministerpräsident Olmert in einem TV-Interview die Schlagkraft der israelischen Streitkräfte mit der der Atommächte USA, Frankreich oder Russland. Und US-Präsident Obama verweigerte eine Antwort auf die Frage, ob er wüsste, ob irgendein Land im Nahen Osten Atomwaffen besitzt.

Der Whistleblower Mordechai Vanunu enthüllte im Jahr 1986 Details über das Atomwaffenprogramm Israels gegenüber der britischen Presse. Deutschland, Frankreich, Großbritannien, die USA und andere Länder unterstützen das Militär Israels und sehen über Spionage und Verletzungen des Internationalen Rechts großzügig hinweg.

John F. Kennedy war der letzte US-Präsident, der Israels Atomprogramm untersuchen ließ, allerdings erfolglos. Bis zu seiner Ermordung war es ihm nicht gelungen, Israels Atomprogramm zu stoppen.

Barack Obama kündigte nach seiner Wahl zum US-Präsidenten im Jahr 2009 zwar eine „atomwaffenfreie Welt“ an, aus der Perspektive Israels kommt dies jedoch überhaupt nicht in Frage, schrieb Louis René Beres, Professor für Politikwissenschaften an der Purdue University und Berater von Ariel Sharon, in einem Artikel. Schaffe man alle Atomwaffen ab, würde das sofort einen „genozidalen Krieg“ nach Israel tragen.

Das Atomwaffenarsenal Israels ist jedoch nicht vorgesehen, um für einen Krieg gegen arabische Nachbarländer gewappnet zu sein, sondern hat einen ganz anderen Hintergrund: Die Samson-Option. Benannt nach einem biblischen Charakter, der seinen Feinden zwar unterlag, diese jedoch durch die Zerstörung des Philister-Tempels mit in den Untergang riss.

Die Samson-Option: Eine Verschwörungstheorie?

Die Samson-Option ist die wahrscheinlich rigoroseste Form der nuklearen Abschreckung und besagt, dass die Welt in Schutt und Asche gelegt wird, für den Fall dass Israel untergeht. Eine oder keine Verschwörungstheorie?

In einem Papier, das von der Federation of American Scientists veröffentlicht wurde, beschreibt Lt. Col. Warner D. Farr des Air War College das massive Arsenal an Atomsprengköpfen Israels und die dazu passenden Raketen mit hoher Reichweite: „Israels Fähigkeit, einen modernen Holocaust zu verursachen, ist der beste Weg, um zu gewährleisten, sich niemals wieder einem ausgesetzt zu sehen.“

Doch ist die Samson Option weit mehr als einfach nur Abschreckung, und potentielle Ziele sind nicht auf mögliche Kriegsgegner beschränkt. Martin Van Creveld, ein prominenter Professor für Militärgeschichte an der renommierten Hebräischen Universität in Jerusalem, sagte in einer niederländischen Zeitung im Jahr 2002 folgendes:

„Wir verfügen über mehrere hundert Atomsprengköpfe und Raketen und können sie gegen Ziele in allen Richtungen einsetzen, vielleicht sogar auf Rom. Die meisten europäischen Hauptstädte sind Ziele unserer Luftwaffe.“

Er fuhr fort: „Unsere Streitkräfte sind jedoch nicht die dreizehntstärksten, sondern die zweit- oder drittstärksten der Welt. Wir haben die Fähigkeit, die Welt mit uns in den Untergang zu reißen. Und ich kann Ihnen versichern, dass dies geschehen wird, ehe Israel untergeht.“ Das Original-Interview erschien im niederländischen Wochenmagazin Elsevier 2002, Nr 17, S. 52-53, 27. April 2002.

