US-Jets fangen russische Bomber ab


von

US-Jets haben am Montag zwei russische Bomber in der Nähe der amerikanischen Grenze abgefangen. 

Russische Bomber in der Nähe der USA
Russische Bomber in der Nähe der USA, Bild: Gegenfrage.com

US-Beamte haben bestätigt, dass zwei russische Kampfflugzeuge am Montagabend abgefangen wurden, da diese „gefährlich nah“ an die Grenze der USA geflogen seien. Laut Fox News befanden sich zwei russische nuklearfähige Bomber ca. 160 Kilometer entfernt von der Grenze Alaskas.

Die beiden russischen Tu-95 Bomber traten etwa 450 Kilometer südwestlich der Elmendorf Air Force Base in die Air Defense Identification Zone der Vereinigten Staaten ein. Daraufhin starteten zwei F-22 Stealth-Kampfflugzeuge und ein E-3-Warnflugzeug, um die russischen Flugzeuge abzufangen.

Insgesamt zwölf Minuten lang seien die US-Jets vor den russischen Bombern her geflogen. Diese drehten dann wieder ab in Richtung Russland. US-Verteidigungsminister Rex Tillerson sagte in der vergangenen Woche während eines Treffens mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow, dass die Beziehungen zwischen Russland und den USA auf einem neuen Tiefpunkt angelangt seien.

Ebenfalls in der vergangenen Woche flogen drei russische Bomber und ein Spionageflugzeug in die Nähe der Ostküste Japans. Dies wurden von 14 Kampfjets der japanischen Luftwaffe abgefangen. Zuletzt tauchten russische Kampfflugzeuge am 04. Juli 2015 nur knapp 70 Kilometer vor der kalifornischen Küste auf.

Quellenangaben anzeigen
foxnews

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.