An diesem Tag
25.03.1949: Rockefeller spendiert 8,5 Mio. $ für neues UN-Hauptquartier


von

Am 25. März 1949 stellte die Rockefeller-Familie 8,5 Millionen Dollar für den Kauf eines Grundstücks in New York City bereit, auf dem das neue UN-Hauptquartier gebaut wurde.

Vereinte Nationen UN Rockefeller
Vereinte Nationen Rockefeller, Bild: Gegenfrage.com

An diesem Tag im Jahr 1949 spendierte John D. Rockefeller, Jr. 8,5 Millionen Dollar (in 2015-Dollars: 85 Millionen) für Kauf eines Grundstücks in New York City, auf dem das Hauptquartier der Vereinten Nationen gebaut wurde. Die Rockefeller-Familie besaß die Tudor City Apartments über der First Avenue.

Wallace Harrison, der persönliche Architekt der Rockefeller-Familie und Schwager einer der Töchter des Milliardärs-Clans, diente als Chefplaner für das neue Hauptquartier. Seine Firma Harrison & Abramovitz plante das Design. Das Anwesen war ursprünglich ein Schlachthaus, das an den Tudor City-Apartments grenzte.

Zunächst hatten die Vereinten Nationen die Vorstellung einer „unabhängigen UN-Hauptstadt“, doch sollten mehrere Hindernisse dazu führen, dass die Pläne geändert werden mussten. Stattdessen gab es einen Wolkenkratzer der Rockefellers. Das Ostufer Manhattans hielt daraufhin den Status eines internationalen Territoriums.

Das Hauptquartier in New York ist der wichtigste Standort der Vereinten Nationen. Dort finden beispielsweise Generalversammlungen und Konferenzen des Sicherheitsrats statt. Die Organisation existiert seit 1945, der Gebäudekomplex wurde im Jahr 1951 fertiggestellt, 1952 nahm man dort die Arbeit auf.

Quellenangaben anzeigen
newyorktimes, wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.