Obama: USA gegen 14 Länder im Krieg


Militär/USA

Laut einem halbjährlich erscheinenden Bericht des US-Präsidenten befinden sich die Truppen der Vereinigten Staaten derzeit in 14 Ländern im Kampfeinsatz. Zusammengerechnet sind alle Militärbasen der USA flächenmäßig etwa so groß wie Italien.

USA-Soldaten

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Friedensaktivisten und Kriegsgegnern wird häufig vorgeworfen, dass sie in Bezug auf das Ausmaß der US-Militäraktionen im Ausland stark zum Übertreiben neigen. Zurecht?

Sehen wir doch einmal direkt auf der Website des Weißen Hauses nach. Präsident und Friedensnobelpreisträger Barack Obama ist im Zuge des War Powers Resolution Public Law 93-148 dazu verpflichtet, zweimal jährlich über laufende US-Militäraktionen im Ausland zu berichten. Im Dezember war es wieder soweit. Laut dem Bericht sind die US-Streitkräfte derzeit in sage und schreibe 14 Ländern im Kampfeinsatz. 

Die aktuellen Kriege der USA werden geführt in Afghanistan, Irak, Syrien, Somalia, Jemen, Kuba, Niger, Tschad, Uganda, Ägypten, Jordanien, Kosovo, Zentralafrikanische Republik und Tunesien. Insgesamt werden sich die Militärausgaben für 2015 voraussichtlich auf rund 585 Milliarden Dollar belaufen. Rechnet man alle Militärausgaben der USA zusammen, kommt man auf eine Summe von etwa 1 Billion Dollar.

Insgesamt entspricht das Militärbudget der USA dem von China, Russland, Großbritannien, Frankreich, Japan, Indien, Saudi-Arabien, Deutschland, Brasilien, Italien, Südkorea, Australien und Kanada zusammengerechnet (lt. Zahlen von 2012).

Das Pentagon betreibt weltweit mehr als 550.000 Anlagen in über 5.000 Militärbasen auf 28 Millionen Hektar, was fast der Fläche Italiens entspricht. Zwischen 700 und 1000 US-Militärbasen befinden sich in eroberten und alliierten Ländern.

Lesen Sie selbst nach, hier Obamas Bericht:

Bild: Spc. James P. Hunt (on duty), defense.gov, Lizenz: Gemeinfrei


+++ Kostenloses Testmastering +++
>> Mastering-Studio aus Berlin <<

14 Comments

  1. Bei dieser Aufzählung der Länder, die sich die Unverschämtheit erlauben gegen die USA Krieg zu führen, fehlen noch zu mindest zwei – Ukraine – Russland.

  2. In den mainstream-Medien wird ja bis zum Erbrechen behauptet, Russland wäre eine Gefahr für die Welt.
    Es kann doch nur so sein, dass Deutschland völlig unterwandert und gekauft ist. Sonst müsste doch bei diesen Fakten eine sofortige Distanzierung stattfinden.
    Dazu kommen die TTip Knebelvertäge. Kein Politiker, der es gut mit seinem Volk meint, würde auch nur in Erwähgung ziehen, diesen Mist zu unterschreiben. Wir werden verraten!

  3. Diese AMI-Elite Barack Obama ,Kerry ,Hil. Clinten Und so weiter sind die schlimmsten Terroristen auf diesem Planeten und sie gehören vor das Tribunal
    Gericht . Jagt sie in die Hölle !!!!!

  4. Wir haben Millionen von Flüchtlingen auf dieser Welt und diese Elite macht einfach weiter. Sie wollen die Neue Weltordnung und wir sollen ihnen dann als Sklaven dienen. Man kann nur hoffen, dass dies nie in Erfüllung geht. Der Grössenwahn dieser Elite in USA ist einfach eine schreckliche Krankheit – man nennt dies eigentlich Schizophren und ja, sie gehören in die Psychiatrie oder wie oben von Brigitte Müller erwähnt vor das Tribunal und lebenslänglich hinter Gitter.

