Wegen Trump: Iran will nicht mehr in Dollar abrechnen

Der Iran will künftig keine Dollars mehr in offiziellen Finanz- und Devisenberichten verwenden. Dies ist eine Reaktion auf das Einreiseverbot, welches von US-Präsident Donald Trump gegen alle Staatsbürger Irans und sechs weiterer Staaten verhängt wurde.

Iran Dollar

Pressespiegel, Bild: Gegenfrage.com

Valiollah Seif, Gouverneur der iranischen Zentralbank, sagte gegenüber iranischen Medien, dass der US-Dollar in allen offiziellen Finanz- und Devisenberichten gegen andere Währungen und Währungskörbe ausgetauscht werde.

Seif fügte hinzu, dass dieser Schritt ab Beginn des neuen Fiskaljahrs am 21. März 2017 in Kraft tritt.

Quellenangaben anzeigen
presstv

Werbung

1 Antwort

  1. Jürgen Borowski sagt:

    Dazu passt, wie die Faust aufs Auge:

    https://de.gatestoneinstitute.org/9850/iran-drohungen-israel-usa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.