Obama hat 19,5 Millionen Fake-Follower auf Twitter


von

Die US-Regierung betreibt einen enormen Aufwand, um sich online positiv darzustellen und die Meinung von Social Network-Usern zu beeinflussen. US-Präsident Barack Obama ist der Politiker mit den meisten gefälschten Twitter-Followern.

Barack Obama
Bild: Wikipedia

Barack Obama ist der US-Politiker mit den meisten unechten Twitter-Followern. Ganze 19,5 Millionen Fake-User, die niemals mit anderen User in Kontakt standen, folgen dem US-Präsidenten über den Microblogging-Dienst. Also mehr als die Hälfte (53%) der insgesamt 36,9 Millionen User. Weitere 27% sind inaktiv und nur 20% sind echt. Dies hat eine Untersuchung der britischen Zeitung Daily Mail ergeben.

Platz zwei der „fakest fo the fake“-Liste belegte Vize-Päsident Joe Biden. Von seinen 502’000 Followern sind 46% unecht und 34% inaktiv, ebenfalls nur 20% der User sind echt. Platz drei belegt das Weiße Haus, von 4,2 Millionen Followern sind 37% unecht, 38% inaktiv und nur 25% echt. Und der vierte Platz wird von der First Lady Michelle Obama belegt: Von ihren knapp 5,3 Millionen Followern sind 36% unecht, 35% inaktiv und 29% sind echte User, die mit anderen Twitter-Usern in Kontakt stehen.

Soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook werden zum Einen von Nachrichtendiensten für die Beschaffung von Informationen genutzt, zum Anderen betreibt die US-Regierung einen enormen Aufwand, um sich auf sozialen Netzwerken und in den Medien positiv darzustellen, regierungskonforme Texte zu verbreiten und zu manipulieren. So gibt es etwa das sogenannte Digital Outreach Team, das Meldungen auf arabisch, panjabi, somalisch und urdu verbreitet oder auch das Behavioral Insights Team, welches die Meinung der Bevölkerung beeinflusst.

Andere Länder wie Israel und die Türkei betreiben ähnliche Programme. Auch in Deutschland gibt es angeblich Trolle, die regierungskritische Diskussionen in Blogs und Foren gezielt stören und von der Regierung bezahlt werden.

22 Kommentare

  1. Fake-Follower?
    heißt das, dieses ETWAS Nobelpreistragend ist ein Fake? Vorstellbar wäre das.

    übrigens:
    @ KW, seine Durchzwiebelt haben mir sehr geschmeichelt mit Platz 1. ihre Hitliste, „Drittkühlschrank“.

  2. Vorhin per Email reingekommen, bei Interesse:

    Kleinkrieg auf Twitter zeigt die brachiale Macht der Massenmedien

    Es ist nur ein kleiner Disput auf Twitter, aber er deckt eine große Machtkonzentration auf. Es geht um die Vorherrschaft der staatlichen Massenmedien. Nicht nur im Flimmerkasten sondern auch im Internet haben sich ARD und ZDF zu den Fürsten aufgeschwungen. Die politische Bloggerin @_JennyGER_ wurde kurz vor der Bundestagswahl auf Veranlassung des ZDF auf Twitter gesperrt. Mit 25 tausend Abonnenten ist dies zwar eine kleine Hausnummer, doch der Fall deckt einige Missstände auf.

    Was ist vorgefallen? Die Bloggerin Jenny (http://pinksliberal.wordpress.com/) bekam eine Einladung als Zuschauerin zur Sendung ZDFlogin, die scheinbar von der Probono GmbH produziert wird. Die eMail mit der Absage hat Jenny als Screenshot in Twitter veröffentlicht. Hierbei hat sie sensible Daten geschwärzt, allerdings wurde die eMail-Signatur vergessen. Der geneigte Beobachter des Screenshots konnte sehr klein beispielsweise eine Handynummer einer Redaktionsmitarbeiterin erkennen. Diese Mitarbeiterin schrieb am Freitag, 20.09.2013 um 19:51 Uhr eine Mail mit Bitte um Löschung des Bildes. Um 21:48 Uhr wurde das Bild in Twitter von @_JennyGER_, die jetzt unter @JennyGER in Twitter aktiv ist, entfernt. Ab 23:11 Uhr war sie in Twitter gesperrt. Zu diesem Zeitpunkt war das entsprechende Bild längst gelöscht.

