Venezuela: Eine Million Mann gegen mögliche US-Invasion


von

Der venezolanische Präsident Hugo Chavez fürchtet sich vor einer Invasion der USA und plant bis 2013 die Gründung einer Guerilla-Armee, die 1 Million Mann stark sein soll. Damit will er sich angeblich auf einen langen Krieg gegen „das Imperium“ vorbereiten. Bereits im Vorjahr hatte Chavez gesagt, dass er ein Schicksal wie das des ehemaligen libyschen Staatschefs Muammar Gaddafi befürchtet.

Angst vor dem Friedensnobelpreiskiller: Hugo Chavez

Venezuela plant bis 2013 die Bereitstellung einer „Guerilla-Armee“, die 1 Million Mann umfassen und das Land vor einer möglichen Invasion der USA schützen soll. Dies sagte eine venezolanische Oppositionsabgeordnete laut einem Bericht der britischen Zeitung The Telegraph. Bis 2019 solle die Armee sogar 2 Millionen Mann stark sein.

„Das strategische Ziel besteht in der Gründung einer neuen bolivianischen Militärdoktrin, die Venezuela zu einem langwierigen Volkskrieg gegen das Imperium, d.h. gegen die Vereinigten Staaten, vorbereiten soll“, erklärte die Abgeordnete des venezolanischen Parlaments María Corina Machado. Sie gab an, in den Besitz der Kopie eines Dokuments gekommen zu sein, das die Schaffung von rechtlichen, materiellen und anderen Grundlagen für zukünftige Guerilla-Einheiten vorsehe. Venezolanische Behörden beabsichtigen bei der Umsetzung des Plans angeblich auch mit Kuba zusammenzuarbeiten.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Venezuela eine außergewöhnlich hohe Anzahl an russischen Waffen und militärischem Gerät erworben. So wurden 24 Kampfjets Su-30MK2V, 100’000 Gewehre des Typs AK-103, 5’000 Gewehre des Typs Dragunov, 12 Raketen-Abwehrsysteme Tor-M1, 38 Mehrzweckhubschrauber Mi-17-C-5, 10 Kampfhubschrauber Mi-35m2, 3 Schwertransporthubschrauber Mi-26T2, 3 Mi-MES 172-3, 2 Mi-172 eine Variante des “VIP” und 6 Simulatoren für Hubschrauber und zahlreiche andere Waffen gekauft.

Der venezolanische Präsident begründete die Käufe laut einem Bericht der russischen Zeitung Nesawissimaja Gaseta schon damals mit seiner Angst vor einem Schicksal ähnlich dem des ehemaligen libyschen Staatschefs Muammar Gaddafi. Libyen sei damals für einen Krieg nicht ausreichend gerüstet gewesen und habe infolge eines Embargos keine Möglichkeit gehabt, auf die Angriffe zu reagieren.

46 Kommentare

  1. Es kann nur einen Herrscher geben: Die Wall Street. Widersacher werden beseitigt, das durften schon Kaiser Wilhelm II, Hitler, Hussein, Gaddaffi und wie sie alle heißen bitter erfahren.

  2. Ja, und überhaupt sitzt der Hugo gem. neusten UNO- & IAEA-Studie auf den grössten weltweiten Erdölreserven (noch vor Iran, Irak, Saudis, Kasachstan und Russland) … er muss sich in Acht nehmen, denn das haben schon andere nicht überlebt-

  3. Bereits im Vorjahr hatte Chavez gesagt, dass er ein Schicksal wie das des ehemaligen libyschen Staatschefs Muammar Gaddafi befürchtet.

    Da liegt er wohl nicht ganz verkehrt. Letztlich wird den Attacken des Aggressors, der USA, nicht überleben. Immerhin, der Mann hat noch Rückgrat. Wie der iranische Präsident.

  4. Alles gute und viel Erfolg für Venezuela !
    Ein voraus schauender Mensch ist Hugo Chaves und ganz bestimmt kein Despot oder Spinner !!!
    Man darf auch sehr gespannt sein was bei den nächsten Wahlen im Oktober so alles passiert ?!!!
    USAID steht schon in den Startlöchern, man darf gespannt sein !
    MfG

  5. Hoffentlich werden die nicht wie Syrien „demokratisiert“, aber mit der Guerilia-Taktik ist er gar nicht so schlecht beraten …das gleiche läuft umgekehrt von US-gesponserter Seite, in Syrien ab.

  6. Jepp! Der ist mal richtig clever. Man beachte die Landschaftsform und die Topographie des Landes. Und das ist genau die Landschaft und das Klima, wo der US Komfort Soldat absolut nix taugt. Nimm ihm sein Fahrzeug weg und werfe ihn in Dschungelsumpf und Matsch und Dreck und lass ihn zu Fuß laufen. Dann ist Feierabend gegen einen ortskundigen Gegner, da nützt der ganze High Tech Kram nix. 1 Million Leute teilen wir dann mal auf in selbstständig operierende Gruppen a 10 Guerilla Kämpfer, die den Feind attackieren und sich dann zurückziehen. Taktik dabei ist es, die Gegner zu verwunden. Ein verwundeter US Soldat bindet mehr zusätzliche Kräfte, als wie ein getöteter. Viel Spaß liebe US Marines, dagegen ist Vietnam und Afghanistan ein Spaziergang gewesen.

  7. Das ist Hugo und Fidel,im Anhang Maradona.Viel Alkohol und Weiber,etc und die tolle Idee das VEN sein Gold heimholte.Das tat den Briten weh!Keiner von denen ist Akademus aber Realist mit Menschenkenntniss und Bauernschläue,weiter so!

