Obama in Ohio: Hört nicht auf die warnenden Stimmen!


von

US-Präsident Barack Obama hielt am 05. Mai eine Festrede vor einer Abschlussklasse in der Ohio State University im Ohio Stadion, Columbus. Ein Teil dieser Rede war besonders interessant, als Obama bemerkte, dass man nicht auf die Stimmen hören solle, welche ununterbrochen vor der Regierung warnen und davor, dass die Tyrannei bereits „hinter der nächsten Ecke“ lauere. „Sie sollten diese Stimmen ablehnen“, forderte der Präsident.

Obama mit Heiligenschein
Bildquelle: Wikipedia

„Leider hören wir immer wieder Stimmen, die vor der Regierung warnen und diese als separates, unheimliches Ding darstellen, welches die Wurzel all unserer Probleme ist. Viele dieser Stimmen versuchen auch unsere Arbeit zu behindern.

Sie warnen davor, dass die Tyrannei bereits hinter der nächsten Ecke lauert. Sie sollten diese Stimmen ablehnen. Worauf sie hinauswollen ist, dass unsere Tapferkeit, unsere schöpferische Kraft und unser einzigartiges Experiment der Selbstverwaltung nur ein Schein ist, dem wir nicht vertrauen können.

Wir waren niemals ein Volk, das all sein Vertrauen in die Regierung gesetzt hat, um Probleme zu lösen. Wir sollten dies auch nicht, aber wir wollen auch nicht, dass die Regierung die Quelle all unserer Probleme ist weil wir wissen, dass diese Demokratie uns gehört. Als Bürger wissen wir, dass es nicht darum geht was Amerika für uns tun kann, sondern was wir für uns tun können, zusammen, durch harte und frustrierende aber absolut notwendige Arbeit der Selbstverwaltung. Und die Abschlussklasse von 2013 muss an diesem Prozess beteiligt werden!“

httpv://www.youtube.com/watch?v=mcyK0e4lLE0

60 Kommentare

  1. ein ähnliches Erlebnis hatte ich am Do. auf dem ev. Kirchentag in HH anläßlich der Podiumsdiskussion Medien, Politk, Macht hielt der stellv. Chefredakteur der ZEIT das Eingangsstatement in dem er die klassischen Medien als Opfer der modernen Medien darstellte, sich über die anonymisierung und radikalisierung sog. online-stammtischparolen und shitstorms auslies. Das gemischte Publikum aplaudierte zustimmend – leider. Die sog. Publimumsanwälte sorgten dann dafür, dass allzu kritische Fragen und Kommentare des Publikums ausblieben.

    Kontext:
    der Mann beschwert sich über Shitstorms, die gerade in den letzten Monaten von Leuten seiner Zunft provoziert wurden, ob Schönenborns neu definierte Demokratieabgabe GEZ oder Die Welt; ganz zu schweigen davon, dass der Chefredakteur der ZEIT ein Gast der Bilderberger war/ist.

    Ich habe mir weitere dieser Pseudo-Podiumsdiskussionen erspart.
    Die MEnschen wollen nicht sehen, hören, fühlen, denken was sie sehen, hören, fühlen, denken, denn es entspricht nicht der Realität, daran würden viele zerbrechen und so laufen sie wie Kälber ihrem Schlachter hinterher, der ihnen auch noch die Tür zum Schlachthaus offen hält.

    Man kann da schon irre werden, wenn man sich damit intensiv auseinander setzt.

  2. Und irgendwie hat er ja auch recht, es ist gar nicht die Regierung, die hinter all diesen und anderen Maßnahmen steckt, das sind andere, die das Sagen haben.
    Wenn man sich mal Obamas Werdegang von ersten Wahlkampf bis heute ansieht: Was ist von all den blumigen Versprechungen, der Rede in Kairo, dem Widerstand gegen politische und wirtschaftliche Lobbyorganisationen geblieben?

  3. Moin moin mein @Werner – Hatte dich schon vermisst hier die Tage. Wie du ja weißt beobachte ich seit langem die Lage der Waffenkäufe der US Bürger. Ich kann dir neue Nachrichten übermitteln. Der Bedarf an Munition kann weiterhin nicht durch die Hersteller gedeckt werden. Bei Walmart ist man dazu übergegangen nur noch 3 Packungen auf einen Tag zuzulassen pro Kunde. Findige Bürger haben herausgefunden, dass man das umgehen kann, also 3 Packungen pro Schicht sind machbar, Walmart hat durchgehend geöffnet. Außerdem wurde bekannt, dass der Nachschub für Walmart nachts gegen 01:30 Uhr angeliefert wird. Es wurde beobachtet, dass lokale Händler bei Walmart die Regale leer kaufen, die Munition dann einige Zeit zurückhalten und mit saftigem Aufschlag in ihren Läden wieder verhökern. Auf anderen Websites wird vermutet, das DHS-Agenten soviel Munition kaufen wie sie bekommen können, um Verkäufe an zivile Bürger zu verringern.

    Noch krasser ist es in Bezug auf haltbare Nahrung und Überlebensausrüstungen. Immer mehr Hersteller schwenken auf diese -Product-Line- um. Es wird aggressive Werburg gemacht in Bezug auf diese Lebensmittel. Motto : Wollen sie sich mit dem Fraß in den FEMA Camps zufrieden geben?

    Also nach einem demokratischen Staat in dem alles -supi- ist schaut das nicht aus. Ferner findet man Artikel die berichten, dass die diversen US Geheimdienste sich gegenseitig nicht vertrauen, sich gegenseitig bespitzeln und gegeneinander arbeiten. Auch ne bedenkliche Sache, aber die sind ja auch mittlerweile eigene Staaten im Staat geworden. Die Paranoia verschlimmert sich! Man kann also hoffen, (wenn es mal zu bewaffnetem Aufstand der friedliebenden Bevölkerung kommt) dass diese -Patrioten- von der CIA kräftig unterstützt werden. Das ist ja seit 60 Jahren einer der Schwerpunkte der CIA weltweit und deren Spezialgebiet. Obama, wie man lesen kann, fordert übrigens militärische Führungspersonen, also Kommandierende, welche bei Bedarf bereit sind auf US Bürger zu schießen (schießen zu lassen natürlich) –

    Flächendeckende Überwachung des amerikanischen Mutterlandes durch Drohnen ist grob geplant bis 2015 fertig zu sein. Totale Aufzeichnung aller Kommunikation sowieso. Der Unmut der Bürger dagegen wächst ständig. All dies und viele weitere erstaunliche Zahlen und Fakten findet man im Internet, sofern man sich die Zeit nimmt das zu verfolgen. Auch in welcher echten Zwickmühle Mr. Obama derzeit steckt, dazu findet man reichlich. Aktuell ist man aber seitens der US Regierung schwer dabei heraus zu finden, wohin diese ungeheure Summe an Steuergeldern verschwand, genau einen Tag vor 9/11 – Kommt mit satter Verspätung wohl irgendwann auch in die deutschen Medien.

  4. hallo Durchlaucht,
    ja, ich habe mir eine Auszeit gegönnt und genutzt um mal meinnicht persönliches umfeld zu sondieren. Das Fazit ist ernüchternd: Die Menschen, mit denen ich mich unterhalten konnte, sind nicht in der Lage sich das vermeintlich Absurde – das da wäre – die Unterdrückung aller Menschen durch eine selbst bestimmte Elite – vorzustellen.

    Selbst die Gute vom Stand gegen Organspende war ziemlich baff, als ich ihr sagte, dass der Kapitalismus dabei sein, die letzten ertragreichen Geschäftsfelder zu erschließen udn die stoffliche Verwertung der Menschen dabei eines der Lukrativsten und nicht aufzuhalten sei, schaute sie mich leicht konsterniert an.

    Das Publikum drumrum kappierte nix und meinte nur, das sei doch toll mi der organspende, so könne ein Toter doch noch Leben retten, blablabla….

    die Hirnwäsche funktioniert, wobei ich glaube, dass wir inzwischen schon einen schritt weiter sind, wir sind schon bei der hirnraumreinigung angekommen, das hirn ist schon ausgeräumt.

    Und die Propaganda funktioniert dank uninfomierter alternder Couchpotatoes und junger, leider noch unwissender und an naivem Gutglauben hängender junger Menschen, um Letztere tut es mir echt leid, die kriegen nix mit und können nix dafür, weil ihre Alten schon durch die Waschmaschine geschleudert wurden.

    Göbbels würde im Grab ne party geben, hätte der sich vor 80 JAhren vorstellen können, welche Methoden es noch gibt, die Menschen zu indoktrinieren.