    Der Knall in den sozialen Medien erzeugte ein unüberhörbares Echo. Es kommt sofort der Verdacht auf, dass das ZDF kritische Stimmen selektiv aus dem Weg räumt. Im geschilderten Fall liegt nämlich keine Verletzung der Twitter-Regeln vor. Es wäre verboten, private Daten von Dritten zu veröffentlichen. Hier handelte es sich aber nachweislich um geschäftliche Daten. In der Signatur ist die Probono GmbH genannt. Auch die Handelsregisternummer ist aufgeführt. Eine solche eMail kann unmöglich mit privaten Kontaktdaten bestückt sein. Auch ist die besagte Mail im „wir“-Stil“ geschrieben, was auf einen geschäftlichen Zusammenhang schließen lässt.

    Der bekannte Twitteraccount @_JennyGER_ ist seit 20.09.2013 gesperrt. Der nun eingerichtete Ersatzaccount @JennyGER wurde ebenfalls bereits drei Mal gesperrt. Diese einfacheren Sperren konnten allerdings selbst rückgängig gemacht werden. Ausgelöst wurden Sie durch das bloße Anschreiben von @ZDF und @ZDFlogin. Massenmedien mit verifizierten Accounts haben demnach in sozialen Netzwerken die Lizenz zum Aufräumen. Unbequeme Nutzer können willkürlich von den Praktikanten hinter den Accounts durch sog. „Spamblocken“ gesperrt und ausselektiert werden. Was wir hier sehen ist eine virtuelle Deportation. Die studierte Bankbetriebswirtin Jenny, die eigentlich Jennifer heißt, lässt sich davon allerdings nicht beirren und twittert munter als @JennyGER weiter.

    Von der netzpolitischen Seite her ist dieser Fall sehr interessant. Wir müssen uns die Frage stellen, welche Macht Konzernnetzwerke wie Facebook oder Twitter haben sollten. Auch ist es praktisch unmöglich einen Support zu kontaktieren. Es bleibt auch zu klären, warum ARD und ZDF durch Einbindung in Sendungen ständig Werbung für diese Konzerne machen; immerhin sind diese Medien durch Gebühren finanziert. Beim zitierten „JennyGER-Gate“ kommt auch die Frage auf, warum das gebührenfinanzierte ZDF die geschäftlichen Daten einer Mitarbeiterin einer privatrechtlichen GmbH zu schützen hat. Die Massenmedien sind extrem nervös und dem ZDF scheint dieser Fall peinlich zu sein. Die wachsende Bedeutung der unabhängigen und alternativen Medien macht dem staatlichen Medienkartell zu schaffen und wie man nun sieht, schreckt man nicht mal mehr vor unlauteren Mitteln zurück.

    Quellen und Links:
    Username @JennyGER bitte verlinken auf: https://twitter.com/JennyGER
    Screenshot der Mailsignatur: http://pinksliberal.wordpress.com/2013/09/25/neue-infos-_jennyger_-auf-twitter-gesperrt-obwohl-kein-regelverstos-vorliegt/
    Sperre des neuen Accounts: http://pinksliberal.wordpress.com/2013/09/29/neuer-twitteraccount-jennyger-bereits-2-mal-von-zdf-gesperrt/
    Twitter-Regeln: https://support.twitter.com/groups/56-policies-violations/topics/236-twitter-rules-policies/articles/20170166-auf-twitter-gepostete-personliche-daten#
    Probono GmbH: http://www.probono.tv/

  3. das Beste ist boykotieren und sei es nur temporär!
    Schitter und Frazenbuck wollen doch Geld verdienen. Wenn sich da mal eine Woche lang nix tut, sind die platt. Also, worauf wartet ihr? Es geht auch ohne.

