US-Handelsdefizit auf höchstem Stand seit 2008


von

Das Handelsbilanzdefizit der Vereinigten Staaten ist im Monat März schlagartig auf das höchste Niveau seit Oktober 2008 angestiegen. Ein kleiner Anstieg der Exporte wurde von einer Flut von Importen überschwemmt.

Bank of America Bail Out, Foto: Deesillustration.com
Bank of America Bail Out, Foto: Deesillustration.com

Das US-Handelsdefizit sprang im März auf den höchsten Stand seit mehr als sechs Jahren. Eine kleine Zunahme der Exporte wurde von einer Flut von Importen, in erster Linie bestehend aus Autos auf Handys, überschwemmt.

Das Handelsministerium meldete ein Defizit in Höhe von 51,4 Milliarden US-Dollar, das größte Handelsdefizit seit Oktober 2008 und über 43 Prozent höher als im Monat zuvor. Die Exporte stiegen um 0,9 Prozent auf 187,8 Milliarden Dollar, während sich die Einfuhren um 7,7 Prozent auf 239,2 Milliarden Dollar erhöhten. Das Handelsbilanzdefizit ist die Differenz zwischen Exporten und Importen.

Der prozentuale Anstieg war der größte seit Dezember 1996. Volkswirte hatten zuvor ein Handelsdefizit von 41,2 Milliarden Dollar erwartet. Auch Kanada hat im Monat März laut neuen Zahlen ein Rekord-Handelsdefizit verzeichnet.

Quellen:

18 Kommentare

  1. Ein Bekannter Ukrainischer Politiker fordert von Deutschland Reparationszahlungen für den 2. Weltkrieg
    http://www.focus.de/politik/ausland/berlin-muss-die-rechnung-begleichen-ukrainischer-politiker-fordert-kriegs-reparationen_id_4658163.html

    Man darf nur Reparationszahlungen von Deutschland fordern. DIe Franzosen,SPanier oder Angelsachsen sind davon ausgenommen (Kolonialzeit,Imperialismus)…
    Wann werden die Amis Reparationen an die Indianer für die Auslöschung dieses Volkes leisten?
    Wann werden die US Amerikaner Reparationen an die Mexikaner zahlen für die Annexion von Texas,California,Arizona und brutale Vertreibung von Mexikanern aus diesen Gebieten:
    http://www.iknews.de/2015/04/07/schulden-die-usa-mexiko-billionen-an-reparationen/

    Wann werden die USA die Kriegsverbrecher wie G.W. Bush, D.Cheney an die islamsiche Welt ausliefern.Die verbotenen Uranmunitionen wurden durch die Amis in Irak,Balkan und Afghanistan eingesetzt:
    https://denkbonus.wordpress.com/2011/11/23/bush-und-blair-als-kriegsverbrecher-schuldig-gesprochen/
    https://eyreinternational.wordpress.com/tag/kuala-lumpur-war-crimes-tribunal/

    Wann werden die Amerikaner in Den Haag vor dem Tribunal belangt für die unfassbare Kriegsverbrechen begangen in Laos, wo die Amerikaner über die gesamte Fläche des Staatsgebiets von Laos zwischen 1963-1972 mehr als 2 Millionen Tonnen Streubomben abgeworfen hatten?
    http://legaciesofwar.org/about-laos/secret-war-laos/

    Niemals! Denn die Angelsachsen sind eine Gottheit ohne Sünde und ohne Schuld, selbst wenn sie tausende von Kriegsverbrechen gegen die Menschlichkeit begehen, sie bleiben eine unumstrittene Gottheit.Wer diese Götter nicht anbetet oder sich diesen nicht unterwirft wird als Terrorist abgestempelt und zum Staatsfeind Nr.1 der westlichen Welt erklärt…

  2. Die USA sind eben nachwievor nicht in der Lage, wettbewerbsfähige Zivilgüter zu fertigen, um dieses seit vielen Jahren bestende Handelsungleichgewicht zu korrigieren.

  3. Gut gemeint, Elias Estefandianis.
    Aber hier nicht zielführend.
    Nicht die USA oder England müssten Reparationen an Griechenland bezahlen, sondern Italien.
    Denn es war Italien, welches 1940 Griechenland angriff, weil die Regierung in Athen die bisherige Neutralität im europäischen Konflikt von 1939 zugunsten Englands aufzugeben im Begriff war. Deutsche Truppen traten erst auf den Plan, als britische Truppen zur Unterstützung der Griechen gegen Italien an Land gegangen waren.
    So wird ein Schuh draus!

  4. Das Handelsdefizit im oben beschriebenen Fall ist in erster Linie kein Problem für Amerika, sondern für den Rest der Welt. Denn die Amis holen sich für Papiergeld reale Güter und Ressourcen ins Land, geben aber nichts dafür zurück. Wenn sie wenigstens Öl, Mustangs oder Harleys in gleicher Größenordnung exportieren würden, wie sie Mercedes, BMW oder Siemems importieren…
    Aber so saugen sie einfach den Rest der Welt leer.
    Und wer nicht liefern will bekommt schnell Besuch von den netten Herren in Olivgrün.

  5. und?
    da die Welt das Dreckspapier grienbäck von den amis akzeptieren muß, da sie ansonsten bombardiert wird, ist es für die amis ein leichtes wertvolle güter gegen unwertes dreckpapier zu erwerben. wer was anderes glaubt sollte sich lybien, iraq, iran vergegenwärtigen. dem ami den hahn abzudrehen, indem man sein dreckspapier ignoriert geht nur, wenn man mit atomwaffen winken kann; RUS und CHI können das und unter ihrem schutzschirm baut sich gerade eine macht auf, die dem ami den untergang bescheren wird. es wird hoffentlich ein langes und leidvolles siechtum für das imperium. auge um auge, zahn um zahn.

  6. sehe ich auch so. das Defizit ist für die USA ja kein nachteil drum werden die daran auch niemals was ändern. Die kriegen schliesslich echte Werte für ihr klopapier und das auch noch zum halben Preis wie im Herstellterland. Guckt mal was die Deutschen für ihre eigenen Autos zahlen müssen und was der Ami dafür.
    Das ist eben die altbekannte Ausbeutung. Reintheoretisch könnte man das auch als Schenkung auslegen was willste mit dem Wisch von dene machen? Wo bringen Deutschland denn die jahrzehnte langen Überschüsse Vorteile??

  7. Macht einmal ein update, das stimmt so nicht mehr, was viele hier schreiben! Eben weil es eine Alternative gibt, die militärisch und wirtschaftliche Achse Moskau – Peking, die Seidenstrassenpolitik zur Integration Eurasiens, die BRICS, diverse Infrastrukturentwicklungsfonds vorbei an IWF, Weltbank und FED, die Drohung einer Golddeckung und vieles mehr, wird das vom Rest der Welt getragene nullzinsschuldenfinanzierte Handelsbilanzungleichgewicht des Möchtegernelitenempires (das sollen die erst einmal übersetzen..) nun zum Damoklesschwert ihres Machtpolitik. Die verbliebenen Optionen sind somit leicht abzählbar: Annahme der angebotenen Mitarbeit unter Anerkennung der neuen „Spielregeln“ oder Zusammenbruch mit oder ohne Krieg. Sie können NICHT mehr gewinnen und ihre Zeit läuft rasend schnell ab!

  8. Nicht ganz, rotepmal: Sobald die von Dir erwähnte „Alternative“ China, die Zinsen auf ein marktgerechtes Niveau hebt, sind die Chinesen pleite, weil diese dann die Zinsen nicht mehr bezahlen können. Das betrifft weniger den Staat, sondern Kommunen, Unternehmen und Privatleute.
    Man sollte auch nicht so naiv sein und glauben, dass nach einem angeommenen Sieg Chinas und dem Einknicken des „Westens“ und dessen Zurücktreten in die zweite Reihe, dann alles besser würde.
    Nein, da glaube ich, dass der neue Hegemon dann alles tun wird, einschl. Überwachung, um seine Vorhrrschaft abzusichern.

