Londoner Regierung warnt Eltern: Jugendliche, die die Regierung kritisieren, sind Extremisten


Großbritannien/Krass!

Laut einem Schreiben der Stadtverwaltung des Londoner Bezirks Borough of Camden an Erziehungsberechtigte sind Jugendliche, welche die britische Regierung oder die Berichterstattung in den Medien in Frage stellen, potentielle Extremisten.

„Palace of Westminster from the dome on Methodist Central Hall“ von © User:Colin / Wikimedia Commons. Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0 über Wikimedia Commons.
Palace of Westminster from the dome on Methodist Central Hall“ von © User:Colin / Wikimedia Commons. Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0 über Wikimedia Commons.

Britische Kinderschutzbeamte haben eine Broschüre herausgegeben und an Eltern ausgeteilt, in der vor einer „Radikalisierung“ von Jugendlichen gewarnt wird, für den Fall dass diese die Regierung oder die Berichterstattung in den Medien in Frage stellen. Auch wird behauptet, dass Konsumenten sogenannter Verschwörungstheorien zu „Extremisten“ werden könnten, meldet der Independent.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Die Regierung warnte die Eltern, dass wenn Kinder „wütend über die Regierungspolitik, vor allem über die Außenpolitik“ seien, dies ein deutliches Zeichen für eine „Radikalisierung“ sei. Eltern und Erziehungsberechtigte erhielten ein entsprechendes Schreiben von Beamten des Londoner Bezirks Borough of Camden.

Die britische Regierung wird von großen Teilen ihrer Bevölkerung für die illegalen Kriegseinsätze im Irak, in Libyen und Syrien kritisiert, ebenso für die beispiellosen Bankenrettungen. Vor allem jüngere Menschen informieren sich daher zunehmend über alternative oder internationale Nachrichten. Gleichzeitig büßen große Medienhäuser massiv an Zuschauerzahlen und Abonnements ein.

Hier gehts zur originalen Broschüre (PDF): Keeping Children and Young People safe

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Gerade die Jugend hat das Recht „anders“ zu denken als das establishment. Den nur so können Dogmen hinterfragt und geändert werden….nur so ist Fortschritt möglich. Aber der (Gedanken) faschismus macht sich wohl in vielen westlichen Ländern bemerkbar, links oder rechts gefärbt.

Das ist ja schon heftig, was da steht. Hab das auch weiterverbreitet, – u.a. auch im Gelben Forum.

Meine Meinung dazu:

Da steht (ich mußte es dreimal lesen):

How are young people radicalised?
What are the signs to look out for?

Und darauf der Hinweis:

Showing a mistrust of mainstream media reports and belief in conspiracy theories

Anm: Also, wenn man den Mainstreams mißtraut und anderen Versionen vertraut, dann ist man ein Extremist. Interessant auch, dass diese alternativen Versionen zu den Mainstreams generell als „Verschwörung“ (conspiracy) bezeichnet werden.

Appearing angry about government policies, especially foreign policy.

Anm: Also niemals etwas gegen die Regierung oder deren Ausländerpolitik sagen, sonst ist man Extremist.

Dann noch eine Erklärung:

Young people may be drawn to extremist views because:

They are trying to make sense of world events

Das ist ja der Hammer: Wenn man als Jugendlicher versucht, sich Gedanken über die Vorgänge in der Welt zu machen, dann wird man zum Extremisten.

Also, als ich das gelesen habe, – da dachte ich mir, – der Cameron ist doch der Pfarrerstochter mit seinen Ideen der geistigen Entmündigung der Jugend schon ein kräftiges Stück voraus. Während man es in Deutschland über das Schulsystem so ganz elegant und von hinten herum macht, spricht es diese Broschüre klar an, wohin der Stecken schwimmen soll.

Es wird anscheinend immer toller. Bis wohin geht denn der Irrsinn eigentlich, frage ich mich?

Kleine Richtigstellung:
Flüchtigkeitsfehler: Dort, wo ich „Ausländerpolitik“ geschrieben habe, muss es natürlich „Außenpolitik“ heißen.

Wenn ich was dagegen schreibe ,bin ich auch ein Rechtsextremer . Aber unsere Kinder ,sind die Zukunft .Sie müßen sich Ihre Eigene Meinung bilden ,wenn Sie gedrillt werden so zu denken ,das ,das was jetzt vor sich geht richtig ist ,bleibt das so wie es ist und wird schlimmer.
Die Regierungen Politiker ,sollen mal überlegen ,als Sie Jugendlich war ,waren Sie mit der Politik Ihrer damaligen Regierung auch unzufrieden und wollten es ändern haben es auch ,wenn Sie gedrillt worden wären ,wäre die gleiche Politik wie damals.Also weg mit dem Blödsinn ,und Eigene Meinung her.

Wie ist die Rothschild Linie dazu ?

wpDiscuz
Nach oben scrollen