Flaschenwasser adé, US-Kleinstadt wirft Nestlé raus


von

Ein County im US-Bundesstaat Oregon hat gegen den Bau einer Wasserabfüllanlage der Firma Nestlé protestiert und zwang den Riesenkonzern letztendlich, das Projekt abzubrechen und die Aktivitäten in der Region zu beenden.

nestle
Farmerin Moria Reynolds protestiert gegen Nestlé, Bild: bluephotogallery.com

Nach Protesten gegen die Privatisierung der Wasserversorgung ist Nestlé aus Hood River County im US-Bundesstaat Oregon wieder abgerückt. Die Bewohner setzten sich mit einer Initiative gegen den Riesenkonzern durch.

Nestlé Waters North America plante dort den Bau einer Wasserabfüllanlage, um jährlich rund eine halbe Milliarde Liter (118 Millionen Gallonen) aus der lokalen Wasserversorgung abzuzapfen und zu verkaufen. Am 17. Mai stimmten die Bürger mit 68,8 Prozent für einen Abbruch des Projekts.

Eine höhere Brisanz erhält das Thema in den USA derzeit aufgrund einer anhaltenden Dürre. In vielen Regionen wird das Wasser knapp, weshalb Nestlé und andere Unternehmen aus der Wasserindustrie unter Druck geraten. Nestlé betreibt derzeit 50 Wasserabfüllanlagen in den USA, was sich in den vergangenen Jahren als stark wachsende Branche herausstellte.

Nach Angaben der International Bottled Water Association wurden in den USA im Jahr 2013 insgesamt 40 Milliarden Liter Flaschenwasser konsumiert, was den Unternehmen Gewinne in Höhe von 12,3 Milliarden Dollar einbrachte – seit 2000 eine Verdoppelung. Im Jahr 2014 stiegen die Gewinne sogar auf 18,82 Milliarden Dollar.

7 Kommentare

  1. @Bürgender – Gestatte mir eine kleine Berichtigung! Hood River County ist KEINE Kleinstadt, sondern ein US COUNTY im Bundestaat Oregon und Oregon hat 36 Counties, und ein County ist eine regionale Verwaltungseinheit (Gebietskörperschaft) teils mit eigenen Gesetzen und jeweisl mit eigenem Sheriff.

    PS: News aus Oregon lese ich täglich.

  2. @Kaiser
    Na gut, Danke. Die Stadt heißt Hood River, das County ist halt der Landkreis. Passe das gleich mal an.

  3. Hood River ist die größte Stadt im gleichnamigen County. Ich ging ohne das nachzuprüfen davon aus, dass die Abstimmung durch alle
    Bürger des Counties erfolgte, und nicht nur von den etwa 8.000 Bewohnern von Hood River Town

  4. Gratulation an die Amerikaner, die sich gegen die schmutzigen Machenschaften einer Nestlé erfolgreich gewehrt haben. Ich hoffe, dass ich Solches in Zukunft noch öfters lesen kann.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.