Schon mal gehört?
Die Schlangeninsel in Brasilien


von

Auf der Schlangeninsel in Brasilien leben 4.000 Giftschlangen. Die Regierung hat den privaten Zugang zur der paradiesisch wirkenden Insel darum verboten.

Die brasilianische Schlangeninsel befindet sich rund 30 Kilometer von Sao Paolo entfernt. Dort leben etwa 4.000 Giftschlangen, von denen viele einen Menschen mit ihrem Biss sofort töten könnten.

Brasiliens Regierung hat den privaten Zugang zur Insel deshalb verboten, lediglich zu wissenschaftlichen Zwecken ist eine Reise auf die paradiesisch anmutende Todesinsel erlaubt.

Dennoch machen sich immer wieder Wilderer auf den Weg dorthin, um seltene Giftschlangen einzufangen und diese zu hohen Preisen auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen.

1 Kommentar

  1. Gemeint ist hier wohl das etwa 40 ha kleine Felsen Iland namens Queimada Grande vor der Küstenstadt Peruibe, genannt auch Ilha das Cobras – also Schlageninsel.

    Wissenschaftlich gibt es dort etwa eine Population von etwa 1000 Giftschlangen. Mit der Einführung von GPS für die Schifffahrt gibt es dort auch keinen Leuchtturmwärter mehr. Ansonsten ist die Insel wenig einladend.

    Der Rest ist Mythos der Sensationspresse !

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.