Weltbank-Insiderin: Das globale Finanzsystem ist korrupt


von

Laut einer ehemaligen Weltbank-Mitarbeiterin ist das globale Finanzsystem korrupt und wird von machthungrigen Banken dominiert. Auch die Medien seien in Besitz dieser Personenkreise, die außerdem den Goldpreis nach unten manipulieren, um ihre Papierwährung aufrecht zu erhalten.

Schwester des IWF: Die Weltbank
Bild: Wikipedia, Autor: Shiny Things

Wahrscheinlich werden die folgenden Informationen vielen Lesern nicht gerade neu sein. Dennoch ist es immer wieder schön, wenn Insider anfangen zu plaudern. So sagte eine langjährige Mitarbeiterin der Weltbank, Karen Hudes, laut einem Bericht von The New American, dass das globale Finanzsystem von einer kleinen Gruppe korrupten, machthungrigen Figuren aus dem Umfeld der in Privatbesitz befindlichen Federal Reserve dominiert werde. Dieses Netzwerk habe auch die Kontrolle über die Medien und vertusche so seine Verbrechen.

„Im Herzen des Netzwerks“, so Hudes weiter, „sitzen 147 Finanzinstitute und Zentralbanken [wir berichteten, d.Verf.] – vor allem die Federal Reserve, die vom Kongress geschaffen wurde und sich im Besitz eines privaten Bankenkartells befindet.“ Die schattenhafte jedoch bärenstarke Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) sei ein „Club privater Zentralbanker“, so Hudes weiter, „welche sich ebenfalls in Privatbesitz befindet.“ [wir berichteten, d.Verf.]

Der Goldpreis werde von dem Netzwerk und ihren Zentralbanken nach unten manipuliert, „um ihre Papierwährung aufrecht zu erhalten“. Entgegen aller Behauptungen glaube sie nicht, dass sich in Fort Knox tatsächlich Gold befindet. „Es handelt sich um eine Mafia“, sagte sie weiter, „die alle wirtschaftliche Macht ergriffen hat und über beide Seiten herrscht. Somit werden Sie auf Menschen treffen, die angeblich versuchen die Korruption zu bekämpfen, die aber ebenfalls nur Desinformation verbreiten.“

Laut Forbes studierte Karen Hudes Rechtswissenschaften an der Yale Law School und Wirtschaftswissenschaften an der Universität von Amsterdam. Von 1980 bis 1985 arbeitete sie in der US Export Import Bank und von 1986 bis 2007 in der Rechtsabteilung der Weltbank. 2007 wurde sie entlassen, nachdem sie das US-Finanzministerium und den US-Kongress auf einen Machtmissbrauch des damaligen Weltbank-Chefs Robert Zoellick hingewiesen hatte.

25 Kommentare

  1. Wir benötigen einen totalen Reset , und zwar in allen Teilbereichen.
    Unsere gewählten Politikdarsteller sind offensichtlich weder in der Lage noch willens , gegen diese Bankster etwas zu unternehmen.
    Krimineller Verhalten der Oligarchen wird ( über Brüssel) legalisiert.
    Im normalen Leben geht für ein soclches Verhalten jeder in den Knast.

    Je eher der Crash kommt desto besser für uns Normalos.

  2. Slowenien ist der nächste der Pleite geht, Insider berichten sogar das wie Deutschen lieber alles ersparte von der Bank tun sollen…

  3. Liebe Mitbürger,
    ich kann nicht verstehen, dass so viele Menschen immer noch glauben, dass die Politiker in Berlin alles richtig machen mit der Euro-Rettung. Alles LÜGE!!!
    Wählt die Politker in Berlin ab und wählt die AfD Alternative für Deutschland), damit wir wieder eine Oposition bekommen, die dann für die Rechte der Bevölkerung und für ein friedliches Europa streiten kann.
    Wacht endlich auf und kümmert Euch!!!

  4. cristelherdecke,
    ich muss dich leider enttäuschen. seit 1945 wird deutsche politik in der udssr und in amerika gemacht und seit dem bankrott der udssr nur noch in amerika. daran ändert auch eine afd, eine linke oder eine npd nichts.

