Gold für Öl: Stößt Indien den Dollar vom Thron?


von

Indien ist offenbar der erste Handelspartner des Iran, der Rohöl von nun an nicht mehr in Dollar, sondern in Gold bezahlen möchte. Dies berichtet ein israelischer Nachrichtendienst sowie iranische Zeitungen. Die Quellen erwarten zudem, dass China dem Beispiel folgen wird.

Indien und China beziehen etwa eine Million Barrel pro Tag bzw. 40 Prozent der gesamten Öl-Exporte des Iran. Durch die Bezahlung mit Gold umgeht Neu-Delhi die von den USA auferlegten Sanktionen gegen die iranische Zentralbank sowie das Öl-Embargo, das seitens der EU gegen Teheran verhängt werden soll.

Wie der israelische Nachrichtendienst DEBKA berichtet, könnte eine Abwertung des Dollar und ein steigender Goldpreis die Folge der Aktion sein. Indien ist nach China der zweitgrößte Handelspartner des Iran und bezieht Rohöl im Wert von 12 Milliarden Dollar jährlich. Angeblich wolle Peking dem Beispiel folgen und seine Geschäfte mit dem Iran künftig ebenfalls in Gold abwickeln, so der Nachrichtendienst.

Indien plant die Transaktionen laut der Quelle künftig über folgende Banken: Die UCO Bank in Kalkutta, in deren Vorstand Vertreter der indischen Regierung und der indischen Zentralbank sitzen, sowie die Halk Bankasi, die siebtgrößte Bank der Türkei. Letztere hatte jedoch kürzlich gegenüber indischen Ölraffinerien erklärt, nicht mehr als „Mittelsmann“ für iranische Ölkäufe zur Verfügung zu stehen. Eine indische Delegation hatte Teheran vergangene Woche besucht, um die sämtliche Optionen in Hinblick auf die jüngsten Sanktionen zu diskutieren. Vereinbart wurde dabei angeblich, Zahlungen teilweise in Yen und in Rupien durchzuführen. Was die Bezahlung in Gold angeht, halte man sich bislang bedeckt.

Teheran sucht alternative Finanzierungsmöglichkeiten, um seine Rohöl-Geschäfte in anderen Währungen als dem Dollar durchzuführen. Laut DEBKA gibt es hierzu laufende Gespräche mit den Regierungen in China und Russland, doch halte man Details dazu bislang streng geheim.

18 Kommentare

  1. Ob die Inder so viel Eier haben? Die USA haben schon aus nichtigeren Gründen Völkermorde begangen 🙂

  2. Ja- dann wird Indien auch bald zu den „Schurkenstaaten“ gehören, denen die USA die Demokratie und die Werte des christlichen Abendlandes mit ihrer Armee bringen wird.
    Da wir es wohl in Guantanamo bald einen Trakt für Indische Terroristen geben.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

  3. Nur dumm für die Amis, dass sie in Indien und China nicht wirklich einmarschieren können. Beide sitzen bereits seit Jahren auf der Bombe.
    Da bleibt ja nur, den Dritten in dem Geschäft vor den Latz zu knallen…natürlich nur im Namen der Demokratie.

  4. indien hat milliarden eier,plus minus mann und frau.gut gesagt? oder?
    euer ronon.ich bin nateurlich auf eurer seite,liebe freunde frag ich
    euch wiso der RON PAUL kanditat der nächsten präsidentenwahl,von
    den meisten medien totgeschwiegen werden.in deutschland ist kaum was
    bekannt von seiner forderung endlich,die FED abzuschaffen,geschweige
    alle kriege zu beenden.nein geschweige hat man ein imbargo gegen
    iran verhänkt,öl nach europa zu importieren.wen betrifft das eigentlich.natürlich uns selbst,wer ist eigentlich unser wahrer feind?

  5. Was bedeutet das für die USA?
    Bis jetzt hat die USA jeden platt gemacht, der sich von der Abrechnung -Öl in Dollar -verabschieden wollte.
    Doch gegen diese großen Brocken wird er machtlos sein- daran könnte er sich verschlucken.
    Was bleibt? Gute Mine zum bösen Spiel.Wenn die das wollen, werden sie nichts dagegen tun können. Das gäbe eine „ZEITENWENDE“ für die USA.