Nuklearer Winter

Im Jahr 2002 schrieb David D. Perlmutter, Professor für Massenkommunikation an der Louisiana State University folgendes in einem Los Angeles Times-Beitrag: „Was wäre für die judenhassende Welt als Vergeltung für Jahrtausende der Massaker gerechter, als ein nuklearer Winter? Oder alle spottenden europäischen Staatsmänner und Friedensaktivisten dazu einzuladen, mit uns in die Öfen zu kommen?“

Die berühmte islamkritische Bloggerin Pamela Geller schrieb in ihrem Blog: „Israel ist von wesentlicher Bedeutung. Und ich bete innig, dass es im gottlosen Falle, dass Teheran oder seine Dschihad-Proxies (Hisbollah, Hamas etc.) Israel nuklear attackieren, sie zurückschlagen mit allem, was sie haben gegen Teheran, Mekka und Medina … Um nicht Europa zu erwähnen. Sie vernichteten alle ihre Juden, aber das war nicht genug. Diese Monster gingen dann dazu über, die nächste Generation von Juden-Mördern zu importieren.“

Doch nicht nur Geller, sondern auch zahlreiche prominente Journalisten und Nachrichtenagenturen haben sich bereits über die Samson-Option geäußert. Im April 1971 interviewte BBC die damalige Ministerpräsidentin Golda Meir und stellte die Frage:

Die gesamte Welt mitreißen?

„Frau Ministerpräsidentin, Sie sagen, dass falls Israel in einem Gefecht Gefahr läuft zu unterliegen, Sie bereit wären, die Region und die gesamte Welt mitzureißen?“ Meir erwiderte: „Ja, genau das ist es, was ich sage.“ Ministerpräsident Begin sammelte Informationen des jüdisch-amerikanischen Spions Jonathan Pollard über einen möglichen Angriff gegen die Sowjetunion.

Auch Ariel Scharon, Moshe Dayan, Yitzhak Shamir, Schimon Peres und viele andere äußerten sich bereits öffentlich über eine Erpressung der Welt mittels Atomwaffen. Im Yom Kippur Krieg 1973 nutzte Golda Meir das israelische Nuklearpotenzial als Druckmittel, um Richard Nixon und Henry Kissinger von Waffenlieferungen an Israel zu überzeugen.

So ließ sie am 07. Oktober auf Druck von Verteidigungsminister Moshe Dayan insgesamt 13 Atomsprengköpfe gefechtsbereit machen, hieß es bis 2013, als ein Video freigegeben wurde, laut dem Meir diesen Vorschlag abgelehnt haben soll.

Im Jahr 2002, bevor die Vereinigten Staaten in den Irak einmarschierten, drohte der damalige Premierminister Ariel Sharon den USA vor möglichen Angriffen auf Israel: „Israel wird reagieren, ist Ihnen das klar?“ Der israelische Verteidigungsanalyst Zeev Schiff erklärte:

„Israel könnte mit einem nuklearen Vergeltungsschlag reagieren, der den Irak als Land beseitigen würde.“ Es wird vermutet, dass Präsident Bush grünes Licht an Sharon gab, Bagdad atomar anzugreifen, vorausgesetzt die Angriffe erfolgten vor der Invasion durch die USA, schrieb die schottische Zeitung Scotsman im Jahr 2002. 

Der ehemalige israelische Außenminister Shimon Peres hat seinerzeit zugegeben, dass Israel seine Atomwaffen in „aussichtslosen Fällen“ einsetzen würde. Im Jahr 1998 wurde Peres mit den Worten zitiert: „Wir haben eine nukleare Option geschaffen, nicht um ein Hiroshima zu bekommen, aber ein Oslo.“

Präemptivschlag gegen den Iran?

Am 14. April 2015 schrieb das US-Magazin Veterans Today, dass Frankreich Uran und einen Kernreaktor bereitstellte, während Deutschland die Entwicklung der israelischen Atomwaffen finanzierte.“ Jerome Corsi, Buchautor und Politikwissenschaftler an der Harvard Universität, schrieb in einem seiner Bücher, „Israels Samson Option“ könne etwa „ein Präemptivschlag gegen den Iran“ sein.

