Ruud Lubbers: US-Atombomben lagern in den Niederlanden


Militär/Niederlande/USA

22 US-Atombomben des Typs B61 lagern auf niederländischem Hoheitsgebiet. Diese Aussage traf Ruud Lubbers, ehemaliger Ministerpräsident der Niederlande laut niederländischen Medien am Montag. Lubbers ist der erste niederländische Offizielle, der dieses langjährige Gerücht öffentlich bestätigt.

B61-Atombomben, Bild: Wikipedia
B61-Atombomben
Bild: Department of Defense, Lizenz: public domain

Der frühere niederländische Ministerpräsident Ruud Lubbers hat bestätigt, dass 22 US-Atombomben auf einer Luftwaffenbasis auf niederländischem Hoheitsgebiet gelagert werden, wie die niederländische Zeitung De Telegraaf am Montag meldete. Die Atomwaffen seien in der Provinz Brabant unterirdisch in Bunkern stationiert.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Lubbers war von 1982 bis 1994 niederländischer Ministerpräsident und traf diese Aussagen für einen Dokumentarfilm von National Geographic. Seit langem wird gemunkelt, dass die USA einige ihrer Atomwaffen auf niederländischem Hoheitsgebiet stationiert haben, doch ist Lubbers der erste Offizielle, der dies öffentlich zugibt. „Ich hätte nie gedacht, dass dieses dumme Zeug im Jahr 2013 noch immer hier lagert“, so Lubbers. „Meiner Meinung nach handelt es sich dabei um einen sinnlosen Teil einer Tradition militärischen Denkens.“ Lubbers hat mit diesem Statement laut einem Sprecher der Koninklijke Luchtmacht (Niederländische Königliche Luftwaffe) möglicherweise gegen eine Vereinbarung mit den USA verstoßen, nach der dieses Thema nicht öffentlich erörtert werden darf.

Laut De Telegraaf handelt es sich bei den US-Atomwaffen um die bekannten B61-Sprengköpfe, welche in den 1960er Jahren entwickelt wurden. Die B61-Nuklearwaffen haben etwa die vierfache Sprengkraft der Atombomben, welche die USA  im Zweiten Weltkrieg auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki abgeworfen haben, wodurch nach offiziellen Zahlen über 200’000 Männer, Frauen und Kinder getötet wurden. Die USA sind das einzige Land, das jemals Atomwaffen in einem Krieg eingesetzt hat.

http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-22840880

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Endlich mal ne offizielle Bestätigung, aber macht die Lage leider auch nicht leichter…

wieviele davon braucht man eigentlich um die menschheit zu vernichten?

marionettenregierung genau wie die brd.. ob in china auch ami-atomwaffen lagern?

eine, mit der alles anfängt und endet

Sorry, aber die im Artikel beschriebene B61 Bombe ist dort von der Sprengkraft her falsch angegeben. Das es diese B61 in diversen Sprengkräften gibt hatte ich vor einiger Zeit hier schon erwähnt. Die maximale Sprengkraft (blast yield) geht bis zu mehr als 20-facher Stärke der Hiroshima Bombe. Welche Stärke die in den Niederlanden eingelagerten B61 haben ist also schon mal völlig unklar.

The B61 is a variable yield bomb (0.3 to 340 kiloton yield in various versions and settings) designed for carriage by high-speed aircraft.

Diese Bombe ist eine der möglichen Zuladungen z.B. auch in einem F-16 oder F-18 Kampfjet der Baugruppe -multirole fighter- und die Bomben lagern seit Anfang der 60er Jahre auch in Deutschland und hieß früher TX-61 und ist auf sicher auf jeder US Airforce Base und bei etlichen Nato Partnern. Das ist aber eigentlich bekannt. Da noch immer nicht 100% erwiesen ist mit was die Israelis neulich die Anlage in Syrien zerbombt haben, kann es eine kleine dieser Bomben gewesen sein, sofern der Angriff mit F-16 Jets geflogen wurde. Eine letzte Modellreihe der B61 gilt als atomarer Bunkerbrecher (bunker buster) – Da es sich bei B61 Bomben um Freifallbomben (unguided bomb) handelt, müsste es in Syrien aber Augenzeugen gegeben haben, welche die Kampfjets in ihrem charakteristischen Anflug gesehen haben, der für einen halbwegs präzisen Abwurf nötig ist.

wpDiscuz
Nach oben scrollen