Chávez erneut in Krebsbehandlung in Kuba

30. November 2012 von Bürgender

Venezuelas Staatschef Hugo Chávez ist erneut nach Havanna gereist, um sich sechs Monate nach seiner Krebsbehandlung weiteren speziellen Behandlungsmethoden zur Verbesserung der Gesundheit zu unterziehen.

Bleibt Venezuela hoffentlich noch
ein wenig erhalten: Hugo Chávez

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez ist erneut nach Kuba gereist, um sich einer weiteren Krebsbehandlung zu unterziehen. Diese Meldung kommt nur wenige Wochen nach seiner gewonnenen Präsidentschaftswahl. Chávez stellte bereits letztes Jahr fest, dass auffällig viele südamerikanische Politiker an Krebs erkranken.

In einem Brief an die Nationalversammlung schrieb Chávez, dass er von seinen Ärzten für eine ergänzende Behandlung nach Kuba bestellt wurde. ”Sechs Monate nach der letzten Strahlentherapie wurde mir empfohlen, eine spezielle Behandlung mit mehreren Sitzungen einer hyperbaren Sauerstofftherapie und Physiotherapie durchzuführen.” Der venezolanische Präsident fügte hinzu, dass die Behandlung zur Verbesserung der Gesundheit beitrage. Bereits Ende Februar war der venezolanische Präsident nach Havanna gereist, um sich einen Tumor entfernen zu lassen.


Im vergangenen Jahr hatte Chávez festgestellt, dass auffällig viele südamerikanische Politiker an Krebs erkrankten. So habe Argentiniens Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner an einem Schilddrüsentumor gelitten, auch Paraguays Präsident Fernando Lugo musste sich 2010 wegen eines Krebsleidens behandeln lassen. 

Brasiliens Ex-Staatschef Luiz Inácio Lula da Silva wurde Kehlkopfkrebs festgestellt, dessen Nachfolgerin Dilma Rousseff war 2009 an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Eine Verantwortung der USA schloss der Politiker nicht aus.

9 Kommentare

  1. spaßbremse

    Wünschen wir ihm alle nur das beste!
    A propos krank, ich habe allmählich Angst um unseren Kaiser Wilhelm! Weiss jemand was?

  2. Kaiser Wilhelm

    @alle
    Danke für die Genesungswünsche und Anteilnahme. Bin seriös angeschlagen, aber weiterhin in einem speziellen Programm, frei von Medikamenten und von Ärzten, und eher ist es das Gegenteil von Erholung. Das dies Besserung bringt, das glaubt mir natürlich kein Arzt, und das Programm besteht zu 50% aus reiner Psychologie. Kennt jeder, der selbstständig tätig ist und sich einen Ausfall -nicht erlauben- kann.
    Habe ich irre viel zu tun in der Saison und bin nur alle 2 -- 3 Tage online.
    Danke für die vielen guten Kommentare und die Links, die ich lese, ansonsten lese ich derzeit woanders nicht. Also ich bin bei euch im Geiste und melde mich wieder. Euch ein schönes Weekend.

  3. KingZulu

    @Kaiser
    das “biblische Alter” hast du noch vor dir. Die Kraft selbst gesundheitlich das Positive zu bewirken schlummert in dir bzw. in deinem Bewusstsein, wie du sagst reiner Psychologie. Wenn du die Möglichkeit hast und auskundschaften kannst, denn schau mal nach diese beide Begriffe: Achtsamkeit- bzw. Konzentrative-Meditation. Exkurs: Es geht darum konzentrativ positiv neutral deine Gedanken auf was reales z.B eine schöne beliebige Blume, Meeresrauschen, Vogelzwitschern, Stein, der Wind oder was dir persönlich ein wohliges Gefühl vermittelt (bitte keine unreele Gegenstand und oder Suggestion). Das Ziel dabei ist, mit zunehmende Übung, keine Gedanken zu pflegen. Übungsmethode: Beliebige Stellung was dir eine Entspannung bring ( kannst du auch als Bspl. auf den Rucken und beide Arme seitlich am Körper legen liegen) Tag 1 > 1 Min.; Tag 2 >2 Min.; Tag 3 > 3 Min. usw. konzentrativ auf ein Objekt dich zu richten, bis irgendwann höchsten 20 Min. am Tag . Alle Gedanken, die nicht mit dem Konzentrationsobjekt zu tun hat wird als Fremdgedanken genannt, obwohl diese deine eigene Gedanken sind. Wenn die Fremdgedanken während eine Meditationssitzung hochkommen, bitte keine Beachtung schenken, sondern weiter auf dem Meditationsbjekt fokussieren. Tatsache ist, unsere Gedanken beeinflussen unseren Zellen und auch das Unterbewusstsein, somit meistens unbewusst lassen wir negative Sachen ins Unterbewusstsein durchgehen. Dadurch, dass du mit der Meditation schaffst keine Gedanken zu Pflegen, somit schaffst du es das was in den Zellen negativ abgelagert hat, zu neutralisieren. Geduld und Übung macht den Meister.
    -
    Mein lieber, du bist ein zäher Bursche und ich weiß das du demnächst auf den Beinen stehst !!! ( Ich weiß, du schwarz, obwohl ich ein schwarzer bin; hahahaha)
    -

  4. M.Georg Dieling

    @Kaiser Wilhelm,
    bei gravierendem Problem, empfehle ich die mex. Pilzheilkunst, gern erhälst Du darüber mehr Infos.
    Denn wer schreibt, der denkt, und wer denkt, der ist, hoffentlich ewiglich. Alles Gute

  5. Ausweg

    Ich habe mich gerade mit den Theorien von herr mauch befasst (tierfasten, Gifte aus Deo usw. meiden, etc.)
    Evtl. ist das eine Hilfe.

    Zu Chavez: Vitamin b17 soll gegen Krebs (entsteht angeblich durch Mangelernährung)

  6. 60+

    Mensch, alter Haudegen KWilhelm! Endlich mal paar Zeichen von Dir. Das haste aber schön hingekriegt, in der schit Regenzeit machste alles unmögliche möglich und dann??? Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute, es reicht, wenn Du hier liest, denn wo hast Du je besseres gelesen?
    Halt die Ohren steif und und Dich etwas zurueck, dann bist Du schnell wieder richtig an Bord. Herzlichst sechzig+

  7. Guanche

    @KW

    Unkraut vergeht nicht……wusste ich`s doch !!!

    tranquilidat….

  8. Alesi

    kaiser wilhelm, danke für die rückmeldung! gute besserung auch von mir!!!

  9. Syrer

    @Kaiser, auch von mir alles gute und viel Kraft. Erhole Dich gut.Lass ab und zu mal von Dir hören

Kommentar schreiben

What is 1 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
Wichtig! Um sicherzustellen, dass Sie ein Mensch sind, lösen Sie bitte diese sehr einfach Rechenaufgabe.

Autark Leben im Ausland




Zitat

Wenn die Schuldigen Schuldige suchen, müssen sich die Unschuldigen in Acht nehmen." Sprichwort aus Frankreich



Heiss diskutiertes Rapvideo "Revolution":

Tolle Bücher




Facebook