Ein weiterer Befürworter der nuklearen Bedrohung ist oben genannter Louis René Beres. Er empfahl in einem Artikel, Israel solle konventionelle Präventivangriffe gegen feindliche nukleare und nichtnukleare Ziele durchführen.

In der Jewish Press veröffentlichte er im Jahr 2010 einen Beitrag, in dem er sagte, die Samson-Option beziehe sich nur auf Aggressionen, welche die Existenz Israels bedrohen. Im Falle geringer Zerstörungen sei Samson nicht anzunehmen. Im Wesentlichen bedeute die Samson-Option Folgendes: „Wir (Israel) müssen möglicherweise ’sterben‘, aber dieses Mal haben wir die Absicht, nicht allein zu sterben.“

Quellenangaben anzeigen
guardian, youtube, guardian, jewishpress, fas, guardian, latimes, wikispooks, timesofisrael, thetimes, scotsman, fas, veteranstoday, jewishpress

27 Kommentare

  1. and now we proudly present: the extended Samson Option
    Aufgrund der Bedrohung der Samson-Option durch russische SA-21, hat sich das Imperium of ©haos entschieden, die €uropäer direkt der Bedrohung eines nuklearen Enthauptungsschlages Russlands auszusetzen mit der Erweiterung des Arsenals um taktische Bunkerbuster in Ramstein.
    Ob die mit Helldeutschland etwa das meinten?

  2. @Bürgender – John F. Kennedy war der letzte US-Präsident, der Israels Atomprogramm untersuchen ließ, allerdings erfolglos.
    ????

    JFK wurde eine Prüfung der Anlage in Israel verwehrt soweit mir bekannt ist. Erst später gab es unter Nixon dazu ein Treffen mit Golda Meir. Die Amis wurden vorgeführt! Es wurde der oberirdische Bereich der Anlage gezeigt, der als Textilfabrik getarnt war. In Sachen der unterirdischen Anlage
    hat erst Mordechai Vanunu den Beweis geliefert. Was ihm das eingebracht hat ist nachlesbar.

    http://www.theguardian.com/world/2014/jan/15/truth-israels-secret-nuclear-arsenal

    Man sagt, dass Israel eine versteckte Luftwaffenbasis in Aserbaidschan hat, was die dortige Regierung abstreitet. Dort sollen nuklear bewaffnete F-15 Jets stationiert sein.

    Das die BRD GmbH die passenden U-Boote für einen Atomschlag lieferte ist bekannt. Die wurden doch extra wunschgemäß dafür umgerüstet.
    Bezieht man die A-Waffen Israels mit ein, so ist Israel die viertstärkste Militärmach der Welt. Was die an biologischen und chemischen Waffen haben ist unbekannt. Einem Abkommen in Sachen ABC Waffen sind sie nie beigetreten soviel mir bekannt ist.

    Aber vielleicht wird Deutschland bei der Samson-Option verschont, denn wir sind doch die besten Verbündeten Israels

    http://www.welt.de/politik/article1814071/Das-sagte-Kanzlerin-Angela-Merkel-vor-der-Knesset.html

  3. @Bürgender – Nein, soviel ich weiß wurde die Anlage besichtigt unter Nixon und die Amis wurden verarscht. Der unterirische Teil wurde nicht gezeigt, der Oberirdische wurde als Textilfabrik getarnt nach dem Motto : Schau her, wir haben gar keine Atomkraft in Israel.

    Weiß nicht, ob ich den Artikel dazu noch finde. War möglicherweise im Artikel zu Vanunu. den ich vor Jahren hier mal verlinkt habe zum Thema.

    PS: Bei mir kam die Nummer mit den Cookies nur einmal, zugestimmt habe ich nicht, aber ich bin ja nicht im EU Bereich. Cookies habe jeden Abend zum Hobby, ich liebe Kekse!

