An diesem Tag
14.11.1914: Osmanisches Reich erklärt den heiligen Krieg


von

Am 14. November 1914 erklärte das Osmanische Reich England, Frankreich, Russland, Serbien und Montenegro den heiligen Krieg. Dies erfolgte rund zwei Wochen nach den ersten Kampfhandlungen der Türken im Ersten Weltkrieg.

Osmanisches Reich heiliger Krieg
Osmanisches Reich heiliger Krieg, Bild: Gegenfrage.com

An diesem Tag im Jahr 1914 erklärte der religiöse Führer Scheich al-Islam in Konstantinopel, Hauptstadt des Osmanischen Reiches, im Namen der osmanischen Regierung den heiligen Krieg. Er forderte seine Anhänger auf, gegen England, Frankreich, Russland, Serbien und Montenegro in den Krieg zu ziehen.

Als der Große Krieg im Sommer 1914 ausbrach geriet das Osmanische Reich ins Stocken und verlor mit der Niederlage im Ersten Balkankrieg zwei Jahre zuvor viel von seinem einst beträchtlichen Gebiet in Europa.

Die osmanischen Führer – Mitglieder des Komitees für Einheit und Fortschritt (CUP), die gemeinsam als „Junge Türken“ bezeichnet wurden – versuchten, sich mit einer der großen europäischen Mächte zu verbünden, um sich vor künftigen Verlusten zu schützen.

Osmanisches Reich im Ersten Weltkrieg

Obwohl Deutschland und die Türkei am 02. August ein geheimes militärisches Bündnis schlossen, nahmen die Türken erst einige Monate später offiziell am Ersten Weltkrieg teil. Am 29. Oktober sperrte die osmanische Marine gemeinsam mit zwei deutschen Schiffen (Goeben und Breslau) die russischen Häfen im Schwarzen Meer. Dies war der Beginn der Teilnahme des Osmanischen Reichs am Ersten Weltkrieg.

Die Erklärung des Scheichs bezüglich des heiligen Kriegs, der zwei Wochen später erfolgte, forderte Muslime auf der ganzen Welt auf, sich zu erheben und das Osmanische Reich als Beschützer des Islam gegen seine Feinde zu verteidigen.

„Von denen, die zum Glück und zum Heil der Gläubigen in den Dschihad gehen“, hieß es in der Erklärung. „Das Los derer, die am Leben bleiben, ist Glückseligkeit. Und diejenigen, die in die nächste Welt ziehen, sind Märtyrer. In Übereinstimmung mit Gottes schöner Verheißung werden diejenigen, die ihr Leben opfern, um der Wahrheit ihr Leben zu geben, Ehre in dieser Welt haben, und ihr letzter Zweck ist das Paradies.“

Quellenangaben anzeigen
history

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.