  4. In diesem Artikel eine Kapitelüberschrift : Keiner will Schuld sein

    http://www.format.at/articles/1340/931/367137/die-uhr-der-government-shutdown-usa

    In diesem Artikel wird der Schuldige genannt (Link zum Artikel bei Kopp)

    http://www.welt.de/wirtschaft/article120533236/Oekonom-gibt-Deutschen-die-Schuld-an-der-US-Misere.html

    Zum Thema des Artikels hier :

    Nennst echte Freunde du nicht dein Eigen,
    musste bei fratzebuuk einsteigen!
    Bekommste dort dann auch nicht genug,
    dann schaff dir welche durch Betrug.

  5. @Bürgender – Dein Artikel wie gewohnt mit schönen Links (im aktuellen hier
    verlinkten Artikel zu ASR wieder keine Links)

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/09/das-land-fruher-libyen-genannt.html

    Dort wieder nur eine Zusammenfasssung uralter Kamellen in Erzählform.
    Macht jeder informierte Azubi aus dem Gedächtnis heraus.

    Der letzte Link in deinem Artikels führt zu -Freunde der Wahrheit-. Der Urheber dieser Seite mir bekannt (nicht persönlich, sondern nur Kontakt vor Jahren)noch bevor er diese Website gründete. Ist aber mit Vorsicht zu genießen.Hat schon vorher auf Artikel von ihm zu bestimmten Themen heftige Kritik eingefangen, noch bevor er die website machte. Ich selbst habe dort nie gelesen, obschon mir bekannt war, dass die website geplant war und es stattgefunden hat. Ich habe mal kurz geprüft und fand folgende Kritik :

    http://www.youtube.com/watch?v=7rNAivhTEBM

    siehe dortiges Kurzvideo und Kommentare unterhalb

  6. @Kaiser Wilhelm
    Danke für die Info bezügl. Freunde der Wahrheit. Hatte vorher nie von ihm gehört, fand das Gesagte überzeugend und interessant. Kann das sonst nicht weiter beurteilen.

    Den Artikel bei ASR kannte ich noch nicht. Den Kunstbegriff „Al Kaida“ zu benutzen ist aber ein No-Go.

  7. @Bürgender – Artikel ASR war hier bei dir verlinkt, sonst hätte ich ihn nicht zu sehen bekommen. Auch dieser Artikel unterhalb bei dir verlinkt. Lese auch die dortigen Kommentare bitte, dort Mr. Freeman auch erwähnt.

    http://localchange.wordpress.com/2013/09/30/ist-auch-andreas-popp-wissensmanufaktur-ein-u-boot/

    Zu Freunde der Wahrheit : Es ging mir nicht um das Video, sondern um die
    Website und den Betreiber, eben auch in Bezug auf mangelnde Kritikfähigkeit.

  8. Ich verstehe nicht, welchen Narren die Leute an diesem Zwitter gefressen haben; um meine Meinung richtig darlegen zu können, brauche ich mehr Zeichen, als sie einem in Twitter zur Verfügung stehen. Und warum folgen die (echten) User solchen Lügenbeuteln wie den US-Politikern? Der größte Teil der Menschheit ist anscheinend so bescheuert, daß er jeden Mist mit
    Begeisterung nachmacht, der aus den USA kommt. Leider machen die Muslime dabei keine Ausnahme.

  9. Hab ich da was überlesen, Bürgender? Oder war in gegenfrage da keine Meldung?
    Es geht um die Trucker-Aktion in den Verunreinigten Staten.

    http://freedomoutpost.com/2013/09/1-million-truckers-protest-barack-obama-shutting-america-3-days-october/

    Ich finde die Sache äußerst bemerkenswert. Sofern sie durchgezogen warden kann. Mittlerweile gibt es schon Stimmen, die besagen, daß facebook in den nächsten Tagen abgeschaltet wird, damit keine weiteren Organisationsabpsrachen mehr getroffen warden können.