    @H. J. Weber – Die israelische Rakete trifft zeitgleich in Teheran ein mit der russischen Rakete in Tel Aviv entfernungsbedingt. Hier bei Gegenfrage gibt es keine Zensur bis auf begründete Ausnahmen. Anderenfalls würde ich z.B. hier nicht kommentieren.

  4. @Bürgender – In dem von mir erwähnten Artikel erinnere ich mich, dass später unter Johnson die Sache dann abgeblasen wurde. Fand soeben zu dem Thema auf Suchbegriff diesen und weitere Artikel zum Thema

    http://mondoweiss.net/2015/07/president-inspections-facility

    Und hier der Text, wie die US Inspekteure verarscht wurden :

    Some claim that because Israel knew the schedule of the inspectors‘ visits, it was able to hide the illegal manufacture of nuclear weapons, thereby deceiving the inspectors, by installing temporary false walls and other devices before each inspection

    Nachlesen in full hier:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Negev_Nuclear_Research_Center

    Shalom

  5. tja, da hilft wohl nur ein sehr sehr sehr kurzfristiger Erstschlag um diesen kleinen aber bösartigen Parasiten ad hoc in Schutt und Asche zu legen muß man wohl sein ganzes Habitat verbrennen.

  6. Das ist genau der Grund, warum man solche Irre extrem sanktionieren müsste. Selbst mit dem Feuer zündeln, permanent mit Atombomben drohen, aber anderen, die noch nie einen Krieg begonnen haben, ständig die beabsichtigte Zerstörung Israels vorzuhalten und ihnen durch das Verbieten moderne Technik eine Möglichkeit zur wirtschaftlichen Modernisierung zu versagen. Irre. Leider. Tja das kommt davon wenn man sich selbst immer für etwas Besonderes hält und die Fehler nur bei anderen sucht. Dabei gibt es ein Sprichwort: Man kann nur so schlecht denken, wie man selber ist.

  7. Diese sogenannte Samson-Technik, welche Sie beschreiben, setzt zwingend voraus, dass das Land, dass sich dieser Technik bedient, eine geeignet große Fläche im Verhältnis zur Restwelt abdeckt. Um es kurz zu machen. Das einzige Land, was mittels der Samson-Technik den Rest der Welt in den Abgrund Reisen würde heißt RUSSLAND (Annähernd die Fläche wie USA und Europa zusammen. Die Samson-Technik in Russland angewendet, würde flächendeckend innerhalb von ca. 48 – ca. 72 Stunden den atomaren Winter in der oberen Hälfte der Erdkugel verursachen mit extremen Temperaturen bis zu minus 120 Grad und mehr. Da die Welt jedoch aus gegensätzlich zwei Teilen besteht, würden sukzessive innerhalb von 2 Monaten in der unteren Erdhälfte die Temperaturen (als Ausgleich wenn man so will) empfindlich nach oben steigen. Temperaturen von Plus 70 bis Plus 90 Grad Celsius und Stellenweise mehr würde ein gedeihen von Vegetation praktisch verunmöglichen. So schauts aus.

    mfg O. J.

  8. @Otto J.
    Ich verstehe nicht, was du mit Samson-Technik meinst. Dir ist anscheinend auch nicht klar, dass es nicht ums Überleben, sondern ums Abkratzen geht. Dennoch danke für deine Meinung.

  9. @Bürgender

    Die Ursache, dass Sie meinen Kommentar nicht verstehen, könnte mangelnde Fähigkeit für Sinn erfassendes Lesen sein. Die gute Nachricht dabei: Sie sind nicht allein. Gut 60 % der Deutschen haben Schwierigkeiten, den Inhalt des Gelesenen gemäß der Konnotation des Schreibers auf die Reihe zu bekommen. Abhilfe: Lesen Sie sich zuerst den oben angebotenen Artikel, je nach dem, 2 – 3 mal vollständig durch und nehmen Sie sich anschließend einen weiteren Anlauf, meinen Kommentar (Nr.18) SINN-ERFASSEND zu lesen um schlussendlich aus dem Inhalt Ihre individuellen, hoffentlich validen, Schlüsse zu ziehen. Toi, Toi, Toi, 🙂

