Spanische Justiz ordnet Haftbefehl gegen Netanjahu an


Israel/Krass!/Spanien

Ein spanischer Richter hat die Polizei angewiesen, Israels Präsidenten Netanjahu sofort festzusetzen, sobald dieser spanischen Boden betritt. Grund: Israels Überfall auf die Freiheitsflotte im Jahr 2010, wodurch neun Menschen starben.

Defense.gov photo essay 110325-D-XH843-010“, Licencováno pod Volné dílo (Public domain) via Wikimedia Commons.

Nie wieder Urlaub in Spanien? Dieses schreckliche Schicksal droht Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Der spanische Richter Jose de la Mata hat die Polizei und die Guardia Civil damit beauftragt, ihn sofort zu informieren, sobald Netanjahu einen Fuß auf spanischen Boden setzt, meldet der biritische Independent.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Die Gründe dafür sind jedoch nicht die völkerrechtswidrigen Besatzungen, die illegalen Siedlungen oder die regelmäßigen Überfälle auf den zur Hälfte von Kindern und dicht besiedelten Gazastreifen. Nein, es geht um den Angriff auf die Freiheitsflotte im Jahr 2010, als israelische Streitkräfte Schiffe mit Hilfsgütern enterten und neun Menschen töteten.

Auch weitere Staatsbedienstete stehen auf der Liste, wie der ehemalige Verteidigungsminister Ehud Barak, der ehemalige Außenminister Avigdor Lieberman, der ehemalige Minister für strategische Angelegenheiten Moshe Yaalon, Ex-Innenminister Eli Yishai, der Minister Benny Begin und Maron Eliezer.

Was ist davon zu halten? Ein richtiger Schritt des spanischen Richters? Der Gazastreifen wurde 2012 und 2014 bombardiert, was Tausende unschuldige Menschen das Leben kostete. Durch die illegale Siedlungspolitik werden Menschen aus ihren Häusern vertrieben, wodurch heftige Konflikte entstehen und Tag für Tag Menschen sterben. Leider wartet man hier vergebens auf Gerichtsurteile.

Nichtsdestotrotz, der Sprecher des israelischen Außenministeriums Emmanuel Nachshon sagte gegenüber der Jerusalem Post: „Wir betrachten dies als eine Provokation. Wir arbeiten mit den spanischen Behörden zusammen, um es rückgängig zu machen. Wir hoffen, dass das bald vorbei sein wird.“

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Heute ist aber erst der 23.November 2015 und nicht schon der 25.November 2015.

Na da tanzt ein Franco vor Freude im Grab. Genau wie im WW2, europäische Faschisten unterstützen moslemische Terroristen, getreu der Tradition.

Und ja klar, die Israelis haben ja einfach so zum Spaß bombardiert. Nicht etwa weil sie von Hamas mal wieder angegriffen wurden.

Gott lass Hirn regnen.

„Tre“ sagt „Gott lass Hirn regnen.“
Ja, das wäre wünscheswert. Aber, lieber Tre, Sie scheinen wohl immer einen Regenschirm griffbereit zu haben.

wpDiscuz
Nach oben scrollen