PADMAM Sports (Youtube-Geheimtipp)


Sport

Wer nach einem guten Selbstverteidigungskanal auf Youtube sucht, sollte sich einmal PADMAM Sports ansehen. Dort gibt es funktionierende SV- und Fitnesstipps vor schönen Kulissen.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Ich habe Mareks Kampfkunst-Kanal „PADMAM Sports“ (hier) abonniert, als der Abo-Zähler noch bei etwa 120 stand. Heute sind es schon 545 Abonnenten und es ist damit zu rechnen, dass diese Zahl irgendwann plötzlich durch die Decke gehen wird. Warum? Er hat Ahnung von seinem Fach, ist sympathisch und seine Videos sind interessant. Auf seinem Kanal PADMAM Sports erklärt der SV-Instructor verschiedene Selbstverteidigungstechniken, sowie Stock- und Messerabwehr. Marek stammt ursprünglich aus dem Karate und Kickboxen. Später wechselte er zu Krav Maga und Eskrima. Vor dem Antritt seiner Weltreise war er als Filipino Martial Arts-Trainer in Österreich tätig.

Kampfsport / Selbstverteidigung

Die Kombination Kampfsport/SV gefällt mir persönlich sehr gut. Ich habe selbst Judo, Karate, Kickboxen und Wing Tsun trainiert und die Stärken (und Schwächen) all dieser Disziplinen kennengelernt. Etwa ein Karateka lernt ausschließlich Verteidigungstechniken gegen Angriffe eines anderen Karateka. Dasselbe ist in allen anderen Stilen der Fall. Die empfindlichsten Körperzonen dürfen logischerweise nicht angegriffen werden, weshalb die meisten Kampfsportarten tatsächlich eher für den Ring geeignet sind. Dafür steht die körperliche Fitness stark im Vordergrund.

In den meisten SV-Systemen werden zwar gezielt Treffer auf Augen, Ohren, Nase, Weichteile geübt, um einen oder mehrere potentielle Angreifer schnell handlungsunfähig zu machen (z.B. „Blitz Defense“ im Wing Tsun). Dafür steht oft die körperliche Fitness im Hintergrund. Schließlich wird man in der Regel von körperlich überlegenen Angreifern attackiert.

Ein wichtiger Bestandteil der SV ist auch der psychologische Aspekt. Bedeutet: Wie sind verbale Angriffe zu werten? Wie verhalte ich mich, wenn ich angepöbelt werde? Was ist ein tätlicher Angriff, und was nicht? Ab welchem Moment sollte ich damit beginnen, mich mit aller Gewalt zu wehren? Wie schaffe ich es, meine Angst zu überwinden? In welchen Situationen ist es unbedingt erforderlich, sofort das Weite zu suchen (z.B. bei einem drohenden Messerangriff)?

Eine wirkungsvolle Selbstverteidigung (und Prävention!) setzt jedoch meiner Meinung nach das alles voraus: Körperliche Fitness sowie die Kenntnisse aus SV-Systemen. Diese Voraussetzungen sind bei PADMAM-Sports auf jeden Fall gegeben.

Schöne Kulissen

Neben funktionierenden SV- und Fitnesstechniken darf man sich zusätzlich über eine schöne Kulisse freuen. Marek befindet sich derzeit mit seiner Frau und seinen Kindern auf einer Weltreise. Man bekommt Bilder aus Okinawa, Thailand oder Vietnam zu sehen. Auf seiner Reise besuchte er auch regionale Kampfsportschulen, wie etwa eine Muay Thai-Schule in Phuket. Sehr interessant, das anzusehen!

Falls man weniger Martial Arts, aber dafür mehr Reisekulisse sehen möchte, kann man auch seine Reisekanäle abonnieren. Wahlweise auf deutsch oder slowakisch. Englische Untertitel gibts sogar auch dazu.

Fazit

Marek gibt sich große Mühe, ist sehr aktiv und macht einen guten Job. Meiner Meinung nach dürfte es nicht lange dauern und er wird sich neben angesagten Kanälen wie Kampfkunst Lifestyle, DieKickboxtrainer oder Michael Smolik einreihen. Warten wir es ab und drücken ihm die Daumen.

Hier geht es zu PADMAM Sports auf Youtube: Klick

3 Comments

  1. @Anonymous
    Sehr schöner Kanal, befindet sich ebenfalls seit einiger Zeit in meiner Aboliste.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.