China wird nicht den "Retter von Europa" spielen


von

China wird die Rolle des „Retters von Europa“ nicht spielen, um Europa aus der aktuellen Misere zu helfen. Man könne den Europäern kein Heilmittel für deren Malaise anbieten, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtet.

Das am 27. Oktober beschlossene Rettungspaket sei erst der Anfang eines langen und schwierigen Prozesses in der europäischen Schuldenkrise und es seien besser abgestimmte Anstrengungen nötig, um die Krise zu bewältigen. „Wenn Europa in einer tiefen Krise steckt, wird China nicht als Zuschauer danebenstehen“, so ein aktueller Bericht der Nachrichtenagentur Xinhua. Als ein „wahrer Freund und Partner Europas ist China bereit, eine helfende Hand zu reichen und es ist im Interesse Chinas, dass sich die europäische Wirtschaft schnell erholt“, so der Bericht weiter. Ein wohlhabendes und stabiles Europa sei wichtig für Chinas Stabilität und Entwicklung.

„China ist bereit, die Zusammenarbeit mit der EU zu verbessern in den Bereichen Handel, Investitionen, Technologie und Finanzen“, sagte die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums Jiang Yu auf einer Pressekonferenz am Donnerstag. Angeblich hatte Sarkozy die Chinesen freundlich dazu aufgefordert, künftig in den Euro anstatt in den Dollar zu investieren.

Chinas „gute Absichten“ seien demnach von westlichen Politikern möglicherweise falsch aufgefasst worden. „Unabhängig davon, ob China eine helfende Hand bieten wird, liegt es an Europa selbst und nicht an China, ob man einen Weg aus der Krise finden wird“, wurde Xiong Hou in dem Beitrag zitiert. Xiong ist Ökonom an der chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften, einer angesehenen chinesischen Denkfabrik. „Was ist, wenn weitere Länder der Eurozone in die Fußstapfen Griechenlands treten? Viele Chinesen würden sich fragen, warum wir bei diesem Schlamassel mitmachen sollen“, so Xiong weiter.

1 Kommentar

  1. Hallo, ich denke, es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass China den westlichen Ländern helfen wird. China war schon immer in der Öffentlichkeit ein eher zurückhaltender Geschäftspartner. Warum sollten sie gleich der ersten offiziellen Anfrage zustimmen. Ich denke, sie wissen, dass es wirtschaftliche Verschiebungen in den nächsten Jahren geben wird und dass wir westlichen Länder erst am Anfang der Schuldenproblematik stehen. Sie werden noch warten bis den westlichen Ländern das Wasser richtig bis zum Hals steht und dann ihre Forderungen dermaßen umsetzen. China wird die nächsten Jahrzehnte die größte Wirtschaftskraft der Welt werden. Das wissen sie und ich glaube, dass werden sie sich nicht nehmen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.