  6. ZEITENWENDE währe eine möglichkeit,aber mit wem?ich hatte der linken
    partei einen positiefen aspeckt abgerungen,nach den etlichen intervius
    von sarah wagenknecht die sehr gute argumente brachte,die diese
    jetzige politik als bankenpolitik verabscheut.das mag schon stimmen,
    aber als ich hörte das sie mit lafontaine liiert ist,ist sie für mich
    auch nur eine machtgeile (HURE).sie hat damit ihre glaubwürdigkeit
    für mich verlohren.sie hat sich selber abgeschossen des schnöden
    mammon zu liebe.oder glaubt irgendwehr das es liebe ist?wohl kaum
    das war der dümmste schritt die die linke je gemacht hat.scheinbahr
    sind sie genauso dumm wie alle parteien.AMEN

  7. Das ist einer der Gründe, warum die USA jetzt wieder einen Versuch starten, die Regierung Putins mit Hilfe von Faschisten-Parteien zu destabilisieren – die Russen haben mittlerweile zu viel Einfluss auf den Dollar. Als ich klein war, habe ich den Umbruch in der Währung und der Moral miterlebt – dieser Versuch, Russland zu verknechten, ist den Amis nahezu gelungen, fast der ganze Handel (auch in den kleinen Läden) wurde in Dollar abgewickelt (war sicherer, als der Rubel) und die Drecksideologie der Amis wurde übernommen. Dann kam Putin, hat die Bezahlung ausschließlich in Rubel angeordnet und die Preisauszeichnung und Bezahlung in Dollar eingeschränkt (so gegen 2002-2004). Der Rubel hat sich mit der Zeit erholt – dann haben die Russen die ganze Dollarmasse den USA zurückgegeben, woraufhin der Dollar so ziemlich abgestürzt ist und auch in Europa die Krise auslöste – die Banken (die Lehmann Brüder etc.) spielen dabei eine relativ kleine Rolle und wurden als Ausrede genutzt, um die wirklichen Gründe nicht zu nennen. Inder (ehem. britische Kolonie übrigens), Russen und Chinesen versuchen jetzt, den Rest der Dollarseuche zu beseitigen, um den Wohlstand ihrer Länder auf einer fairen Handelsbasis zu etablieren. Ich finde es gut. Ein Land, was gerade einmal 336 Jahre alt ist, ist nach wie vor ein wilder Westen, welcher versucht, die restliche Welt wirtschaftlich zu versklaven – IST DAS ÜBERHAUPT VERTRETBAR?! Weg mit Dollar – lasst uns in Gold handeln.

  8. das problem ist,wer hat wirklich gold um damit zu handeln für seine
    eigenen probleme,keiner hat mehr als seinen ehering.
    deine 236 jahre sind natürlich schwachsinn,die ältesten schriften
    auf tontafeln sind von den sumerern,sie sagen“lasst uns einen menschen
    erschaffen nach unseren ebenbild.die anunaki sind in diesen schriften
    deutlich ausgeprägt.ist es das missing link ?
    warum siet man nichts von den grösten skeletten in den medien?
    du brauchts nur grösste skelette auf you tube einzugeben
    würde mich freuen mir in den a–ch zu treten.wenn ich falsch liege
    euer ronon

  9. Die USA Indien mit Krieg drohen… So, so. Microsoft und Co. werden sich freuen, die kommen nämlich ohne die Produktionsstätten in Bangalore nicht aus. Und Apple produziert doch auch irgendwie in China? Aber niemand war in gleicher Weise vom Iran abhängig. Hier deuten sich Allianzen an, die klar sagen, dass sie die Faxen dicke haben von der imperialen Politik der Nato-Staaten. Unser Säbelgerassel wird uns allen noch schwer auf die Füße fallen. Außer uns Menschen gibt es keine einzige Tierart, die sich selber ausrotten würde. Vielleicht sollten wir’s wirklich einfach tun, dann herrscht wieder Frieden auf dem Planeten. Oder uns endlich Hirnmasse zulegen. Von wegen intelligente Lebensform.

  10. @Ronon:
    Sarah Wagenknecht verdient einiges mehr als Oskar Lafontaine. Also müsste dann logischerweise er mit ihr wegen des Geldes zusammen sein, wenn es nicht Liebe ist…oder?

  11. Ist aber auch bestimmt sehr frustrierend für die Amis. Ihre Drohnen werden entführt, nachgebaut und hoffentlich zurückgeschickt. Schön zu hören, dass man mal was unternimmt ohne es an die große Glocke zu hängen. Die Amis sind bestimmt unterwegs um rauszukriegen was da gegen sie abgeht. Langsam aber sicher werden den Amis und dem Westen die Felle davon schwimmen wenn die den Dreh raus haben wie schön die Welt ohne Dollar ist.

  12. Der Dollar ist schon lange nichts mehr Wert. Wenn eine Seifenblase platzt ist nur noch die Hülle da als Tropfen wahrnehmbar.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.