  5. https://www.contra-magazin.com/2016/05/schreckensherrscher-usa/

    Das passt auch zum Thema – Eine Liste der Länder in denen die Amis durch gezielte Aktionen Regierungen gestürzt haben

    http://www.globalresearch.ca/overthrowing-other-peoples-governments-the-master-list-of-u-s-regime-changes/5400829

    Unterhalb des Artikels die Frage, warum es in Washington D.C. nie einen Putschversuch geben wird, mit der Antwort : Weil es dort keine U.S. Botschaft gibt!

    Und hier noch Info der Gebiete, welche die USA so nebenher kassiert haben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kolonien_und_Protektorate_der_Vereinigten_Staaten

    Hier auch noch eine Aufstellung, die aber weitgehend bekannt sein dürfte

    http://lichtinsdunkel.blogspot.com/2008/10/die-kriege-der-usa.html

    Und hier noch mal die Liste der Einsätze des 1775 aufgestellten
    U.S. Marine Corps, die alle im Detail nachlesbar sind.

    American Revolutionary War
    Quasi-War
    First Barbary War
    War of 1812
    Second Barbary War
    West Indies Anti-Piracy Operations
    Seminole Wars
    African Anti-Slavery Operations
    Aegean Sea Anti-Piracy Operations
    First Sumatran expedition
    Second Sumatran expedition
    United States exploring expedition
    Capture of Monterey
    Mexican–American War
    Bombardment of Greytown
    Battle of Ty-ho Bay
    First Fiji expedition
    Second Opium War
    Second Fiji expedition
    Paraguay expedition
    Reform War
    John Brown’s raid
    American Civil War
    Bombardment of Qui Nhon
    Shimonoseki Campaign
    Formosa expedition
    United States expedition to Korea
    Egyptian Expedition (1882)
    Bering Sea Anti-Poaching Operations
    Kingdom of Hawaii overthrowal
    Second Samoan Civil War
    Banana Wars
    Spanish–American War
    Second Occupation of Cuba
    Border War
    Negro Rebellion
    Occupation of Nicaragua
    Occupation of Haiti
    Occupation of the Dominican Republic (1916)
    Sugar Intervention
    Philippine–American War
    Boxer Rebellion
    World War I
    Russian Civil War
    World War II
    Korean War
    Vietnam War
    1958 Lebanon Crisis
    Occupation of the Dominican Republic (1965)
    Iranian Hostage Rescue
    Multinational Force in Lebanon Invasion of Grenada
    1986 bombing of Libya
    Tanker War
    Earnest Will
    Prime Chance
    Eager Glacier
    Nimble Archer
    Praying Mantis
    Invasion of Panama
    Persian Gulf War
    Somali Civil War
    Iraqi no-fly zones
    Bosnian War
    Kosovo War
    International Force for East Timor
    Operation Enduring Freedom
    Afghanistan
    Philippines
    Horn of Africa
    Pankisi Gorge
    Trans Sahara
    Caribbean and Central America
    Iraq War
    Pakistan-United States skirmishes
    Operation Odyssey Dawn
    2014 Intervention against ISIL
    Operation Inherent Resolve
    War in Afghanistan (2015–present)

  6. @ kw
    Die Auflistungen der US-Überfälle in den Links sind nicht vollständig. Eine, auch für das Verständnis der heutigen russischen Reaktionen, wichtige Intervention ist nicht gelistet.
    Am 9.März 1918 überfielen 140000 Engländer Murmansk und ihnen folgten bis 1921 weitere alliierte Truppen, darunter 8000 Amerikaner. Bis 1921 waren es über 900 000 Mann.
    DAS GESCHAH OHNE KRIEGSERKLÄRUNG.
    Das ist perfide genug, aber sie setzten noch einen drauf. Das gesamte Land wurde auf den Generalstabskarten in alliierte Sektoren aufgeteilt (wie in Afrika die Kolonien).
    Die russische Elite hat das nicht vergessen. Im Westen ist diese Schandtat erfolgreich verschwiegen worden. Ich habe einige Offiziere der DDR getroffen, die das wussten. Das Fußvolk wusste es auch nicht.
    Nachzulesen in „Die Kehrseite der USA“ von L.L.Matthias rororo, mit umfangreichem Quellennachweis.