  5. Benjamin Franklin, also ein direkter Vorgänger Obamas, hatte da eine um 180 Grad versetzte Auffassung, als er sagte: Es ist die erste Bürgerpflicht die Regierung zu hinterfragen” … hier ein passender Facebooklink dazu (Bild mit Spruch):

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=500633769957048&set=pb.334283036592123.-2207520000.1367854326.&type=3&theater

    Und wenn Obama heute warnt, nicht auf die Gegner zu hören, dann wird das einen guten Grund haben. Wahrscheinlich, weil die schon richtig zu Werke gehen. Ja, ja, so unterscheiden sich halt die Präsidenten.

  6. @Wilhelm ich wäre Ihnen für Quellenangaben sehr dankbar. Vorallem auf den Steuergeldschwund einen Tag vor dem 9/11 Event.

  7. Tja Werner, das Problem hatte ich schon in den 60er Jahren, als ich die deutschen Ersterscheinungen las, also all die Bücher in denen das alles schon vorhergesagt wurde, das mit dem Plan der NWO. Da gab es in meinem Umfeld niemand, dem ich das Thema hätte erläutern wollen. Hätte ich das ernsthaft und permanent versucht, wäre ich dann wohl irgendwann einem Amtsarzt vorgeführt worden. Und da ich diese Bücher gelesen habe damals, die im Original alle vor dem Buchtitel -1984- erschienen sind, wundert mich vieles auch nicht mehr. Läuft alles nach Plan.

    Goebbels hat wenigstens noch nachgefragt, ob man den totalen Krieg wolle.
    Kohl hat vergessen zu fragen ob wir den Euro wollen, und die Führerin im Reichstag fragt auch nicht, ob wir das totale Europa wollen. Diktatur pur.

    Obama & Consorten geht der Arsch auf Grundeis. Deren Dienste lesen doch die websites. So viel Kritik und in der Form wie in den USA findest du in D nicht. An deiner Vermutung der Hirnausräumung könnte was dran sein. Ich tendiere ja weiterhin zu der Theorie, dass in der Nahrung was drin ist, denn nur das Fluorid wird es wohl nicht alleine schaffen.

    Halt dich grade
    Gruß kw

  8. @Gast – Wann das Geld verschwand ist unklar. Die Ankündigung dazu war wohl einen Tag vor dem 9/11 – Wie praktisch! Das geriet in Vergessenheit.

    http://www.salem-news.com/articles/may012013/rumsfeld-trillions-tk.php

    Zu 9/11 geht derzeitig richtig was ab. Natürlich nicht in den deutschen Medien. Es könnte langfristig zu einer neuen Untersuchung kommen.

    http://www.salem-news.com/articles/april292013/truth-londin.php

    http://www.911-archiv.net/blog/saudi-spur-fbi-veroffentlicht-akte-graham-will-neue-untersuchung.html

    http://www.salem-news.com/articles/september112012/cia-911-visas-tk.php

  9. So eine stümperhafte Berichterstattung um weiter was vor zu suggerieren

    Wie Israel Assads geheimen Atomreaktor vernichtete

    http://www.welt.de/politik/ausland/article115924950/Wie-Israel-Assads-geheimen-Atomreaktor-vernichtete.html

    gute Kommentar von Gonzolein;
    Während der verlogene Westen über den Einsatz von Chemiewaffen der Syrier spekuliert , hat Israel depleted Uranium Bomben für die Angriffe der letzten Tage eingesetzt, Hoch radioaktives Spaltmaterial aus Atomkraft Abfällen. So hat ISrael vermutlich sein Atommüll entsorgt und das ganze Areal für die Zukunft verseucht. Die Video der Amateuraufnahmen haben bewiesen das es Uranium bomben waren. Als Cover up setzt Israel nun das Gerücht in die Welt das sie einen intakten Atommeiler bombardiert haben und deshalb die Radioaktivität so hoch ist. Leute wacht endlich mal auf.

  10. @Kaiser,
    bin immer da gewesen, fleissig am mitlesen!

    Werner’s kommentar um 14:27
    „Man kann da schon irre werden, wenn man sich damit intensiv auseinander setzt.“, nehme ich als anlasst mich aus meine Deckung raus zu kommen, wegen unser Disput mit meine Aussage „dieser Planet mit seinen Habitanten der totale Irrenhaus ist“ den wir hatten.
    Auf den Tisch zu hauen, wenn man sich viel eingelesen hat, kann oft falsch verstanden werden, aber nicht für ungut.

  11. @KingZulu – Wir brauchen hier nicht in Deckung zu gehen. Also ich hatte dich vermisst hier, und nun bleib mal schön hier in der Hauptkampflinie in schriftlicher Form.

  12. Danke!!! @Kaiser,
    ich möchte auch nicht versäumen an mich weiter zu arbeiten, bzw. zu lernen. An den Hauptkampflinie in schriftlicher Form, wie du sagst, so können wir uns nur weiter stark machen, um unsere Existenzberechtigung auf dieser wunderschöne blaue Planet, den Friedenswillen für alle, die möglich ist, uns einzusetzen.

  13. @Werner,
    die Organverwertung ist ein wirklich äußerst lukratives Geschäft.War vor vielen Jahren mal bei einer Explantation dabei und war sowas von geschockt das ALLES aber auch wirklich ALLES abgetragen, rausgeschnitten und abgesaugt wird was so ein Körper her gibt. In Deutschland noch nicht mal unter Narkose.
    Den meisten Menschen ist überhaupt nicht klar, das die Pharmaindustrie aus jedem Gramm Knochen eine unglaubliche Gewinnspanne rauszieht.Knochenmark,Netzhäute, Sehnen alles wird verkauft. Es geht nicht um das Herz oder die Nieren. Wenn das der Öffentlichkeit mal ehrlich gesagt werden würde -aber nein die Organspende wird als humanitärer Einsatz post mortem verkauft.Die Organspende ist ein unglaubliches Geschäft.Der Empfänger ist lebenslang an ein Medikamente gebunden ( Immunsupressiva) die ihn automatisch an eine bestimmte Firma bindet. Einmal auf ein Medikament eingestellt bleibt der Empfänger lebenslang dabei.Die großen Transplantationszentren haben das Monopol unter sich aufgeteilt.Der Chefarzt bestimmt den Pharmakonzern der in seiner Klinik diese sehr teuren Medikamente vertreibt.
    Die Medizin ist zu einer Wirtschaftsmacht umfunktioniert worden.
    Eine beunruhigende Entwicklung.
    Mit besten Gruß aus der Hauptstadt
    Luise.

  14. Moin KW,
    das mit der Deckung von KiZu nehme ich mal nicht auf die leichte Schulter. D ist vielleicht noch nicht so weit wie Amiland, aber man hilft sich schließlich untereinander als Partner der nordatlantischen terrororg. s. Beitrag von Udo Ulfkotte im „das gelbe Forum“.

    ich überlege immer intensiver mich bei einem Mehrserveranbieter einzuloggen, spätestens dann, wenn jeder Rechner eine eineindeutige kennung mitsendet statt einer variierenden ip-adresse, ist es so weit, dass ich kommentare, @, etc. von verschiedenen unterschiedlich konfigurierten rechnern bedienen werde.

  15. @ luise meyer,
    ja, die stoffliche Verwertung ist ein Riesengeschäft. Ich kenne das aus der Anfangszeit des dualen Systems „grüner Punkt“. Heute werden Mrd. umgesetzt und die kleinen Müllkutscher arbeiten lediglich noch als Sklaven für die Großen wie Remondis, Veolia, u.a. die inzwischen auch die Müllverbrennung unter sich aufgeteilt haben mit dem Motto Energy of waste. Es kursiert der Begriff der Müllmafia. Inzwischen gibt es jede Menge Verfahren, die erheblich effizienter und umweltverträglicher und -freundlicher sind, die aber den Tod für DSD und den grünen Punkt bedeuteten, da stellt sich die Müllmafia natürlich gegen.
    Das Gebiet der stofflichen verwertung wird immer weiter augedehnt und jetzt kommt der Mensch dran und der wird stofflich vollständig verwertet, was die Pahrmaindustrie überläßt geht in die stofflische/energetische Verwertung = Biogasanlagen und wird anschließend als Dünger auf die Felder verteilt. Im Vergleich zu Silent green und Silent Yellow ist das noch ein Umweg aber ebenso energiereich.

    Der Krichentag hatte übrigens das Motto: „soviel du brauchst“, unterschwellig also ein Apell an die Masse, sich doch bitte in BEscheidenheit zu üben…….die Kirche, wenn auch die evangelische, hat´s halt einfach drauf, wie man Menschen manipuliert, instruiert, indoktriniert und den hirnraum von den letzten resten befreit. 2000 Jahre Marketing in eigener Sache funktioniert halt nicht mit guten Worten und auch nicht mit guten Taten…gelle….

