2030 werden 90% aller News von Robotern verfasst


von

Die westliche Presse erlebt die größte Entlassungswelle seit den 1950er Jahren. Einer der Gründe: Inhalte werden von großen Agenturen vorgegeben und immer aufs neue wiedergekäut, und zwar in so großem Stil, dass Journalisten nun gegen automatische Text-Roboter ersetzt werden können.

Die Tastatur: Bald nur noch neben Steinaxt und Dechsel im Museum zu sehen?
Die Tastatur: Bald neben Steinaxt
und Spinnrad im Museum zu bewundern?

Informatik-Professor Dr. Kristian Hammond entwickelte gemeinsam mit Reporter und Programmierer Ken Schwencke ein Programm, das auf Statistiken zurückgreift und daraus nach journalistischen Standards einfache Nachrichten verfassen kann.

Die Tageszeitung LA Times testete diesen Computer-Algorithmus und war somit etwa vergangene Woche in der Lage, einen Artikel über ein Erdbeben zu veröffentlichen, nur drei Minuten nachdem es stattfand. Auch viele andere Nachrichtenseiten benutzen angeblich bereits sogenannte Robo-Reporter. Mehr und mehr Journalisten werden schon heute gegen automatische Computer-Programme ausgetauscht, wie das Technik-Magazin Singularity HUB schreibt.

Dr. Hammond glaubt, dass spätestens im Jahr 2030 ganze 90 Prozent aller Nachrichten nicht mehr von Menschen, sondern von Robotern verfasst werden. Prisonplanet gibt die Schuld für die Misere den Journalisten selbst: Jahrelang seien Pressemeldungen von Regierungen und Agenturen kopiert und wiedergekäut worden, sodass diese simple Aufgabe heute von Robotern übernommen werden kann.

24 Kommentare

  1. Vielleicht berichten diese Roboter 2030 ja objektiver als es die US-Schreibdrohnen in Welt % Co. heute tun.

  2. bis 2030 hat auch das dümmste Schaf es geschnallt, das alles erstunken und verlogen ist. Diese Copy/Paste Presse hat sich bis dahin selbst abgeschafft.

  3. Auch Roboter werden besser sein als die seelenlosen Presstituierten, die uns heute mit Reichspropaganda „beglücken“.

  4. Und wer kontolliert die Roboter ?

    Dann braucht man keine Medien mehr.Wen mach ich dann für absichtlich unrichtige Angaben verantwortlich, etwa den großen Bruder(Big Brother is watshing you)und wer macht dann die richtige gegen Darstellung u.s.w.?

    Haha haben wir gelacht.

  5. @ Habnix: ist doch wurst, den Stuß liest doch eh kaum noch jemand. Und bis 2030 sollten wir hoffen, dass es noch genug Leute gibt, die noch lesen können.

    Meine letzte „Mainstream“ Zeitung hatte ich vor mindestens 5 Jahren gekauft und die Kanalnummer von ARD und ZDF weiß ich bei meiner Glotze nicht mal (irgendwo hoch zweistellig, wo man nie zufällig hinzappt).

  6. Obama hat nicht mal seine Jünger hinter sich,zu sehen bei einer Rede in Den Haag,Artikel bei ASR,hab selten so gelacht,demnächst kommt der Beifall wohl vom Computer,in Hollywood haben sie ja viel Erfahrung damit,der Clip ist besser als die Satire der letzten Jahre,hab den Film schon 10 Leuten gezeigt alle waren sprachlos,ich musste nichts mehr erklären

  7. Das Jahr 2030- Na da schätz ich mal, und das ist noch optimistisch,
    werden diese Nachrichten sehr wahrscheinlich auf Birkenrinde durch
    Brieftauben überbracht,

  8. Auch die Kommentare nach den Artikeln werden bald nur noch von Robotern (Bots) verfasst werden um für bestimmte Stimmung innerhalb des Internets zu sorgen.
    Außerdem werden diese Bots auch jetzt schon zusätzlich von z.B. Pro-EU und Pro-NATO bezahlten Schreiberlingen online untersützt
    Hier sehr interessante Artikel:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/04/propaganda-blitz-eu-will-in-internet-foren-fuer-euro-stimmung-machen/
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/06/shillbots-regierung-kann-internet-foren-mit-robotern-manipulieren/
    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/eu/9845442/EU-to-set-up-euro-election-troll-patrol-to-tackle-Eurosceptic-surge.html

