Umfrage: US-Massenmedien unglaubwürdig wie nie zuvor


von

Die schonungslose Wallstreet-Umverteilungspolitik zugunsten reicher Minderheiten sowie die einhergehenden Raubzüge der Vereinigten Staaten im Nahen Osten seit Beginn des Jahrtausends kratzen immer mehr an der Glaubwürdigkeit der heimischen Massenmedien: Satte 60 Prozent der Bürger glauben laut einer repräsentativen Umfrage kaum noch etwas oder gar nichts mehr von dem, was die großen Fernsehsender und Zeitungen berichten.

Die US-Bürger glauben immer weniger von dem,
was ihnen die Wallstreet-Regierung berichten lässt

Mehr und mehr Amerikaner misstrauen der Berichterstattung in den heimischen Medien. Laut einer Umfrage des US-Meinungsforschungsinstituts Gallup sieht es mit dem Vertrauen in die Nachrichten sogar schlimmer aus, als jemals zuvor: Satte 60 Prozent aller befragten Amerikaner gaben an, dass sie „wenig oder kein Vertrauen in die Massenmedien“ mehr haben und glauben, dass die Medien unvollständig und falsch berichten.

Laut Gallup ist der Vertrauensrückgang insbesondere bei Anhängern der Republikaner und Unabhängigen festzustellen: Nur 26 Prozent der befragten Republikaner glauben, was ihnen in den Nachrichten erzählt wird, im unabhängigen Lager sind es immerhin 31 Prozent. Allein seit den US-Präsidentschaftswahlen im Jahr 2008 ist das Vertrauen in die Massenmedien um 10 Prozent zurückgegangen, so Gallup. Unter den Anhängern der Demokraten sind es immerhin noch 58 Prozent, die ihrer Regierung das Märchen von Peace & Democracy tatsächlich noch abkaufen.

Seit den gefälschten Terroranschlägen im Jahr 2001 und insbesondere nach dem bis heute unbegründeten Überfall auf den Irak im Jahr 2003 nimmt die Glaubwürdigkeit der Berichterstattung in den Massenmedien immer weiter ab (Chart siehe hier). Die Ergebnisse der Umfrage basieren auf Telefonumfragen, welche zwischen dem 06. und 09. September 2012 bei 1’017 erwachsenen US-Bürgern aus allen 50 Bundesstaaten im  Alter von über 18 Jahren durchgeführt wurden. Gallup-Umfragen gelten gemeinhin als repräsentativ.

45 Kommentare

  1. Deckt sich mit meinen kommentaren dazu. Durch regelmäßiges Lesen in kritischen US websites und durch regen E-Mail Verkehr mit mir persönlich bekannten US Bürgern habe ich die gleiche Feststellung gemacht. Die Schlafschafe erwachen, Internet sei Dank! Von daher glaube ich auch, dass es in den USA irgenwann mal richtig krachen wird. Die Bevölkerung ist schwer bewaffnet, und dies in einer Form, die in D gar nicht möglich ist. Auch schon gruppenweise formiert und in permanentem Training. Das ist der Grund warum die US Dienste und alle staatlichen Behörden in total 100 Millionen Schuss Munition eingelagert haben und so schnell wie möglich die komplette Landfläche mit Drohnen überwachen wollen. Also der Grund ist nicht irgendein Unterhosen-Bomber oder Schuh-Bomber oder ähnlich hochgradig gefährliche arabisch aussehende Terror-Monster.

  2. Wenn die USA eine echte Demokratie wäre bräuchte es nicht so viele Gesetze und Regulierungen. Nur Sklavenstaaten und Tyranneien benötigen einen übermächtigen Polizeiapparat um den Steuerterrorismus an den eigenen Bürgern aufrecht zu erhalten. Gleiches gilt für Deutschland.

  3. holo…watt? ja ne is klar, wenn die amis, die briten und die feigen franzosen das beschließen dann ist das so. die würden schließlich nie lügen.

  4. @ Kaiser Wilhelm…60+…etc…

    Da wart Ihr ja gestern so richtig schreib intensiv, wie soll ich mich da bloß einlesen….?
    Muss schon wieder los, leider erst mal keine Zeit heute, jetzt gehts auf nen Flohmarkt, erst mal alles verscherbeln, so lange es dafür noch einen Markt gibt!!!
    Natürlich Bar Cash, und Zahngold geht auch !!!!
    MfG

  5. Ich finde 60% trotz Rekordhöhe sehr niedrig. Unfassbar, dass trotz Schweinegrippe, Bankenrettungen, 11. September, Libyen uvvvvvvvvvm. immernoch 40% an diese Scheiße glauben… Wer sich heutzutage noch ernsthaft FOX News oder die New York Times reinzieht oder deutsche Äquivalente wie den Spiegel oder die FAZ kauft ist in meinen Augen definitiv geistig total umnachtet.