  9. „Man sollte auch nicht so naiv sein und glauben, dass nach einem angeommenen Sieg Chinas und dem Einknicken des “Westens” und dessen Zurücktreten in die zweite Reihe, dann alles besser würde.“ Sie haben wahrlich nicht verstanden, respektive stellen sich so dar. Das von der neuen Achse Peking – Moskau proklamierte System (z.B. BRICS, div. Entwicklungsfonds) ist das Gegenmodell der heutigen Finanzeliten. Es ist ein inklusives, für alle offenes System, mit einigen wenigen aber glasklaren Regeln. Sogar der „Klassenfeind“ darf mitspielen, ist sogar herzlich eingeladen. Denn die innere Logik dieses Systems ist ganz einfach die der WIN-WIN-Strategie, ohne Verlierer, da die vitalen Interessen auf Entwicklung und Wohlfahrt der Nationen im Vordergrund stehen. Vergleichen Sie das einmal mit dem heutigen, weltweiten Finanz-Kannibalismus, aufgebaut auf „marktgerechte“ Regeln, ersonnen von elitären Privatiers und ihren Banken, mit beliebigen Geldmengen aus dem Nichts gezaubert ausgestattet, eingesetzt zur Vermehrung ihrer privaten Vermögen und zur Durchsetzung ihrer geopolitischen Ambitionen. Zwei Weltkriege haben doch gereicht, einen dritten könnten wir alle auch gar nicht überleben. Das gibt Hoffnung!
    p.s.: Nicht China wird siegen, die ganze Menschheit wird einen Benefit haben und Frieden ist nicht länger die vorübergehende Abwesenheit von Krieg.

  10. @ rotepmal

    Na dann wünsche ich Dir mal einen 14 tägigen Arbeitseinsatz zu Bedingungen des chinesischen Manchesterkapitalismus.
    Weisst Du denn nicht, dass Fabrikarbeiter/ innen jedesmal die Aufsicht fragen müssen, ob man jetzt oder bald auf die Toilette gehen darf?
    Wieviel Urlaubstage haben Chinesen? Gibt es eine Mitbestimmung?
    Ich kenne die Antwort, denn auch dazu gibt es Literatur.

  11. @KUNO | 13. Mai 2015 um 08:32 |
    Wenn Sie nur dümmlich provozieren wollen, dann brauchen wir keine weitere Diskussion. Und da Sie keine Argumente liefern die den Austausch lohnen, überlassen wir es doch einfach der Geschichte wie es weitergeht und wer wo in Zukunft um einen Toilettengang anfragen muss. Die BRICS jedenfalls ist das erste politische Experiment dieser Art seit langem, dass seine Programmatik und damit Legitimität aus dem tatsächlich vorhandenen menschlichen/wirtschaftlichen Potential schöpft, also strikt zukunftsweisend ist. Als Deutscher der seit Jahrzehnten die Gnade hat in Deutschland leben zu dürfen, bringt mich (abgesehen von Kriegsgefahren) deshalb nur eines regelmäßig um den Schlaf: Ein Zerschlagen/Versagen dieser zukunftsweisenden Perspektive, da es zu viele „Bedenkenträger/Besserwisser/Angepaßte/Desinteressierte/Hochmütige/usw.“ wie Sie es womöglich auch sind, gibt.

  12. Im Grunde ist jede Lieferung von werthaltigen Waren in die USA, die mit der grünen Grätze dieses Tätervolks bezahlt werden, nicht weiter als Tribute!
    Reale Werte gegen wertloese, grüne Papierfetzen oder Ausdrucke aus Dateien.
    Und einer der Hauptributzahler ist die BRDDR.
    Der „Exportweltmeister“ bildet sich darauf sogar noch was ein!

  13. @rotepmal | 13. Mai 2015 um 14:13 |

    Das letzte erfolgreiche Experiment in diese Richtung gab es in Deutschland, zwischen 1933 und 1945.
    Es war nach 6 Jahren bereits so erfolgreich, daß es nur noch mit Gewalt zum Scheitern gebracht werden konnte.
    Und das wird man im Club der üblichen Verdächtigen gerade auch zur Zerschlagung von BRICS durchdenken.