  5. innerhalb einer Firma (die Brd ist kein Staat und hat keine Verfassung) bringt Wählen überhaupt nichts, alles ist gewollt, da es keine Politiker, sondern hochbezahlte kriminelle Laiendarsteller sind…

    Dringend Geld von den Banken holen, wer Geld zur Bank bringt, unterstützt den wahren internationalen Terrorismus!

  6. oh, i feel well wenn es geht sehr schnell mit die amiland danieder sing ich fröhlich lieder
    oh, i feel well wenn amigohome is hell inder flammenschein, kriege ich mich nicht ein
    oh i feel well, wenn it makes bummbumm und der ami der fällt um….bin ich guter Laune, blas´ in die Posaune
    oh i feel well
    ging´s dochendlich schnell…

    das war das wort nach donnerstag

  7. „…wieder Rechte der Bevölkerung“, „…für ein friedliches Europa streiten“? Ziemlich gutgläubig muss man da aber schon sein. In den letzten 5000 Jahren (solange man Geschichte schriftlich zurückverfolgen kann) war so eine Hoffnung noch nie recht begründet, von kurzen Episoden einmal abgesehen. Dann schon lieber Rothschild-Aktien kaufen von den paar, die davon in Umlauf sind (wobei der Name hier selbstverständlich als pars pro toto steht). Die Aussicht auf ein unbeschwertes Leben ist da trotz gegenwärtig anderer Indizien vermutlich deutlich größer. Das eigene Gewissen stellt da vielleicht ein gewisses Problem dar, wohl wahr. Wobei sich die übergroße Masse der Menschen damit allerdings nicht belastet, zumindest nicht das ganze Leben hindurch.

  8. @ignition – Demos gehen den Regierungen total am Arsch vorbei. In den USA wurde satt protestiert, was in den deutschen Medien ja verschwiegen wird.

    http://www.salem-news.com/articles/may202013/stop-monsanto.php

    Es wurde und es wird auch gegen das Fracking und gegen viele andere Sachen
    protestiert. Öffentlich und im Internet. Interessiert die Geier nicht.

    @Bürgender – Rein informativ : Alles was da bei Marialourdesblog steht inklusive der Bilder ist soooo alt und bekannt. Nichts davon ist neu. Sogar in deutsch habe ich das schon gehabt (vermutlich bei KOPP) – Wie üblich Nachgeblöke ohne Ende. Zur Kenntnisnahme (hab es schon erwähnt) –
    Unmittelbar nach dem Ereignis schwoll das Internet an mit der Meldung FAKE und diese Photos tauchten auf und wurden kommentiert. (etwa 500.000 Treffer
    auf Suchbegriff)

    Das die beiden Täter nur -Patsies- sind und das es merkwürdig ist, dass immer zeitgleich zu solchen Dingen eine Übung ist, das macht nun auch den dümmsten Ami stutzig.
    Es gab unmittelbar nach dem Anschlag noch viel besseres Material auf US websites mit noch ganz anderen Photobeweisen. Dieses verspätete Nachgeblöke auf gewissen Websites missfällt mir. Boston ist Schnee von gestern. Wer sich nach dem Vorfall gleich informierte, der braucht das da nicht zu lesen. Das ist von vorne bis hinten US Material was kurz nach dem Anschlag im Umlauf war.

    So nun habe ich mal bei Kopp geschaut mit Suchbegriff.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/massaker-inszenierung-jede-menge-blut-aus-der-blutpumpe.html

  9. @Werner – Ich weiß nicht ob du das gelesen hast :

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/amerikanische-militaersupermacht-verrottet-von-innen-heraus.html;jsessionid=C0F89B7113D5DDD1FD143DC6DD1BBDD3

    Beachte am Ende des Artikels den Hinweis auf UNFÄLLE.
    Genau das ist ein Thema was regelmäßig bei mir in Observation ist. Nie wirst du von diesen Vorfällen in den Lügenmedien lesen können. Das Zeugenschutzprogramm in den USA, wie ich bereits früher erwähnte, das läuft bei den US Streitkräften im Hochbetrieb. Gemeint ist : Politiker und hohe Militärs VOR DIESEN ZEUGEN zu schützen. Und so gibt es eben diese merkwürdigen Unfälle, wie sie auch die Navy Seals Einheit hatte, welche den Osama killte und andere krasse Fälle. In Umlauf kommt das nur durch Internet und generell durch die Angehörigen dieser (dann leider nicht mehr
    aussagefähigen) Opfer. Es scheint, dass innerhalb der US Streitkräfte auch nicht mehr alle so überzeugt sind von der Vorgehensweise der Regierung. Obama ist in seinem letzten Statement auch reichlich zurückgerudert.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-praesident-obama-schraenkt-drohnenkrieg-ein-will-guantanamo-schliessen-a-901601.html

