Spiel mit dem Tod (Doku)

08. März 2012 von Bürgender

JPC

In russischen Wäldern treffen sich junge Männer, ehemalige Soldaten und auch Polizisten zu geheimen Kriegsspielen. Dort wird mit scharfer Munition geschossen, nicht selten gibt es Tote und Schwerverletzte. An diesen Spielen nehmen auch Yuri und der vor acht Jahren nach  Süddeutschland ausgewanderte Oleg teil. “Etwas Mut gehört schon dazu”, sagt Oleg.

Die Gruppe junger Männer trifft sich in einem abgelegenen Waldstück in der Nähe von Wolgograd, ehemals Stalingrad, der im Zweiten Weltkrieg von Wehrmacht und Roter Armee hart umkämpften Millionenstadt. Dort schießen die Männer mit scharfer Munition aufeinander. Gezielt wird nur auf den Körper, der mit gepolsterten Stahlplatten geschützt wird. So sagen es die Regeln. Manche der Teilnehmer haben sogar schusssichere Westen, wie die Bilder zeigen. Man kämpft um eine rote Fahne: Wer es schafft, sie aus dem Wald zu holen, hat das Spiel gewonnen.

Wird einer der Teilnehmer am Kopf getroffen, kann das Spiel ein tödliches Ende nehmen. Die Spieler denken entweder nicht darüber nach, oder nehmen dies stillschweigend in Kauf.


Was das ganze mit diesem Blog zu tun hat? Bitte sehen Sie sich diese Doku bis zum Schluss an. Sie dauert lediglich eine halbe Stunde, öffnet in Zeiten von Unruhen, Ausschreitungen und brutaler Angriffskriege, die angeblich immer näher vor unsere Haustür kommen, sicherlich ein Stück weit die Augen. Nochmal: Bitte bis zum Schluss ansehen!

24 Kommentare

  1. spaßbremse

    hoppla, damit hatte selbst ich nicht gerechnet :)

  2. John

    Fake, viele Jungs und general sprechen mit akzent, Kazernen sind ehe in Deutschland als in Rußland

  3. Bürgender

    @John
    Nicht zu Ende geschaut?

  4. exbrainwashed

    Sehr schön, danke für die Verlinkung für das Video.
    Was mir ehrlich nicht neu ist an technischen Möglichkeiten hat mich das Video doch auch überrascht , Szene mit dem Auto ist sehr gut gemacht.
    Gruß
    ExBw

  5. peter m.

    Sehr erstaunlich!!!!!

  6. John

    “wir können jeder Zeit abschalten” genau, nach ersten Bildern in der Kazerne abgeschaltet -- massenhaft kleine Fehler

  7. spaßbremse

    an john
    du kannst halt zufällig russisch (kein wunder als russe) und verstehst, dass die sich übers mittagessen unterhalten, statt über scharfe knarren… die “massenhaft kleinen fehler” sind absichtlich eingebaut!

  8. John

    Die Bilder und Story sind fehlerhaft, 30 EUR für eine Pistole mit Munition und nicht mal die ist ein Makarov oder TT oder Stechkin, das ich nicht lache. Und danach mit dem Verkäufer ein 30 EUR Geschäft zu “begiesen” -- da kostet Schnaps mehr als erzihlter Gewinn

  9. Bürgender

    Da kennt sich aber einer aus, huiui ;-)

  10. Smartfahrer

    Danke für das Verlinken. Sehr schön zu sehen, dass die Medien uns quasi alles erzählen können, was sie wollen und wie das funktioniert. Insbesondere die Szene mit dem Auto ist erstaunlich.

  11. Schnapsdrossel

    @John
    Schnaps (respektive selbst im Keller hergestellter Wodka) mehr als 30 Euro in Russland? Ich lach mich tot!!! :D

  12. John

    Flasche Vodka kostet 1-3 US$, ich sehe auf dem Tisch 2 Flaschen und 2 Dosen Baltika Bier, grob geschätzt 5 EUR für Getränke. Und Verkäfer hat Pistole im Telefonhäuschen gefunden oder im Keller selbst hergestellt, Gewinn ist nicht Umsatz -- lach dich weiter tot

  13. ronon

    ich bin erschüttert über so eine flasche vodka,pistole,bier,etz.
    warum habt ihr denn diese seite gegründet?um über vodka,und anderen
    schei? zu berichten.es giebt euber ron paul zu berichten oder warum
    georg schramm(die anstallt)hingeschmissen hat,oder wurde.was ist mit
    unseren medien los die nur noch das geschwafel von iran baut atombomben nachplappern.ich sag euch,wenn ich eine atombombe hätte
    so würde ich sie noch heute gegen ,nein auf israel und USA mit der
    unterstützung von china und putin hätte draufhauen.

  14. Bürgender

    Warum diese Doku hier gepostet wurde? Weil ich glaube, dass die Leser diese Doku ansehen sollten. Auch du, ronon!

    Bürgender

  15. John

    an ronon

    Bleib entspannt, es war Versuch zu zeigen dass man Meinungsmanipulation leicht mit Videobildern untermauern kann, man bedient sich mit bekannten Klischees und fertig ist die Story. Übrigens warum ist der Schramm nicht mehr bei der Anstalt? Würde mich auch interessieren. Und was die Juden angeht – es gibt anständige und unanständige, auf die Mischung kommt es an

  16. nur eine stimme

    Ich arbeite in der Werbung. Ich weiß wie Bilder, Filme lügen.

