US-Dollar um bis zu 20 Prozent überbewertet – IWF


von

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Wachstumsprognosen für die US-Wirtschaft gesenkt und schätzt außerdem, dass der Dollar um bis zu 20 Prozent überbewertet ist.

Dollar überbewertet IWF
Dollar überbewertet IWF, Bild: Gegenfrage.com

Der IWF verkündete in einem Bericht, dass die Wachstumsprognosen für die USA gesenkt wurden. Grund dafür seien wachsende Unsicherheiten um die Wirtschaftspolitik der Regierung unter US-Präsident Donald Trump.

So wurde die Prognose von 2,1 Prozent auf 1,6 Prozent gesenkt. Der IWF betonte auch die Probleme, mit denen die USA konfrontiert seien, darunter eine alternde Bevölkerung und ein geringes Produktivitätswachstum.

Die in Washington ansässige Organisation erwähnte in ihrem Bericht außerdem, dass der Dollar um 10-20 Prozent überbewertet sei. Das US-Wirtschaftsmodell sei zudem von einer steigenden Staatsverschuldung belastet.

Quellenangaben anzeigen
iwf

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.