  10. Mir fällt die Kinnlade runter! Nur Russland kann die Welt atomar zerstören?
    Die Amis etwa nicht? Einfach mal nachschlagen wer was hat

    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_states_with_nuclear_weapons

    Israel hat A-Bomben als Zuladung unter Kampfjets, U-Boote mit Marschflugkörpern und Raketen, ggf. mit Mehrfachsprengkopf. Erreicht somit in weitem Umkreis jede Hauptstadt eines Landes.
    Einfach mal die Reichweiten der verschiedenen Raketenklassen nachprüfen und die Reichweiten von Kampfjets. –

    https://en.wikipedia.org/wiki/Samson_Option

    https://www.youtube.com/watch?v=qF5px7PsWjw

    Und das hier sollte man gesehen haben und wissen :

    https://www.youtube.com/watch?v=qF5px7PsWjw

    @Bürgender – In obiger BBC Dokumentation wird die Tarnung der
    Anlage als Textilfabrik ebenfalls erwähnt.

  11. @Kaiser Wilhelm

    Ihren Ehrgeiz in Ehren, keine Frage. Wer jedoch stets Andere für sich denken lässt, bzw. sich an das Vordenken Anderer bereits gewöhnt hat und diese Gewohnheit obendrein mit Links von Dritten untermauert, läuft sehr schnell Gefahr, Nichts, als bloße Desinformation zu verbreiten.

    Was bitteschön ist an meinen Ausführungen im Kommentar Nr.18 so schwer zu verstehen. Merke: Wissen schafft Vorsprung. Damit ist jedoch Wissen gemeint welches man sich durch Disziplin und Ausdauer und in eigener Anstrengung hat selbst erarbeiten müssen. Durch gemütliches Fremddenken lassen, dekretiert man sich selbst bloß zum Sklaven. Glauben Sie mir, Kaiser Willhelm: Wer selber denkt hat wahrlich mehr von Leben

    mfg O. J.

  12. Also fassen wir zusammen: Otto denkt sich selbst aus, wie die Welt zu sein hat. Fakten sind egal, da er nicht andere für sich denken lassen möchte. Vielleicht wäre er in einem Philosophie-Forum besser aufgehoben?

    @Kaiser Wilhelm
    Vielen Dank, werde ich mir ansehen.

  13. Das einzige Land das die Welt in eine atomare Wüste verwandeln kann ist Russland.
    GENAU DAS IST MIR AN OBIGEM KOMMENTAR UNVERSTÄNDLICH, bzw. falsch, weil es nicht der machbaren Realität entspricht

    Diese Behauptung führt zu dem Schluss, dass alle anderen es nicht können. DAS IST AN ABSURDITÄT NICHT ZU STEIGERN angesichts des A-Waffen Potenzials gewisser Länder.
    Knopfdruck genügt, die Koordinaten stehen fest. Standen schon fest bevor es GPS gab und die ICBM noch in stationären Silos standen. 400 A-Bomben die fast zeitgleich gezündet werden und aus ist die Maus. Eine richtig fette A-Bombe auf die Hauptstadt eines jeden Landes der Erde genügt erst einmal, wie viele Länder gibt es weltweit? Und die Israelis haben von deutschen Steuerzahlern ein Geschenk bekommen, mit dem man
    sogar Washington D.C. atomar platt machen kann, falls keine Rakete mit genügend Reichweite in Israel vorhanden ist.

    Die Aussage des Samson Projekts verstehe ich so, dass im Ernstfall Israel kollektiven Selbstmord begeht, und dann so viele Goyems wie möglich mitnimmt, am besten die ganze Menschheit. In dem Fall haben sie dann auch das jüngste Gericht aus dem uralten Märchenbuch erfüllt, nämlich die ENDZEITLICHE ENTSCHEIDUNGSSCHLACHT. (Armaggedon)

    Man kann darüber philosophieren wie krank im Schädel jemand ist, der so etwas auch nur ansatzweise andenkt, an den waffentechnischen Möglichkeiten Israels und anderer Länder gibt es nicht zu deuteln.