  16. @Gast – Keine Ursache. – Sofern du zu den Leuten gehörst, die das Thema 9/11 weiter verfolgen empfehle ich dir bei http://www.salem-news.com auf der Startseite links runter zu scrollen. Dort ist ein kleines Suchfeld, darein setzen 9/11 und du bekommst seitenweise Klicks zu Artikeln. Das Meiste davon ist dir entl. bekannt, ich kann es schlecht beurteilen, jedoch ggf. ist was dabei, was dir unbekannt ist. Auch Gordon Duff hat zu dem Thema dort publiziert. Auch auf den Suchbegriff Gordon Duff bekommt man eine Liste seiner dort publizierten Artikel.

    Möchte bei der Gelegenheit erwähnen, dass viele solcher Artikel von den Autoren dort den bekannten Medien angeboten werden. Meines Wissens nach wurde noch nie ein Artikel von Tim King in der New York Times oder der Washington Post abgedruckt. Das ist dann so wie bei dem Pvt. Bradley Manning, welcher sein Material auch dort angeboten hatte, bevor es an WikiLeaks ging. Man wollte es nicht haben.

    Die offizielle 9/11 Märchenversion kann man sich ja als pdf complett downloaden

    http://govinfo.library.unt.edu/911/report/

  17. @Bürgender – Hier mal ein Artikel in dem u.a. gelistet ist, auf was die Studenten sicherheitshalber gefilzt wurden, also was sie NICHT dabei haben durften. Trinkwasser nicht, vermutlich, weil es ja Feuerzeugbenzin hätte sein können, wie es ein Kommentator bemerkte. Schirme auch nicht erlaubt.

    http://dailycaller.com/2013/05/05/liquids-banned-from-obamas-ohio-state-speech-despite-past-heat-related-medical-emergencies/

    In den Kommentaren unterhalb fand ich einen neuen Nick für Mr. Obama :
    OBOFUKKER

  18. @Bürgender – Die Story von Obama, dass er einen Vorkoster haben soll dir bekannt? In der Kantine des Kongress speist er eh nicht. Wie unbeliebt er ist, davon kann er sich ja jederzeit einen Bericht drucken lassen, seine Dienste -lesen- die US websites komplett mit. Man bedenke, wie knapp sein Wahlergebnis war. Er hat Glück gehabt das die Gegenseite den tumben Romney aufstellte. Eine seiner Aussagen im Wahlakmpf hat ihn den Wahlsieg gekostet.

    http://www.bookwormroom.com/2013/03/16/obama-our-new-imperial-president-wont-eat-unless-he-has-his-food-taster/

    Des Weiteren gehe ich davon aus, dass wenn der Drohnen-Baron sich weiterhin so zögerlich verhält, (in Sachen Syrien / Iran) eventuell dafür gesorgt wird das sein Vize antritt. Die (schnell ermittelten) Täter einer solchen Aktion gehören natürlich gewissen Vereinigungen an, Konfession logisch auch wie gehabt, und dann kann es wieder losgehen. Bin gespannt auf den Namen der Operation, die Amis haben für ihre Kriegseinsätze immer so tolle Namen. (Das haben sie natürlich auch von Adolf abgekupfert)

  19. Schön bei Euch vorbei gesehen zu haben.Ich gehe jetzt weiter.. und schaue bestimmt wieder bei Euch vorbei.
    Lieben Gruß 8,800 Meter oder Km weiter.

    Luise

  20. Die Internet Freiheit die sogenannte- ist unterwandert von einem hochausgerüsteten Spionagesystem.Und jeder der hier meint seine Meinung zu äußern wird irgendwann durchleuchtet werden.
    Das sollten die echten Wahrheitssehenden nicht davon abbringen die Wahrheit zu verbreiten.Und die Echten wissen das sowieso.
    Brüder und Schwestern …
    Liebe Grüße Luise

  21. @Gast – Danke für die Info. YouTube Video bei mir aus 3 Gründen nicht machbar. Macht aber nichts, das Thema ist mir bekannt. Ist ja toll, dass das Reichspropaganda TV in Merkeltanien neuerdings derartige Themen aufgreift, denn das Thema selbst ist (genau wie Uranmunition z.B.) uralt, zumindest auf US websites, und ich vermeide wenn möglich deutsche Quellen. Bei Google engl. reichen 2 Worte als Suchbegriff, um zum Thema Alu bis Weihnachten und darüber hinaus zu lesen als Vollzeitjob. Diese Art Suche wende ich in der Regel fast nur an für Recherche zu längerfristigen Projekten. Es ist ja so, dass man bei Google nicht nur einzelne Worte eingeben kann als Suchbegriff. Da gehen auch ganze Sätze in Frageform.

    Jetzt wo du das Thema gebracht hast, da fällt mir als Hamburger wieder das Aluminium Werk Stade ein. Da war damals in Bezug auf Genehmigung und so auch Protest. Ich glaube damals erstmals überhaupt gelesen zu haben über die Methoden wie Alu hergestellt wird. Es wird soweit ich das noch in Erinnerung habe ja viel Wasser benötigt.

    Aluminium aus einer Spraydose kenne ich selbst als Wundspray welches gegen großflächige oberflächliche Hautabschürfungen / Blasen in militärmedizinischem Gebrauch war. Ist in erster Linie wohl gedacht als eine Beschichtung um Infektion zu verhindern.

    Ist optisch so, als würde dich jemand mit einer Farbspraydose des Farbtones Brigth Silver ansprühen. In den USA gibt es so etwas auch gegen Insektenstiche, damit sprüht man dann den Nachwuchs ein, statt natürliche Dinge zu verwenden. Also die Verblödung beginnt schon sehr früh.

    Lebensmittel-Industrie, Kosmetik-Industrie und Pharma-Industrie arbeiten Hand in Hand. Eine Top-Ärztin aus dem Fach Dermatologie sagte mir einmal, dass sie 90% ihrer Patienten der Kosmetik-Industrie verdankt. Die Dame konnte sich vor Patienten kaum retten.

  22. Guantanamo Bay Naval Base
    Präsidentenlüge

    Bush Ära tötet, Texas Niveau,
    jeder Feind, sind Gottes Leben,
    Ami´s töten für Cash Flow,
    pissen auf allen und jeden.

    Wo Schauspieler Präsidenten werden,
    Gouverneure in Filmen morden,
    gibt es kein Recht auf Erden,
    nur für sie, für ihre Horden.

    Türme werden zum Pseudonym,
    Kuba eingemietet zur Tyrannei,
    Unschuld nur für ihn,
    Waffenlobby ist es einerlei.

    Schwarzer Präsident, gestellt,
    sonnt sich, Martin Luther King,
    Nobelpreis ihn erhellt,
    Politik nach Betrug, Tod stinkt.

    Sie töten, foltern weit in der Ferne,
    ihr Kontinent lebt vom Tod,
    Deutschland bückend, nicht lerne,
    Schwarze Gesinnung, höchste Not.

    Unschuldig in Guantanamo –
    folternd, legen roten Teppich aus,
    laufen auf Blut, in den Köpfen Stroh,
    schmeißt sie raus, du auf Frieden baust.

    Frank Poschau
    19.06.13

  23. @Frank Poschau – Verspäteter Dank für die Einstellung hier. Bemerkenswerte Verse wie gewohnt.

    Gehe davon aus, dass der Song -MASTERS OF WAR- Ihnen bekannt ist.
    Der alte Text hat an Aktualität nichts verloren, ganz im Gegenteil.
    Wir haben im Kreise Gleichgesinnter damals generell die letzte Strophe
    mitgesungen, dabei aber die vorletzte Zeile etwas modifiziert.

    http://www.sing365.com/music/lyric.nsf/Masters-Of-War-lyrics-Bob-Dylan/A17B1E57D80048D0482569690027973B

    Die offizielle (von Bob Dylan genehmigte) deutsche Übersetzung habe ich auch in einem sehr alten Bob Dylan Textbook.

  24. @Bürgender
    Hört nicht auf die Stimmen…..

    Information & Desinformation
    Derzeit überschlagen sich ja die Meldungen zum Thema Überwachung, und nun machen alle dicke Backen. Wer aber kontinuierlich gewisse Themen verfolgte, der wusste so manche Dinge quasi schon vorab, also bevor die Lügenmedien später in anderer Form darüber berichten. Es gibt ohnehin immer eine Verzögerung bevor diese Themen dann (ins Deutsche übersetzt) auch auf den deutschsprachigen kritischen Websites auftauchen. Es sind ja in fast allen Fällen Meldungen aus den USA, und nicht etwa Erkenntnisse, auf die ein deutscher Journalist oder Seitenbetreiber hellseherisch gestoßen ist. Bestes Beispiel ist 9/11 und alles was darüber in deutscher Sprache zu finden ist.