  6. Schõn, dass die Schlafschafe weltweit erwachen. Grosser Dank gebührt Euch allen hier, die Ihr unermüdlich revisioniert. Ich bezeichne in privaten Gesprächen die grossen Zeitungen nur noch als „Systempresse und Einheitsbrei, abgeschrieben von AP, Reuters und Bloomi“. Dann gucken die Leute erst verdutzt und ich schmeisse nach: “ wer die Quellen nicht offenlegt und dessen oberste Konzernbosse in der Geheim-Loge sitzen und es sogar öffentlich abstreiten, vertraue ich keinen Pfifferling“!
    Bei Ungläubigkeit und dem Totschlagargument „das sind doch nur Verschwörungstheorien, dopple ich meinen Siegestumpf nach: Dann schaut euch doch erstmal einen Chef der namhaftesten Zeitung, entblösst vor Studenten an, auf Youtube an, hier gleich der Beweis:
    „WAC Switzerland konfrontiert den Bilderberger Markus Spillmann“ –
    Die Masse muss desinformiert bleiben… Sonst muss man den Internetstecker ziehn, denn es wäre nicht auszumalen, wenn der erstickende Steuerzahler-Melk-Vieh, auf Farcebook zu Aufstand, anstatt Boteillon-Parties aufrufen würde-

  7. @alle: Hab da ne Frage:
    USA, 600 Mio. Schuss Munition lagern gegen den Bürger. Wer soll denn die abfeuern? Der erste der feuert, wird garantiert als 2.ter ins Grass beissen. Wenn ein Kompanie-Kommandant nur einen (denkenden) Quervogel wie mich befehligen will, dann hat er erst mal schnell 4-5 infiszierte und nochmals so viele Mitläufer gegen sich, die ihm dann klar machen, dass bevor die Kompanie gegen hungernde, aufständische Frauen und Kinder marschiert, der Befehlshaber seinen Löffel abgeben muss. Was dann? stell die vor, es wäre Krieg, und niemand ginge hin, oder wir verhören vorher noch schell die verschanzten Profiteure-

  8. Wie kw sagte, Autoritätspersonen sind keine, die sich heldenhaft im Bunker verstecken müssen-
    Ist fraglich, wie weit man ein Volk unterdrücken und ausplündern kann, wüsste gern eine Antwort von einem überbezahlten Harvard-Thinktank.

  9. @intcptr – Bin knapp mit Zeit und komme eventuell später nochmal, also wenn bei mir schon Montag ist.
    Aber vorab, es sind mehr als 600 Mio Schuss und das alleine nur für Handfeuerwaffen und es ist Schweinemunition. Es sind pro US Bürger total so 3 Schuss pro Bürger, da nicht nur die Dienste und die Polizei eingelagert haben, sondern auch staaliche Institute wie Wetterdienst und Forstbehörde usw. Den staatlichen Kämpfern stehen Millionen von schwerstbewaffneten US Bürgern gegenüber, die durchaus mit panzerbrechenden Waffen und vollautomatischen Großkalibern ausgerüstet sind. Das in einer Menge, dass sie noch großzügig an unbewaffnete Mitbürger verteilen können.
    Also wenn mal Zeit und du den Nebenjob Hausmann beendet hast, dann mal Bofors googlen wie ich dir im Artikel -Riesige Militärübung in der Straße von Hormuz- am 20. September meldete mit weiterer Info. Schönes YouTube Video Thema Schweinemunition. Ich meinte die 40mm auto-Kanone von Bofors, davon dann ggf. mehr.

    In Bezug auf Schweinepresse hast du den Namen Murdoch vergessen

  10. Dachte mir schon, wieso du so grosszügig AnzahlMunis abgeschrieben hast. Bofors hab ich gegooglt, gehört zur Saab-Gruppe (Walenberg-Familie), wovon dieser Zweig vielleicht 2% des schwedischen Familienimperium ausmacht. Arme Bangsters, wenn bloss die eigenen Produkte nicht einst zum Bummerang werden. Gutn abend.

