USA gegründet vor 239 Jahren, davon 222 im Krieg (93%)


Militär/USA

Seit der Staatsgründung der USA vor 239 Jahren verging kein Jahrzehnt ohne eine kriegerische Auseinandersetzung mit einem anderen Land. Insgesamt 222 Jahre bzw. 93 Prozent des gesamten Zeitraums befanden sich die Vereinigten Staaten im Krieg.

Pentagon, Bild: Wikipedia, Autor: Mariordo Camila Ferreira & Mario Duran, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Pentagon,Autor: Mariordo Camila Ferreira & Mario Duran, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Seit der Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika im Jahr 1776 sind 239 Jahre vergangen. Davon befanden sie sich 222 Jahre, also 93 Prozent der Zeit, im Krieg mit anderen Ländern.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Mit anderen Worten gab es im gesamten Zeitraum zusammengerechnet nur 17 Kalenderjahre, in denen die USA keinen Krieg führten. Um dies in Perspektive zu setzen: Alle US-Präsidenten führten während ihrer Amtszeit mindestens einen Krieg. Es verging seit 1776 kein einziges Jahrzehnt, in dem die USA keinen Krieg führten. Der längste friedliche Zeitraum seit der Unabhängigkeitserklärung der USA waren fünf Jahre während der Weltwirtschaftskrise (1935-1940), was danach folgte ist traurige Geschichte.

Aktuell befinden sich die USA laut einem Statement des Weißen Hauses gleich in 14 Ländern auf einmal in kriegerischen Auseinandersetzungen: Afghanistan, Irak, Syrien, Somalia, Jemen, Kuba, Niger, Tschad, Uganda, Ägypten, Jordanien, Kosovo, Zentralafrikanische Republik und Tunesien. Hier ein Artikel mit einigen Details über die Kriege der USA: Klick.

Tags:

21 Comments

  1. Die dort lenenden Menschen sind daher allesamt kriegsgeprägt und kennen auch nichts anderes. Die Bevölkerung muss sich jetzt dagegen auflehenen, wie in Lybien, Ägypten oder der Ukraine und alle Regierungsmitarbeiter vor ein neu zusammengesetztes Gericht stellen. Die ganz besonderen Fälle, wie Bush, Kerry, Obama und Konsorten sind ohne jegliche Rechtsbeihilfe dirket für ein Leben lang in Guatanamo wegzusperren, wo sie alle zumindest wöchentlich rektal penetriert werden dürfen. Zudem sollte es Touristen möglich sein, diese Kriegstrieber in Guatanamo zu besuchen, wie in einem Zoo und mit dort zu erwerbendem Nahrungsmitteln zu füttern.

  2. Kapitalismus gescheitert / Grundversorgung kommt

    Wenn man ein neues System will muß man das alte System loslassen. Laßt das alte System los und stellt die Bücher in die Bibliothek in das Regal für gescheiterte Wirtschaftswissenschaften. Vielleicht werden die Bücher in der Schiffs-Bibliothek der Enterprise im 24. Jahrhundert der Ausleih-Renner als Nachtlektüre auf welchem Irrweg die Menschen im 21. Jahrhundert waren.

    https://aufgewachter.wordpress.com/2014/02/20/kapitalismus-gescheitert-grundversorgung-kommt/

  3. Vergeßt nicht die Kriege gegen Deutschland und Japan; oder haben wir einen Friedensvertrag? Das alleine sind schon wieder 70 Jahre ohne Frieden. Die USA bestehen nur aus europäischen Flüchtlingen; aus welchem Grund auch immer. Daher können sie, wie es sich bestätigt, nur verbrecherisch existieren. Jetzt denkt darüber nach, was auf uns zukommt – die vielen Bereicherer, die ihre Seele sonstwo gelassen haben!

  4. Information an @Alle hier:

    Wie ich soeben erfahren habe, kommentiert aktuell bei Kopp ein Blogger unter dem Nick Kaiser Wilhelm.

    Der Vogel bin NICHT ich !!!

    Leute die sich Nicks anderer Blogger aneignen, sind das allerletzte Pack.

    Ich habe nicht vor bei Kopp zu kommentieren. Sollte sich da was ändern, dann unter einem anderen Nick, und den würde ich hier einstellen, damit Klarheit besteht.

    Gruß
    kw

  5. hatte mich schon gewundert ! ist mir hier allerdings auch schon so ergangen – das allerletzte , volle Zustimmung ! Gruß

  6. Eine Bitte an die Redaktion: Bitte stellen Sie eine Liste der Kriege in Bezug zu einer Zeitachse zur Verfügung, oder stellen sie bitte einen Link mit dern Daten bereit. Danke!

  7. Nun ist es ja nicht gerade etwas neues, doch der Mensch schlechthin ist eher gewalttätig veranlagt und macht in vielerlei Ausstattung diese Agressivität zu mindern.

    Sei es durch Gesang, Gebet, Meditation, und noch so ein paar Aktivitäten. Ich vergesse aber auch nicht, dass das Hippytum aus jener Ecke der Welt kommt. Leider aber wird mit dem Import von Menschen aus aller Ecken der Welt auch jene Staffel mit integriert die Gewaltbereitschaft ganz vorne auf ihren Bannern tragen.

    Aber, es sind ja nicht nur diese Damen und Herren dort, es sind auch die Höflinge welche ihnen zudienen. Also, die gesamte Welt.

    Und da lässt es sich nicht vermeiden als Destinär der Waren-, Dienstleistungs- und Informationsflüsse eben auch die an sie delegierten Verantwortungen auszuleben.

    Heisst, diese Kriege zu führen welche andere durch Outsourcing an sie weitergeleitet haben. Und ganz klar, sie übernehmen sie vielfach.

    Ob es gut ist oder nicht, dies lasse ich andere werten. Auf jeden Fall ist es doch so, dass wie China nebst anderen den Umweltdreck produziert, weil es andere ablehnen ihn bei sich zu machen, ist die Kontamination nicht aus der Welt. Somit kommt eben das kontaminierte Zeug per Wasser und Luft schlussendlich auch wieder bei uns an. Damit hatte Martin Luther King jr. Recht als er einmal bemerkte dass alles miteinander zusammenhänge und selbst ein Schmetterlingsflügel in der Lage sei das Universum zu bewegen.

    Nur, dieses edle Insekt tut vieles im Gegensatz zu uns nicht bewusst.

    Was bewusst an Macht ausgelebt wird, an Machenschaften betrieben werden und an Umweltfrevel hinterlassen wird, das ist bemerkenswerte Ignoranz eines „Allwissenden“. Nicht nur einer bestimmten Nation angeheftet, sondern allen welche mitmachen. Es bleibt nicht zu vergessen, dass Nationen aus Menschen bestehen.

    Wo also soll angesetzt werden?
    Beim Menschen?
    Na dann ist ja bereits einmal etwas geklärt.

    Suchen welche einen anderen Planeten, dann machen sie vermutlich dort genau das selbe wie es hier gemacht wurde. Pofitieren ohne viel zu geben. Und wenn, dann kostet es materiell etwas doch etwas sehr persönliches wie Verständnis, Liebe, und Wertschätzung des Lebens anderer. Dies wurde von den „Grossen“ meist nur gegenüber sich selbst ausgelebt.

    Wird es dann eng, dann stehen sie an und offerieren Geld. Etwas dass eigentlich keinen Wert durch sich selbst enthält, sondern durch das was durch es an gutem bewirkte.

    Hat es dies?
    Warum also ist dieser Staatenbund die mächtigste Kriegsmaschinerie der Welt?

  8. Ich will hier mal einen grundsätzlichen Zusammenhang anklingen lassen:
    Zweck von Politik kann es nur sein, den Staatsapparat zu erobern, um mit der Arbeitsgesellschaft, die seit nunmehr bereits über 30 Jahren (wie alle Empirik zeigt) an ihre absolute innere Schranke (Marx) gelangt ist, weiterzumachen. Wie Carl von Clausewitz schon wusste, ist „Krieg nur die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln“. Denn Politik ist ihrem Wesen nach Gewalt. Und so gilt logisch auch umgekehrt: „Politik ist nur die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln“. Deshalb sind Kriege ständige Begleiter des normalen Kapitalismus. Politiker sind also Krieger, die nur momentan die schweren Waffen so aus der Hand gelegt haben, um sie natürlich jederzeit wieder aufnehmen zu können! Den internationalen Machteliten ist das vollkommen bewusst. Auf ihren jährlichen Treffen, deren eines sie Münchner Sicherheitskonferenz nennen, schwören sie sich gegenseitig darauf ein, dieses Monstersystem Kapitalismus (sie nennen es Marktwirtschaft) mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Gewaltmitteln am Leben halten zu wollen. Bereits 2006 sagte dort die deutsche Kanzlerin: >Die zentrale außenpolitische Zielsetzung lautet, Politik und Handeln anderer Nationen so zu beeinflussen, dass damit den Interessen und Werten der eigenen Nation gedient ist. Die zur Verfügung stehenden Mittel reichen von freundlichen Worten bis zu Marschflugkörpern.< Noch Fragen? Politik ist also Bestandteil des Problems und kann keinerlei Lösung schaffen, sondern immer nur Probleme verschärfen. Politik geht also immer mit ihrer normalen Tendenz zum Krieg schwanger. Egal, welche der politischen Kampfgruppen (alle Parteien) man wählt.

  9. Naja NORMALERWEISE sollte die US Wirtschaft schon lange den totalen Kollaps erleiden ABER seit dem Gelddrucken legal ist ( Federal Reserve Bank ) Wird von den Banken Geld ausgehändigt das Quasi nicht existiert :/ heißt es kommen aber Zinsen rein die es gibt 😀
    wenn man dazu Krieg treibt um die Wirschaft anzukurbeln und nebenbei z.b die Goldmärkte manipuliert und versucht stück für stück die EU zu schwächen dann wird das wohl sehr lange dauern 🙂
    Ich hab die Rechtschreibung drauf also gönn ich´s mir wie ein poppler zu schreiben schönen Tag noch 🙂

  10. nun, von fast der Gründung bis 1890 gab es in der USA die Indianerkriege. Dann zählte man auf dies so 90 Jahre alle Krieg hinzu, welche zwischendurch mal waren. Albern. Wenn man richtig zählt kommt man, wenn man die Monate, welch man ein Krieg nur dauerte auf ein Jahr aufrundet, auf 113 Jahre.

  11. Kleine Ergänzung : Das US Marine Corps (USMC) in Service seit 1775 war aktiv bei folgenden Einsätzen ab Gründung.

    American Revolutionary War
    Quasi-War
    First Barbary War
    War of 1812
    Second Barbary War
    West Indies Anti-Piracy Operations
    Seminole Wars
    African Anti-Slavery Operations
    Aegean Sea Anti-Piracy Operations
    First Sumatran expedition
    Second Sumatran expedition
    United States exploring expedition
    Capture of Monterey
    Mexican–American War
    Bombardment of Greytown
    Battle of Ty-ho Bay
    First Fiji expedition
    Second Opium War
    Second Fiji expedition
    Paraguay expedition
    Reform War
    John Brown’s raid
    American Civil War
    Bombardment of Qui Nhon
    Shimonoseki Campaign
    Formosa expedition
    United States expedition to Korea
    Egyptian Expedition (1882)
    Bering Sea Anti-Poaching Operations
    Kingdom of Hawaii overthrowal
    Second Samoan Civil War
    Banana Wars
    Spanish–American War
    Second Occupation of Cuba
    Border War
    Negro Rebellion
    Occupation of Nicaragua
    Occupation of Haiti
    Occupation of the Dominican Republic (1916)
    Sugar Intervention
    Philippine–American War
    Boxer Rebellion
    World War I
    Russian Civil War
    World War II
    Korean War
    Vietnam War
    1958 Lebanon Crisis
    Occupation of the Dominican Republic (1965)
    Iranian Hostage Rescue
    Multinational Force in Lebanon Invasion of Grenada
    1986 bombing of Libya
    Tanker War
    Earnest Will
    Prime Chance
    Eager Glacier
    Nimble Archer
    Praying Mantis
    Invasion of Panama
    Persian Gulf War
    Somali Civil War
    Iraqi no-fly zones
    Bosnian War
    Kosovo War
    International Force for East Timor
    Operation Enduring Freedom
    Afghanistan
    Philippines
    Horn of Africa
    Pankisi Gorge
    Trans Sahara
    Caribbean and Central America
    Iraq War
    Pakistan-United States skirmishes
    Operation Odyssey Dawn
    2014 Intervention against ISIL
    Operation Inherent Resolve
    War in Afghanistan (2015–present)

    Also nix mit NUR Indianerkriege bis 1890. Auf Grund dieser Einsätze wurde die Außenpolitik der USA von je her als Kononenboot-Politik bezeichnet.

    Über jeden der obigen Einsätze kann man im Detail nachlesen

  12. Die USA sind das Krebsgeschwür am Arsch der Welt.

    Das mögen sie aber nicht hören.

    MfG grillbert aus Hamburg

  13. Nur kann man Krebs am Arsch Heilen?Ich glaube nicht,sonst
    währe es Hoffähig.(Das mögen sie aber nicht hören)
    Sie werden nicht auf(hören)Die Welt zu Vergiften im Glauben
    an Die Weltherrschaft.Sie werden Scheitern wie ROM im
    Untergang der Geschichte.Diese ganzen Basen welsche
    die USA auf der Welt geschaffen hat,sind im Grunde Ihr
    Genickbruch.Man wird sie davonjagen und den Stiefel
    Ihrer Ehemaligen Freunde Spüren.Sowar mir Gott Helfe.

  14. Und wieviele dieser Kriege dieser Auflistung hat die USA selbst initiiert? Und wieviele von denen war die USA als Teil der UNO beteiligt und nicht selbst-initiiert? (Das letztere beinhaltet übrigens den 1. und den 2. Weltkrieg)!

  15. @Peter
    Ich würde sagen, zumindest die Konflikte auf eigenem Territorium waren nicht selbst initiiert. Die UNO gibt es erst seit Oktober 1945.

  16. Nun, den Friedensnobelpreis bekommt man nicht einfach geschenkt. Da muß man schon was dafür tun. Bestenfalls gleich 14-fach.

  17. mich würde interessieren wann die US Incorporated ( ein Konzern) gegründet wurde als Vollzugsorgan für den Staat usa und warum bis heute immer noch die Incorporatd diesen Staat führt und managed?

  18. @DreiH

    Tja, da schlage ich dir mal vor bei Google in den Suchbalken
    einzutragen: US Incorporated

    Auf der Trefferseite findest du sicher was zu dem Begriff, ebenso wie zu den Unincorporated territories of the United States.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen