USA kaufen teuerste Drohnen aller Zeiten


von

Trotz einem 14 Billionen-Haushaltsloch und zahlreichen Kriegen, die wohl niemand mehr in den USA befürwortet, steckt das Weiße Haus insgesamt rund 23 Milliarden Dollar in weitere Spionageflugzeuge. Nach Informationen des Nachrichtensenders Russia Today plant die US-Regierung den Kauf von 55 Global Hawk Drohnen zu einem Preis von je 218 Millionen Dollar – dem zehnfachen einer gewöhnlichen Kampfdrohne. Global Hawk Drohnen fliegen doppelt so hoch wie Passagierflugzeuge, können Personen aus einer Entfernung von 160 Kilometern identifizieren und in hoher Qualität fotografieren. Zudem können sie die Daten direkt an die Bodenzentrale senden. Die Global Hawk ersetzen die U-2 Spionageflugzeuge, welche die Vereinigten Staaten seit 1955 einsetzen. Die unbemannten Drohnen werden nach offiziellen Informationen in Kriegsgebiete entsandt, um die Gefahr für US-Truppen zu begrenzen.

In Deutschland wird die Global Hawk als Unbemanntes Luftfahrzeug klassifiziert und unter dem Namen Euro Hawk eingesetzt. Auch bei der NATO findet die Drohne unter dem Namen Alliance Ground Surveillance ihre Verwendung. Hochauflösende CCD-Kameras können aus bis zu 20’000 Metern Flughöhe jedes Objekt erkennen. Innerhalb von 24 Stunden kann ein Gebiet von der Größe Griechenlands komplett erfasst und ausgewertet werden. Aktuell plant Northrop Grumman Tests für eine autonome Luftbetankung, wodurch sich die Einsatzmöglichkeiten noch verbessern würden.

Ein Team von 50 Ingenieuren baut die Global Hawk Drohnen in Palmdale, Kalifornien. Die US-Air Force wird 12 Milliarden Dollar investieren – etwas mehr als die Marine,  die ihre eigene Version des Flugzeugs einsetzen möchte. In Zeiten ewiger Debatten über einen drohenden Staatsbankrott der USA und der Pleite etlicher Kommunen, Firmen und sogar ganzer Bundesstaaten ist es laut Russia Today erstaunlich, dass solche Projekte vom Weißen Haus weiterhin genehmigt werden.

2 Kommentare

  1. Langsam platzt einem echt der Kragen!
    45 Millionen leben von Essensmarken, der Staat steht vor dem Bankrot und dann wird in Vernichtungswaffen investiert, nebenbei noch Irak Afghanistan Pakistan und Lybien zerbombt. Das kann doch nicht sein, wer jetzt noch nicht bemerkt hat, dass alles auf einen neuen Weltkrieg hinausläuft hat echt Scheuklappen auf.
    Nebenbei wird in Amerika noch ein Superkongress installiert, wir lernen wohl nicht aus der Geschichte!
    Viel Spass, das wird ein sehr heisser Herbst!

  2. Solche Geräte sind der materialisierte Ausdruck von absoluter Geisteskrankheit derjenigen, die sie erfinden, bauen, damit handeln oder sie benützen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.