  11. @intcptr – Ja, ich verwechsle immer Millionen und Milliarden nach jahrelangem Genuss der Meldungen über Rettungsschirme.

    Bofors 40mm Auto-Gun ist eingebaut als eine der 3 Kanonen in den verschiedenen Baumustern des Schweineflugzeugs AC-130 (Hercules) – Die Amis haben irre Summe US$ raus gehauen, weil sie die Bofors ersetzen wollten durch ihre MK44 Bushmaster II. Sie haben also eine Anzahl dieser Flugzeuge umgerüstet, was ja erhebliche Vorarbeiten bedeutete. Nach Genehmigung in Bezug auf Flugtauglichkeit dann die praktischen Tests die dann negativ waren. Man hat also wieder Bofors eingebaut und dabei bleibt es. Die Schweinemunition mit den >Pellets< im YouTube Video ist so abartig in der Wirkung, dass man kotzen könnte. Leider wird diese Wirkung nicht in den Medien veröffentlicht, also wenn so ein Geschoß in eine Gruppe von sagen wir mal 100 Leuten einschlägt. Das ganze natürlich ohne Risiko für das Flugzeug oder die Besatzung, denn die Luftabwehr des pösen Feindes wurde ja vorher ausgeschaltet. Und wenn 3 dieser pösen Feinde ein Gewehr in der Hand haben, dann feuert man doch mal auf diese extreme Bedrohung. Die sonstigen Figuren die da auf dem Marktplatz gerade einkaufen, das sind dann halt die Kollateralschäden. Und wenn die etwas Glück haben, dann können die eventuell hinterher noch von ihren Verwandten identifiziert werden. Na ja, zugegeben, notfalls muss man dafür dann halt die Einzelteile ein wenig zusammen puzzlen. Woher nun diese Ammo kommt, das weiß ich nicht, also ob Bofors die auch liefert. Ich denke auch mal Bofors liefert an fast alle. Hauptsache der Rubel rollt im neutralen Schweden. Denke auch die liefern massiv Elektronik für Kampfjets usw., da ist ja ein Rüstungskonzern. Eine Waffenschmiede für alle seit 350 Jahren.

  12. wenn jetzt auch noch die Aktienkurse fallen, der $ fällt, Importe teurer werden, muß O´hamma Krieg führen gegen IRAN um noch Aussichten auf eine Wiederwahl zu haben.

    ohja, die Zionisten sind ein weit verweigtes Netzwerk, irgendwie kriegn sie dich immer. Jetzt mit einer Anti-Glaubwürdigkeitskampagne der MSM, wie soll denn da die Nation noch zusammenhalten, wenn nicht durch ein Ereignis int. Tragweite….die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, der in Lybien geopferte Botschafter war nur ein Bauernopfer auf diesem Weg….

    Israel bekommt seinen geünschten Krieg und wird dabei (hoffendlich) endgültig ruhiggesetellt.

  13. @werner – Die Umfragewerte (Gallup) von heute : 48% Obama – 46% Romney

    Ob es von Vorteil ist für Obama während seiner Amtszeit mit Israel gegen den Iran vorzugehen wird satrk bezweifelt. Noch tut er allses, um das hinaus zu zögern. Seine Gegner werfen ja gerade ihm vor,dass er in Bezug auf Krieg schlimmer ist als wie Bush. Und dabei sind Wöhler, die ihn damals gewählt haben.

  14. Die ruhen aber nicht, ehe der letzte Baum gerodet, die letzte Biene ausgerottet, der letzte Wassertropfen verseucht ist ($$$)! Überleben darf nach denen, nur eine Superrasse, der Rest darf auch via Virus ausgerottet oder soll bis auf die Knochen ausgeweidet werden, um auch daraus noch ein Geschäft zu machen.

  15. @Django – Zu deinem Kommentar 23. September um 10:04 Uhr :
    Zum Thema Grippe findest du Kommentare im Artikel – Frankreich erwägt strategische Nahrungsmittelvorräte- und dort stellte ich einen Link ein der die Statistiken aus Thailand zeigt in Bezug auf Grippetote (normale Grippe) und der Vergleich in wie viel höher diese Sterberate im ach so schönen Deutschland ist und weitere Info. Wir haben da dann kommentiert dazu.
    Sogar im Artikel -9/11 Elf Jahre des Terrors…- haben wir das Thema auch gestreift, da ich am 11. September in der deutschen Panikpresse einen frischen Artikel fand zum Thema Grippe und Impfungen. Das wurde dann dort recht gut kommentiert von uns. Des Weiteren habe ich einen längeren eigenen Erfahrungsbericht zur Vogelgrippe in Asien irgendwo eingestellt hier in einem Artikel, weiß aber nicht mehr wo.

