USA, Iran führen Geheimgespräche über Stabilisierung Bagdads


von

Die USA und der Iran beraten angeblich in Geheimgesprächen über eine Stabilisierung Bagdads und sprechen sich für eine Unterstützung der derzeitigen irakischen Regierung aus.

iran usa
Iran, USA

Quellen aus den USA und dem Persischen Golf berichteten am Samstag, dass Washington und Teheran in geheimen Gesprächen über die Stabilisierung der Situation im Irak und speziell in Bagdad beraten. Beide Länder hätten ein gemeinsames Interesse an einem Ende des politischen Chaos in der irakischen Hauptstadt, meldet die israelische Militärgeheimdienst-Website Debka.

Washington und Teheran seien der Auffassung, dass von der aktuellen Situation lediglich terroristische Organisationen profitierten. Beide Länder einigten sich angeblich auf eine weitere Unterstützung des irakischen Ministerpräsidenten Haider al-Abadi.

Zwischenzeitlich rief Teheran auf den Führer der Schiiten im Irak, Muqtada al-Sadr, zu Gesprächen, da dessen Anhänger zuvor die schwer bewachte Grüne Zone Bagdads gestürmt und Reformen verlangt hatten. Der Iran mahnte al-Sadr, seine Handlungen gegen die al-Abadi-Regierung zu beenden.

6 Kommentare

  1. Der Iran kennt ganz genau, wer verantwortlich für all das Chaos in der Region ist. Die israelische Militärgeheimdienst-Website Debka, ist ein Instrument welches die Hasbara Israels verbreitet. Soviel zu „Geheimgespräche“?

  2. @AmiGoHome
    Da hast Du Recht, aber die Iraner kennen die heimtückischen Schlangen, sie wissen auch, daß der Raketenabwehrschild gegen Irans Atombomben immer umfangreicher wird, sich bereits entlang der „Balkanroute“ (Richtung Iran???) ausbreitet.
    Aber was soll in Bagdad entstehen mit Hilfe der „Glorreichen VSA“? Ein neues Bagdadistan frei nach dem Muster von Kabulistan?

  3. @60+ – Der Iran hat Atombomben? Das dementieren sämtliche US Dienste seit ewigen Zeiten. Nur der verrückte Netanjahu behauptet das.

    Es gab Hinweise dafür, dass man im Iran an der Herstellung von benötigtem angereicherten Material arbeitet. Es verdichtetete sich die Erkenntnis, dass man im Iran genug Material für den Bau von A-Bomben haben.

    Falls die Iraner einsatzfähige A-Bomben oder A-Sprengköpfe haben, dann nur von den Russen! Von denen haben sie auch bekanntllicher Weise ihren eigenen Abwehrschild.

    Bekannt sein sollte auch der historische Obama Deal, durch den
    Sanktionen gegen den Iran aufgehoben wurden. Hier die offizielle Info dazu aus dem Weßen Haus. Das Atomprogramm des Irans
    soll weiterhin kein -nuclear weapon program- sein.

    https://www.whitehouse.gov/issues/foreign-policy/iran-deal

    Bitte um Quellenangabe.zu deiner obigen Aussage

  4. @KW
    Nun, Kaiser, ich hatte sehr lange hier ausgesetzt, daher hast Du meine Ironie vergessen, die sich in meinen paar Sätzen verbirgt!
    Kaum einer weiß es besser als Du, weshalb dieser sogenannte Raketenabwehrschild von den VSA forciert wird…..
    ….
    Aber sag mal, gibt es keine Benachrichtigungen für geschriebene Kommentare mehr?

  5. @60+ – Also ich hatte im Hinterkopf schon Satire vermutet und wollte dich ursprünglich fragen, ob das Satire ist.

    Ich weiß nicht wie gut du technisch aktuell bist in Sachen NATO
    Raketenabwehrschild. Die Fakten sind traurig. Das uralte Patriot System (MIM-104) ist sicher nicht in der Lage im Ernstfall alle einfliegenden Raketen und Flugzeuge runter zu holen. Die Anzahl
    der stationierten (verkauften / exportierten) Patriot-Systeme ein
    Witz. Nur bei 4 NATO Partnern stationiert. Reichweite mager, aus dem Grund haben die Israelis ihr eigenes System entwickelt.

    Dass das moderne Aegis System der Amis nichts taugt und völlig außer Funktion gesetzt werden kann, dass haben die Russen bei mehreren -live events- bereits bewiesen.

    Sofern man im Verwandtenkreis oder im Bekanntenkreis Leute hat, die immer noch ein energischen Vorgehen der US/NATO gegen Russland und China fordern, so sollte man diesen kriegsgeilen Helden mal klar machen, was in einem Kriegsfall speziell auf deutschem Boden stattfinden wird. Dazu muss der Krieg gar nicht atomar sein, es langt auch das was dann konventionell abgehen wird. Deutschland ist wegen der dortigen US Einrichtungen das Ziel Nummer 1. Mitgefangen, mitgehangen!
    Und dann gibt es noch die Gegenseite. Das sind die Leute, die wenn sie könnten, USA und Israel am liebsten sofort atomar einäschern würden. Die sind so hohl im Kopf, dass sie nicht realisieren, dass dies das Ende der Welt bedeutet in der Form wie wir sie bisher hatten. Und nicht nur das, sondern auch sie selbst würden atomar verglühen. Wenn atomare ICBM am Boden starten würden von Russland oder von China aus, dann drückt der Ami sofort auf seine eigenen roten Knöpfe, und aus ist die Maus. Das weiß jedes Staatsoberhaupt, und das atomare Gleichgewicht hat bisher den Atomkrieg verhindert, und wird es auch weiter tun.

    Die permanente Kriegshysterie in den Medien, (sogar mit der Prognose, dass es nun aber wirklich bald losgeht) dient nur dem Zweck weiterer Aufrüstung. Aus diesem Grund schaffen sich die USA immer neue Feindbilder und gründen sogar feindliche Vereine überall. Dem doofen Steuerzahler muss klar gemacht werden, warum diese irren Geldbeträge in die Aufrüstung investiert werden, anstatt in Infrastruktur und Ausbildung etc.

    Nachdem die US Airforce den neuen Super-Bomber bewilligt bekommen hat, fordern sie nun ein neues Flugzeug für Bodenunterstützungseinsätze, (CAS) welches die Modelle der A10 Serie ersetzen soll. Auch die US Navy hat schön neue Vorschläge parat und auch schon neue Dinge am Laufen. Die Spirale dreht sich immer weiter. Eisenhower hat das bereits erkannt und gewarnt vor langer Zeit.

    Benachrichtigungsfunktion hatte ich früher nie aktiviert, schaue
    täglich hier rein. Ist offensichtlich nicht mehr vorhanden.

    So, bei mir eine gewisse Zeit wieder Funkstille
    Gruß kw

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.