USA testen modernisierte Atombombe in Nevada


von

Die USA haben die B61-Kernwaffe für 8 Milliarden Dollar modernisiert und erfolgreich in Nevada getestet. So soll die „glaubwürdige nukleare Abschreckung“ aufrechterhalten werden, ohne dass neue Waffen entwickelt werden müssen.

Castle Romeo“ von United States Department of Energy – This image is available from the National Nuclear Security Administration Nevada Site Office Photo Library under number XX-33. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Die Streitkräfte der USA haben in einem dritten Testflug eine modernisierte Version der B61-Atombombe (B61-12) am Tonopah-Testgelände im US-Bundesstaat Nevada getestet. Die Kernwaffe war allerdings nicht mit einem Atomsprengkopf bestückt. Der Test liefere „zusätzliche Beweise für das anhaltende Engagement der Nation, um die eigene Sicherheit und die unserer Partner und Verbündeten zu gewährleisten“, sagte Madelyn Creedon, Deputy Administrator der National Nuclear Security Administration (NNSA) am Montag.

Der erste Test der B61-12 fand im Juli statt. Die Kernwaffe ist seit dem Kalten Krieg einsatzbereit ist, wurde für 8 Milliarden Dollar modernisiert. Der Test war Teil B61-12 Life Extension Program (LEP), welches auf Reparatur oder Austausch von Kernwaffen-Komponenten ausgerichtet ist. Damit soll laut offizieller Definition „die Fähigkeit für militärische Anforderungen sichergestellt werden.“

Das LEP-Programm wurde im Februar ins Leben gerufen und soll eine „glaubwürdige nukleare Abschreckung“ ermöglichen, ohne neue Waffen zu entwickeln, welche aufwendig getestet werden müssten. Glaubt man den offiziellen Zahlen, sind 90 Prozent aller Kernwaffen weltweit im Besitz von Russland (7.500 Stück) und den USA (7.260 Stück).

Die USA sind das einzige Land, das eine nukleare Massenvernichtungswaffe jemals in einem kriegerischen Konflikt eingesetzt hat. In Hiroshima und Nagasaki starben durch die beiden Kernwaffen-Einsätze im Jahr 1945 mehrere Hunderttausend Menschen.

6 Kommentare

  1. Das ist doch sehr bezeichnend für den geistigen Zustand dieser Nation !
    Auch nachzulesen in „Die Kehrseite der USA von L.L. Mathias rororo“ ab ca. 1965.
    Oder „Die Scheindemokratie von Heinz Scholl“ mit 40% des Umfangs als Quellennachweis. Unter anderem Nachweis über die Finanzierung Hitlers und der deutschen Rüstung vor dem WK2.
    Wer hätte also in Nürnberg vor Gericht sitzen müssen ?
    In dem Zusammenhang ist es sehr beruhigend zu wissen, dass sie noch heute ihre Terroristen selbst finanzieren !
    MfG. grillbert aus Hamburg.

  2. USA testen modernisierte Atombombe in Nevada

    Die Mörderbande zeigt wieder einmal ihre hässliche Dämonische Fratze.

  3. aha, der Ami testet wieder Atombomben. wenn das andere Staaten machen, muß sich dann Amerika wieder verteidigen? lol. was für elende heuchler.

  4. Da gab es die Plakatwerbung mit Cola und dem Atompilz, ebenso das Plakat mit der Feuerwehr die dann im Atompilz steht und Löscht! hehehe, wir werden gaaaaanz sanft auf die Scheiße vorbereitet die der Ami anführt und dem Putin unter die Vorhaut jubelt, gell?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.