  14. Ich habe schon verstanden worauf dieser Otto Normalverbraucher hinauswollte und er zeigte auf was sich verändern KÖNNTE nach einer evtl Samson Otion.
    Was er meines Empfinden nicht verstand:
    Es ist denen völlig egal ob die Nordhalbkugel -120 grad hat und die Südhalbkugel +90grad.
    Die Samon-Option besagt: Könnten wir verrecken nehmem wie alle mit …
    Ob er das lesetechnisch aufnehmen kann weiss ich nicht.
    Ich glaube allerdings nicht das Israel in der Lage ist die ganze Welt zu zerstören. Auf jede Hauptstadt ein A-bombe macht noch lange nicht das ganze Land platt. Ok in Luxemburg vielleicht. Aber nicht in Deutschland und erst recht nicht in Ländern mit über einer halben Mio qkm Fläche.
    Fällt in Paris die Bombe, ist das für Marseille noch lange nicht der Tod. Und in Russland schon gar nicht …
    Wie gross ist denn der Wirkungsradius einer modernen A-Bombe Kaiser?
    Auch wenn ich nicht dran an sowas glaube 😉
    Gruss

  15. @Jolex

    Na, wer sagts denn: Bravo ! Sie haben als einer der Wenigen meinen unter NR.18 angebotenen Kommentar der Konnotation entsprechend verstanden und ich glaube, dass es ist Ihnen nicht sonderlich schwer gefallen ist, oder ?

    Noch was, damit Sie nun auch wirklich restlos beruhigt sein können: Selbstverständlich habe ich die Samson-Option begriffen, und auch Israel, mit denen ich im besten Einvernehmen stehe, hat die Samson-Technik / Samson Option bis ins kleinste Detail begriffen und darüber hinaus sogar zum Wohle Israels entschieden, dass die Samson-Option unter keinsten Umständen eine gangbare Option für Israel sein wird und das sogar auch aus den von Ihnen erläuterten Gründen

    mfg, otto J.

  16. Wir sollten dankbar sein mit Israel und USA befreundet zu sein,eine Koalition mit Russland würde uns sicherlich
    schaden.Oder habe ich gerade das hochgepriesene Bier
    zu sehr beansprucht?War wohl ne Flasche zu viel.
    Ich habe keinen Durchblick mehr wer mehr betrunken ist
    als unsere Politkasper die den Putin schon wieder als
    Bomber gegen die (Gemäsigten Rebellen)abstempeln.
    Was sind eigentlich Gemäsigte Rebellen?(HALSABSCHNEIDER)
    Von USA bezahlte Rebellen(Söldner)Sie werden IHR groszügiges
    Gehalt nicht ausgeben können,denn sie sind schon Platt.
    Schade das ich nicht in Ihre Gesichter sehen kann wenn
    Ihre Blüten in Rauch aufgehen.

  17. @jolex – Da sind wir doch wieder bei deinem Thema, dass es gar keine A-Bomben gibt. Deine Napalm Theorie besagt, dass in Japan 300 – 400 Großbomber B29 Napalm abwarfen. Erneut bitte ich dich, doch mal einen Überlebenden der Bombenangriffe in Deutschland zu befragen, wie lange man bei klarem Wetter eine solche Menge von Flugzeugen der damaligen Bauart hörte, und ab wann man sie deutlich sehen sehen konnte, und ab wann man davor gewarnt wurde, weil die vom Radar erfasst wurden auch in Japan. Von der Boeing B29 wurden ab Mitte 44 bis 46 nur 3970 Exemplare gebaut. Und es können in Japan 45 gar keine 300 bis 400 stationiert gewesen sein. Welche B29 Staffeln wo stationiert waren, ihre Anzahl und ihre Napalm Angriffe auf andere japanische Städte, das kannst du nachlesen, das findet sich im Detail und nennt sich Recherche.