  8. Hugo ist extrem widerstandsfähig. Das sollte man nicht unterschätzen, anders als das was wir als Politiker definieren, sind da nämlich wirklich Überzeugungen im Spiel. Täglich wird Chavez von den einheimischen Medien, die durch die US kontrolliert sind, als verrückter Demagoge auf allen Kanälen dargestellt und trotzdem ist Hugo Chavez sowas wie der FC Barcelona von ungefälschten Wahlen, unangefochtener Abonnementsieger.
    Wer einen Einblick haben möchte in die Realzustände von Venezuela http://www.youtube.com/watch?v=–tuUUc3PHQ

  9. bin eigentlich gegen gewalt,ob von us-israel oder der türkei.
    wenn es zum schodauwn kommen wird,sind russen und chienesen auf
    dem taplet,der iran kann im prinziep nicht angegriffen werden,
    da es unweigerlich einen flächenbrand erzeugen würde.aber das ist
    den israelies und ammis egal,es ist erst mal acktchien im fernsehen
    das verdrängt alle bisherigen langweiligen abendaustrahlungen des
    abends.ein krieg im fernsehen ist geil.mich kotzt dies alles an.

  10. na wann kommt denn der so oft vorrausgesagte weltkrieg? irgendwie passiert nichts was? aber er ist ja längst in gange.
    amerika wird die ganze welt angreifen.

    aus ursprünglichen weitsichtigen denken wird langsam verfolgungswahn.

    es wird keinen weltkrieg geben. da wette ich drauf.

  11. @Markus: Nein, nen Weltkieg gibts ned, dafür Bürgerkrieg und Aufstand der Importbürger, die man täglich zu 10tausenden hereinlässt, bist die Wirtschaft Abschwung erfährt, und der klene Bürger das nicht mehr finanzieren kann! Wo ist der Unterschied?!? Ist beides fuckin scheisse, wenn du für’n Stück Brot umgenietet wirst, von Leuten, die aus ihren Heimatländern, schon das Gesetz des Stärkeren (Ausländischen UNO- und NATO-Soldaten spüren durften, welchen DU jene Besatzungs-Söldner mit finanziertest & es Dir am Ar… vorbeiging-
    Findeste immernoch witzig? …na dann wart mal ab, denn spätestens, wenn man mal unfreiwillig in einen gezogenen Lauf schauen musste, vergeht einem die Belustigung

  12. @INTRCPTR – Errege dich doch nicht. Kann sich eben keiner vorstellen, dass sich China und Russland zusammentun, wenn die USA den Israelis militärisch helfen, denn alleine schafft Israel das nicht. Das dies dann eine Kriegserklärung bedeuten könnte liegt vermutlich auch außerhalb der Denkweise einiger Leute. Ist egal, lass ihnen ihre Meinung. Schon Nostradamus sagte für diese Periode (sinngemäß) voraus, dass sich 2 Großmächte vereinen werden um gegen eine andere Großmacht zu kämpfen und damit den Weltbrand auslösen. Die USA sind in Bezug auf Mithilfe jedoch in einer Zwickmühle, siehe mein Kommentar im Artikel zu Panetta. Das bei einer Kriegserklärung an die USA automatisch auch Krieg erklärt wird gegen alle Verbündeten der USA, das ist den meisten Leuten auch unbekannt. Das heißt im Klartext, dass man durchaus auch Deutschland wieder angreifen darf. Deswegen ja auch der Begriff Weltkrieg.
    Ebenso unbekannt ist, wer alles im 2. Weltkrieg (in einer Kettenreaktion) wem den Krieg erklärte, oder zwangsläufig wegen Bündnis erklären musste. Die Liste ist so lang, dass selbst ich da lange in Archiven stöbern müsste. So,das waren alles Beteiligte des 2. Weltkrieges, und genau das ist der Grund , warum wir in Deutschland de facto keinen echten Friedensvertrag haben. Bei einem solchen muss nämlich jedes Land separat mit Deutschland einen Friedensvertrag abschließen. Und nun mal realistisch und zynisch : Manchmal gönne ich der heutigen Wohlstandsgeneration mal den richtigen Blackout daheim, weil sie es psychisch nicht weg stecken. Eine Weichei-Generation, wo nach einem Eisenbahnunglück das Rettungspersonal jahrelang psychologisch betreut werden muss. Ich habe vor sehr langer Zeit schon in der U-Bahn Leute erlebt, die nur deswegen total panisch wurden, weil ihr Walkman plötzlich keine Musik mehr machte (vielleicht war nur die Batterie leer?) – Man könnte es in D ja auch mal testen : 5 Tage lang Elektrisch, Wasser und Gas abstellen, Mobiltelefon dito. Auf so was ist die Smartphone-Generation schon nicht vorbereitet. Ich habe mal erlebt, dass bei einem Discounter (Lebensmittel) der Strom ausfiel. Panik total! Da war es schon aus mit dem Shopping, denn die Kassen fielen ja auch aus.
    Jedoch wenn 2 stinknormale Sprengbomben in einen Shopping-Glaspalast fallen, und das zersplitternde Glas noch in 100 Meter Entfernung Passanten in scheißespritzendes Hackfleisch zerlegt, da frage ich mich, was dann wohl abgeht. Von den sonstigen Waffen aus der Luft, wie sie für, bzw. gegen so genannte -soft targets- (gemeint sind Menschen) einsatzbereit sind, möchte ich hier gar nicht schreiben. Einen Film über das was Schüsse des Kalibers .50 aus einer Maschinenkanone an lebenden Menschen bewirkt, habe ich gesehen und andere Dinge auch. Das gehört zur (psychologischen) Ausbildung in jeder Kampfkompanie. Da weiß man dann vorab schon mal was optisch kommt. Die Gerüche und die Akustik dazu folgt dann bei der praktischen Anwendung an der Front. Der satte Wohlstandsbürger weiß von nichts, und deshalb zertrümmert ihn das was er dann als Life-Event bekommt auch psychologisch. Da ja in den Medien aus dem Irak Krieg z.B. auch keine echt schlimmen Bilder gezeigt werden, hat man keine Vorstellung. Hauptsache man weiß welche Farbe der Slip von Madonna hat, und wann die nächste facebook Party läuft.

    Man muss von daher keine Witze machen, wann der 3. Weltkrieg kommt, sondern sollte dankbar sein, dass er noch nicht angefangen hat und hoffen, dass er nie stattfindet. Und man sollte sich (falls er doch kommt, und man die Wette verliert) vorher schon mal psychisch damit beschäftigen, ob man das verkraftet, oder ob man gleich vom nächsten Hochhaus hüpft. Ich persönlich wäre in so einem Fall auch lieber als Soldat in der Natur, als wie Zivilist in einer Großstadt. Gleiche Überlebens-Chancen, aber mit Nahrung, Getränken und Zigaretten, und nicht (wie vor einigen Jahren in Jugoslawien) 8 Stunden mit dem Eimer in der Hand auf den Trinkwasserwagen warten, ohne gefrühstückt zu haben, während die Soldateska sich das geklaute Schwein grillt und die Mädels aus dem Dorf vergewaltig. Das ist natürlich alles nur außerhalb Deutschlands möglich. Wir haben uns ja alle so lieb, bis zum letzten Piep.

  13. schön beschrieben…beten wir, dass es nie soweit kommt, sonst sind wir Verbündete das folgende Treiben zu verhindern. Aus den friedlichen Jagdgründen grüsst Euch der Sammler (ein Ex-Jäger 😉

  14. Pussy Riot, die israelisch bezahlten aufständischen wurden für schuldig gesprochen……ein hoch auf Russland, die Retter der Erde.

  15. @Saddam – Aus Zeitgründen habe ich diesen Fall nicht verfolgt. Worauf bezieht sich das -israelisch bezahlt- ?? Wäre nett von dir, wenn du dazu etwas mehr Info hier posten könntest, sofern Zeitfaktor. Danke!

    Falls nicht bekannt google bei Google Bilder mal das Wort : latuff

  16. Wie ich hier einer… Glaube der Winituu, hier das schon öfter analysierte, kann man nicht langfristig mit Widerstand von Russland rechnen. Putin ist zwar harter Kerl, aber er hat nen deal mit den Wirtschaftsbossen… Sie überlassen ihm nur die Politikshow, er wird sich im Gegenzug NICHT in Wirtschaftsfragen einmischen. Sein Oberster Bankenregulierer der Aufsichtsbehörde wurde schon mit ein paar Kugeln im Kopf aufgejunden, nachdem er die Regeln für die Strassengraben Privatbanken strenger machen wollte. Also diese Pussy-Riots sind zwar süss, sollen ihre Pussies aber sonst libermann den mächtigen Orthodoxen (Russen), bei denen sie ja in der Kirche demonstrierten, mal besser hinhalten-
    Wenn USrael den Putin erpressen wollten, dann würde ein Telefon zur Glencore und Renaissance Capital genügen, und sein Volk könnte sich keine Nahrung meh leisten und schwupps, sind due Demos ein viiiieeeeelll-faches höher, gegen die eigene Regierung!

  17. Free Pussy Riot. Wie armseelig muss man sein wenn man mit solch Strafe gegen eine demonstration vorgeht???
    ich bin für Friede und Freiheit in der Welt. Stürzt die Politiker Mafiosi samt Hintermänner, das Volk ist größer.
    Stürzt Amerika, stürzt Israel, aber stürzt vor allem Russland. Das sind keine Weltretter, sie sind nebst Amerika das größte Übel. Denen liegt nichts an der Freiheit.

  18. @Spaßbremse- Habe ich ja schon geschildert. Der US Komfort Soldat von heute ist nicht mehr der Gleiche (von der Psyche her) wie damals im 2. Weltkrieg. Und spätestens, wenn Photos oder Videos durchsickern würden, oder der 20.000 Soldat in Venezuela getötet wurde, dann machen die Medien in den USA Druck, genau wie im Vietnam Krieg. Der Soldat von heute hat kein Feindbild, weil es keinen Grund gab, um in ein fremdes Land einzumarschieren. Nicht einmal eine Kriegserklärung gegen die USA gab es. Sofern Gründe genannt wurden, waren sie allesamt getürkt. Und im Endeffekt hat das in den Ländern ja auch zu nichts geführt.
    Das ist anders als wie früher. Und der US Soldat sieht seit langem mehr tote Zivilisten, als wie getötete Feinde. Ist an der Tötung der Zivilisten ggf. direkt beteiligt, auch wenn es eventuell nicht beabsichtigt war. Das muss man vom Gewissen her auch erst mal weg stecken als weißer Ami von der Ostküste, der als Kind jeden Sonntag in der Kirche war.
    Alles total anders als wie früher. Das waren damals blutjunge Zivilisten, die sich aus Patriotismus heraus freiwillig gemeldet haben. Die haben sogar ihr Alter gefälscht um dabei sein zu können.

  19. putin testet wie weit er gehn kann. wird das strafmaß gegen pussy riot von der gesellschaft toleriert, hat er sämtliche machthabe über jegliche protestanten die gegen seine person protestieren.

    dieser mensch ist eure freiheit, euer retter über gut und böse?
    wachet auf.

  20. @Pussy Riot – So wie ich das sehe, geht fast jedem Bundesbürger die Verurteilung von Pussy Riot und auch Mr. Putin TOTAL AM ARSCH VORBEI, denn der normale Bundesbürger hat ganz andere Probleme, und von Herrn Putin wird Deutschland nicht bedroht. Und wenn in Deutschland irgendwer wegen irgendwas zu einer Haftstrafe verurteilt wird, dann geht das jedem normalen Russen auch TOTAL AM ARSCH VORBEI. Comprende?

  21. Moment mal. Natürlich interessiert keinen Russen was mit uns ist. Natrülich ist uns egal wieviel menschen in Syrien sterben.
    Aber ist dies nich eine Seite um zu schreiben?
    Wenn alles egal ist brauch doch niemand mehr nen Kommentar losschicken.

    Und genau das ist das schlimme. Putin testet die Toleranz. Er bekommt sie und so hat er freie hand über alle Wiedersacher.
    Das ist also der den Du hier so oft für den Helden der Welt hälst?.

    solang es gegen Amerika und Israel geht bist an erster Stelle. Warum interessiert es? Geht 99% der Menschen am Arsch vorbei ob Israel und Amerika in Syrien vertreten sind. Interessiert auch niemanden, Comprende?

  22. Die Whrheit liegt oft in der Mitte… Jeder Mensch, der vor seiner Zeit und unschuldiger Zivilist ist, im Kriege stirbt, ist einer zuviel! Vielleicht wurden Riot-Pussy’s ja dafür bezahlt? War es nicht auch so, dass man die Talibanos gegen die Russen aufgerüstet hat? Warum bekommen die auf jedem Sender und in den Zeitungen solch Publizität? Also wenn der andere untersuchungen im Mauerwerk machte und deswegen eingesperrt wurde, warum gibt man dem keine Zeitungsspalte? Es gibt wichtigere Demos, die vor uns liegen, und das im eigenen Land. Ich sollte erst vor meiner eigenen Türe wischen, bevor ich den anderen Dreck kritisiere, oder nicht? Also die Ladies tun mir auch leid, aber vielleicht lässt sie Putin fûr ne Levinsky-Clinton-Zigarre ja vorzeitig frei, und wenn sie den Nektar nicht verdauen, gibts ja vielleicht ein Kind, wie bei Boris Becker, ein Wunder, ohne schlechten Verkehr… Oder nennt man das Verkehrsunfall? Egal, peace for all

  23. @ Pussy Riot: Bitte tuhe dir schnell nen andren Namen zu, denn der ehem. Investmentbankster von ASR hat’s entblösst, dass die Sponsoren der Riot-Pussys das US-Aussenministerium ist:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2012/08/pussy-riot-sind-nutzliche-idioten-und.html?m=1
    Ob die auch mich sponsern würden, wenn ich in ner Moschee oder Synagoge meinen Willi schwenken würde, ihren „harmlosen“ Glauben beschimpfen würde und ihre Regierung obendrein, im eigenen Land? Es würde mir sicher mehr Gefängnis blühen… Mit schlechter Musik fallen dann auch die treusten Fans weg…

  24. @Pussy Riot – Eigentlich wollte ich ja ins Bett gehen, denn hier ist schon Montag bei mir. Also du musst mir mal erklären, zu welchem Artikel ich in irgendeinem Kommentar Herrn Putin erwähnt habe. Kann mich nicht erinnern! Bitte um genaue Info : Welcher Artikel und zu welcher Zeit? Somit ist dein Text : – Das ist also der den Du hier so oft für den Helden der Welt hältst? – für mich ein völliges Rätsel.
    Ich habe hier oft Herrn Putin als Helden der Welt bezeichnet???? Ich bin sprachlos. Vielleicht solltest du noch mal nach oben scrollen und schauen, welche Kommentatoren hier Pussy Riot oder Putin erwähnt haben, also ich war das nicht. Ich habe bezüglich der Aussage des @Saddam Hussein nur eine Frage gestellt, auf die ich keine Antwort (Quellenangabe)erhalten habe. Und nein, was in Syrien abgeht, das interessiert sehr viele Menschen weltweit. Die Aktionen einiger Gesangs-Hupfdohlen eher nicht so. Das die nun mit einer milden Strafe davon kamen ist ja nett. In Russland ist das Strafmaß für so was wohl noch höher. Man hört auch davon, dass die Bevölkerung mit dem milden Urteil nicht einverstanden ist. In Tunesien haben gerade zwei Bürger 7 Jahre Gefängnis bekommen, weil sie 2 Karikaturen gemalt haben. Natürlich ist das hier eine Seite zum schreiben, aber nicht um anderen Kommentatoren Texte zu unterstellen, welche sie nicht erstellt haben.

  25. @Pussy Riot – Nachtrag : Ich habe nur deinen Kommentar beantwortet, und dazu Pussy Riot und Putin wiederholt. Und deine Aussage : dieser mensch ist eure freiheit, euer retter über gut und böse? – hat mich dazu veranlasst. Da ich Putin vorher nie erwähnt habe, lass doch bitte die Verallgemeinerungen (das Wort -euer-) und gewöhne dir doch mal an, den Namen der Kommentatoren anzugeben, auf den sich dein Text (als Gegenkommentar) bezieht. Ist normal eigentlich so üblich.

  26. @INTRCPTR – Kommentator @Saddam Hussein hat oben geschrieben : Pussy Riot, die israelisch bezahlten aufständischen….usw. und genau zu dieser Aussage hatte ich eine Quellenangabe erbeten.