    Es wird heute NIE die Wahrheit gezeigt. Es wird so zurecht gebogen und gebastelt um sein Ziel zu erreichen. Und die Technik ist heute so fortgeschritten um alles darstellen zu können. Und ich meine wirklich ALLES. Deshalb sollte man sich im Internet, TV und sonst wo, immer kritisch verhalten und alles hinterfragen.

    Wenn ihr z.B in den Medien eine Nachricht lest, dann fragt euch als erstes, wem dient die Nachricht und welches Ziel verfolgt sie! Dann setzt ihr da Puzzel richtig zusammen. Leider ist es heute zu tage so. Ich hoffe das ändert sich auch irgendwann.

  17. ronon

    an john von ronon
    georg schramm ist vom zweitem deutchen fernsehen gefeuert worden.
    ich habe eine schöne webseite gefunden,letzte changse.ch die ein in
    terviu mit georg schramm gefeuhrt haben.dieser mann hat die kanzlerin
    als sackhalter für ackermann bezichtigt.
    nur eine stimme sagt
    es ist gut so weiter zu machen,bitte bleibt auf den seiten die ich
    auch verfolge.alles schall und rauch,

  18. Rudi

    @ronon -- bist ein kleiner judenhasser, was? der arme jüdische pianist von nebenan unterdrückt dich wohl, oder was hast du gegen alle juden? sicherlich sind usrael einer der hauptkriegstreiber, aber vielleicht ist das gar nicht schlecht da unten einen vorposten gegen diese rechtsradikalen moslems zu haben. die sind nämlich ein bisschen so wie die kommunisten und müssen der ganzen welt zeigen, dass sie recht haben und nur das beste für alle wollen, auch wenn dann mal ein paar zig millionen ermordet werden.
    @gegenfrage -- herzlichen dank für den dokutip, bin mittlerweile stammleser und kuck eigentlich jeden tag mal rein, weiter so!

  19. ronon

    an rudi
    ich hatte mal einen kumpel der heist auch rudi,er hatte marxismus
    studiert,und ich bin dann als schmied bei einer ddr-firma gelandet
    ich habe gutes geld verdient,bei schwerer arbeit.er war bei der
    kreisdirektion (mitleufer der stasi ? )ich weis es nicht ist mir auch
    egal.nach 20 jahren treffe ich ihn wieder in meinem eigenem betrieb.
    ich als hausmeister(ich möchte sagen das ich diesen beruf nach meinem
    leben noch mal beginnen würde,ich habe sehr viel freunde und freude
    empfangen)ich bin 1 jahr älter als er.ich bin im vorruhestand und geniese diese seite des lebens .er macht weiter weil zu viel schulden
    gemacht hat um ein haus zu haben was er sich nicht leisten kann.l

  20. ronon

    das stimmt nicht,ich bin kein judenhasser.die eigene befölkerung
    der israelies sind sogar gegen einen krieg.es ist nur das die
    msm.dies tagtäglich im fernsehen propagieren der iran währe gefährlich
    ist das nicht das ebenbild von irak,afganistan,lybien syrien,egybten,
    pakistan ?

  21. ronon

    nur eine stimme
    wäre doch endlich einer der sich auskennt,uns zu einer möglichen
    letzten hoffnung begreift.sein text ist mir als habe ich ihn
    begriffen
    du must unbedingt hier bleiben.
    ich bin ein idiot aber nicht blöd.
    mach weiter so

  22. guguk

    “sicherlich sind usrael einer der hauptkriegstreiber, aber vielleicht ist das gar nicht schlecht da unten einen vorposten gegen diese rechtsradikalen moslems zu haben. die sind nämlich ein bisschen so wie die kommunisten und müssen der ganzen welt zeigen, dass sie recht haben und nur das beste für alle wollen, auch wenn dann mal ein paar zig millionen ermordet werden.”

    Sehr gut!
    Seh ich mittlerweile auch so.
    Habe nichts mehr dagegen, wenn Israel seine präventiven Angriffe gegen die Mullahs fliegt.
    Macht ruhig!
    Und schickt die Palis nach Arabien. Dann wird alles gut.
    Natürlich muss vorher aber noch eine 30 Meter hohe und 20 Meter dicke Betonmauer um Großisrael von den Palis gebaut werden, bevor sie gehen.
    Ich würde dann ganz gerne von Deutschland auswandern in das nun sichere Israel.
    Weil es hier in Deutschland nämlich langsam zu heiss wird. Weil wir keine Mauern mehr haben…

  23. Lockez

    Das ist doch alles eine fette Verarsche! Alles nur Schauspielerei.

  24. spaßbremse

    …. und wieder einer, der nicht bis Ende durchhält.

Kommentar schreiben

What is 3 + 3 ?
Please leave these two fields as-is:
Wichtig! Um sicherzustellen, dass Sie ein Mensch sind, lösen Sie bitte diese sehr einfach Rechenaufgabe.

Autark Leben im Ausland




Umfrage
Wie ist Russland einzuschätzen?


Zitat

„Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!“ Bertolt Brecht





Tolle Bücher