    Und noch was, mein lieber @jolex – Über den Wirkungsgrad der verschiedenen A-Bomben habe ich hier damals in dem Artikel zu Hiroshima satt verlinkt.
    Und es gibt diese interaktive Website wo du nur den Ort eingeben musst, die Stärke der Bombe und die Abwurfhöhe. Dann Enter drücken, und du hast das Ergebnis. Auch das Ding habe ich hier früher schon zweimal verlinkt.

    Hier nun noch einmal zum Mitspielen. Millionen Bürger haben schon mitgespielt, sicher unter Eingabe ihres Wohnortes

    http://nuclearsecrecy.com/nukemap/
    Dort in dem Ergebnis hast du dann sämtliche Details über Tote und Verletzte in welchem Umkreis und über die Radioaktivität.

    Die moderne Version 7 der B 61 Bombe hat einen maximalen blast yield von 340 Kilotonnen. Was das bedeutet im Radius könntest du alles erlesen. Schlimm ist, das es viel fettere gibt, deren Stärke wird nicht in Kilotonnen angegeben, sondern in Megatonnen.

    Entfällt aber bei dir, da du die Existenz von A-Waffen anzweifelst. Und stell dir mal vor so eine Bombe fällt auf alle Hauptstädte nur der europäischen Länder. Natürlich ist dann nicht alles platt, natürlich sind dann nicht alle tot. Aber das was dann los ist langt doch um das Chaos uszulösen.
    Um D platt zu machen langen auch 5 viel kleinere Versionen auf die 5 größten Städte. Dann überschneiden sich die Radien und die Strahlung wird heftig.
    Dazu gab es schon vor 40 Jahren Berichte mit entsprechenden Grafiken in den deutschen Leitmedien. Die Amis haben sowas für ihre eigenen Städte alles im Computer als Simulation. Aber lassen wir das Thema und hoffen wir, dass niemand Israel angreift. Dann könnte Samson ggf. nicht nur eine leere Drohnung gewesen sein.

  18. @Kaiser
    Lieber Kaiser
    Glaube ist nicht wissen. Und ich würde mir nie anmassen dir zu unterstellen das du falsch liegst,oder ich richtig. Ich erwähne nur meine Zweifel.
    So detailiert wie von dir oben beschrieben habe ich nie alternativ nachgedacht.
    Ich gebe zu ich glaube evtl deshalb nicht dran weil ich null Angst vor A-Bomben habe. Konventionelle Bomben die mein Haus sprengen und ich dies unter Trümmern erleben müsste, teils zerfetzt oder nur bis zum Tod lebend begraben, machen mir Sorgen.
    Und wenn es mal soweit ist, das Israel angeriffen wird, weil sie nicht mehr tragbar sind für die Welt, dann kann ich mir schon vorstellen das dies nicht von einer Nation passieren wird sondern so ISIS Style mässig.
    Denn in solch Planung wird sicher auch die Samson-Option mit einfliessen.
    Oder ein harter Erstschlag. Israel als militärischer Weltvernichter sehe ich nicht so als Gefahr.

  19. @jolex – Das die Israelis nicht richtig ticken beweist doch, dass sie solche Drohungen aussprechen. Auch Putin hat gemeldet, dass er einen Angriff atomar beantworten würde. Das atomare Gleichgewicht (Balance of Power) hat bisher den 3. Weltkrieg verhindert. Und egal wer als erster auf das rote Knöpfchen drückt, alle anderen werden anschließend ihre Raketen abschießen.

    In der Zeit des damaligen Kalten Krieges hatten die Amis ihre ATOMAR bestückten Bomber permanent in der Luft USAF Strategic Air Command (SAC) auf der Airforce Base Thule / Grönland.

    Und wie oft es zu Pannen kam, das kannst du nachlesen, hier nur ein Beispiel

    https://de.wikipedia.org/wiki/Absturz_einer_B-52_nahe_der_Thule_Air_Base_1968

    Ein US Jet hat auch mal A-Bomben verloren, die man dann nach Jahren fand, soweit ich mich erinnere, ist auch im Internet auffindbar.

    Im Jahre 19561 wäre beinahe ein W39 H-Bombe der Amis explodiert. Die hat 4 Megatonnen blast yield. Auch der Vorfall ist im Detail abrufbar. Dagegen sind die Bomben von 1945 harmlose Sylversterknaller. Und 4 Mt. ist auch nur einer der kleineren Werte die heutzutage machbar sind und sich beim Ami, beim Russsen und beim Chinesen und anderen definitiv im Arsenal befinden.

    Erneut falls nicht bekannt empfehle ich dir diesen Kultfilm

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dr._Seltsam_oder:_Wie_ich_lernte,_die_Bombe_zu_lieben

    Einen schönen Sonntag
    Gruß kw

  20. @Bürgender — Hier in Sachen Samson Option, (oben in in einem Kommentar auch Samson-Technik genannt)

    Golda Meir bestätigt sogar auf ausdrückliche Nachfrage, dass sofern Israel jemals in Gefahr sein sollte, oder auf dem Schlachtfeld besiegt man vorbereitet und Willens ist die Region und die ganze Welt mit untergehen lässt.

    The Meir Affair

    Fact can be stranger than fiction. In an interview with Alan Hart of the BBC, Israeli Prime Minister Golda Meir actually threatened the entire world with nuclear Armageddon. She verified the „Samson Option“ without batting an eye, much less flinching …

    Hart: „I recall the words spoken to me many years ago by Golda Meir, Mother Israel, when she was prime minister. At a point during an interview I did with her for the BBC’s Panorama programme, I interrupted her to ask, “Prime Minister, I want to be sure I understand what you’re saying … You are saying that if Israel was ever in danger of being defeated on the battlefield, it would be prepared to take the region and the whole world down with it?“

    Meir „without the shortest of pauses for reflection, and in the gravel voice that could charm or intimidate American Presidents according to need“ replied: “Yes, that’s exactly what I’m saying.”

    Quelle habe ich oben bereits verlinkt / Obiges ein Textauszug

  21. Ich frage mich warum diese Israelis denken sie seien auserwählt. Warum ziehen sie andere Rassen da mit rein und wenn sie angegriffen werden wollen sie gleich alle auslöschen. Man gönnt wohl anderen ihr Leben nicht. Also mein Gefühl sagt das es nicht mehr lange dauert und es knallt. Was sind eigentlich diese Haarpanlagen. Können diese Anlagen vielleicht Erdbeben erzeugen. Sorry komm bissel vom Thema ab. Diese Zionisten sind krank und falsch.

  22. @Gerechtigkeit – Ja du kommst von Thema ab und bist genau wie diese obskuren Websitebetreiber nicht aktuell. Die HAARP Anlage in Alaska USA ist seit Jahren stiilgelegt und es ist fast alles schon abgebaut. Dieses wissenschaftliche Programm an dem sich die US Streitkräfte beteiligten wurde nicht weiter finanziert. Und um Erzeugung von Erdbeben ging es da auch nicht. Aber macht nix, die Russen und die Chinesen u.a. haben ihre dito Anlagen ggf. noch in Betrieb.
    Und Area 51 ist noch viel länger inaktiv und außer Betrieb. Das ist nachprüfbar und so was nennt sich Recherche. Ich schlage mal vor, wir überlassen diese Themenbereiche gewissen Wesites, welche wegen der -Klicks- ihre Leser mit uralten Meldungen beglücken und beabsichtigt keine Recherche betreiben über den
    aktuellen Ist-Zustand.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.