Britischer Politiker fordert Maschinengewehre gegen Flüchtlinge


Großbritannien/Krass!

Ein britischer Politiker aus Kent sagte, ein kostengünstiger Weg um Flüchtlingen zu begegnen, sei ein Maschinengewehr zu laden und den Eurotunnel zu stürmen.

„Flag of the United Kingdom“ von Original flag by Acts of Union 1800SVG recreation by User:Zscout370 - Eigenes Werk per data at http://flagspot.net/flags/gb.html. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.
Flag of the United Kingdom“ , Lizenz: Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Der britische Demokrat und möglicherweise zukünftige Polizeichef der Grafschaft Kent, Steve Uncles, verkündete in einem Facebook-Post, dass es ein „kostengünstiger Weg“ gegen die Flüchtlingswelle sei, ein Maschinengewehr zu laden und „ein paar Leute mitzunehmen.“ Er bezog sich damit auf Asylsuchende, die über den Eurotunnel von Calais nach Großbritannien einreisen.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

„Die einzige, kostengünstige Weise um illegale Einwanderer zu stoppen, ist den Kanaltunnel zu stürmen, ein Maschinengewehr zu laden und ein paar Leute mitzunehmen, dies würde das Ganze sehr schnell beenden“, so der Politiker. „In den meisten Staaten werden Grenzen von bewaffneten Grenzposten bewacht und es wäre eine Abschreckung für diejenigen, die versuchen über den Zaun zu klettern, weil sie wissen, dass sie somit Gefahr laufen erschossen zu werden“, fuhr er fort.

Am Montag kündigte die britische Regierung eine Reihe neuer strenger Maßnahmen gegen die illegale Einwanderung nach Großbritannien an. So können von nun an etwa Hauseigentümer jene Mieter, deren Asylanträge abgelehnt wurden, ohne richterlichen Beschluss aus ihren Wohnungen jagen. Großbritanniens Premierminister David Cameron sagte zuletzt, dass wer Zimmer an Einwanderer ohne Papiere vermiete, werde mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft. Zudem sollen Löhne von Migranten ohne Papiere beschlagnahmt werden.

Durch den Eurotunnel bei der französischen Stadt Calais versuchen derzeit täglich Hunderte Flüchtlinge nach Großbritannien zu gelangen.

Weitere Quellen:

  • http://www.kentonline.co.uk/dartford/news/shoot-migrants-would-be-crime-commissioner-41127/
  • http://www.telesurtv.net/english/news/We-Should-Shoot-Asylum-Seekers-UK-Democrat-20150804-0036.html
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Die Flut ist nicht beherrschbar. Man kann sie nur bekämpfen . Wenn nicht , geht Europa unter .Bekämpfen am Eingang , mit allen Mitteln .

Eine sehr gute Idee , auf normalem Weg ist denen nicht bei zukommen !
Es kann doch nicht sein das diese Flüchtlinge Zäune niederreisen und andere Sachbeschädigungen machen und dabei ungestraft davon kommen .Es ist nur noch
eine Frage der Zeit und in Deutschland wird das gleiche passieren ,es gibt jetzt schon vermehrt Einbrüche und Diebstahl und Ansprüche seitens der Flüchtlinge .An die Politiker: Wer Wut sät -wird Brügel ernten !!!!!!

Das freut mich zu lesen. 🙂

Ich kann mich der Meinung von Steve Uncles nur vollständig anschließen. Wer ein fremdes Staatsgebiet erstürmen will, ist kein Flüchtling, sondern ein Aggressor und muss damit rechnen, beim illegalen Grenzübertritt erschossen zu werden.

Gebt mir die Autorität und ein MG, dann erledige ich das alleine.

wpDiscuz
Nach oben scrollen