Spiel mit dem Tod (Doku)


Deutschland/Krass!/Militär

In russischen Wäldern treffen sich junge Männer, ehemalige Soldaten und auch Polizisten zu geheimen Kriegsspielen. Dort wird mit scharfer Munition geschossen, nicht selten gibt es Tote und Schwerverletzte. An diesen Spielen nehmen auch Yuri und der vor acht Jahren nach  Süddeutschland ausgewanderte Oleg teil. „Etwas Mut gehört schon dazu“, sagt Oleg.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Die Gruppe junger Männer trifft sich in einem abgelegenen Waldstück in der Nähe von Wolgograd, ehemals Stalingrad, der im Zweiten Weltkrieg von Wehrmacht und Roter Armee hart umkämpften Millionenstadt. Dort schießen die Männer mit scharfer Munition aufeinander. Gezielt wird nur auf den Körper, der mit gepolsterten Stahlplatten geschützt wird. So sagen es die Regeln. Manche der Teilnehmer haben sogar schusssichere Westen, wie die Bilder zeigen. Man kämpft um eine rote Fahne: Wer es schafft, sie aus dem Wald zu holen, hat das Spiel gewonnen.

Wird einer der Teilnehmer am Kopf getroffen, kann das Spiel ein tödliches Ende nehmen. Die Spieler denken entweder nicht darüber nach, oder nehmen dies stillschweigend in Kauf.

Was das ganze mit diesem Blog zu tun hat? Bitte sehen Sie sich diese Doku bis zum Schluss an. Sie dauert lediglich eine halbe Stunde, öffnet in Zeiten von Unruhen, Ausschreitungen und brutaler Angriffskriege, die angeblich immer näher vor unsere Haustür kommen, sicherlich ein Stück weit die Augen. Nochmal: Bitte bis zum Schluss ansehen!

httpv://www.youtube.com/watch?v=vZsIUSia1sY

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

hoppla, damit hatte selbst ich nicht gerechnet 🙂

Fake, viele Jungs und general sprechen mit akzent, Kazernen sind ehe in Deutschland als in Rußland

Sehr schön, danke für die Verlinkung für das Video.
Was mir ehrlich nicht neu ist an technischen Möglichkeiten hat mich das Video doch auch überrascht , Szene mit dem Auto ist sehr gut gemacht.
Gruß
ExBw

Sehr erstaunlich!!!!!

wpDiscuz
Nach oben scrollen