    @Werner – Da du hier vor einigen Tagen wieder den Begriff -Geländevorteil-
    erwähntest und dazu in Bezug auf das Thema -Feindliche Kräfte binden- fiel mir nun eine Aktion ein, die lange zurückliegt. Ich denke du wirst dich sogar noch an den Vorgang erinnern, jüngere Leute kennen das Ding nicht.

    Dazu suche ich die entsprechenden Links und schreibe zu dem Thema generell noch was, also bewaffneter Widerstand in den USA. Stelle ich dir morgen als Wort zum Sopnntag rein, weil ich das Thema in privater Korrespondenz generell am Wickel habe. Also in den passenden Artikel :

    https://www.gegenfrage.com/umfrage-29-der-us-buerger-befuerworten-bewaffnete-revolution/

    PS: Nettes Gedicht. Inspiriert mich beinahe, schon mal vorab über den Text einer neuen Europäischen Nationalhymne (EUdSSR Hymne) zu grübeln. Da hat man die dann schon mal rechtzeitig parat und kann sie bei der neuen Europäischen Reichskulturkammer den Komissaren in Brüssel vorlegen.

  10. @Kaiser Wilhelm
    Danke für den Link! Mit dem Anschlag in Boston habe ich mich sehr wenig beschäftigt. Mir war nach 30 Sekunden CNN klar, was da mit hoher Wahrscheinlichkeit abläuft und ehrlich gesagt reichen mir in diesem Fall die oberflächlichen Infos. Ich habe mich mit 9/11 sehr intensiv beschäftigt, mit dem Irak-Krieg, später dann auch mit Vietnam, dem „Zweiten 30-jährigen Krieg“, mit allerlei Völkermorden, sehr intensiv mit der Finanzkrise seit 2005… Das ist mehr als genug, um zu verstehen wie diese Kreise ticken. Sowas wie in Boston schütteln die aus dem Handgelenk. Mir reicht in dem Fall das Urteil „schuldig“. Daran gibt es für mich keinerlei Zweifel.

  11. @Bürgender – Da Boston auch in allen Medien war und hier kein Artikel bei dir, habe ich unmittelbar nach dem Anschlag hier auch keine Links eingestellt. Was ich dazu eingesehen habe, das langt.

    Ich habe das hier nur noch mal erwähnen wollen wegen der sensationsgeilen verspäteten Nachmeldung in gewisssen Websites in deutscher Sprache.In den USA z.B. wurde Mr. Obama kurz nach dem Anschlag aufgefordert zuzugeben, dass dies erneut eine getürkte Aktion war, man gab ihm eine Frist dafür.
    Die US Bürger sind wesentlich sensibler, als wie die deutschen Schlafschafe, die gar nicht mehr mitbekommen was in DE läuft. Mr. Obama hat sich zu Boston recht vorsichtig ausgedrückt, aber sein Speech (dein Link oberhalb) und seine Bemerkung :

    The best way to prevent violent extremism is to work with the Muslim American community…..

    schlägt in den USA hohe Wellen. Ein großer Teil der US Bürger hält ihn ohnehin für einen Muslim.

    http://www.salem-news.com/articles/november022012/muslim-voters-na.php

    Ebenso habe ich damals nach dem Kino-Shooting in Auora / Denver (CO) intensiv an der Quelle weiterverfolgt mit erstaunlichen Ergebnissen, nämlich : Was alles NICHT in der deutschen Presse gemeldet wurde, und somit vermutlich auch NICHT auf gewissen Websites. Auf die reißerische Headline in Bezug auf Syrien bei Marialourdes habe ich schon hingewiesen.
    Was es alles in Bezug auf Mr. Obama an Kritik und an Einzelheiten gibt, das kann man in den deutschen Jubelmedien ja nicht lesen, eben weil es da nicht drin steht.