    Das ganze verfolge ich seit einigen Tagen in den „deutschen wirtschaftsnachrichten.de“. Da steht der Vorgang unter der Rubrik:

    Protest gegen Korruption: Fernfahrer wollen USA lahmlegen
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 04.10.13, 17:59 | Aktualisiert: 04.10.13, 18:04 | 94 Kommentare

    Ein blogger schreibt:

    „Die politischen Ziele dieser Trucker Bewegung sind noch bemerkenswerter, kurz zusammengefasst:

    – Sofortige Einstellung der Unterstützung für Al Qaida

    – Die Kriminellen (Banker), die Billionen des Volkes gestohlen haben, müssen ins Gefängnis

    – Nicht verfassungsgemäße Gesetze wie die NDAA (National Defense Authorization Act) müssen abgeschafft werden

    – Weg mit der FED

    – Bestrafungen für die Verantwortlichen eine Unzahl vertuschter Verbrechen wie z.B. Lybien / Benghasi, CIA-Drogengeschäfte, Osama bin Laden – Story

    Außerdem wehren sich diese Menschen gegen die ihnen bezahlten Sklavenlöhne und gegen Ausbeutung.

    Komisch das solche Infos nicht breitest in der Presse respektive im TV landen. Warum wohl nicht??!“

    Schion interessant, nicht?
    Allerdings habe ich diese genannten Ziele nicht im Net gefunden, – das kann aber an meiner mäßigen google-Erfahrung sowie den mäßigen Englisch-Kenntnissen liegen.

    Fest steht, daß ich gerade diese Rubrik bei den DWN äußerst interessant finde, insbesonders die Kommentare (nicht meine, die anderen). Viele Wahrheiten werden da ausgesprochen, hab selten mal eine Rubrik gelesen, wo soviele vernünftige und zutreffende Aussagen auf einen Bericht folgen. Bei gegenfrage kennt man das ja, aber da ist auch ein anderes Publikum.
    Was mich nur interessiert, – insbesondere Kaiser, zumal Du da ganz andere Quellen hast:
    Wird da was draus? Oder wird das abgewürgt?

  10. @Helmut – Habe das Ding heute früh auf US Quellen gelesen. Die Kommentare
    unter den schon heftigen Artikeln dort sind noch heftiger. Sie wollen aber nicht die USA lahmlegen, sondern Washington D.C.
    Die deutschen Artikel dazu lese ich nicht. Die Aktion heißt : D.C. Shutdown

    Aber das ist erst der Anfang. Mal abgesehen von den bewaffneten Milizen, macht sich innerhalb der Armee (Heer und Reserve) eine ganz patriotische
    Strömung breit. Die Sache mit -Obamacare- gegen welche die Mehrheit der US Bürger ist, die wird in den deutschen Qualitätslügenmedien verzerrt erläutert.
    Dementsprechend uninformiert sind in diesen Medien auch die Kommentare in den Foren zum Thema Obamacare.

    Warum so etwas nicht in den bekannten Reichspropagandablättern und im
    Reichs-TV gezeigt wir, dass muss man nicht erläutern.

    Was meinst du denn nun wieder mit -abwürgen- Helmut?
    Der Aktion voraus gehen Eingaben (Bürgerbegehren) und zwar geht es um
    Obama in Bezug auf Verstöße gegen die US Verfassung und gegen den NDAA und um die Forderung, dass gegen Obama ein Verfahren eingeleitet wird. Obama ist eine Gefahr für Amerika, so die Aussage. Es handelt sich hier überwiegend um selbstständige Trucker, und mittlerweile wird die Sache von weiteren Organistationen unterstützt. Washington D.C. kann dem Verkehrskollaps nur entgehen, wenn man den Forderungen zustimmt.

    Abwürgen? Das möchte ich erleben! Das wäre wohl der Startschuss für noch ganz andere Aktionen. Die neueste Heldentat der Liquidation einer unbewaffneten Frau schlägt hohe Wellen.

    USA hat fertig, so oder so.

  11. Na, wenn die wirklich versuchen, durch „Zufälle“ das facebook oder die Zentral-Telefonnummer der Organisatoren einzufrieren, dann funktioniert das nur mehr mit weniger als der halben Kraft.
    Das hab ich mit „Abwürgen“ gemeint. Besser gesagt, drosseln. Nicht erdrosseln.
    Weiß aber nicht, wie die Amis drauf reagiern würden.

