Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!


von

Wie von Kaa, der Schlange aus „Das Dschungelbuch“, Sie erinneren sich: „Hör auf mich, glaube mir …“, lassen wir uns momentan allzugern hypnotisieren, den Blick für das wesentliche trüben. Es ist Zeit aufzuwachen, denn die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar:

Je mehr man das deutsche Volk knechtet, desto weniger muckt es auf. Dann kann man ohne Widerspruch die eigenen Diäten oder Gehälter erhöhen. Wer vom Schuften total müde ist, der geht nicht auf die Straße. Genial gemacht, nicht wahr?

Sie werden es nicht glauben, aber es wird seit langem eine Diktatur installiert. Halten Sie also Augen und Ohren offen und merken Sie sich: der neue Faschismus wird nicht sagen: „Ich bin der Faschismus.“ Er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus.”



Wenn Sie in diesem Land wirklich etwas ändern wollen, so wählen Sie sie nicht mehr, keinen von ihnen, keinen der CDU/CSU/SPD/FDP/Grünen-Einheitspartei! Was nützen die vielen neuen Verpackungen, wenn darin weiter der alte, stinkende Fisch eingewickelt wird? Dieser Einparteienblock, diese Einheitspartei, wird nur dann geknackt, wenn Sie sich bei der kommenden Bundestagswahl am 27. September 2009 von liebgewonnenen Vorstellungen und Prinzipien verabschieden.

Auch wenn Sie weder Sozialist noch Rechter sind, wählen Sie die Linke oder die DVU. Sie werden schon nicht gleich die Regierung und den Bundeskanzler stellen. Anschließend wird Bewegung in die Politik dieses Landes kommen. Garantiert!

Wer denkt kann lenken, wer gar nicht denkt, wird gelenkt  – und gelinkt. Also: nur Mut, lassen Sie sich nichts mehr vormachen. Nur das Volk wird das Volk retten!

Gastbeitrag von Kater

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.