    9/11 mag ja für die deutschen Medien vorbei sein und für gewisse Verschwörer-Websites auch, (kein update) jedoch in den USA ist das gerade jetzt wieder sehr akut. Kommen doch noch völlig neue Erkenntnisse.

    PS: Vor 3 Monaten kommentierte ich hier :

    Bei Mangel an echten Terroristen, produziert man eigene. Schuh-Bomber und Unterhosen-Bomber hatten wir schon. Der Nächste könnte mit hoher Wahrscheinlichkeit der Baseball-Cap-Bomber sein.

    Da habe ich mich verhaun. Habe auf Garderobe gesetzt, und das FBI auf Küchengeräte. Dabei ist Baseball-Cap doch viel besser, da hat man gleich den Täter, und reden kann der auch nicht mehr.

  12. @Bürgender – Dein Einverständnis voraussetzend gönne ich mir noch einen Nachschlag, da ich zu diesen Themen regen privaten Mail Verkehr habe.

    Ist es nicht immer wieder erstaunlich, dass bei all diesen Terror-Akten seitens der Täterr eine Verbindung bestand zu Geheimdiensten, und/oder zeitgleich eine -Übung- zu genau so einer Aktion lief? Sogar in Oslo seinerzeit, in den USA ist die Nummer ja schon Standard. Nun kommen derartige Meldungen auch aus London. Der MELDER wurde sofort verhaftet!

    Auch in diesem alten Fall Beziehung zum Geheimdienst angedacht :

    https://en.wikipedia.org/wiki/Fort_Hood_shooting

    In diesem Fall ein einzelner Armee-Profi mit einer Profi Kleinkaliberpistole. Komisch, diese Fälle häufen sich. Einer der besten Navy Seals Scharfschützen wurde von einem hochdekorierten ehemaligen Marine Soldat erschossen, welcher das PTSD Syndrom hatte. Das Navy Seals Team 6 welches (angeblich) den Osama bin Laden tötete, hatte einen -Unfall- in Afghanistan. Von den 30 getöteten Amerikanern, waren die meisten Mitglieder eben dieses Navy Seals Teams. Weitere merkwürdige -Unfälle- kann man nachlesen, natürlich nicht in der BILD Zeitung.

    Auch das ist mehr als genug, um zu verstehen wie diese Kreise ticken. Das von mir schon mal erwähnte Zeugenschutzprogramm läuft wie geschmiert. Das ist das Programm in den USA, welches die Politiker und die hohen Militärs VOR DEN ZEUGEN schützt.

  13. @Kaiser Wilhem
    Zum Thema Boston: Du sagst es, das Thema war in allen Medien und hat sich darum mit dem Motto dieser Seite etwas gebissen – Nachrichten, die andere weglassen. Mein Problem: Wenn CNN usw. sehr euphorisch werden, dann ist es offenbar gewollt, dass ich mich damit beschäftige. Ich habe da irgendwie eine innere Sperre, war seinerzeit auch in der Schule schon so. Ein großes Laster. Natürlich ist es hochinteressant, der Vorfall selbst war mir wie gesagt nach 30 Sekunden klar. Für wichtiger halte ich die Konsequenzen, die jetzt daraus gezogen werden.

    Nachschlag? Jederzeit gerne!

  14. O.K. – Noch ein Nachschlag zum Thema

    + + + Berlin + + +
    Anlässlich Fußball Endspiel Dortmund gegen Bayern München in England am Brandenburger Tor eine so genannte Fan-Meile.
    + + +
    El Kaida (die nun wieder) haben (angeblich) einen Anschlag angekündigt + +

    SICHERHEITSSTUFE 1

    Frage : Kommt das FBI mit den Dampfkochtöpfen, oder gibt es ne Wiederholung der Party von damals?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/enthuellung-bauten-nato-und-bnd-die-oktoberfest-bombe-.html;jsessionid=E1DBF9278087D899662056B280AEBEBF

  15. habt ihr euch die fotos der verhaftung von tamal angeschaut und dann die von der obduktion? wie wachsen dem typen so schnell die brusthaare nach?

  16. ist immer die selbe Schauspielertruppe ,siehe Batmanpremiere ,Sandy Hook Schule und nun Boston, Hollywood lässt grüssen.Der Mollath Fall, bei uns ist es halt die Bayernmafia ,sind alle mit allen da oben vernetzt,bin gespannt wie der Fall ausgeht

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.