  12. @Helmut – Ich weiß nicht was in den deutschen Medien darüber ist, und ich will das dort auch nicht einlesen. Die Sache nimmt größere Ausmaße an, es
    beteiligen sich vermutlich nicht nur die Trucker. Die Aktion findet enorme
    Unterstützung. Obama ist im Amt, also lass ihn mal -abwürgen- und er wird
    das -Echo- nicht verkraften.

    Zitat der Veranstalterin :
    „Obama said last week it’s my way or the highway, and the people are choosing the highway,“

    Und dann google mal Zeeda Andrews.

    In den USA geht mehr ab als wie in bei den Schlafschafen in D, habe ich
    hier schon oft erwähnt. Die Suppe kocht unter dem Deckel, auch wenn die
    Schnellkochtöpfe inzwischen verboten sind.

  13. Ums denen leichter zu machen, – so wie ich -in der englischen Sprache nicht gerade zuhause sind, – nochmal einen Auszug aus der aktuellen Situation:
    Facebook hat tatsächlich dichtgemacht, dafür haben die Tricker aber umgehend eine eigene webside aufgemacht (RideForTheConstitution.org.)und eine neue facebook-Seite unter dem selben Namen.

    Das Guerilla Media Network hat eine spezielle Radioshow ‚Ride for the Constitution‘ aufgelegt mit regelmäßigen Sendungen.
    Auf ‚ridefortheconstitution.org‘ ist von Sean Barnes ein hervorragender kurz gefasster Artikel unter dem Titel ‚Einheit und Integrität‘ – auch eine Art Manifest – erschienen, den ich doch ganz wiedergeben möchte:

    „Grüße an das amerikanische Volk. Wir sind Anonym. Wir kommen zu euch mit der Bitte, Vereint wie ein Mann zu stehen.
    Denn zusammen sind wir stark, getrennt schwach.

    Die Zeit ist gekommen, sich wie ein Mann zu erheben. Wir können uns nicht länger von unseren kleinen Differenzen verzehren lassen, denn wir sind alle Amerikaner, LKW-Fahrer, Lehrer, Studenten, Frauen, Eheleute, Anonyme, Soldaten der Marine, der Armee, der Flotte und Luftwaffe.

    Wir sind alle Amerikaner. Wir sind in einem Teufelskreis von Schulden, die nie bezahlt werden können. Wir verlieren unsere Freiheiten als amerikanische Bürger, Tag für Tag entgleiten uns still und leise unsere Rechte, während wir anderweitig abgelenkt werden.

    Wir müssen zusammenstehen, unsere Differenzen mit anderen Gruppen beiseitelegen, die dasselbe wie wir wollen: Frieden und Freiheit von der Tyrannei der Bundesregierung.

    Es ist Zeit, alle unsere Feindseligkeiten mit Gruppen von Menschen beiseitezulegen und uns zusammenschließen als ein amerikanisches Volk.

    Unser Land liegt in Trümmern. Uber 40 Billionen Schulden und steigend. Frauen und Kinder verhungern/sterben auf den Straßen.

    Unsere Kriegs-Veteranen werden wie benutzte Lappen beiseitegeschoben, wenn sie nach ihrem Dienst für ihr Land nachhause kommen.

    Wir müssen aufrecht stehen als amerikanische Bürger, die Macht des Volkes von der Tyrannei zurücknehmen, Amerika neu aufbauen als das, was es sein soll: das Land der Freien, das Land der Tapferen, das Land der Freiheit.

    Die Forderungen des Volkes sind einfach:

    Wir fordern die Aufhebung des NDAA
    Wir fordern die Aufhebung des Patriot Act
    Wir fordern, dass die Banken für ihre Verbrechen zur Verantwortung gezogen werden.
    Wir fordern einen Lohn zum Leben.
    Wir fordern, dass Citizens United aufgelöst werden.
    Wir fordern, dass die Kriminellen in der Regierung verhaftet werden wegen Verrat, Kriegsverbrechen und Genozid.
    Wir fordern die Auflösung der FED.
    Wir fordern eine einheitliche Krankenkasse, die für alle Amerikaner erschwinglich ist.
    Wir fordern eine Verfassungsergänzung, die die Amtszeit der Politiker begrenzt.
    Wir fordern die Auflösung von NSA, FBI, CIA.
    Präsidentenverfügungen gehören verboten.