    Wissen ist Macht, aber Information ist mächtiger. Dazu bedarf es aber viel Zeit und genauer Recherche. Zeit hat doch ein Normalverbraucher gar nicht mehr, zumindest dann nicht, wenn er im Arbeitsprozess ist und ggf. noch Familie hat. Investigativer Journalismus findet aus gewollten Gründen nicht mehr statt bei der Schweine-Journaille in Merkeltanien. Die twitter Generation ist eh unfähig um mehr als 3 Zeilen Text im Gehirn zu verarbeiten, und die Legastheniker werden in deutschen Schulen bewusst gezüchtet.
    Wer die einschlägigen US Websites eingelesen hat seit deren Erscheinen, der hat schon vor langer Zeit Infos bekommen, die dann Jahre später plötzlich von den deutschen Lügenmedien ENTDECKT wurden. Eine Verschwörungstheorie nach der anderen (die vor Jahren ausführlich in diesen Websites beschrieben wurde) stellt sich nun als Wahrheit heraus. Von daher beginnt so langsam aber sicher bei der Bevölkerung eine gewisse Umdenke. Die aktuellen brandneuen Theorien werden nun nicht mehr so schnell belächelt, man denkt wenigstens drüber nach.
    Hinzufügen möchte ich erneut, dass es speziell im militärischen Bereich Vorgänge gab, (und weiter gibt) die nie in den deutschen Medien auftauchen, und auch kaum auf kritischen Websites in deutscher Sprache zu finden sind. Das ist eine ganz spezielle Angelegenheit, und dabei geht es (und das schon sehr lange) z.B. um die Beseitigung von Angehörigen der US Streitkräfte. Alle aus der Familie der so genannte -whistleblower- die aber den Fehler gemacht haben, ihre Erkenntnisse korrekt weiter zu geben, es also auf dem so genannten – Dienstweg- versucht haben.
    Die thematische Bandbreite dieser (versuchten) Enthüllungen ist recht umfangreich. Jedoch, man sorgt schon dafür, dass all diese militärischen Skandale auf gar keinen Fall an die Öffentlichkeit kommen. Dabei sind auch etliche Meldungen, welche Bezug haben zu Umweltverschmutzung (Kontaminierung) innerhalb der USA aus verschiedenen Aktionen oder Tests heraus. Primär aber geht es um Rauschgift, es geht um Korruption und um sexuelle Dinge. So etwas kommt ja nicht nur bei den UN-Blauhelmen vor.

    Und eben in Bezug auf die Beseitigung der -whistleblower- im Vorwege ist der -Dienstweg- eben nicht immer der Gesündeste. Der Direktor der Nationalen Geheimdienste, ein Herr James Clapper, ist ja auch der Meinung, dass der SGT Snowden hätte andere Wege beschreiten sollen, um seine Bedenken zu erheben. Ich denke mal, dass er wohlweislich den -Dienstweg- nicht eingehalten hat. Anzumerken ist auch, dass die Zahl der -whistleblower- steigt, jedoch viele der Namen dieser Personen und Info über deren Aktionen erscheinen auch nicht in den deutschen Lügenmedien. Derzeit ist eine ehemalige FBI Agentin sehr aktiv. Kann mich nicht erinnern, dass davon auch nur ein Wort in den deutschen Lügenmedien war. Dito ein weiterer NSA -whistleblower- welcher ein interessantes Interview gab von 82 Minuten Dauer.

    Fakt ist, dass die meisten Schlafschafe in Deutschland ohnehin nicht interessiert sind an gewissen Themen, und von daher gewisse Meldungen gar nicht erst lesen, und sofern doch, gar nicht nachprüfen. Man frisst das vorgekaute Futter der Reichspropaganda-Blätter und der TV-Sender, und übernimmt dies als eigene Meinung. Das schon solange wie ich zurückdenken kann. Toll finde ich aber, dass die TV Anstalten teilweise doch ihren Bildungsauftrag wahrnehmen. Da hat man z.B. dem deutschen Schlafmichel flächendeckend schon mal den Begriff NSA eingetrichtert ohne spezifische Informationen. Nämlich die, dass dieses Institut vor 9/11 mit innerer Überwachung oder gar Bürgerbespitzelung kaum was am Hut hatte. Der Aufgabenbereich war bis dahin ein völlig anderer, womit wir wieder bei G.W. Bush & Co. landen. Deren Beschlüsse zum Thema Überwachung und die daraus resultierenden weiteren Befugnisse (für alle Behörden) wurden von Mr. Obama noch um ein vielfaches getoppt. Ich kann mich z.B. nicht daran erinnern, damals nennenswerte Info in den deutschen Lügenmedien gelesen zu haben, als der Drohnen-Baron klammheimlich in der Sylvesternacht den NDAA unterschrieb. Ich meine damit eine Erläuterung, was das Ding überhaupt beinhaltet, und welche Konsequenzen sich daraus ergeben könnten. Einmal beschlossene Gesetze kann man dann auch noch erheblich weiter auslegen im praktischen Gebrauch. Terrorist in der neuen (gesetzlichen) Auslegung des Begriffes, kann praktisch jeder Bürger werden, von einer Sekunde zur anderen.

    Welcher, oder besser gesagt wie viele Bundesbürger, haben z.B. die Themen: Guantanamo, PFC Manning, Afghanistan etc. kontinuierlich weiterverfolgt von Anbeginn an? (Eine Sache die über deutschsprachige Medien schon mal gar nicht möglich ist) – Wie viele Bürger haben sich in Foren amüsiert über die Warner in Bezug auf facebook & Co im Zusammenhang mit Überwachung?

    Wie auch immer, man hat aus kommerzieller Geldgier dem Pöbel das Internet geschenkt als Konsum-Spielzeug. Da hat man aber die Menge der Bürger unterschätzt, die noch Restgehirn haben. Also die -nicht fluoridierten- und die -nicht TV-gehirngewaschenen- die vermutlich auch die Einnahme der bunten Pillen verweigern, die potentiellen Terroristen der Zukunft, gemäß aktueller Deutung, und somit doch ein großer Anteil der Bevölkerung. Das Internet hat sich so entwickelt, dass nun (begründet) einigen Regierenden die Hosen schlottern, denn die Meinung des Volkes bekommen sie nun im Volltext und in % da sie ja mitlesen. Was hat denn in Zeiten vor dem Internet ein Leserbrief an eine Zeitung gebracht? (Sofern er überhaupt veröffentlicht wurde) Wen interessierte denn früher eine schriftliche Anfrage eines skeptischen Bürgers an eine Partei? Das Mr. Obama nun schon die Häufigkeit von Terroranschlägen etc. als Folgen des Internets erklärt, dies ist schon bezeichnend, und Mr. Erdogan sieht das in Bezug auf twitter ja ähnlich. Konnte sich wohl vorher keiner vorstellen, dass sich z.B. ein waffenbegeisterter Hinterwäldler aus Kentucky mit einem Gleichgesinnten aus Japan geistig austauscht zu Fachthemen, und dann nach und nach auch zu politischen Themen. Oder, dass man heute ein Photo in Sekundenschnelle einer riesigen Menge von Bürgern übermitteln kann.

    Yes WE can, Mr. President !!!

    Und irgendwann Mr. President wird man aufmerksam auf die Stimmen hören, und zwar auf diese: Democrats? Republicans? – Fuck them all, it’s payday!

    Man ist fast in Versuchung den letzen Satz der Sportpalastrede des Herrn Goebbels als Vergleich heranzuziehen, den sich der Herr Propagandaminister damals aber (unter leichter Abänderung des Zitates) von einem patriotischen Gedicht aus dem Jahre 1813 entliehen hat.

  25. Mein lieber @Bürgender
    Sofern mich meine elektronische Geflügel-Lockmaschine (Kurzbezeichnung : Komm Puter) nicht belügt, habe ich vor genau einem Jahr hier auf deiner schönen Website erstmalig meinen Senf abgelassen. Und hätte mich KOPP nicht gelinkt, ääh nee, verlinkt, dann wäre das gar nicht passiert. Unglaublich, wie schnell ein Jahr vergeht.

    Aus diesem Grund sende ich dir mal eine schöne (oder unschöne) Zufallsfundsache in Textform als Abbildung. Musste sie in dieser Form extra suchen, denn gefunden hatte ich sie vorher auf einer bildlichen Darstellung, (Photo einer Messingplatte) wobei jedoch ein Link zu der Abbildung nicht direkt funktionierte (geht aber anders mit Erklärung bei Bedarf)

    http://www.s2company.com/files/readings/I-am-mi.htm

    Der Autor dieses Textes ist unbekannt, wo diese Platte liegt ist mir bekannt. Ähnlich heroischer Schmonzes findet sich in den USA ja ohnehin massenhaft.

    Hinweis :
    Die im Text enthaltene Zeile „Always Out Front“ ist das Motto des U.S. Military Intelligence Corps. Die erste Army Intelligence Einheit wurde übrigens bereits im Jahre 1776 gegründet.

    Gruß kw
    —————————–

    Möchte hier noch mal kurz was nachmelden von den oben in meinem Kommentar erwähnten Beseitigungen von Zeugen. Also über das von mir auch schon früher erwähnte U.S. Zeugenschutzprogramm, welches die Herrscher vor den Zeugen schützt. Ein Programm, welches ja auch in Europa (und speziell in Merkeltanien) übernommen wurde.

    Aktuell (ich erwähnte es schon kurz) wurde ja wieder ein kritischer US Journalist ausgeschaltet, diesmal nach der Ur-Methode Lady Di, also der Mann wurde quasi >gehaidert< denn die olle Selbstmordmethode kommt irgendwie nicht mehr so gut rüber bei den Hinterbliebenen. Unfall ist besser, denn Unfälle passieren ja überall und immer.

    Damit es diesmal auch wirklich klappt, ging man in diesem Fall besonders üppig vor. Man schaffte also (wie bei 9/11 auch) Fakten, die nicht mit den Regeln der Physik übereinstimmen. Auch in diesem aktuellen Fall kann ich mich nicht so dran erinnern, darüber nennenswerte Information in den deutschen Lügenmedien gelesen zu haben. Auch in diesem Fall gibt es vom Hersteller des Fahrzeuges auch auf Anfrage des Journalisten Herrn Lars Schall wohl nie eine Auskunft über die technischen Ungereimtheiten. (siehe Artikel Link unterhalb) Dort auch weitere Links zu diesem Fall.

    http://www.larsschall.com/2013/06/26/the-flying-engine/

  26. @Kw Auch über einen Amerikanischen Proxy finde ich nicht mehr, dann (wird ?) die Website gerade vom Netz genommen. Der letzte sicht und lesbare Artikel war über den Zusammenhang vom sowjetischen Haarp Pendant und der Katastrophe von Tschernobyl, ähnlich wie in Fukushima, welches von den Amerikanern angegriffen wurde, da die Japaner dem Iran Uran verkaufen wollten. In „Überwachungskameras“, die auf dem Kraftweksgelände und im Reaktor aufgestellt wurden,hergestellt von einer Israelischen Sicherheitsfirma mit Sitz in israelischem militärischem Sperrgebiet waren Mini Nukes versteckt, die das Kernkraftwerk buchstäblich in die Luft gejagt haben. Im Artikel von Politaia ( http://www.politaia.org/haarp/absolut-wichtiger-vortrag-von-leuren-moret-uber-fukushima-vertuschung-videos-englisch/) sind auch Beweisbilder

  27. @Rolf – Auch auf diesem Link hier bekomme ich nur die Seite. Dort ist nur
    dieser (alte) Artikel angezeigt als Einziger. Dann geht es aber nicht weiter. Außer Schlagzeile geht nix.
    Auf die andere Tour über Google Suche bekomme ich hunderte von Artikeln
    bei politaia, jeweils in der gleichen Form.Startseite – Feld mit dem Arikel – Keine weitere Aktivität nach dem anklicken des Artikels.

    Nimm es mit nicht übel, aber Fukushima ist ja wohl abgesoffen durch eine
    Flutwelle. Dort wurde radioaktives Material zudem auch noch nicht ordnungsgemäß gelagert. Wäre das Werk baulich anders errichtet worden, dann
    wäre einmal gar nichts passiert. Und das es dort tausende von Toten durch Strahlung gab, ist nachweislich eine Lüge der Claudia Roth, die auch durch endlose Wiederholungen nicht wahr ist. Es gab in der Bevölkerung keine Stahlentoten.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/april-april-atomkatastrophe-von-fukushima-war-gar-keine.html

    Den amerikanischen Angriff auf Fukushima den du erwähnst, das stellt sich mir schon technisch nicht dar. Ich habe auch weder Zeit noch Ineressse auf das Thema Haarp. Sofern eine am Boden stationierte Wetterstation mit ihrem Antennenwald auf Entfernung punktgenau Gebäude zerstören kann, dann brauchen die Amis nicht weiter aufzurüsten. Aber da ich in absehbarer Zeit ein Treffen mit einem Dipl. Physiker in Bangkok habe, werde ich ihn mal um seine Meinung zu dem Thema fragen. Mein Thema ist Haarp und viele andere Themen deswegen nicht, weil ich mich nicht verzetteln will. Um von einem mir unbekannten Thema einen Überblick zu bekommen, da benötige ich monatelange Recherche, um mir eine eigene Meinung zu bilden.

    Und das hier ist die als KLIMAWAFFE bezeichnete Radarstation in Japan :

    http://wikimapia.org/4187424/Shigaraki-Kyoto-University-MU-Radar

    Thema für mich erledigt, aber mal ein schöner Kommentar den ich damals in einem Forum fand :
    Vor dem Tsunami hatte Japan einen Grenzwert von 100 Bq. pro Liter für Trinkwasser. Dieser Wert wurde auf 200 angehoben. Alarmschlagzeilen in der deutschen Presse “Japan verdoppelt die Grenzwerte.” Der Witz dabei ist, in de EU sind Werte bis 300 ohne Probleme zulässig darüber wurde aber nicht geschrieben. In meiner Gegend sind es schon immer über 100 Bq.
    Die sogenannte radioaktive Belastung düfte in in meinem alten Haus im Heizungskeller(ehemaliges Uranabbaugebiet der Wismut AG) wesentlich höher sein als in der Kantine von Fukushima.
    Äh, ich war letztes Jahr dreimal dienstlich in Japan.

  28. @M. Georg Dieling
    JETZT ERST RECHT

    Es wäre ja auch schlimm, sofern die etwa 10% (WIR) nun aufhören würden zu kommentieren. Was der Herr Snowden nun publik machte, das war alles bekannt. Das haben vor ihm schon zig Leute erzählt, ist aber nicht so rüber gekommen.

    Ich wage mal die kühne Behauptung, dass es in Merkeltanien 90% der Bevölkerung völlig egal ist, ob sie belauscht werden, anderenfalls wären Demos dagegen. Na macht ja nix, in Hamburg war Schlager-Move (Hossa hossa…) und da waren Hunderttausende auf der Straße. Gemäß Meldungen sind in den USA etwa 50% der Bürger durchaus einverstanden mit der Überwachung, weil es ja so toll vor Terroristen schützt. Weltweit machen viele Bürger fleißig freiwillig mit. Facebook, twitter & Co. – Der Vorläufer von facebook ist ohnehin Yahoo, die Mutter aller sozialen Schnüffel-Plattformen. Hier konnte man schon bevor es facebook gab Profile einrichten und Gruppen gründen usw. In den AGB des Neuen Yahoo (2011) war ausdrücklich aufgeführt, dass ALLE Mail Daten inkl. SMS / MMS / SKYPE / MESSENGER etc. gespeichert und analysiert und ggf. verwendet werden. Der -User- gibt dazu automatisch sein Einverständnis in dem Moment, wo er durch -Klick- auf das neue (und schönere und schnellere) Yahoo umsteigt. Warum mir ein US Unternehmen kostenlos weltweit E-Mail anbietet und einen UNBEGRENZTEN Speicher, also so etwas findet sicher nicht aus sozialer christlicher Nächstenliebe statt. Und man muss gar nicht bei facebook dabei sein, die haben auch massenhaft Daten von -Nicht-Usern- und das ist ja nur einer der fiesen tricks von facebook, ich kenne noch ganz andere, die natürlich (sorry) immer nur Datenpannen sind. Kann ja mal vorkommen. Ich habe schon vor langer Zeit aufgegeben, in Blogs zu diesem Thema zu warnen.
    Ebenso die schöne neue Apple-Welt mit all diesen Apps, von denen man nicht so genau weiß, was sie ggf. noch so alles können. Smartphones mit Micro und Camera, wie praktisch. Der moderne -In- Bürger von heute legt ganz von alleine sein eigenes Bewegungsprofil an mit all seinen Daten, und greint nun was von Überwachung. Andere Schlaumeier hinterlegen sogar ihre privaten Daten bei einem obskuren Anbieter in so genannten -Clouds- ab. Wie bescheuert kann man denn noch sein? Hinzu kommt in Merkeltanien neben der schon vorhandenen Steuernummer ab 2014 noch BIC und IBAN im Bankverkehr. Flugdaten werden eh schon an den großen Bruder gemeldet. Es gibt Mautstellen auf Autobahnen und es gibt GPS im Auto und was nicht noch alles, also wozu die verspätete Aufregung? Internet und Datensicherheit in einem Satz zu verwenden ist ja alleine schon der Ober-Ablacher.
    Alle US Firmen sind verpflichtet auf Anfrage der Sicherheitsbehörden bzw. über Gerichtsbeschluss Daten raus zu geben. Witzig dabei: Durch Gerichtsbeschluss in einem speziellen Fall wurde z.B. die Plattform twitter gezwungen, so genannte Transparenz-Berichte raus zu geben und öffentlich zu machen. Dort gelistet, in wie vielen Fällen und aus welchen Ländern Daten an die Sicherheitsbehörden gegeben wurden. US Geheimdienste müssen automatisch Erkenntnisse, welche US Firmen nützen könnten, auch an die Dienste weitergeben (Stichwort Industriespionage) – In Deutschland wird seit 1945 abgehört, das kann man alles nachlesen und die Lauschkuppeln auf den Hügeln im Land waren sichtbar.