  9. In Brüssel sitzen über 50000 gefräßige Maden, die nicht an der Wertschöpfung beteiligt sind, aber trotzdem einen überüberdurchschnittlichen Lebensstandart sich leisten können. Woher kommt dieser Luxus?
    50000 und mehr Horch/Lese/Verfolgungs-Posten, gut bezahlt, zu schaffen, das wäre auch kein Problem um Intenet noch besser zu kontrollieren. Nur Roboter können wohl besser programmiert werden und lassen nicht mal versehentlich wichtige Unterlagen/Geheimnisse verschwinden. Ihnen genügt die Steckdose für den Lebensunterhalt und der Herr über diese hat die totale Verfügungsgerwalt!
    Und 2030…..???? Da haben doch schon alle mit der Grippeschutzimpfung einen Ship eingepflanzt bekommen. Pässe sind dann nur noch Scheindokumente.
    Doch es gibt noch Länder, wo der Begriff Freiheit noch einen Wert hat. Suchet und ihr werdet finden!
    Auf Wunsch von Kaiser stelle ich hier nochmal folgenden Link ein, da er wohl zu dem Thema besser passt:
    http://de.ria.ru/politics/20140327/268123095.html

  10. hallo Bürgener, du mußt den Satz auch vervollständigen, etwa so:
    „Die westliche Presse erlebt die größte Entlassungswelle seit den 1950er Jahren und nur wer schön schreibt, der bleibt (evtl.).“

    Dieses Lotterpack hat es nicht anders verdient. Außerdem, ich find´s gut, dass es immer noch Leute gibt, die für den Schrott wie Tageszeitungsabo, zahlen. Schließlich muß das Hamsterrad ja weiterdrehen, und was wäre bequemer, als den Leuten Dreck als NEWS zu verkaufen und sie dafür zahlen und folglich im HAmsterrad laufen zu lassen.

    Ich werde jetzt erst mal die GEZ-Abzocke einstellen, immerhin ein schönes Mehrgänge-Menue/Jahr. Und den Schrott, den die öR´s liefern muß ich mir nicht antun.

    Beste Grüße

    Wärna

    ps. und grüße mir bitte seine Durchleuchte.
    pps oder pss?- egal!
    Tod dem Imperium! (ich meine Amiland!)

  11. @Wärna
    GEZ: Das wird aber ein sehr nobles Mehrgängemenü. Wie entledigt man sich denn der Abzocke? Einfach nicht bezahlen? Ich nehme an, dass dann irgendwann ein Inkassobüro anklopft. Wenn man dieses vom Hof jagt, schickt der Staat die bewaffneten Killer. Wie geht man gegen die Bösen vor, ohne letztlich gewaltsam verschleppt und finanziell ruiniert zu werden?

  12. @Wärna – Auch Gruß an dich. Ich las neulich einen Kommentar, wo jemand schrieb er zahlt keine GEZ, jedoch ohne weitere Erläuterung und seit wann.
    Einfach mal nicht mehr zahlen und abwarten was da kommt, aber ich denke es gibt Websites, die sich gezielt mit dem Thema befassen. Betrifft mich ja nicht, aber….

    …google doch mal : GEZ einfach nicht zahlen

    @Carmino – Schöne Links, danke! Bezahlte pro EU und Amiland Schreiberlinge
    finden sich in den Blogs der Qualitästlügenmedien. Man erkennt diese
    Beiträge. Und es gibt obskure Websites und Organisationen, bezahlt und gesteuert.

    Diesen Link zum Thema Medien erlaube ich mir das 3.Mal hier zu hinterlegen

    http://qpress.de/2013/08/23/die-gekaufte-vierte-gewalt-medienhuren-rauben-verstand/

  13. hallo Bürgener, wegen GEZ-Abzocke sieh´ mal nach auf mmnews.de und ein Inkassobüro kann garnix, selbst ob ein Gerichtsvollzieher eine Handhabe hätte, wird dort infrage gestellt. Die GEZ ist nur eine Einsammelstelle im Auftrag der ör Propagandaanstalten (ÖRProPA)

    Man muß halt eben NEIN sagen können und nicht gleich klein beigeben bei der ersten frechen Drohung.

    Ist eigentlich wie immer im Leben. Nein setzt einen Pflock und i. d. R. wurde ich nie wieder mit dem selben Thema behelligt.

  14. @Bürgender – Antwort zu deiner Meldung im Kampfjet Artikel hier :

    Was der braune Messias sagt ist grundsätzlich richtig, auch wenn er dabei stottert. Gilt auch für die Worthülsen der Merkel. Wenn die gekauften Medien es drucken gilt es als Wahrheit, und wenn deutsche Untertanen mit der Berufsbezeichnung Politiker das als grandiosen speech loben, dann ist doch alles klar in der EUdSSR. Alternativlos! Herr Ober, noch einen Cappuccino bitte.

    http://www.youtube.com/watch?v=mVFrdWIs2LI

    Wie alle Juristen kann auch Herr Obama gut labern. Was aber seine aktuelle Performance betrifft beim Auftritt, also gegenüber unserem ehemaligen (ebenfalls gaaanz pösen) Dr. G. hinkt er da etwas nach. Punkteabzug bei der Kür, würde man in Sotschi sagen.