    Wir haben noch viel mehr Forderungen an die Regierung der Vereinigten Staaten, aber diese Liste ist ein Anfang.
    Lasst es uns wie in Island machen.
    Die Zeit ist reif. Steht beieinander Schulter an Schulter wie Bruder und Schwester und fordert Amerika zurück für das Volk.

    Wir sind Anonym.
    Wir sind Legion.
    Wir vergeben nicht.
    Wir vergessen nicht.
    Wir sind amerikanische Bürger.
    Wir sind vereint wie ein Mann, getrennt durch Nichts.
    Erwartet uns.“

    So weit der Text von Sean Barnes.

  14. Das wird noch viel Größer. Das ist erstmal nur der Anfang. Ich habe es immer gewusst das es mal losgeht, und immer gehofft, dass ich es noch erlebe. Aufrufe zum bewaffneten Widerstand habe ich schon vor Jahren gelesen, und keine Ordnungsmacht der USA könnte so etwas aufhalten.

    Es ist völlig ungewiss, auf welche Seite sich die Heeresreserve (National Guard) stellt im Ernstfall, County Sheriffs und deren Leute dito. Petitionen gaben auch schon die Green Beretts und die Marines ab, denn die sind in erster Linine auf die Verfassung vereidigt. US Veteranen haben in den meisten Fällen eh nix mehr zu verlieren.

    Die Kommentare die seit Jahren in US websites
    herumgeistern sagen klar aus, dass irgendwann der Punkt kommt an dem man bereit ist mit der Waffe in der Hand anzutreten. Und wehe, wenn die Milizen der einzelnen Bundesstaaten sich zusammentun. Die Rote Linie hat Obama längst überschritten.

  15. Bürgender:
    Sofern ich das Ganze nicht überbewerte, – aber es sieht für mich so aus, als ob sich da was zusammenbraut.
    Ist das eine schlechte Idee, irgendeine Rubrik einzurichten, wo von nun an täglich über Neuigkeiten über dieses Vorhaben berichtet wird?
    In allen gleichgeschalteten Medien wird es – mit Erfolg – totgeschwiegen.
    Nicht bis in die Ewigkeit, aber wenigstens bis z.B. zum 15. 10., was sich bei den Amis mit dieser Veranstaltung tut?

  16. Egal, wie- aber ich fände es gut, wenn gerade diese Nachrichten, die in Europa totgeschwiegen werden, hier ständing zu lesen wären. Damit meine ich die wachsenden Proteste in den USA. Insbesonders, wenn es sich um so eine aktuelle Aktion wie die der Trucker handelt.
    Aber – das ist meine persönliche Meinung.

    In den DWN hat ein blogger die deutsche Mentialität treffend beschrieben, mit einem Zitat aus einem Buch:

    „Carl Friedrich von Weizsäcker beschreibt den typische Deutsche in seinem Buch “Der bedrohte Frieden – heute” (Buch von 1983) wie folgt:

    “. absolut obrigkeitshörig
    • des Denkens entwöhnt
    • typischer Befehlsempfänger
    • ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!
    • Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehrhat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwachtist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein – auch das, was ihm noch helfen könnte!!”

    Noch eine andere Sichtweise, – die auch schin Kaiser angesprochen hat:

    Wieviel Nichtwähler hatten wir? 28,5 %. Jetzt nimm mal die dazu, die Splitterparteien gewählt haben, – das sind zusammen 11 %. Zusammen also knapp 40 %, die mit den etablierten Parteien nicht zufrieden sind. Sicher kann man da noch von den Linken einige dazurechnen, vielleicht die Hälfte. Insgesamt wäre das die stärkste politische Kraft mit mindestens 44%, deutlich mehr als die CDU/CSU.
    Und was tun die ? Nichts.

    Aber wenigstens sollte das Informationsangebot bestehen, – vielleicht denkt dann der eine oder andere um….

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.