    MfG. grillbert aus Hamburg.

  7. @ hingucker
    Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen !
    Wir werden von korrupten Politikern regiert, denen Hochverrat keine Probleme bereitet.
    Meine Forderung : Sofortiger Austritt aus der NATO (EU).
    Auf Distanz zu den USA gehen und Ausweisung sämtlicher alliierten Truppen mit ihrem Militärmüll.
    MfG. grillbert aus Hamburg.

  8. Tja mein lieber @grillbert, die Aktion in Murmansk OHNE KRIEGSERKLÄRUNG durch DIE BRITEN taucht bei den Amis nicht auf als Kriegshandlung in deren Liste der Kriege auf, auch wenn da später dann US Soldaten und andere Soldaten als Allierte hinzukamen..

    Da das U.S, Marine Corps nicht beteiligt war, taucht es logischerwese in deren Auflistung ihrer Aktionen auch nicht auf.

    https://en.wikipedia.org/wiki/North_Russia_Intervention
    .
    Hier noch was dazu mit altem Film:

    http://www.criticalenquiry.org/history/polarbear.shtml

    Publikationen darüber sind reichlich zu finden, hier z.B.: pdf download

    https://ia801401.us.archive.org/18/items/armyevacuationof00greauoft/armyevacuationof00greauoft.pdf
    ..
    Gruß kw

    PS: Deine obigen Forderungen sind Wunschträume. Die BRD ist kein souveräner Staat.

  9. @ kw.
    Die Briten nennen das nicht Krieg sondern „eine Nord-Russische-Expedition“. Daran kann man schon erkennen, dass sie nicht alle Latten am Zaun haben.
    Übrigens, danke für die Links !
    Wenn die Amis nur Aktionen als Kriege deklarieren, an denen ihr Marine-Korps beteiligt war, dann passt das in deren verschrobenes Weltbild.
    Ich postuliere hiermit, dass 99,5 % der Deutschen und 99,9 % der Amis von diesem Überfall auf Russland nie etwas gehört haben.

    Meine Wunschträume. Wenn wir ehrliche Politiker hätten, wären diese Wunschträume durchführbar.
    Mir ist klar, dass der Anstoß, der Wandel die Änderung der Parameter von Außen kommen müssen.
    ZB. Nur der Bankrott der UDSSR hat die deutsche Wiedervereinigung möglich gemacht.

    Grüße aus Hamburg.

  10. @grillbert – Nee nee, es gibt getrennte Listen über die Kriege der USA und die Aktionen bei denen durch Putsch die Regierung eines Landes gestürzt wurde, plus Listen sonstiger Aktionen aller Art, also Interventionen und Annektierungen.

    Die Liste der Aktionen des USMC habe ich vor einiger Zeit hier erstmalig eingestellt, da ein Kommentator hier sinngemäß meldete, dass die USA seit ihrer Gründung bis zum 1. Weltkrieg doch nur die Indianerkriege daheim gehabt hätten. Sehr schön ist, dass man seitdem das Internet so voll gestopft ist alles nachlesen kann bei Interesse. Das war früher in der Form doch gar nicht möglich, weder vom Zeitfaktor noch von der finanziellen Seite her. Abo von Fachzeitschriften aus den USA sauteuer. Das bekannteste Militärmagazin ist auch heute noch kostenpflichtig wie damals die Printausgabe, und dazu muss man noch Unmengen persönlicher Daten abliefern um Artikel runterladen zu können.

    Deine Aussage zu den 99% der Bevölkerung ist gegenstandslos! Das ist doch wohl logisch, dass nur der Kenntnis von solchen Sachen hat, welcher sich mit einem Thema sehr intensiv und lange beschäftigt, bzw. das Thema studiert hat. Man kann sich auch nicht alles merken, ich jedenfalls nicht. Ich habe vieles stichwortartig im Kopf, kann es auch kurz und simpel beschreiben, jedoch für Details müsste ich nachlesen. Und genau dieses Nachlesen ging früher nicht. Heutzutage geht auf Stichwortsuche alles! Jede gewünschte Information in Sekunden auf dem Monitor. Was fällt dir denn im Detail ein zu dem Stichwort TANKER WARS, oder aus dem 2. Weltkrieg zu dem Stichwort DOOLITTLE RAID?