    Aktuelles zum Thema Überwachung :

    http://www.golem.de/news/nsa-whistleblower-sie-errichten-einen-totalitaeren-staat-1306-100098.html

    http://lostineu.eu/verraterisches-schweigen/

    http://de.rian.ru/politics/20130630/266401445.html

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/bericht-obamas-lieblingsgeneral-unter-spionageverdacht/8418828.html

  29. Anderes Thema – Arbeitsmarkt in Amerika

    http://www.tradingeconomics.com/united-states/unemployment-rate

    Anscheinend arbeiten die Job Center in den USA ähnlich uneffektiv wie die in Merkeltanien, und es herrscht dort ein Mangel an Facharbeitern.

    Dortiges -Department of Homeland Security- (DHS) sucht dringend Leute für
    230.000 neu zu besetzende Arbeitsplätze.

    Hinweis : Ausländische Fachkräfte aus Indien & Pakistan haben vermutlich keine Chancen. Dito zero chances haben alle sonstigen Bürger weltweit, die sich mal neagtiv über die USA geäußert haben.

  30. Schönen Feierabend Kaiser Wilhelm,

    ‚türlich ist vieles schon bekannt gewesen oder hätte man sich, solange man nicht Michel heißt, zusammenreimen können, die wirklich letzten Erwartungen an solch ein System sozusagen.
    Ich meinte speziell den irgendwie spürbar radikalen Beginn der Zensur.
    Stationen eines Diktaturaufbaus:
    Informationskrieg, Überwachung, Total- Zensur, bezahltes Exil, unbezahltes Exil, Gefängnis, Folter, Mord, & Mord an Nachbarn.
    Denke pole an der UNI nochmal schnell um, nämlich von Politik (nur noch vorgegebener Dreck, der abartigsten Sorte für den abartigsten zukünftigen Systemknebeler, kein Spaß) zu Hispanistik und Arabistik, um den letzten United- Aufstand zu schüren 🙂
    Wie siehts denn in Thailand mit Jobs für solche Deutsche aus, lieber kaiser?

  31. P.S. Zu Fukushima
    Hat jemand noch einen Link zum Video, wo ein Arbeiter der „Freiwilligen“- Feuerwehr sich vor Wut & Arbeitsverweigerung neben dem Feuerwehrauto auf den Boden wirft und rumschreit, bei dem man sich dann anschickt ihn zu verprügeln- Video Ende der Werksaufnahmen

  32. @M.Georg Dieling – Jobs in Thailand für Europäer so gut wie unmöglich.
    Ausnahme ist, wenn dich ein Großbetrieb haben will. Da scheitert es dann aber oft an den Einstellungskriterien. Geh nach Panama oder nach Brasilien.

    PS.: Arabistik ist toll, es läuft ja grade der NEUE Ägyptische Frühling.

    Überwachung : Es geht jetzt erst richtig los. Zu Snowden und seinen Enthüllungen (die eigentlich keine waren) beschleicht mich ein komisches Gefühl, und damit bin ich nicht alleine. Und wenn die Vermutungen richtig sind, dann könnte ich mir vorstellen, wo er jetzt ist, und wie es weitergeht.
    Ist aber noch TOP-SECRET, also die Bestätigung meiner Anfrage an die NSA steht noch aus.

    Hier noch ein toller Kommentar aus einem Blog in USA

    It’s impossible to convince my sheep wife to stay off the damn facebook. We’ve agreed not to post post any pics of me and to keep all of my information off the site. My kid is a different story. With her sheeple family and my sheeple family all having accounts, they feel they need daily updates of my baby’s childhood development. I tell them if they want to see him, they need to come visit or vice-versa.
    Then they call me crazy and paranoid…the fucking assholes…We’ll see who’s crazy and paranoid when I’m breaking their dumb asses out of a nazi fema camp.
    Who the fuck on Facebook gives a shit about their privacy? „Look at me, look at my family, look how many ‚friends‘ I have, look at the inside of my arse, write on my wall after you’ve poked me.

  33. @M. Georg Dieling – Das Video kenne ich nicht. Das wird schwer zu finden sein, ist ggf. schon kassiert worden.

    Aber hier noch einmal was zu der abenteuerlichen Behauptung, dass die Amis
    Fukushima angegriffen haben (wer denkt sich so was aus und warum?)

    http://noorslist.files.wordpress.com/2011/06/fukushima_radiation_nuclear_fallout_map.jpg

    Der ganze radioaktive Fallout zuerst in die USA, dann übern Teich nach England und Europa. Sich abschwächend dann weiter nach Osten. Noch mehr Fehler als wie in Fukushima, kann ein Betreiber eines Atomkraftwerkes wohl kaum machen. Quizfrage : Wohin treibt der radioaktive Fallout im Falle eines GAU in Frankreich???

  34. Die Ansicht zu Fukushima hatte ich, weil der Artikel von Politaia zu der Zeit meine einzige Quelle war und ich nicht viel Zeit zum Recherschieren habe. Zur Ausbreitung des Fallouts und dessen Folgen in Kalofornien ( Fehlgeburten, Mutation u.Ä.) gab es bei Politaia auch einen Artikel, die Bilder finde ich im Web aber auch nicht mehr. Danke Kaiser für die vielen Links zu alten und Aktuellen Themen.
    Ps: Politaia läuft wieder

  35. Mein lieber @Rolf – Es lag mir gänzlich fern dich zu kritisieren, ich bin nur die Contra Seite. Keine Zeit zu haben zum Recherchieren, genau das habe ich hier erst kürzlich mehrfach erwähnt in meinen Kommentaren. Und genau darauf läuft es hinaus, denn das ist es was die Macher gewisser Seiten wissen, nämlich dass kaum einer nachprüft. Ich möchte dir mal kurz meine Meinung zum Thema Websites mitteilen, erwähnt habe ich auch das hier früher schon. Das ist meine Meinung, der sich aber niemand anzuschließen braucht.
    Ich persönlich bin sehr skeptisch in Bezug auf gewisse Websites in deutscher Sprache, und zwar die, welche alle, aber auch wirklich alle Themen abdecken, nämlich von A-Z. Von denen gibt es viele. Die Berichte die dort stehen sind fast ausschließlich aus anderen Quellen, oft zusammengestückelt und a la Bildzeitung aufgepeppt. Sofern dort dann wenigstens Links und Quellenverweise auftauchen, könnte ich damit leben. Leider ist dem nicht immer so. Des Weiteren ist es so, dass Artikel gebastelt werden, in denen Tatsachen und reine Fiktion zu wüsten Theorien zusammen geschwurbelt werden. Das kann nur 2 Dinge bezwecken, nämlich -Klicks- zu generieren aus kommerziellen Gründen, und/oder etwas ganz anderes damit zu erreichen. Und speziell zum Thema HAARP wird diese Methode sehr gut angewendet. Hierzu werden Dinge behauptet, die gänzlich unbewiesen sind. Das Perfide ist, es wird nirgends behauptet, dass die Geschichte erwiesen (bewiesen) ist, aber das kommt bei gewissen Gruppen der Leser gar nicht ins Gehirn. Diese Gruppen schlucken diesen Artikel, (ggf, nur die Überschrift) und melden das dann als Tatsache weiter. Zeit und Lust zur Prüfung eh nicht vorhanden, und bei den Meisten das Gehirn (die Kenntnis um wissenschaftliche Berichte überhaupt begreifen zu können) ist eh nicht vorhanden.
    Mir ist auch ohne genaue Kenntnisse und Recherche klar, dass bei fast jedem wissenschaftlichen Großprojekt der USA was für die Rüstungs- und Waffenindustrie hängen bleibt. In diesem Fall ist es ohnehin ein Projekt des -Office of Naval Research / Airforce Research Laboratory- das ist die -Operating Agency- zumindest für die Anlage bei Gakona / Alaska.

