500.000 Jemeniten an Cholera erkrankt


von

Laut einem aktuellen Bericht der WHO sind mehr als 500.000 Menschen im Jemen seit Ausbruch der Krankheit im April an Cholera erkrankt.

Jemen Cholera
Jemen Cholera, Flagge gemeinfrei, Bild: Gegenfrage.com

Laut einer Erklärung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Gesundheitsbehörde der Vereinten Nationen, wurden im Jemen seit Ausbruch der Krankheit im April insgesamt 503.484 Cholera-Fälle erfasst. Hinzukommen 1.975 Todesfälle, die dem Ausbruch zuzurechnen sind. Schätzungsweise infizieren sich täglich 5.000 Menschen pro Tag.

„Die Ausbreitung der Cholera hat sich in einigen Gebieten im Vergleich zu den Höchstniveaus deutlich verlangsamt“, so die WHO in einem Statement. „Aber die Krankheit verbreitet sich immer noch in neueren betroffenen Distrikten, die eine große Anzahl von Fällen aufzeichnen.“

„Mehr als 14 Millionen Jemeniten haben keinen Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen. In den Großstädten wird keine Abfall mehr eingesammelt.“ Hinzu kommt, dass rund 30.000 wichtige Mitarbeiter aus dem Gesundheitssektor nicht mehr bezahlt werden und kritische Medikamente fehlen.

„Diese Ärzte und Krankenschwestern sind das Rückgrat der Gesundheitsfrage. Ohne sie können wir im Jemen nichts erreichen. Sie müssen ihre Löhne erhalten, damit sie weiterhin Leben retten können“, sagte Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der WHO.

„Um heute Leben im Jemen zu retten, müssen wir das Gesundheitssystem, vor allem das Gesundheitspersonal, unterstützen. Und wir fordern die jemenitischen Behörden – und all jene in der Region und anderswo, die eine Rolle spielen können – dazu auf, eine politische Lösung für diesen Konflikt zu finden. Das jemenitische Volk kann es nicht länger ertragen. Sie brauchen Frieden, um ihr Leben und ihr Land wieder aufzubauen“, sagte Dr. Tedros.

Der Jemen wird seit März 2015 von saudi-arabischen Kampfjets bombardiert. Die Luftangriffe haben mehr als die Hälfte aller Gesundheitseinrichtungen des Landes zerstört.

Quellenangaben anzeigen
who

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.