    Die Obama Rede in den USA im Januar fanden nicht einmal seine Fans besonders gut. Er ist ein Huhn mit abgeschlagenem Kopf. Flattert nur noch so rum und schlägt mit matten Flügeln. Von einem Waffengang gegen Russland
    nur wegen der Krim hat er sich schon distanziert. Bei der kurzen Distanz zwischen der US Grenze zur russischen Grenze wohl auch sinnvoller. Das Russland wirtschaftlich total am Boden ist, weil es keine Rohstoffe hat, das kann man in Kommentarblogs bei den bekannten Medien ganz genau nachlesen. Also gilt : Schnell zum Discounter und Krimsekt bunkern.

  15. @Mitleser
    Deine Frage im DU Artikel hole ich hier mal herüber :

    Mitleser
    28. März 2014 um 10:13

    @ K.W. : selbst blog.fefe.de/ platzt derzeit der Kragen ob der Nachrichtenlage in Deutschland … mit der Bitte um subj. Einschätzung von Dir !?

    Antwort
    Meine Einschätzung der allgemeinen Lage ist nicht relevant. Bei der Nachrichtenflut negativer Meldungen, kann man als deutscher Bürger dazu übergehen, sich mal Gedanken zu machen was eventuell kommen könnte.
    Sofern du das meinst in Bezug auf die Nachrichtenlage in Deutschland, so ist es doch so, dass Bürger welche sich abseits vom Mainstream informieren gut Bescheid wissen über die Lügen in den Leitmedien. Es ist schon verwirrend, dass selbst in den Leitmedien in Artikeln nun gegenteilige Meinungen zum gleichen Thema auftauchen. Ich habe nicht den Zeitfaktor alles so umfangreich einzulesen, speziell weil ich andere Schwerpunkte habe. Bekomme aber über Kontakte per E-Mail interessante Einschätzungen rein. Demnach ist aus den Kommentarblogs der bekannten Medien zu entnehmen, dass der Aufwachprozess in Merkeltanien rascher voranschreitet als wie erwartet. Womit dann die Nummer losgeht, dass nicht genehme Kommentare ausgeblendet werden, oder der Blog beendet wird. In meinen Augen ein Schuss ins eigene Knie.
    Wohl speziell zu der Vorgängen in der Ukraine. Während Merkel von Sanktionen spricht, fasst sich anscheinend schon die deutsche Wirtschaft an den Kopf. Auch ist da ja was zu lesen zum Thema Energieversorgung, nämlich dass Deutschland Fracking-Gas aus USA und Kanada beziehen kann und Putins Gas ja gar nicht gebraucht wird. Dann wohl auch nicht der Export nach Russland. Na dann ist ja alles klar. Herr Ober, noch einen Cappuccino bitte!
    Es stand ja schon nach dem Krieg mal im Raum, Deutschland in ein Agrarland zu verwandeln. Falls es zu einem weiteren Krieg kommt, wird das dann automatisch geschehen. Den Kriegstreibern in Partei und unter den Bundesbürgern empfehle ich weiterhin doch mal ein kleines Training zu absolvieren. Eine Woche kein Strom, kein Wasser, kein Gas, keine Kommunikation. Wer schon mal in Ausbildung, oder in privatem Survival-Training, länger in einem Wald im Erdloch campiert hat ohne Bademöglichkeit und auf Rationen, der weiß wie toll man riecht, da das vorhandene Wasser grade den Trinkwasserbedarf deckt. Zum Duschen ist da nix mehr. Da gibst dann auch nichts aus Schoko, wenn der kleine Hunger kommt, sondern andere Leckreien, wenn der letzte Nato Keks (belegt mit Daumen und Zeigefinger) verspeist ist. (@Helmut : War bei dir damals sicher
    auch sehr lecker, gelle?)

    Zu deiner Aussage in Bezug auf den mir unbekannten Blog fefe.de kann ich nichts beisteuern. Dein Satz hört sich so an, als wenn denen vorher noch nie der Kragen geplatzt ist angesichts der Nachrichtenlage.

  16. Es gibt auch was Positives zum neuen Robo-Journalismus:

    Gründerzeit: Top 7 des “Roboter-Journalismus”
    Krisenzeit ist Gründerzeit: Die tägliche Informationsflut wächst und stellt Journalisten vor neue Herausforderungen. Innovative Start-ups helfen uns, zu filtern. Dabei setzt sich ein Mix aus Automatisierung und Spezialisierung durch. Was die „Roboter-Journalisten“ alles können?
    http://pressefreiheit-in-deutschland.de/gruenderzeit-top-7-des-roboter-journalismus-7924/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.