Treibt China einen Keil zwischen USA und Saudi-Arabien?


von

Zwischen den USA und Saudi-Arabien gibt es laut Reuters einen Bruch, angeblich wegen der „Iran- und Syrienpolitik“ der Vereinigten Staaten. Doch steckt möglicherweise mehr dahinter? China hat die USA kürzlich als größter Öl-Importeur abgelöst, Tendenz steigend.

Himmelstempel, China
Bild: Wikipedia, public domain

Im vergangenen Monat fand ein historisches Ereignis statt: China überholte die USA als weltweit größter Verbraucher ausländischen Öls. 6,3 Millionen Barrel verbrauchte das Reich der Mitte pro Tag und toppte somit die USA mit 6,23 Millionen Barrel.

Erst zu Beginn des Jahres hatte China die Vereinigten Staaten als größte Handelsnation der Welt abgelöst. Dass China nun auch mehr Öl importiert als die USA könnte jedoch von enormer Bedeutung sein. Wie seit einiger Zeit seitens Beobachtern und Analysten gemunkelt wird, möchte China den US-Kontrahenten auch finanziell vom Thron stoßen und plant den Sturz des US-Dollar als globale Handelswährung. Gibt es also irgendwann einen Petro-Yuan?

Reuters verkündete vor drei Tagen, dass Saudi-Arabien aufgrund der „Iran- und Syrienpolitik“ von den USA abrückt. Sogar von einem „Bruch“ zwischen der saudischen Herrscherfamilie und dem Weißen Haus ist in dem Bericht die Rede. Doch steckt vielleicht noch viel mehr dahinter? Einige Alternativmedien haben eine ganz andere Erklärung für den „Bruch“, denn möglicherweise sehen die Saudis aufgrund des wirtschaftlichen Niedergangs der USA ihre Felle davon schwimmen.

Dass man sich als Ölstaat mit China sympathisiert, ist zumindest keine Überraschung, schließlich sollen Chinas Öl-Importe bis 2020 laut jüngsten Schätzungen auf 9,2 Millionen Barrel täglich steigen. Jedenfalls erscheint ein „Bruch“ zwischen Saudi-Arabien und den USA vor diesem Hintergrund nicht unlogisch. Ob es aber wirklich alles so einfach ist und ob es überhaupt diesen von Reuters verkündeten „Bruch“ gibt, ist natürlich auch nicht so ganz sicher.

19 Kommentare

  1. Die Chinesen sind nicht doof – deren Reichtum wird finanziert durch den Verbrauch des Westens! Er ist ebenso ein Reichtum auf Pump wie der der USA oder der „westlichen Welt“ – China steht da das Wasser genauso bis zum Hals – brechen die USA zusammen – werden sie den Rest der Welt und besonders China mit in den Abrgrund ziehen – und das wissen alle – insbesondere die Chinesen – was die Saudis betrifft – die werden den Teufel tun und sich gegen die USA stellen – dies ist die einzige Trumpfkarte welche die arabischen Monarchen haben – wenn die USA weg sind, werden sich die religösen wahabitischen Volksmssen auf der Halbinsel gegen Ihre Despoten erhenben und dort die Umma ausrufen! Das ist so sicher wie das „In Shallah“ in der Mosche….

  2. Den Saudis gehören doch 5% Prozent der USA wenn sie diese abstossen sind sie hinüber dazu kommt noch das China die grössten Dollar Reserven hat ausserhalb der USA und von einem Tag auf den anderen den Dollar zu Altpapier deklarieren kann .
    China kauft immer mehr dollar damit er stabil bleibt und ihre währung nichts wert ist auch dem Weltmarkt so kann der Export spot billig über die bühne gehen aber irgendwann platzt die blase wenn dann der Dollar anfängt wo anders zu Lecken .
    Wenn man das Leck nicht sofort abdichtet dann wird von Heute auf Morgen wie gesagt der Dollar zu Altpapier und dann der Rubel oder der Yuan auf der erde herrschen ich gehe von dem Rubel aus da China seinen Export Wahnsinn billig halten möchte .
    Malt euch mal aus was das am ende bedeutet …

  3. ich könnte mir vorstellen das china übliche marktpreise für importe bezahlt statt agrressiv gedumpte und erpresste sonderpreise. china wird irgendwann doppelt oder dreimal so viel ÖL benötigen wie amerika. wie sich saudi arabien, die VAE aber auch iran und venezuela und die U.S.A. dann verhalten werden wird sehr interessant. ganz recht den PETRODOLLAR braucht in so einem szenario kein mensch mehr. untergang einer supermacht trifft es ganz gut!!

  4. Also ich mag die Russen,auch Putin ist mir sehr sympathisch wenn die USA eine Pause in ihren Überfällen auf andere Länder machen muss, dann ist das eine Aussicht die mir gefällt.
    Die Saudis werden sowiso für ihre verbrechen zur Kasse gebeten und das bald, egal wo sie sich hinwenden.Wichtig für die Ölabnehmer ist der Zugang zum Öl.
    Egal wer das verkauft.

  5. … Leute, ein paar kleine Meldungen über Steigerung von Erdöl-Importen Chinas und ein bissel Gefasel von der über Jahrzehnte geplante und realisierte Auslagerung der US-Produktion nach China und Ihr meint gleich der große faschistische Bruder wäre am Ende ?
    Man Leute, benutzt Euer Gehirn bitte vollumfänglich, anstatt nur nachzuäffen.
    Es ist bekannt, daß der Lebensstandard in China gestiegen ist, und auch die Umweltverschmutzung und Verseuchung sind ein Ergebnis westlicher Investitionen in Industrielle Produkion – ohne dabei europähische Umwelt-Standards einhalten zu müssen.
    Weiterhin solltet Ihr wissen, daß sich westliche Konzerne immer wieder neue und billigere Produzenten suchen.
    Chinesische Arbeitskräfte sind den westlichen Blutsauger-Konzernen mittlerweise zu teuer geworden!!
    Die investieren und verlagern gerade in/nach Indien, Bangladesh, Taiwan, …
    Und wenn das dort dann alles abgefressen ist, gehts weiter nach Afrika, …
    Humankapital gibs ja reichlich, und man braucht nur zu schauen – welche Länder unsere Denkfabiken und diversen öminösen Stiftungen im Blickfeld haben.
    .
    Denn es sind die Denkfabriken und vermeintlichen Bildungs-Einrichtungen und sonstigen Institute – die als Aufklärungs-Pioniere und Landvermesser in Asien, LatainAmerika und Afrika rumschnüffeln und neue Industrie-Standorte im Vorraus planen.
    Erst später kommen dann die Landbesetzer und Großbanken, Konzerne und sonstige Gangster dort ins Land.

  6. … achso, hab noch was vergessen:
    Bedenkt, daß das US-Militär, diverse strategische GeheimDienste und jede Menge diverse Privat-Armeen und Söldner-Truppen unter dem Deckmanten von „Sicherheits-Firmen“ weltweit im Einsatz sind, notfalls auch ohne Bewilligung des Kongresses und ohne Geld auf offiziellen Kassen.
    Den es gibt ja genug Schwarzgelder, Spendengelder, Stiftungs-Beträge und sonstige finanzielle Mittel, um dieses Geschmeiß zu bezahlen.
    Diese militärische Macht manifestiert sich in der Eroberung fremder Territorien und fremder Länder (inklusive deren versiegelte Reserven an Kriegsgerät, Gold, Silber, Bankguthaben auf ausländischen Konten, und eingelagerte Notreserven an Lebensmitteln). Die „Schurkenstaaten“ werden immer ausgeraubt von den US-Eroberern.
    Der Doller basiert auf der überwältigenden Schlagkraft des Militärisch-Industriellen Komplexes und den ca. 1000 Stützpunkten im Ausland.
    Dagegen sind die BRICS-Staaten nicht gewappnet.

  7. @Öl_Scheich – Ist es möglich u.a. zum Thema Verlagerung nach Indien und Bangladesh mal einen Link zu bekommen, also woher die Info kommt? Das die USA auf Im- und Export aus China (VR, Hongong, Taiwan) angewiesen ist und wie hoch diese Im- und Exportwerte sind, das ist bis in das kleinste Detail offiziell nachlesbar auf offiziellen Seiten in den USA, und zwar für jeden Bundesstaat. Jeder Importeur, jeder Exporteur lückenlos die komplette Info, für alle die so etwas interessiert. Der besondere Gag besteht doch darin, dass gerade die Rüstungsindustrie der USA auf gewisse Rohstoffe und Halbprodukte aus China angewiesen ist.

    Mit der militärischen Macht, (USA) also auch das Thema hat sich bald erledigt. Die USA werden von außen wirtschaftlich kaputt gehen, sobald der
    Chinese eine goldgedeckte Währung bringt. Von innen gehen die USA kaputt, weil das Volk total gespalten ist. Alles nur eine Zeitfrage. Die Chinesen und die Russen können sich ganz entspannt zurücklehnen, die Nato Vasallen wohl eher nicht.

  8. Einen Link zu meinem Wissen und zu meinen Kenntnissen und Erfahrungen – wie und nach welchen Kriterien die Konzerne entscheiden und handeln?

    Ich beschäftige mich seit mehreren Jahren mit vielen solcher Themen.
    In den ersten Jahren hab ich viel von einem gewissen amerikanischen Journalisten gelesen und gesehen, bzw, deren Übersetzung durch Infokrieg.TV
    Im Laufe der Jahre entdeckte ich u.a. durch das Lesen ziftausender Kommentaren auf verschiedenen Internetblocks immer weitere alternative Journalisten, Buchautoren, kritische Dokumentarfilmer, weitere Blogschreiber….
    Die zurückliegenden 5 Jahre meines Daseins habe ich intensiv damit verbracht mich weiter zu informieren.
    Von den anfangs bevorzugten Blogschreibern (Alex Johns) hab ich Abstand genommen , weil mir manchmal zuviel Polemik, zuviel Geschrei und zuviel Aufmerksamkeits-Sucht dabei war.
    Es gibt Zig andere und bessere und vor Allem glaubhaftere und ruhigere Journalisten als ihn.
    Christoph Hörstel zum Beispiel, oder der von Hinter der Fichte, oder Julius Hensel-Blog, oder AntiKrieg, oder InfokriegerNews, oder Dutzende Andere.
    In diesem Blog hier hab ich noch nicht sooo viel gelesen, gemach_gemach….

    Wäre ich ein Professor oder würde eine Doktor-Arbeit vorbereiten, dann würde ich mir die Arbeit machen für jede Information eine Quelle anzugeben.
    Aber ich habe in den letzten Jahren sooo viel gelesen auf völlig unterschiedlichen Blogs und Hunderte Konferenzen/Video-Interwievs und kritische Dokus gesehen, sodaß ich den Wahrheitsgehalt neuer Information zum Teil aus meinem eigenen Wissen heraus und aufgrund der historischen Erfahrung beurteilen kann.

    Ob Du irgendwelche Massenmedien oder mich (als eine Dir unbekannte Personen) als Quellenverzeichnis vorziehen würdest –> das musste selber entscheiden.

    Bleibt zu sagen:
    Ich weiß daß ich nix weiß.

  9. Auch wieder völlig missverstanden! In dem Artikel zu den Gaskammern in Missouri z.B. unterstellst du unterschwellig, dass die Leser hier bei Gegenfrage sich bei Blödzeitung und Reichs-TV informieren.Ich habe hier festgestellt, dass hier etliche Leser in Bezug auf ein oder zwei Themen erhebliche Kenntnisse haben, und von anderen Dingen eher weniger, und so geht es mir auch.

    Deine Einleitung in dem Kommentar :

    Man sollte sich mal informieren, daß ca. 200 verschiedene Arbeitsschritte nötig sind…..

    Der Begriff -Man- ist zu pauschal! Warum sollte man?? Wer sich DAFÜR ineressiert, DER könnte das machen, und wenn er es richtig macht, dann braucht er einen enormen Zeitfaktor (den die Meisten nicht haben) und kann
    in der Zeit dann kaum noch andere Themen voll recherchieren.

    Das hier sehr viele Leser sind, die speziell zu Israel und zu Zionisten erhebliche Kenntnisse haben, das merkt man, wenn man ältere Artikel liest

    Deine oben erwähnten websites lese ich nicht ein, speziell nicht Hinter der Fichte. Sämtliche Themen und Nachrichten welche Bezug zu den USA haben
    und mich interessieren lese ich nur an der Quelle. Auf die deutsche Version, die ggf. gekürzt, verfälscht, schlecht übersetzt, oder mit zusätzlichen Vermutungen aufgepeppt wurde und OHNE Hinweis auf die Quelle, also das bleibt mir zum Glück erspart.

    Anti Zion Artikel und Anti-Israel Artikel sind auf kritischen US websites viel fundierter und ausführlicher, da sie oft von jungen amerikanischen Juden verfasst wurden.

    Wikipedia englisch in Bezug auf US Politiker (Biographien) bietet erheblich mehr Info, als wie die deutsche Version für das Personal im 51. Bundesstaat

  10. oel-schleich, amerika ist seit dem von frankreich provozierten bankrott ende der 60er jahre pleite.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bretton-Woods-System#Der_Zusammenbruch_1973

    amerika halte ich aber für alles andere als faschistisch wie zb das frühere italien, sonst würde die regierung nicht millionen latinos sich dort austoben lassen und selbst die eigene bevölkerung terrorisieren und enteignen.

    es ist eine typische verlogene westdemokratie die sich und den oligarchen die taschen vollstopft und dann laut ‚haltet den dieb‘ ruft. ‚faschismus‘ ist heute dank presse und schule im gegensatz zu früher ein sehr negativ behaftetes wort. solange die meisten leute vor einem ‚aufkeimenden faschismus in amerika‘ (und europa) warnen ist für die regierenden alles in butter, weil offensichtlich nix verstanden wurde und die gehirnwäsche funktioniert.

  11. @Alesi – Ersetze das Wort Amerika durch das Wort Deutschland, und das Wort Latinos durch….??? na du weißt schon, brauche ich dir nicht zu erläutern.

  12. sehe ich auch so! das ist politisch absolut gewollt alles… den türken und arabern mache ich dabei gar keinen vorwurf denn sie werden hier nur installiert um die gesellschaft in mehrere lager aufzuteilen.. aus dem selben grund hat man npd, antifa und diesen ganzen müll gegründet… genial sind unsere oligarchen ja das muss man ihnen lassen…

  13. @Alesi – Die Wohlstands-Nomaden, die den Weg ins -Gelobte Land- gefunden haben, die nutzen nur bestehende Gesetze aus. Verdenken kann ich es denen nicht.
    In Ländern in denen es diese Gesetze (und Wohltaten) nicht gibt, da treten sie nicht auf, ich wohne ja in so einem Land.
    Jedem deutschen Bürger ein Feindbild zu liefern, (egal welches) verhindert das sich das deutsche Volk jemals wieder EINIG ist meinungsmäßig.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.