Vorfahr von George W. Bush war ein Sklavenhändler


von

Eine der erstaunlichsten Familien der USA ist sicherlich die Familie Bush und deren Vorfahren Walker. Wie zwei Forscher nun herausgefunden haben, war einer der Vorfahren der beiden Bush-Präsidenten ein windiger Sklavenhändler.

George W. Bush hat windige Vorfahren
Bild: tdhstrategies.com

Die Familie Bush ist seit jeher nicht gerade für ihre Zimperlichkeit bekannt. So wurden unter der Herrschaft des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush die Anschläge auf das World Trade Center inszeniert und Afghanistan und der Irak überfallen.

Unter dessen Vater George H.W. Bush wurde der Umsturz in Osteuropa unterstützt und Panama und der Irak überfallen. Dessen Vater Prescott Bush wiederum war seinerzeit ein wichtiger Wallstreet-Kontakt der NSDAP und galt als persönlicher Mentor von Richard Nixon. Auch Prescotts Schwiegervater George Herbert Walker war ein reicher Bankier und Präsident der W.A. Harriman & Co.

Als ob das nicht schon genug wäre, haben der Genealoge Roger Hughes und der Historiker Joseph Opala nun ein weiteres Filetstück aus der Familie Bush herausgekramt: Thomas Walker. Sklavenhändler im späten 18. Jahrhundert und seinerzeit an zahlreichen Entführungen beteiligt. Der Vorfahr Bushs unternahm zwischen 1784 und 1792 mindestens elf Reisen nach Westafrika, um Menschen aus ihrer Heimat zu entführen in die Vereinigten Staaten abzutransportieren.

Hughes und Opala ließen vor dieser interessanten Entdeckung an der Yale Universität Unterschriften vergleichen. Weiter kam dabei heraus, dass mindestens fünf Familien der Bush-Vorfahren im 18. und 19. Jahrhundert eigene Sklaven hielten.

14 Kommentare

  1. http://www.wargs.com/political/bush.html

    http://www.infowars.com/president-obamas-rise-due-to-blue-blood-ancestry-or-power-of-american-dream/

    Alle versippt und verschwägert. Reine Inzucht seit hunderten von Jahren.
    Das ist aber logisch. Es wurde schon immer weltweit -standesgemäß- geheiratet.

    Ein Beispiel : Würde eine Rockefeller den Burschen heiraten der bei McDonalds den Pommes-Schaufler macht?

    Und die Gutmenschen denken ja immer noch, dass die United States Army damals im Bürgerkrieg ausgerückt ist um die armen Sklaven zu befreien, muhahahahaha…..

  2. @gustav – Skull & Bones nicht unbekannt, sofern man die Materie kennt. Ein interessantes Thema, welches ich hier mit dem Kollegen @intcptr schon hatte, nachdem ich die Ahnenreihe des John Kerry (derzeit Außenminister der USA) durchforstet hatte. Die vollständigen Biographien der US Politiker mit jeder Menge weiterer Links gibt es nur in englischer Sprache. Vertieft man sich darin, dann gehen einem die Augen auf. Problem ist aber : So etwas erfordert sehr viel Zeit. Interessant als Kurzmeldung ist, nur mal nachzuschauen, wer von den US Politikern auf der YALE Universität war. Auch der obige Außenminister John Kerry Mitglied bei Skull & Bones, und das Thema wurde sogar mal in einem politischen Thriller verarbeitet.

    Im Endeffekt werden die USA regiert von den Nachfahren der Gründerväter, von Freimaurern und Juden. Und alle sind sie versippt oder verschwägert untereinander. Und der Kasper der den jeweils aktuellen Präsidenten spielen darf, der ist nur eine ferngelenkte Sprechpuppe.

  3. @Bürgender . Das gehört zum Thema, denn die Sklaverei wurde nie abgeschafft.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Human_trafficking_in_the_United_States

    http://www.womensfundingnetwork.org/resource/past-articles/enslaved-in-america-sex-trafficking-in-the-united-states

    Ich war immer der Meinung, dass die USA führend sind auf diesem Gebiet. Natürlich ist die US Regierung nicht meiner Meinung.

    http://www.guardian.co.uk/global-development/2013/jun/19/us-china-russia-uzbekistan-human-trafficking

    Komisch dann aber, das DHS dazu im eigenen Land sogar Sonderprogramme anleiert.

    https://www.dhs.gov/topic/human-trafficking

  4. Aha, die grossen, echten Nazis schaften die Flucht nach USA und sponserten also den Adolf, dass er ihre kleinen Brüder ausrotten soll! Als die Rechnung nicht aufging, schnell alles dem Fûhrer in die Schuh geschoben (der ja wie Stalin auch, von der selben Lobby zum Nobel-Preis nominiert war.
    Interessant auch, dass der selbe inzüchtige, zionistische Clan auch die Opiumkriege auslöste, als das Opium vom Chin. Kaiser verboten wurde! Was bedeutet das Wort Nazi nochmals ausgeschrieben (Nazionalzionist)? Ähm, sind doch bloss alles Verschwörungs“theoretiker“, wie dieser Edward Schnee-den vom NSA!!!

  5. Ähnlich auch in Afgahnistan. Die von der CIA gegründeten Taliban brannten die Opiumfelder ab, damit die Bauern Getreide anbauen konnten um sich zu ernähren. Anschließend musste man dann im Krieg gegen den Terror das Land „demokratisieren“, schließlich braucht der Ami die Einnahmen aus dem Drogengeschäft driengend für seine zionistischen Eliten und seinen military industrial complex.

  6. Gem UNO wurde in den ersten 5 Jahren nach der US-Invasion (Besetzung) die Anbaufläche VERZWANZIGFACHT! Aber Kene Angst, der Walker-Clan und seine Carlyle Investoren-Gang, haben das Zeug mit staatlich finanzierten Militärflugzeugen heraus geflogen und den Gewinn mit dem Karsai-Präsidentenbruder hälftig privatisiert! Marseille war ja nicht um sonst mal ein Haliburton Direktor (=Nr.5 in US-Big-Oil)… Was hier abläuft, ist eine Astreine Verschwörung der weltweiten Elite, gegen ihre eigenen Völker (99% Sklaven)! Aber alles wird juut, denn wir haben Harz 4 oder nen unterbezahlten Job! Gehen wir rot, grün, rechts, links oder sonst ne Systemtreue Bananenpartei wählen, wo die Steinbrück’s gleichzeitig, zufällig die Erben der Dt. Bankgründer sind? Die verteilen dann anschliessend wenigstens das Geld ihrer Untertanen unter sich auf, bis wir uns am Ende auch noch dämlich genug, gegenseitig, für ein Stück Brot aus dem Weg räumen!

  7. @Rolf / @Sentiment – Wie die Medien-Gehirnwäsche funktioniert :

    In Kommentablogs der Qualitätslügenmedien fand ich aktuell mehrfach Kommentare in Bezug auf die Taliban sinngemäß wie folgt : Man sollte den Taliban die Opiumfelder abrennen um ihnen die fianzielle Grundlage zu entziehen um Waffen zu kaufen.

    Und vor wenigen Tagen fand ich das hier bei Gegenfrage im Net-News-Ticker

    http://www.youtube.com/watch?v=ub7PYPoF5Qg

    @Rolf – Taliban von der CIA gegründet ist so als Aussage nicht so ganz richtig. In Afghanistan gibt es zuviele Gruppen, das ist eine Stammesgesellschaft mit Stämmen und Clans. Diese durchaus untereinander verfeindeten Gruppen waren sich untereinander einig als die Russen im Land waren. Damals wurden sie dann von der CIA mit Flugabwehr ausgerüstet. Das Wort Taliban war damals eher unbekannt, damals sprach man von den Mudshaheddin.
    Anschließend waren sie sich wieder nicht einig. Die CIA hat Al Quaida gegründet mit Osama bin Laden um die Russen aus Afghanistan zu bekommen. Die Taliban lehnen Rauschgift aus religiösen Gründen ab. Welch ein Jubel damals in der westlichen Welt, als die Taliban 1996 Kabul eingenommen hatten.

    Ich habe zu dem Thema altes privates Textmaterial. Als ich das hier mal komplett einstellte, da verschob sich ein wenig der Text. Ich stelle hier mal einen Teil davon ein, der Rest ist ohnehin nur waffenspezifisch. :

    Text
    Es ist dem Normalbürger gar nicht bewusst, was da in Afghanistan abgeht und wer da überhaupt gegen wen kämpft. Die Clans mögen sich ja einig gewesen sein für einige Zeit im Kampf gegen die Sowjets, jedoch sie waren vorher und sind es jetzt noch untereinander verfeindet. Als die TALIBAN (Islamic Emirate of Afghanistan) in 1996 die Stadt Kabul nahmen, bildete sich die AFGHAN NORTHERN ALLIANCE (United Islamic Front for the Salvation of Afghanistan) und in dieser Union sind die wichtigsten Führer des ISLAMIC STATE OF AFGHANISTAN plus etwa 200 (!) Clan-Chefs.

    Alles islamische Gruppen und Grüppchen, und jeder kocht da im Endeffekt sein eigenes Süppchen. Wer ist Freund, wer ist Feind? Gegen wen kämpfen wir da eigentlich???? Ob da nun spähtruppartig die Nato-Blechdosen durch die Gegend fahren, oder ob man mal Feindkontakt hat und ein paar Taliban-Leichen produziert, das ist doch alles nur Geplänkel. Da wurde einst in der Lügenpresse und aus dem Mund von Frau Merkel vollmundig eine Großoffensive (mit Pakistan gemeinsam) angekündigt, ohne Ahnung, was dieses Wort bedeutet. Eine Offensive bedeutet, dass billigend auf eigener Seite höchste Verluste in Kauf genommen werden. So was hatten wir mal, und das war verlustreich, kann man nachlesen. Von dem Erfolg DIESER angesagten Offensive hat man dann auch nichts weiter gehört, weil das ein Schuss in den Ofen war. Und in Bezug auf die Handvoll gefallener Soldaten weinte man dann als Landesmutti dezent ein paar Krokodilstränen bei der pompösen Trauerfeier. Einen Sieg in der Bedeutung dieses Wortes wird es über diese ach so gefährlichen Terroristen nicht geben.
    ——-
    Der ehemalige Oberbefehlshaber Petraeus wurde ja total überraschend dort abgesägt. Ich persönlich nehme an wegen seiner kritischen Haltung und wegen einer bestimmten Aussage. Er wurde gefragt, wie man das Afghanistan-Problem lösen könnte. Er antwortete sinngemäß: Gebt mir ein paar Batallione Waffen SS und 2 Wochen. Er wurde dann Direktor der CIA. Aber auch dort wohl zu kritisch. Er gehörte auf sicher zu den Leuten der diversen Geheimdienste, die sogar öffentlich und schriftlich meldeten: Es gibt keine Anzeichen und Erkenntnisse auf ein AtomWAFFENprogramm im Iran. Und schon wühlte man ein wenig im Schlamm (also prüfte seine E-Mails) und deckte eine Affäre auf.
    ——-
    Das die Amerikaner früher mal den Iran und mal den Irak massiv waffentechnisch ausrüsteten, das wissen die meisten jüngeren Bürger überhaupt nicht.

  8. hier noch was von „unseren“ deutschen Staatsterroristen in Uniformen auf der Seite der Rhein-Zeitung, ein Mitschnitt wie der staatliche Terror vorsätzliche Körperverletzung betreibt und im Bericht der Boss der Bande (Leiter der PD) die saubere Aufklärung versichert, doch alle staatlichen Unterschlupfgewährer wie Staatsanwaltschaft etc. halten sich bedeckt……
    bin ja mal gespannt, was dabei rauskommt……. vermutlich Freispruch für die Terrorristen in Uniform und Anklage gegen das Opfer wegen Widerstand gegen die staatlichen Gewalttäter. Das sind GeStaPo-Methoden auf offener Strasse.
    Hurra D, du hast es weit gebracht.

  9. @Werner – Du hast den Link vergessen :

    http://www.rhein-zeitung.de/regionales_artikel,-Polizeipraesident-Beamte-muessen-nach-Pruegelvideo-zunaechst-in-andere-Dienststellen-_arid,615510.html

    Haben wir auch vom Großen Bruder übernommen!!!

    Kann dir jede Woche 2 – 3 Fälle reinstellen, nur aus den Bundesstaaten California und Oregon. Da wird aber auch öfters nicht geprügelt, sondern gleich erschossen.

    Aufbauend sind aber die Kommentare der (bewaffneten) Gegenseite, also der Bürger. Hier mal 4 Beispiele von vielen ähnlichen :

    Prepare for the war of all wars. Every American citizen will be turned into soldiers. All our enemies are going to figure out we are weak and have deployed half our military over seas. FOR NOTHING. They want to destroy us . We are the strongest peoples of this world and still have a chance to repair this country back to a republic. We cannot allow the current govt to continue the path that they are taking. What are we doing? It is sad to see what has become of this once beautiful nation but it is going to be up to US WE THE PEOPLE TO STAND AND FIGHT OR BOW AND DIE. GODSPEED BROTHERS AND SISTERS. SEMPER FI

    COME AND TAKE EM. THEY KNOW AS SOON AS THEY START TAKING OUR GUNS WE JOIN TOGETHER AND FIGHT. WE WILL SLAUGHTER EVERY SINGLE ONE OF THEM LIKE WE HAVE ALWAYS DONE. BY ATTEMPTING TO DISARM. WE THE PEOPLE THEY ARE DECLARING WAR AGAINST US. I WOULD RATHER DIE WITH MY RIFLE THEN DIE ON MY KNEES.

    Not one CEO. of one corporation, not one Rothschild banker that funded Hitler’s army, paid for the tanks, paid for the airplanes and ships, submarines, all the weapons of war ever was prosecuted or even indicted . What good does it do to kill the soldiers but leave those who created the 3rd Reich intact?

    Long live the Bill of Rights! Protect it till it’s the death of me.

  10. hallo Kaiser,
    nein hab´ ich nicht, ich will den blog-betreiber nur nicht in konflikte wegen urheberrechte bringen, immerhin ist die RZ eines von diesen unseligen Medien, die nur mehr als Zombi leben und sich gerne am Untergang anderer laben. Dem wollte ich nicht auch noch Vorschub leisten, nicht mal mit dem Papier kann man sich den A abwischen…..

  11. na endlich ist diese blöde Fratze vom Titelblatt verschwunden, mir wurde schon schlecht von diesem Stammler….

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.