    Die Frequenztechnik / Radartechnik die bei HAARP und anderen daraus ableiteten Projekten entsteht, ist schon mal verwendungsfähig um Feindradar und Kommunikation beim Gegner lahm zu legen, das ist aber ein alter Hut. Ebenso ist die Manipulation des Wetters auf verschiedene Weise nichts Neues. Zu diesem Themenbereich war bereits in den 60er Jahren zu lesen was da geplant ist, z.B. im Magazin Popular Mechanics. Es geht auch um Verbesserung der Kommunikation und Radar der eigenen Streitkräfte. Die offizielle MILITÄRISCHE Verwendung findest du sicher im Internet. In der Beziehung ist Amerika transparenter als wie Merkeltanien.

    Wie jedes wissenschaftliche Experiment kann es aber ausarten. Man stellt da Dinge an, die man vorher noch nie versucht hat, von daher der Name Experiment. Und das kann wirklich ins Auge gehen (versehentlich und ungewollt) in Bezug auf Atmosphäre und Ionosphäre. Das sehe ich z.B. auch so in Bezug auf diese Teilchenbeschleuniger.

    Ich weigere mich jedoch zu glauben, dass man mit HAARP gezielt und aus Entfernung (Alaska) ein Seebeben am Meeresgrund erzeugen kann, aus dem ein Tsunami entsteht. Ja, genau derart schwachsinnige Theorien kannst du im Internet finden. Und weil so was im Internet ist, werden alle die was zu melden haben als Verschwörungstheoretiker verlacht. Es gibt viele Theorien mit den tollsten Begündungen, aber wenn es physisch / technisch ist, spätestens dann sollte man im Internet nach contra Artikeln suchen. In denen findet man dann die Gegendarstellung, und zwar von unabhängigen Wissenschaftlern weltweit.

    Irgendeine Theorie könnte ich mir auch aus dem Kopf zusammenbasteln, Hauptsache, ich muss sie vor den Lesern nicht wissenschaftlich beweisen. Reißerisch aufgemachte Videos in denen bekannte Wetterphänomene verschwurbelt werden mit Haarp sind mir noch suspekter. Hier das Beispiel :

    http://www.youtube.com/watch?v=tCTPhr9e6qI

    Beachte bitte den gesprochenen Text, und zähle mit wie oft das Wort KÖNNTE verwendet wird. Bloße Vermutungen und Panikmache, durch nichts bewiesen und laut Audiospur auch erwähnt, dass dies alles nicht bewiesen ist. Natürlich nicht! Das dort geschilderte Wetterphänomen kann ich täglich beobachten, und noch ganz andere Dinger in Bezug auf Wolkenbildung. Wer in der Schule aufgepasst hat, der weiß ein wenig Bescheid über Thermik an Hügeln und Bergen.
    Wo ich nun gerade am Tippen bin noch etwas. Ich bin auch sehr vorsichtig in Bezug auf die bunten -Filmschen- bei YouTube zum Thema Bürgerkrieg in Syrien (oder sonst wo) und skeptisch bei Photos. Seitdem es die Photographie gibt, gibt es auch die Bildmanipulation. Bei Videos, selbst wenn sie unbehandelt sind, genügt es einfach eine Meinung zu unterlegen (Audio) um zu manipulieren. So einfach ist das, und Beispiele gibt es genug. Ich selbst fand zufällig in der Vorwoche ein Photo in Bezug auf Syrien, welches definitiv gestellt ist, und welches ganz eindeutig dem Betrachter suggestiv eine Meinung aufzwingen soll. Ich muss auch noch erwähnen, dass gelegentlich meine längeren Kommentare hier zu bestimmten Themen in der Basis aus privatem Mailverkehr stammen. Recherche ist mein täglich Brot sozusagen, bedauerlicherweise kein Zeitfaktor übrig, um schöne Fundsachen ins Deutsche zu übersetzen. Zu meinen echten Schwerpunkten bin ich nicht auf Seiten wie Politaia angewiesen, denn ich suche frei und auf Begriffe, wobei der Suchbegriff (als Eingabe) auch aus mehr als einem Wort bestehen kann, oder sogar ein ganzer Satz ist. Was Recherche betrifft, so war ich mehr als einmal an langwierigen Projekten beteiligt auf Anfrage. Ich werde auch weiterhin hier mal in älteren Artikeln was hinzufügen, also quasi ein -update- denn auch das vermisse ich auf gewissen Seiten.
    Bin seit 28. Juni hier bei Gegenfrage drin und kommentiere seitdem nicht mehr auf anderen deutschsprachigen Sites. Da hier eben oft militärisches / waffentechnisches gemeldet wird, bin ich hier richtig. Weitere Gründe warum ich hier drin blieb habe ich damals schon ausführlich geschildert.
    Gelegentlich lasse ich einen Versuchsballon ab in den Lügenmedien. Ein Test quasi, nur um die anhaltende Zensur in diesen Medien zu überprüfen.

    Bedauerlich wäre nur, wenn nun auf Grund dieser NSA Geschichte die Bürger das Hosenflattern bekommen und nicht mehr kommentieren. Wie man die Rechner der NSA flach legen kann durch Überflutung von Informationen, auch diese Vorschläge geistern schon im Netz herum. Man braucht nur 1 Mio. Leute, welche mitmachen, und ab geht das Schneeballsystem.

  36. So, für diejenigen die es noch nicht so genau wussten in Bezug auf NSA, weil Mutti ja sagt, dass das Internet FÜR UNS ALLE Neuland ist, bitte bei Bedarf dieses uralte Thema googlen.

    Eingabe Suchbegriff : NSA-GCHQ ECHELON intercept

    und dieser Artikel ist auch schön

    https://secure.cryptohippie.com/pubs/EPS-2008.pdf

    Warner und Informanten gab es lange vor SGT Snowden. Die kamen in die Schublade -Paranoide Spinner & Verschwörungstheoretiker- und bei denen knallen jetzt die Sektkorken.

  37. Ja, die NSA-Panik verstehe ich auch nicht. Wir haben schon vor einem Jahr hier darüber diskutiert (s. hier). In vielen alternativen Medien geistert das Thema schon seit den 1990ern herum. Die Stasi hat so etwas im Rahmen der technischen Möglichkeiten schon vor 50 Jahren praktiziert (s. hier).

    @Kaiser Wilhelm
    Ganz richtig, das ist wieder irgendeine ferngesteuerte Hysterie, eine Aufforderung sich auf deren Kommando damit zu beschäftigen. Darum hier keine Meldung dazu.

  38. @Bürgender – Die ganze Aktion SGT Snowden kommt mir sehr merkwürdig vor. Da sind einige Punkte im reinen Ablauf, die mich dann doch stutzig machen. Der Zeitpunkt und die Tatsache, dass er bis jetzt gar nichts Neues gemeldet hat (und schon gar nichts aufgedeckt hat) kommt hinzu. Ich hinterlege meine Theorie hier aber nicht im Detail. Stell dir mal vor, ich liege richtig damit. Der Knaller an der Sache ist doch eigentlich, dass Mr. Obama damals in seinem ersten Wahlkampf -whistleblower- als nützlich und wichtig bezeichnet hat, und er wollte ja auch mehr Aufklärung und Transparenz herbeizuführen, und bla bla bla bla…….

    Für Leute die das Thema mögen :

    http://www.begleitschreiben.net/alter-hut-nsa/

    http://www.boilingfrogspost.com/2013/06/19/podcast-show-112-nsa-whistleblower-goes-on-record-reveals-new-information-names-culprits/#comments

    PS : Ich muss heute noch was privat tippen, davon passt ein Teil in deinen Artikel
    Umfrage: 29% der US-Bürger befürworten Revolution

    Ich stell das dann dort mal rein. Vielleicht ist es von Interesse, oder es baut @Werner ein wenig auf zum Thema : USA muss kaputtgehen.

  39. @bürgender, @kaiser
    ich grüße Euch erst einmal herzlichst.
    kann Euren Meinungen und Vermutungen nur zustimmen! Es dreht sich da ein faules Ei! Alles konzentriert sich, so wie es die Gute Menschen Presse (ein Wort mit 2 Bedeutungen, mag sich jeder selbst das gemeinte aussuchen!!!) auf diese „Aufklärung“. Ein Rad, wo für mich nicht nur eine Speiche fehlt, sondern ein Dutzend.
    Ein guter Vergleich mit der Stasi vor 50 Jahren, aber man kann es erweitern auch auf so verschiedene andere Überwachungsstrukturen, auch Geheimdienste genannt. Ich habe da paar super Sachen in meiner Schublade, komme z.Zt. leider nicht ran, auch aus Zeitgründen. Aber toll, wie Ihr das Thema behandelt…
    Sibirische Grüße allen…..

