Schon mal gehört?
Warum ist der schiefe Turm von Pisa schief?


von

Bereits kurz nach dem Baubeginn im Jahr 1173 neigte sich der Turm von Pisa Richtung Südosten. Der Bau wurde eingestellt und erst 100 Jahre später fortgesetzt. Nach vier weiteren Etagen ruhten die Bauarbeiten erneut für knapp 100 Jahre. Erst im Jahr 1372 war das Gebäude fertiggestellt. Der Grund für die Schieflage war der lehmige Untergrund, auf dem der (schiefe) Turm von Pisa erbaut wurde. Dieser verformte sich durch das Gewicht des Turms.

2 Kommentare

  1. Die Italiener haben das Rad der Zeit schon ein ganzes Stück weit zurückgedreht. Um ganze 45 cm wurde er wieder aufgerichtet.

    Jetzt fragen sie sich allerdings in Pisa, wie weit sie das Spiel noch treiben können, ohne dass der Turm sein charakteristisches Merkmal verliert…

  2. Man hat ja auch die zerstörte Dresdner Kirche wieder aufgebaut, aus den vorhandenen Ruinen.
    Obwohl die Zerstörungen 45 Jahre lang das charakteristische Merkmal waren.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.