China bewirbt Yuan als "Neue Weltwährung"


von

China bewirbt den Yuan Renminbi als „Neue Wahl: Die Weltwährung“, und zwar nicht nur in China, sondern auch im Ausland. Etwa an einem der verkehrsreichsten Flughäfen der Welt, dem Flughafen Bangkok, wo jeder ankommende Fluggast das riesige Plakat sehen kann.

Yuan-Renminbi-China

Die Bank of China bewirbt den Yuan Renminbi offenbar als „Neue Weltwährung“. Und zwar nicht nur in China, sondern auch in anderen asiatischen Ländern. Das ist in sofern interessant, da sich das Finanzinstitut zu mehr als 70 Prozent in staatlichem Besitz befindet.

Etwa am Flughafen von Bangkok ist derzeit ein Plakat zu sehen, auf dem geschrieben steht: „RMB: Die Neue Wahl; Die Weltwährung“. Der Flughafen in Bangkok ist einer der verkehrsreichsten Flughäfen der Welt und jeder, der dort landet kann das Plakat sehen. „Sie wissen, dass die Zukunft ihnen gehört, und sie stellen es zur Schau“, schreibt der Sovereign Man Blog.

„Und es ist wahr: Der Yuan gewinnt rasant an Bedeutung für den Welthandel, überall auf der Welt entstehen Renminbi-Handelszentren, von Singapur über London, Luxemburg, Frankfurt oder Toronto“, so der Bericht weiter. „Multinationale Unternehmen wie McDonalds geben nun Anleihen in Renminbi aus, ebenso souveräne Regierungen einschließlich Großbritannien.“

Bild: sovereignman.com

8 Kommentare

  1. Angekündigt seit Jahren!

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/china-kuendigt-weltwaehrung-an.html

    http://www.goldreporter.de/plant-china-eine-goldgedeckte-wahrung/gold/397/

    http://www.goldreporter.de/russisches-staatsmedium-china-plant-goldwaehrung/gold/34519/

    Bundesbank wirbt für China-Währung

    „Im Lichte der gestiegenen wirtschaftlichen Bedeutung Chinas erscheint die Internationalisierung des Renminbi also schon lange überfällig“, sagte Bundesbank-Vorstandsmitglied Joachim Nagel. „Frankfurt versucht sich als Finanzplatz für den Renminbi-Handel in Europa zu etablieren“. Eine aktuelle Umfrage unter Devisenreserve-Managern habe ergeben, dass bereits 14 Prozent von ihnen in Renminbi engagiert sind, 37 Prozent zögen es in Erwägung, in den nächsten fünf bis zehn Jahren in die China-Währung zu investieren. Und aus Sicht der Deutschen Bundesbank seien alle diese Schritte begrüßenswert, so Nagel bei der IHK-Konferenz „Internationalisierung des Renminbi“ am 3. Juli 2013 in Frankfurt.

  2. Was ist das für ein Dreieck (Pyramide) auf dem Plakat? Und wieso wird nur eine Münze (ein Auge) von zwei Fingern (zwei Hörnern) von einem Einzelnen (nicht vom Volk) einfach platziert/ersetzt?

  3. Das hatte vor Jahren in der Tat schon lange in jeder Zeitung gestanden, die etwas auf sich hält.
    Es ist ja auch ein Unding, dass sich 1,3 Milliarden Menschen von 300 Millionen vorschreiben lassen, was währungstechnisch Sache ist.
    Denn jedes Husten des Dollar wurde bisher zur ausgewachsenen Grippe außerhalb der USA.
    Es darf auch nicht vergessen werden, dass alle Währungen indirekt die wahnsinnigen Rüstungsausgaben der USA mitbezahlen. Quasi durch die Hintertür.

  4. @Largo

    Eine Pyramide auf dem Plakat ist nicht zu erkennen. Eine tradionelle Thai-Pagode ist vor bzw. unterhalb des Plakats befindlich. Links-oben auf dem Plakat ist das Logo der staatl. Münze Chinas. Es zeigt eine antike Cash-Münze. Als Hörner würde ich die Finger, welche eine GOLD Yuan-RMB MÜNZE (!) halten, nicht bezeichenen. Eher als behutsam herabkommende Hand welche diese neue bedeutende Währung hält.

    Das was hervorstechend ist ist die Tatsache das KEINE Banknote sondern eine goldene Münze abgebildet wird. Also etwas dauerhaftes werthaltiges. Das Vertrauen in diese Währung wird noch zusätlich gestärkt indem China seine Goldreserven die letzten Jahre tausende-tonnenweise aufgestockt hat.

    Dem hat die USA und EURopa nichts mehr entgegen zu setzen.

  5. @ Bürgender

    Wenn wir den Flughafen in Berlin durch die Chinesen erbauen liessen, übrigens hat keiner von denen einen Meisterbrief, dann ginge es sicher schneller. Und, wir müssten weniger Bauuarbeiter aus Polen und anderswo importieren. Das ganze würde billiger.
    Aber seit Obama & Merkel ist die alte Weltordnung ohnehin auf den Kopf gestellt: Geld spielt keine Rolle mehr. Und die, die früher unsere Freunde waren, sind heute unsere Feinde (Griechenland).

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.