    Unkenntnis gilt für alle Fachbereiche. 99% der Bürger hat auch z.B. keine Ahnung von Atomphysik. Ich habe null Ahnung von tausenden von Themen, und das ist der Grund, warum ich zu manchen Artikelthemen niemals einen Kommentar abgeben würde. Es finden sich im Kommentar-Blogs ja genug Komiker, die durch ihren Kommentar einem größeren Personenkreis beweisen, dass sie NULL Ahnung haben, speziell über die USA nicht. Habe hier ja schon absolute Oberknaller (echt krasse Falschmeldungen) gelesen. Ich habe mich zeitlebens nur auf einige wenige Themen konzentriert, das dann aber intensiv. Permanentes Nachlesen erforderlich, um halbwegs auf dem Laufenden zu bleiben da in kurzer Folge Neues hinzukommt.

    Im Zusammenhang mit der U.S. Marine Corps Liste und ebenso zu anderen Listen erwähne ich erneut die Diskrepanz des Informationsgehaltes zwischen dem Originaltext bei Wikipedia Englisch, und dem Magertext der deutschem Version von Wikipedia, sofern aus der Originalversion überhaupt eine deutsche Übersetzung anwählbar ist. Ich war schon mehrfach mehr als nur verblüfft, als ich feststellte, dass es tatsächlich so ist, dass man einen Artikel bei Wikipedia eben nicht in Deutsch bekommt, aber dafür in Sprachen, wo ich in einem Fall erst einmal googlen musste, wo diese Sprache gesprochen wird.

    Wer regelmäßig und viel US Medien und kritische US Websites liest, der bekommt automatisch mit, was an doch sehr wichtigen US Themen in den bekannten -Deutschen Lügenmedien- ÜBERHAUPT NICHT gemeldet wird. Ich erkenne das, wenn ich durch die Headlines scrolle. Den jeweiligen Artikel lese ich dort nicht! Mir genügt die Überschrift im D-Mainstream um bei Interesse zu einem US Thema an der Quelle zu lesen. Erfreulich ist weiterhin die Tatsache, dass z.B. bei KOPP und auf anderen Websites ins Deutsche übersetzte US Artikel erscheinen.

    Mach dir einen schönen Sonntag, geh mal wieder die Möwen füttern.
    Gruß kw

  11. @ kw.
    Es ist mal wieder soweit. Ich kann nur in kleinen Blocks schreiben, sonst werde ich komplett rausgeschmissen. Das hatte ich ja bereits einmal angesprochen.
    Wir leben in einem Verbrechersystem, was ja auch aus dem zweiten Video hervorgeht. Das Video müsste hunderttausende Klicks haben, hat es aber nicht. Jeder Häuslebesitzer müsste das anklicken !

    Den Georg Hienle kenne ich wahrscheinlich. Er war 1969 Assi auf einem Frachter auf dem ich Storekeeper war. Habe noch ein Foto davon.

    Du hast nochmal Recht. Den Tanker War kenne ich nicht wirklich. Da habe ich lediglich das Gefühl, mal davon gehört zu haben.

    Nun erst mal Möwen füttern.
    Gruß aus Hamburg.

  12. @grillbert – Ja, die Interessengebiete von Otto Normalverbraucher und speziell der jüngeren Generation von heute sind auf Gebieten, die weder Zeit noch Geld bringen, oder einen Nutzen haben, Noch nie war es so leicht und so bequem sich ÜBER ALLES zu informieren.

    Hier auch noch ein guter Artikel mit Video

    http://www.informationclearinghouse.info/article30620.htm

    VERBRECHERSYSTEM ist der passende Ausdruck, aber jeder der dagegen ist wird mundtot gemacht, oder sogar ganz entsorgt.
    Das hatten wir ja schon einmal. Der Unterschied zu damals :
    Der heutige Führer ist weiblich und hat keinen Oberlippenbart!

  13. @ kw.
    Über die letzte Passage habe ich zustimmend lang anhaltend gelacht.
    Danke.
    Gruß aus Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen