Varoufakis: Politiker haben nichts zu melden


von

Griechenlands früherer Finanzminister Yanis Varoufakis sagte diese Woche in Genf, Politiker hätten gegenüber großen Konzernen und Super-Reichen nichts zu melden.

https://www.youtube.com/watch?v=51FbT-AWZ-M

Der Ökonom und ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis sprach in Genf beim TED Talk offen darüber, warum Politiker keine wirkliche Macht besitzen und warum Regierungen machtlos sind in heutigen globalen Machtstrukturen. Der Kapitalismus fresse die Demokratie auf, ein „kolossaler Fehler“ im Westen.

Die wahre Macht gehöre jenen, die die Wirtschaft kontrollieren, so das frühere Regierungsmitglied. Die „Mega-Reichen“ und Konzerne „kannibalisieren“ die Politik, was letztendlich zur Finanzkrise geführt habe. Varoufakis erklärte im verlinkten Video seinen Traum von einer Welt, in der sich Kapital und Arbeit nicht mehr gegenseitig bekämpfen und alle Vorteile des Marxismus, Libertarismus und des Keynesianismus für sich nutzen.

Yanis Varoufakis ist Wirtschaftswissenschaftler, Blogger und Autor mehrerer Sachbücher. Vom 27. Januar 2015 bis zum 6. Juli 2015 war er Finanzminister unter Präsident Alexis Tsipras I. Neben der griechischen besitzt Varoufakis auch die australische Staatsangehörigkeit.