Panama: Noriega darf Gefängnis wegen Hirntumor-OP verlassen


von

Der frühere panamaische Regierungschef Manuel Noriega wurde aus der Haft entlassen, zunächst für drei Monate.

noriega
Flaggen USA + Panama, beide gemeinfrei

Grund ist die bevorstehende Behandlung eines Gehirtumors, der chirurgisch entfernt werden muss. Dies sagte sein Anwalt am Samstag. Der 82-Jährige wird unter Hausarrest stehen.

Anschließend wird beurteilt, wann und ob er zurück ins Gefängnis gehen wird. Noriega wurde nach der Panama-Invasion 1989 in den USA wegen Drogenhandels verurteilt.

Quellenangaben anzeigen
telesur

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.