  14. Hier geht es um den Denkfehler, dass das hiesige System komplett abgelehnt wird, welches ich nur teilweise nachvollziehen kann und aus diesem Reflex heraus wird dann das brutale Sozialsystem in China, Indien, Brasilien in den Himmel gehoben.
    Es geht nicht darum, wann in ZUKUNFT zur Toilette gegangen werden darf, sondern, wie das jetzt ist!
    Wer das nicht begreifen will, weil er dogmatisch denkt und die brutalen Gepflogenheiten nicht zur Kenntnis nehmen will, dem kann ich nicht helfen.
    Als ob es Bücher wie „Riese auf tönernen Füssen“ nicht gegeben hätte!

  15. Das hiesige System wird angenommen nicht abgelehnt (!), aber genau nur soweit, wie es nützlich und human ist (mittlerweile: besser war). „Das brutale Sozialsystem“, wie sie es charakterisieren, ist das Ergebnis unseres „Oberschweinesystems“ von Empires Gnaden, welches allen wehrlosen Länder aufgezwungen wurde: Eigene Entwichlung unerwünscht, Reduktion auf Rohstofflieferant und billige Arbeitskräfte, da sowieso zu viele Menschen auf Erden. Die restliche Begründung finden Sie beispielsweise in der Grünen-Braunenideologie und dem World-Wildlife-Fund-Getöse mit einigen Adeligen an der Spitze.

  16. @Florian Geyer: Auch zerschlagen? Dergleichen wie die BRICS und deren Politik hat es so noch nicht gegeben. Die Blockfreien in den 70ern waren uneins und leicht durch Korruption und Mord an der Spitze zu zerschlagen. Das kann man doch mit China und Russland nicht machen. Und das letzte Mal, dass anderes als eigenes Kriegsmaterial im Mittelmeer vor der Nase der 6. Flotte spazierenfuhr und strategische Bomber sich die unverschämte Freiheit nahmen den eindeutig internationalen, aber von der NATO als deren „Hoheitsgebiet“ betrachteten Luftraum zu „missachten“, ist schon eine ganze Weile her. Die Zeiten ändern sich, machen auch Sie gelegentlich mal ein Update. Und was den von Ihnen genannten Zeitraum angeht: Gerade eben sind chinesische Elitesoldaten Seit an Seit mit russischen und indischen zum Wohlgefallen des russischen und chinesischen Präsidenten und der WELTÖFFENTLICHKEIT über den ROTEN PLATZ paradiert. Und in der Nähe von Herrn Putin waren auch immer zwei nette Herren mit Köfferchen. Hier ist kein Platz mehr für „obdachlose Postkartenmaler“ und ähnliche Spielchen. Zusammenarbeit in einer multipolaren Welt ist angesagt. Alles andere ist Apokalypse!

  17. @ rotepmal

    Sie sollten mal ein Update machen!
    Die Parade auf dem Roten Platz fand ausschliesslich statt wegen dem Gedenken an den Sieg über Deutschland.
    Das einzige, welches interessant wäre, aber von Ihnen weggelassen wurde, ist die jetzt beginnende gemeinsame Seeübung russischer und chinesischer Seekriegskräfte im Mittelmeer!
    Und das ist deshalb von Interesse, weil das Mittelmeer traditionell kein Interessengebiet Chinas ist.

  18. @Kuno: Die gemeinsamen Seeübungen im Mittelmeer habe ich doch schon kommentiert, siehe rotepmal | 18. Mai 2015 um 21:11 | an @Florian Geyer.
    Aber Sie irren schon wieder, nicht China macht ein Manöver im Mittelmeer. Das dortige Manöver wird zwar nur von der Hauptachse der BRICS, Peking-Moskau, durchgeführt. Was aber notorisch allen Zuschauern ohne strategisches UPDATE weiterhin entgeht: Dank der tatkräftiger Unterstützung Washingtons und der NATO gibt es eine neue weltumspannende Allianz, deren wirtschaftliche und militärstrategische Ausrichtung die gesamte Geometrie der Welt verändert hat. Der Geist ist aus der Flasche!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.