  27. @INTRCPTR – Danke für den Link oberhalb. Sehr amüsant für mich, denn erstmalig habe ich ein Photo gesehen aus der Veranstaltung in der Kirche. Mir ist vor Lachen beinahe der Kaffeebecher aus der Hand gefallen. Das soll eine PUNK Gruppe sein??? Muahahaha, das ist ja der Hammer. Schade, dass ich keine Bilder einstellen kann. Habe aus Hamburg noch tolle Photos aus meinem Arbeitsleben. Die Oma Klamotten welche diese Russinnen da tragen, die kann man zur Kartoffel-Ernte anziehen, aber doch nicht als Punk-Band. Zu komisch! Da fehlt dann dazu nur noch ein Tanzbär und ein alter Russe mit Bart und Pelzmütze der auf einer Ballalaika zupft.

  28. ASR ist neben diesem Link und Kopp-Online meine Pflichtinfo… Er hat zu jedem Thema Rubriken und kann verdammt gut Historische und Geographisch Zusammenhänge verlinken… Natürlich hat er auch grundlos die Antirassismus Kommission auf dem Hals…

  29. Ok wenn wir vor der eigene Tür kehren sollen sitmme ich zu. Warum zum Teufel lässt Du dich dann in Angelegenheiten verstricken die Dich im grunde nichts angehn. Lass Amerika doch und Israle auch.
    kümmern wir uns doch lieber mal um unser Land, da läuft genug falsch.

  30. Kaiser Wilhelm, Du hast nicht auf dieser Seite speziell Putin als Helden betitelt. Aber „fast“ jeder der auf dieser Internetseite unterwegs ist himmelt ihn als Retter gegen Amerika und Israel an und dieser retter und Held ist er nicht. Das werdet ihr sehn.

  31. @Pussy Riot – Ist schon o.k. mein Lieber. Nur, wenn du kritisch auf Kommentare eingehst, dann bitte keine Rudumschläge pauschal. Einfach den oder die Betreffenden namentlich ansprechen. Was Amerika und Israel betrifft, das habe ich hier schon anderswo beschrieben. Mein Fachgebiet ist Militärhistorik, und ab irgendwann, lange bevor es Internet gab, habe ich recherchiert zu den inszenierten Aktionen der Amerikaner, die selbstverständlich mit dem Einfluss der zionistischen Juden in den USA zusammenhängen. Da ich in der Nachkriegszeit aufgewachsen bin, war ich wie alle Kinder meiner Generation pro amerikanisch aufgewachsen. Nun stelle dir bitte mal vor, welch ein Erlebnis das für mich war, als ich Internet bekam. So vieles, was ich nur vermutet hatte früher, war alles wahr!!! Und damals war es unglaublich schwer Informationen zu bekommen. Des Weiteren lebe ich nicht in Deutschland und bin alt. Deutschland könnte mir also wirklich am Arsch vorbeigehen. Jedoch, viele der Dinge die in D abgehen, haben ihren Ursprung in den USA. Ich habe Kontakte in den USA, und diese Leute sind kritische Bürger. Was die so ablassen gegen USA und Israel, also das würde nicht gedruckt werden in Foren der deutschen Qualitätsmedien. Und du wirst dich wundern, dabei sind US Bürger jüdischen Glaubens, die so gar nicht einverstanden sind mit der Regierung in Israel und dem Säbelgerassel dort. Ich vergleiche nur nebenher die Meldungen in deutschen Medien über die USA mit der Original-Info aus den USA. Von daher kommentiere ich auch in den USA. Es ist so, dass die US Bürger nämlich auch so gut wie gar nicht, und wenn oft verkehrt, über Deutschlands innenpolitische Lage informiert werden. Ist also ein für beide Seiten ein sehr informativer Vorgang. Zu Putin, oder besser gesagt Russland, da bin ich der Ansicht, dass ohne diesen starken Gegenblock ggf. in Verbindung mit China, Schlimmeres erst einmal verhindert wird. Wären Russland und China viele kleine Länder und nicht große Nationen, dann würde Amerika die nach und nach als Appetithäppchen verspeisen. Es geht um Rohstoffe und Resourcen und den Ausbau der Macht und um nichts anderes, und Deutschland macht mit. Demokratie gibt es weder in USA noch in D.
    Solange ein starkes Gegengewicht vorhanden ist, ist es gut. War im so genannten Kalten Krieg genau so. Da hatten beide Seiten das so genannte Rote Telefon. Da wurde auch vieles verhandelt und es wurden Abrüstungsvereinbarungen getroffen, gemeinsame Raumfahrtprojekte entwickelt. Israel jedoch hat nie ein Atom / Bio / Chemie Waffen Abrüstungsprogramm unterzeichnet. Und in Israel verbrennen sich Bürger aus Protest gegen die Kriegstreiber. Das deutsche Soldaten in Afghanistan sind, und D in Krisenregionen Waffen liefert, zeigt doch, wie weit unsere Regierung den USA die Stiefelsohlen leckt. Das nicken dann auch noch die Grünen in D ab. Die haben früher US Flaggen auf der Straße verbrannt und gerufen : Feuer und Flamme für diesen Staat. So ändern sich die Zeiten, aber kommt vielleicht mal wieder so. Was die USA so treiben, das geht eben seit es Internet gibt nicht mehr so locker über die Bühne wie früher. Du musst wissen, ich habe schon 2x erlebt, dass die Welt vor einem erneuten Weltkrieg stand. Damals war es einmal John F. Kennedy, welcher die Russen bremste. Warum soll es nicht einmal andersherum sein. Die Kriegstreiber in Washington (und als solche werden sie in den USA von kritischen Bürgern bezeichnet, speziell Hillary Clinton) und die Paranoiker in Israel zusammen, handeln bereits gegen den Willen ihrer Bevölkerung. Aber das kennt ja jeder in D aktuell auch. Das Haupt-Problem ist eigentlich, dass Regierende fast immer größenwahnsinnig werden. Muss ich dir sicher nicht erläutern, sicher kennst du dich in der Geschichte aus. Es geht so seit tausenden von Jahren und die Religion / Kirche war immer dabei. Da aber die Einmischung in die Innenpolitik eines Landes und auch bei Bürgerkrieg nicht gestattet ist gemäß UN Charta, begehen hier eine ganze Latte von Nationen einen glatten Verstoß. Und sie scheißen drauf auf ihre Vereinbarungen. Die UNO ? Den Laden kannst du gleich ganz auflösen. Schau dir mal an, zu welchem Zweck dieser Verein einst gegründet wurde. Also bis dann demnächst hier auf dieser Welle.

  32. Zusammenfassung für R.P. (der wirklich seinen seinen zwielichtigen Namen ändern sollte…)

    Putin= Böser Bube
    Obama (Vor Umtaufung durch Brzezinski, hiess er noch Barry Soetoro)= good guy

    Wikipedia:
    In September 2007 during a speech on the Iraq war, Obama introduced
    Brzezinski as „one of our most outstanding thinkers…

    Bist Du happy nun? Friede sei mit Dir, Amen und Hallelulia… kannst Sie ja mal im Knast besuchen, die Kirchenschänderinnen-

  33. @ wini
    Putin_böser Bube. Genau.
    Obama_ ebenfalls böser Bube.Habe nirgends gesagt das ich Obama gut finde.

    @kaiser, das ist alles soweit korrekt was Du sagst.
    Ich sehe Russland nicht als Gegenspieler.Ich sehe sie als genauso Verbrecherisch wie Amerika, Israel und china. Und wie viele andere Länder.
    Es gibt wenig gut und Böse. Alles Schweine die nicht im Interesse des Volkes reagieren.
    Leute die auf die deutschen Medien hören sehen Assad, Iran und Russland und China als die bösen an.
    Leute die das Thema etwas durchschauen, so wie auf dieser Seite hier, sehen in Amerika und Israel das übel, ausschliesslich.
    Keiner guckt über den Tellerrand.
    Dabei ist jede Seite genauso Schwein wie die andere. Assad ist doch ein Arschloch. Völlig unwichtig ob der Westen seine finger im Spiel hat. Das bestreite ich ja nicht.
    Putin gehts doch nur um seine Macht, den interessiert doch nicht was in Syrien los ist bzw erfreut sich über den regen Waffeneinsatz.
    Russen sind genauso hemmungslos wie Israeli, genauso wie alles andere.
    Ach es versteht eh keiner was ich ausdrücken will weil die Leute auf dieser Seite genauso wenig etwas anderes hören wollen wie dumme deutsche die von den deutschen Medien verstrahlt sind (keine verallgemeinerung)
    Meiner meinung nach gehören die alle eingesperrt.

    Und ja mit den verallgemeinern muss ich in Zukunft drauf achten bzw den Namen nennen den ich meine. passiert mir oft das ich so allgemein in den raum reinrufe.

  34. @Pussy Riot – Da hast meine Zustimmung und ich habe sicher noch nicht Putin oder Assad und Co. als Gutmenschen bezeichnet. Schon aus dem Gründen nicht, weil ich mich aus Zeitgründen nicht in alles einlesen kann. Aber so ganz nebenher bekomme ich mit, was da aktuell in Tunesien und Ägypten abläuft in islamistische Richtung. In Syrien haben viele Volksgruppen nebeneinander gelebt, ob das nach einem Umsturz auch so sein wird, das ist fraglich. Aus Libyen hört man nun auch nicht so besonders viel. Warum eigentlich nicht? Wundert mich ehrlich. Mit Verspätung habe ich mich mal schlau gemacht, was unter Ghaddafi so an Leistungen für das Volk drin lag. Das von Leuten die dort bis zu 10 Jahre lang gelebt und gearbeitet haben. Da habe ich aber abgeschnallt. Die Liste müsstest du mal Frau Merkel vorlegen. Staatsfeinde werden in jedem Land verfolgt, und wer ein solcher ist, das entscheidet auch die Regierung. Und wer sich nicht vorstellen kann, dass auch in D auf Leute geschossen werden könnte, der ist ein Träumer. Das Volk ist in der Regel machtlos gegen all diese durchgeknallten Politiker. Und nun schau dir oben die Überschrift zu dem Artiekl an, die besagt doch was los ist. Dieser Staatsmann befürchtet eine Invasion durch US Truppen. Wieso befürchtet er das? Er hat den USA doch nichts getan, und würde die USA nicht angreifen. Aber solange es in den USA kritische Bürger gibt, und es werden immer mehr, braucht man die Hoffnung nicht aufzugeben. Was könnte man für diese aberwitzigen Summen die ein Krieg kostet alles für das Volk tun? Armut in den USA greift rapide um sich. Und es gibt kein Land auf der Erde, in dem (prozentual gemessen an der Bevölkerungszahhl) so viele Bürger im Gefängnis sitzen, wie in den USA.

  35. @ P.R.: ich versuche neutral zu sein, wie Du, aber ich finde es nicht ganz unwichtig, wenn man (der Westen) Terroristen bewaffnet (wie du oben erwäntest).
    Ansonnsten stimme ich dir zu… Wer hatte nochmals die Dönermorde in DE zugelassen? Genau wie du sagtest, alles Gängster …

  36. So jetzt bin ich auch total eurer Meinung und kann das so auch stehn lassen.
    Das Volk ist machtlos, ja.
    Aber warum lassen wir uns alles gefallen? Wir müssten nicht so wehrlos sein wie wir es sind.
    Gerade wir deutschen lassen uns alles vorgaukeln und alles mit uns machen. Wir haben nichts zu sagen, weil wir es nicht tun.

    Jetzt mal Rebellen hin oder her. Die Menschen haben unter Hussein bestimmt kein schönes Leben geführt. (unabhängig jetzt davon ob Amerika einen Krieg ohne Gründe verschuldet hat)
    Nur allein das wollte ich ausdrücken, das sie alles gleich große Mafiosi sind. Wie erging es Frauen, Kindern, Bürgern in diesen Ländern?
    Und deren Führer baden in Milliarden.

    Unsere Frau merkel sollte mal einen Tag so leben müssen wir ein Bürger. Mal sehn was sie dann zu ihren gesetzen sagt. Sie braucht sich ja um nichts Sorgen machen, wenn der Finger brennt kommt sie in die besten Kliniken während eine arme Sau aus Deutschland nicht mal zum Arzt kann wenn er halb tot ist. Weil er lieber die 10Euro behalten will.
    Die politiker sind Mafia, glaubt mir das. Das hat nichts mit regierung zu tun, das ist ausnutzen einer position zu eigenen gunsten.
    Schau dir dochmal an was leute die mal paar jahre im Parlament waren für Renten bekommen und was noch alles.
    Die Lilliarden fließen woanders hin, dabei gibts in Deutschland mehr als nur Armut, glaub mir das ich habs selbst erlebt. ich habe einfach nur eine Abneigung gegen all die Idioten.
    Das schlimmste ist diese Machtlosigkeit. man muss alles ertragen.
    ganz Deutschland müsste auf die Strasse gehn und alles boykottieren.
    Aber dazu ist man zu feige.
    In meinem Betrieb wo ich gearbeitet habe wurden wir wie Sklaven behandelt, sind beschissen worden hoch zehn.
    Aber alle haben Angst. Reden konnten viele, aber niemand hat gehandelt. Mit etwas mehr zusammenhalt wäre es ein leichtes gewesen.

    Intercptr…natürlich ist es schwer neutral zu bleiben wenn man Terroristen bewaffnet.
    genauso bleibt es schwer neutral zu bleiben wenn jemand sein volk hinrichtet. und ich glaube auch nicht das es nur Terroristen sind die da am Werk sind. Viele ja, und die werden unterstützt.
    Aber genauso viele „normale“ Bürger sind dabei.

    Das ist wie mit dem beispiel hussein. Natürlich war das total unrecht was da abgelaufen ist, von wegen Atomwaffen. Amerika hatte nur seine eigenen interessen.
    Trotzdem ist es für das halbe Land einen Segen so einen Diktator los zu sein. Denn er war genauso Schwein in seinem Land wie manch anderer.
    ich betrachte immer beide Seiten und da gibt sich das eine dem anderen nichts. Dr eine foltert, mißhandelt und unterdrückt sein Volk, und der andere marschiert ein unter falschem deckmantel um an öl oder was auch immer zu kommen.
    Die Welt ist traurig.

  37. @Pussy Riot – In Bezug auf Irak und Iran musst du viel weiter zurückgehen politisch. Wechselseitig haben die USA mal den Irak und mal den Iran aufgerüstet. Dann musst du dich mal informieren über den Schah von Persien (Iran) welcher sein Land modern und westlich machen wollte. dann kam auch ein Umsturz. Die CIA Hat schon damals mitgemischt. Kannst du aber sicher irgendwo finden. Keine Zeit das hier ausführlich zu schildern.
    Ohne die Waffenlieferungen der USA an die Mudshaheddin in Afghanistan, hätten die die Russen nicht geschafft. Gibt zu diesem Thema sogar einen relativ aktuellen Spielfilm. Es war so halbwegs ein Alleingang eines US Senators.
    Vor kurzem wurde ja zugegeben, dass britische Special Forces Undercover im Iran waren, und dort Wissenschaftler des Atomprogramms liquidiert haben. Wir reden hier von Mord an Zivilisten die nicht an einem Atomwaffenprogramm arbeiteten. Es gibt weiterhin keinerlei Erkenntnisse, dass der Iran an einem AtomWAFFENprogramm arbeite, sagen alle 13 Geheimdienste der USA. Und haben das sogar in Zeitungen veröffentlicht.

    Zum Thema Arbeitswelt in Deutschland, also was es da früher an Gehältern und Zusatzleistungen gab in den Goldenen Jahren, da könnte ich dir Zahlen nennen, du würdest du mir nicht glauben. So, muss Schluss machen hier. Schönen Tag noch.

  38. 1995 wurde in der NY-Times das erste Mal schon behauptet, dass der IRN an solchen Kern-Wappen arbeitet … inzwischen (nach fast 20 Jahren), wollen diese Typen (beidseitig) leider immer noch nicht weiter…?

  39. Hab ich doch gesagt das Pussy Riot ausländisch geförderte Band ist.
    Link hat ja schon wer gepostet. Das war mir sofort klar denn kaum was geschieht zufällig.
    Trotzdem ist Putin ebenfalls ein Halsabschneider. Genau wie die westlichen Sponsoren der Rebellen. Putin ist ebenfalls nur ein sponsor des bösen. Waffen gegen waffen, Gewalt mit Gewalt bekämpfen, das können die Russen schon immer.
    Wenn niemals jemand der schlauere ist wird es immer weiter diese Machtspiele geben.
    Was eine erbärmliche Welt, und wer leidet? Die einfachen Menschen. Auf kosten einer Handvoll Politiker.

  40. Um sich einen groben geschichtlichen Überblick in die Machenschaften der USA in der Zeit nach dem WKII bis heute zu verschaffen, empfehle ich wärmstens das Buch von John Perkins „Bekenntnisse eines Economic Hitman“. Zwar berührt das Buch lediglich diejenigen Länder, welche dieser Mann tatsächlich selber als sogenannter Volkswirt „bearbeitet“ hat, aber es ist sehr aufschlussreich über die Vorgehensweise der USA bzw. die dafür eingesetzten Frontfirmen der CIA, um die Länder in die Schuldenfalle zu führen und das Geld wieder in die USA zurück zu führen. Vorallem die Länder Panama, Ecuador, Indonesien, Iran oder Irak werden behandelt.
    Das Prinzip geht in etwa wie folgt: Eine dieser US-Konzerne kommen in das Land und analysieren deren Volkswirtschaft hinsichtlich Investitionen vorallem in Infrastrukturfragen – also Staudämme, Kernkraftwerke etc. Dann werden völlig überzogene regionale Entwicklungspotentiale „analysiert“, falls ein solches Projekt tatsächlich realisiert würde und dies wird den Entscheidungsträgern des Landes dann so dargestellt. Dass dabei bei der Umsetzung wiederum US-Konzerne eingesetzt werden sollen ist dabei natürlich Voraussetzung. Falls Entscheidungsträger nicht einlenken, werden diskret schwarze Köfferchen bei Treffen unter die Schreibtische gestellt.
    Im Prinzip ist es ein 3-Stufenmodell: Zuerst kommt der privatwirtschaftliche Ökonom und unterbreitet die Zahlen und bringt Geld mit. Funktioniert dies nicht, kommen die sogenannten CIA-„Schakale“ zum Einsatz und räumen querstehende Leute aus dem Weg. Funktioniert dies ebenfalls nicht, kommt das das US-Militär und bombt das Land in die Steinzeit zurück und installiert anschliessend ihre „Freiheit“ und „Demokratie“ unter Führung einer neuen, US-loyalen Führung. Oft reicht Stufe 1 (also die Economic Hitmen) und der Staat unterwirft sich finanziell (Schulden, welche niemals wieder zurück bezahlt werden können) der Kontrolle der USA. Manchmal sind es Korruption wie am Beispiel Saudi-Arabien, dann Umstürze wie eben in Iran, als der Schah „entfernt“ wurde, oder dann geht es soweit wie im Irak, wo man den Ex-Freund Hussein und sein ganzes Volk einer Lektion durch die US-Armeen unterzog. Ein trauriges Spiel, aber noch trauriger ist dabei das Spiel unserer westlichen Medien, die, wenn sie wollten es genauer wissen könnten, oder aber uns Bürger schlicht und einfach betrügen, belügen und – entschuldigt den Begriff – „verarschen“.
    Eines der Probleme der betrügerischen Desinformation am Schlafschaf sehe ich dabei, dass neuerdings schier alle international tätigen Konzerne dieses Prinzip des Economic Hitman, laut John Perkins, anwenden, die dann wohl wiederum – direkt oder indirekt über Konzernstrukturen – Finanzierer der Medien sind. Eine gewünschte Medienberichterstattung wird dann „geformt“ über diskrete, finanzielle Impulse, oder anders ausgedrückt: Erpressung.
    Am liebsten wäre es mir, das erwähnte Buch oder andere müssten für Parlamentarier Pflichtlektüre werden, aber sowas interessiert die Damen und Herren steuerbezahlte Parasiten überhaupt nicht. Wer von diesen Nichtsnutzen überhaupt noch sowas wie ein Gewissen hätte, würde auf der Stelle zurücktreten und eine „echte“ Opposition auf die Beine stellen.
    Beste Grüsse an das Blog und dessen Kommentatoren, welche ich leider erst heute kennenlernen durfte.

  41. @Syntagma – Wunderschöner Beitrag! Danke! Hoffe man liest hier von dir weiterhin Beiträge zum Thema USA. Du bist (hoffe ich darf duzen?) ja das genaue Gegenteil zu einem Schlafschaf. Muss gar nicht bei Wikipedia schaun, das Gegenteil von Schlafschaf ist Wachwolf. MfG kw

  42. @Kaiser Wilhelm – Danke für die Blumen und selbstverständlich darfst du, wie jeder andere hier auch, mich dutzen. Eine verkrampft, elitär wirkende Distanzierung durch sogenannte jedoch falsche „Höflichkeit“ in Form der Sie-Form liegt mir natürlich äusserst fern 😉
    Und ja: ich habe mir ein Lesezeichen auf diese Site in meiner Kategroie „daily“ gesetzt und es steht zu befürchten, dass ich ab und an meinen bescheidenen Senf hinzu geben werde! Was mir noch nicht ganz klar ist: Bist du der Betreiber und Autor dieses Blogs?
    Beste Grüsse aus der Schweiz, Syntagma

  43. @Syntagma – nein nein, ich bin auch nur zufällig hier gelandet und kann, da ich derzeit an keinem Projekt beteiligt bin und hier Regenzeit ist wo ich lebe, auch ein wenig Senf ablassen, was in der trockenen Periode hier in der reichhaltigen Form möglicherweise nicht möglich sein könnte. Schreibe derzeit auch keine Artikel, habe viel Freizeit aktuell, aber auch rege Privatkorrespondenz. Betreiber ist @Bürgender, dessen seltene Beiträge invers rötlich markiert sind. Schau mal in die anderen Artikel. Das du Schweizer bist, das habe ich gemerkt. Ein einziges Wort hat dich enttarnt.
    Bis dann demnächst auf dieser Welle senfmäßig

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.