Unbestätigte Quellen: Britische Truppen in Syrien


von

Während westliche Bürger von der heimischen Propaganda auf grundlose Angriffskriege und massenhaften Mega-Konsum getrimmt werden, ist das was sich in Syrien abspielt kaum mehr in Worte zu fassen: So haben vom Westen finanzierte Rebellen eine syrische TV-Station zerstört und das Personal ermordet. Zudem sollen sich britische Truppen bereits in Syrien befinden. Bashar al-Assad gab bekannt, dass sich Syrien nun offiziell im Kriegszustand befindet.

UN-Sprecher Martin Nesirky, der im Sinne des Westens Rebellen in ihrem Kampf gegen die souveräne syrische Regierung unterstützt, hatte zu Beginn der Unruhen von Präsident Bashar al-Assad „Rechte auf Meinungsfreiheit, auf friedliche Versammlungen und Pressefreiheit“ gefordert. Und nun das:

So haben vom Westen unterstützte Bewaffnete am Mittwochmorgen das Hauptquartier eines regierungsnahen TV-Senders in Syrien gestürmt, mittels Sprengstoff erheblichen Schaden angerichtet und drei Mitarbeiter getötet. Die Nachrichtenredaktion wurde dadurch völlig zerstört, und was am Ende noch übrig war wurde von den Bewaffneten mitgenommen. Alles für die Demokratie?

Bislang unbestätigten Berichten zufolge sind britische Special Operations Forces aus der Türkei bis zu zehn Kilometer ins Landesinnere Syriens gesandt worden. Zudem sollen britische Kampfflugzeuge für eine Intervention aus der Türkei bereit stehen, wie The Daily Star berichtet.

Weiter sind angeblich britische Truppen und Geheimdienstler in der syrischen Stadt Homs gesichtet worden, um die syrischen Rebellen in ihrem blutigen Kampf gegen die syrische Armee zu unterstützen. Darüber hinaus hatte The Daily Star Anfang des Monats gemeldet, dass der britische Special Air Service (SAS) und MI6-Agenten Trainingscamps für syrische Rebellen eingerichtet haben.

Präsident Bashar al-Assad hat bekannt gegeben, dass Syrien sich nun offiziell im Kriegszustand befindet.

17 Kommentare

  1. Unsere Regierungen machen (in unserem Namen!) was sie wollen, während wir die Fresse halten und uns bei McDonalds den Wanst vollschlagen sollen! Wie lange machen wir das noch mit??

  2. Hält Putin Wort?

    An diesem Punkt stellt sich die Frage, inwieweit Russland hier bereits aktiv in das Geschehen eingreifen könnte und dürfte. Mehr als 100.000 Russen leben in Syrien. Zugleich hat Putin jeglichen NATO- Einsätzen auf syrischem Boden ein kategorisches NEIN entgegengeschleudert. Wenn Russland nicht bald aktiv wird, ist Syrien und somit der russiche Stützpunkt in Tartus verloren.

    Es ist ein widerwärtiges Spiel, dass die NATO- Staaten dort treiben während Israel zusieht. Offenbar wird Politik seit langem schon nur von den allerschlimmsten Verbrechern betrieben.

  3. Hallo liebe Kommentatoren,

    bitte keine Aufrufe zu Gewalt oder sonstigen Dingen, die dem Seitenbetreiber rechtliche Schwierigkeiten bereiten könnten. Die anderen sind schließlich die Bösen, nicht wir!

    Vielen Dank!

  4. ich denke auch, daß erdogans drohungen nicht nur kämpferisches getue sind. der mann hat garantiert erst unterstützungszusagen seiner nato-kumpane eingeholt. die lage in syrien wird heisser, der ausgang ungewiss.

  5. Zitat: „Hallo liebe Kommentatoren,

    bitte keine Aufrufe zu Gewalt oder sonstigen Dingen, die dem Seitenbetreiber rechtliche Schwierigkeiten bereiten könnten. Die anderen sind schließlich die Bösen, nicht wir!

    Vielen Dank!“

    Sollte das jetzt als Satire gemeint sein, so halte ich das in Anbetracht der Lage als unangemessen. So daneben kann man ja gar nicht sein, um das Geschriebene ernst zu meinen. Oder etwa doch?

  6. Hallo Marco,
    wenn hier Personen beleidigt und Links mit illegalen Inhalten gepostet werden (schon gelöscht), dann schadet das der Sache und zieht nur die Aufmerksamkeit fieser Anwälte u.ä. auf uns. Wir wollen nur informieren!
    Mit besten Grüßen
    Gegenfrage.com

  7. @bürgender
    ich glaube marco dachte, du bist selbst ein leser und beziehst dich auf den artikel 🙂 klassisches missverständnis?

  8. …ich ersäufe den Teufel mit meinem Bier! War das etwa zu böse? -Allen gute Gedanken und ein Freibier , noch vor mir! Der gute Gott (egal welcher, solange er allen Gutes will), sei mit Euch! Hallel-Julia, Euer Buder Tack!

  9. s ist ein widerwärtiges Spiel, dass die NATO- Staaten dort treiben während Israel zusieht.
    ?????
    Ich glaube vielmehr daran daß Israels Spitzbuben ihre Finger stärker in Syrien verwickelt haben,als uns lieb ist.
    Wie ich das weiss?
    Die Vergangenheit hat mir das erzählt. 😉

    Im ernst wenn das bald nicht aufhört da unten,wird der ganze nahe Osten und mittlere Osten auseinander fliegen.

  10. Immer das gleiche Spiel, der gleiche Ablauf , die gleiche strategie um andere Länder zu unterwerfen und kriege zu führen. Das alles natürlich aus humanitären Gründen. Wie edel -hilfreich und gut ist doch der Westen- die Nato und die USA- einfach uneigennützig hilfsbereit.
    Die Kriegstreiber sollen sich schämen, hoffentlcih bekommen sie mal einen Denkzettel.
    sie sollen sich nicht täuschen, Syrien ist nicht Lybien .
    Kriege sind eine Geisel der Menschheit seit sie existiert.
    heute genauso wie im de rsteinzeit-im Altertum und im Mittelalter.
    Nichts hat sich geändert, Mord und Totschlag wo man hinschaut.
    Es gibt immer wieder einen, der keine Ruhe geben kann, der die Welt zu seinen Gunsten ordnen und regieren will.
    Traurig aber wahr.

  11. Da wären die Briten aber ganz schön blöd-hat die Türkei doch die grösste Armee nach den USA.Oder wollen sie etwa nicht wieder auf Moslems schiessen?So haben sie sich in Afghanistan rausgeredet.

  12. Ach was, die Briten sind auch da? Ich habe Info aus USA bekommen, dass da nur die Söldner von BLACKWATER mitmischen. In Lybien allerdings waren frazösische und britische Special Forces unter den Rebellen. Das wird inzwischen nicht einmal mehr dementiert. Wen interessiert heute noch Lybien und was da aktuell jetzt abgeht. Schnee von gestern.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.