  40. Hier noch ein Zitat von Honoré de Balzac! Wann lebte dieser Mensch,schon vor über 170 Jahren, warum kannte er er damals schon unsere Gegenwart?
    „Es gibt zwei Arten von Weltgeschichte:
    die eine ist die offizielle, verlogene,
    für den Schulunterricht bestimmte;
    die andere ist die geheime Geschichte,
    welche die wahren Ursachen der Ereignisse birgt.“

  41. @ 60+ Danke für das Lebenszeichen von den Diamantenfeldern oberhalb von Wladiwostock.

    Wer sich für das Thema ineressierte, der hat lange bevor es PC & Internet gab die Romane des John le Carré gelesen. Der kennt die -Karla Trilogy- und der kennt die Verfilmungen. Darunter auch seinen Roman -Der Spion der aus der Kälte kam- welcher verfilmt wurde und der beste Film zu diesem Thema ist.

    Es wird davon ausgegangen, dass dem Autor in Bezug auf den (fiktiven) russischen Spion -Karla- ein gewisser Markus Wolf zugrunde lag.

    http://www.prisonplanet.com/articles/december2004/061204wolfhired.htm

    Die ganze Schnüffelei und Spionage gab es schon immer, nur heute eben alles elektronisch und viel schneller. Man erinnere sich mal an diese -Schnüffelproben- von Bürgern der DDR gesammelt für die Hunde. Vergessen wir mal James Bond & Co., in echt lief das alles anders. Und der britische Geheimdienst MI5, also wofür stehen denn beiden Buchstaben M und I ?????

    Zum Thema des U.S. Military Intelligence Corps hatte ich hier die Tage ja schon Info eingestellt. Die erste Army Intelligence Einheit wurde bereits im Jahre 1776 gegründet.

    Also mein lieber 60+ schwing den Klappspaten ! Tief stechen, weit schmeißen. Ein selbst ausgebuddelter Diamant ist doch mal was ganz Edles für die liebe Gattin.

    Tropische Grüße
    kw

  42. @60+
    Es darf weiter gelogen werden! Für wie doof halten die Politiker die Bürger in Zeiten des Internet?

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache%3Ahttp%3A%2F%2Fwww.welt.de%2Fpolitik%2Fausland%2Farticle117571925%2FEhemaliger-NSA-Agent-wirft-Merkel-Heuchelei-vor.html

    The director of National Intelligence apologized in June to the chairman of the Senate Intelligence Committee for lying during a hearing, according to a letter published on the DNI website on Tuesday.
    Director James Clapper appeared before the committee in March, where Sen. Ron Wyden, D-Ore., asked him specifically if NSA spies on millions of Americans. Clapper answered, “NO.”

    Quelle : Auszug aus einem Artikel von Paul D. Shinkman vom 3. Juli 2013 bei infowars.com

  43. @60+
    Noch mal was zu dem Thema : Das haben wir ja alles nicht gewusst!

    Nun kommt doch heute am 4. Juli bei iknews ein Artikel über einen uralten Vorgang.

    In der ersten Zeile steht : Es vergeht kein Tag, an dem nicht eine neue Sauerei auf den Tisch kommt. (Erwähnt wird WTF)

    http://www.iknews.de/2013/07/04/wtf-usa-schnueffeln-auch-analog-via-mail-isolation-control-and-tracking/

    Eine NEUE Sauerei? Ich schmeiss mich weg vor Lachen. Als es damals losging mit WikiLeaks und Assange und PFC Manning bekam ich die Information über W.T.F. nämlich die WikiLeaks Task Force, welche erst beim FBI war, und dann an die CIA ging. Im Internet deutsch war davon nichts zu finden, und sofern man zwischen den einzelnen Buchstaben keine Punkte setzte kam sowieso nichts. Es war auch nichts in den Medien damals. Ich wusste um was es sich handelte, und habe das doch tatsächlich brav in Kommentarblogs von mir gegeben (ich alter Verschwörungs- Informatiker) zu Artikeln in denen es um facebook ging.
    Es war so, dass speziell bei facebook ganz gezielt nach Befürwortern des Herrn Assange geschnüffelt wurde. Von diesen Befürwortern wurden Listen angelegt. Mehr oder weniger direkt wurden die US facebook Nutzer aufgefordert sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Jeder auf dieser Liste wird Probleme bekommen, sofern er später einmal Jobs aller Art bei Militär oder Regierung anstrebt und sich dort bewirbt. Da auch viele wissenschaftliche Projekte gesponsert werden seitens des Militärs oder der Regierung, wird dann auch in der freien Wirtschaft auf eine Bewerbung eine Absage folgen.

    Erst Ende 2010 erschienen dann Artikel in deutschen Medien zu dieser speziellen Schnüffel-Einheit und unter dem Suchbegriff WTC dann auch reichlich im Internet zu finden. Die deutschen Oberdumpfbacken unter den -facebook usern- waren dann diejenigen, die sich für total unangreifbar hielten, weil sie ja einen -fake account- bei facebook haben. Ist ohnehin ganz toll, wenn man Leute zu Freunden hat, von denen man eigentlich nur das weiß, was sie schreiben. Na, und dann bin ich einfach mal die liebe Conny. B. aus Dallas / TX. Ein tolles Weib, die schickt mir sogar geile Photos und fragt mich nach meinen Interessen und was ich so politisch für Ansichten habe. Dabei ist Conny B. (Name schon mehrfach geändert) der Agent Eddy W. vom FBI mit dem Hauptschwerpunkt -Meinungsforschung- und der kommt dann (zumindest in den USA) auch mal nachts unangemeldet zu Besuch und bringt sogar noch ein paar Kumpels mit. (Aktionen die nicht in der deutschen Presse gemeldet werden)

    Es kommt noch härter. Bei iknews eine weitere Sensation ENTDECKT namens MICT. Tolle Sache! Da werden doch in den USA Briefe -abfotografiert- in Bezug auf Absender und Empfänger. Sensationell!!! Das wird doch in Deutschland auch gemacht, oder bin ich da einer Ente aufgesessen??? Alles elektronisch in Bezug auf Sortierung und Weiterleitung. Ich kann doch bei gewissen Versandformen als Absender sogar über E-Mail genau nachprüfen, wo mein Brief oder mein Paket gerade ist. Und gebe ich dem Empfänger den Abrufcode, dann kann der auch mitverfolgen. Da weiß ich als deutscher Absender bei Post ins Ausland ganz genau, wann mein Päckchen in Frankfurt in welchen Flieger geht (oder auch nicht, weil der vierbeinige Sprengstoffschnüffler Wuff Wuff macht)
    Und wie drollig, mittags ENTDECKT auch Spiegel Online das Thema MICT. Habe nur die Überschrift gelesen, den Rest muss ich nicht haben, eben weil nicht neu.

    Der letzte Absatz des Artikels bei iknews sind Feststellungen, die so alt sind, dass es in Berlin eigentlich schon Rente drauf geben müsste.

    Die Verzögerung bis dann irgendwann gewisse Themen in deutschen Medien auftauchen, (die auf US websites schon ein alter Hut sind) hatte ich bereits hier mehrfach erwähnt. Heute ist in den USA ja die große Konfetti-Parade. Nationalfeiertag. Das ist so was ähnliches wie Schlager-Move in Hamburg, nur ein paar Nummern größer.

  44. ÜBERRASCHUNG, nee, Quatsch, ÜBERWACHUNG…..

    Auch Senator Church warnte bereits 1975:

    »Die technischen Möglichkeiten der NSA könnten jederzeit auch gegen das amerikanische Volk eingesetzt werden, in einem solchen Fall bliebe keinem Amerikaner auch nur der geringste Rest an Privatsphäre, so ausgereift und umfassend sind die Möglichkeiten, alles zu überwachen: Telefongespräche, Telegramme, alles eingeschlossen. Es gäbe keinen Ort mehr, wo man sich verstecken könnte. Sollte in den USA ein Diktator die Macht ergreifen, könnte ihn die NSA in die Lage versetzen, eine totale Diktatur zu errichten, und es gäbe keine Möglichkeit, dagegen anzukämpfen.«

    Quelle : Artikel bei KOPP

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/bereits-vor-4-jahren-warnten-hochrangige-amerikanische-regierungsvertreter-grossangelegte-massenue.html

    NEULAND lässt grüßen Frau Ferkel!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.