    Den kann ich dir bei Interesse aber hier noch mal reinstellen, weil bei mir im Archiv.

    Dass speziell Der Spiegel in Bezug auf Vorgänge in Asien negativ schreibt, bzw. nachweislich Lügen verbreitet, das kann ich beweisen. Das ist aber auch allgemein bekannt, denn die Artikel über Asien entstammen meist BBC / Reuters. Ziel dieser Taktik, also mit dem Finger auf andere Länder zeigen, ist klar. Das lenkt so schön von den eigenen Problemen im Land ab, und an den Panikmeldungen (speziell Thema Medizin) lässt sich mit den >Gehirngewaschenen Schlafschafen< prima Geld verdienen.

  16. Hässliche Pellets von Bofor 40 mm Munition!!! Dreckige, schmutzig und feige Waffn! Wer verkauft solche Geschosse? Sind die nach Genfer Konvention nicht verboten (nach unseren UNO-Weltordnungs-Hütern)? Ah, vielleicht ja der Einsatz schon, aber nicht deren Handel und Verkauf, denn dahinter steckt doch bestimmt ein Käppiträger, der die UNO Abegesandten mit etwas Nebenjob-Verdienst geködert hat. Alles andere würde mich wundern, denn sonst würde fas Zeug nicht verkauft, wenn es unter Strafe stünde.

  17. Vogelgrippe: Habt ihr schon mal den Namen „WHO UND OSTERHAUS“ gegoogelt?! WHO, ist so ein Subunternehmen der feinen UNO-Gängster und der Mann liess sich von etwa 10 grossen Pharmafirmen bestechen… Wenn mir der mal im dunklen Nebel vor die Augen kommt, sag ich ihm vor allen Leuten alle Schande!

  18. @intcptr
    da sind wir ja schon ZWEI….(„““Wenn mir der mal im dunklen Nebel…..“) 🙂
    Vogelgrippe: http://therealstories.wordpress.com/2009/12/19/polen-und-der-skandal-um-prof-osterhaus/ – schon 3 Jahre zurueck, aber die Erinnerung bleibt!
    Z.ZT. soll wohl wieder die Schweinegrippe aktiviert werden, natuerlich moduliert!
    Kaiser hat Recht, wenn er ueber die gezielten Luegen zu Asien spricht. Es reicht die Frage: Wem nuetzt es? Man kann schon gespannt sein, welche gefaehrlichen Viren noch so kommen. Fuer diesen Herbst/Winter sind sie ja schon angesagt, werden aber gewiss noch beaengstigende Steigerungen erfahren. Und wenn das Bubuettelvolk nicht in der Impfschlange sich einreiht, dann gibt es in absehbarer Zeit sicher das mobile, mit Polizeigrossaufgebot realisierte, Impfeinsatzkommando. Die Strassen werden hermetisch abgesperrt, jede Wohnung durchsucht, bis auch der letzte Impfmuffel gestochen wurde. Bei dieser Gelegenheit kann dann gleichzeitig ein Chip eingepflanzt werden, welches an jedem Ort, auf der Strasse, in der Bahn o.dgl. ausgelesen und ausgewertet wird. Ohne Chip gibt es dann automatisch keinen Zutritt fuer so manche Einrichtungen, es ist der aktive „Saeuchenschutz“.

  19. @intcptr – Also so ganz klar ist mir das auch nicht, seit wann diese und andere Munitionsarten erlaubt sind. Das gilt auch für Munition für Gewehre. Aus dem Gedächtnis heraus meine ich, dass auf sicher (zumindest was die Infanteriemunition betraf) hier ganz klare Regeln waren. Ganz kurz erläutert : Das Geschoß darf sich bei Aufprall auf den Körper weder verformen, (aufpilzen) also nicht seine Fläche vergrößern, oder zerteilen. Von daher die Form des Geschosses, hohe Durchschlagskraft mit geringer Mannstoppwirkung und Vollmantelgeschoss. (FMJ)

    @60+ Danke für Link 22. September 13:19 Uhr zu Afghanistan
    Zu dem Thema hatte ich mich ja schon ausgelassen : Es gibt nun mal Länder in denen von der Topographie her die technische Überlegenheit der Amis nichts bringt militärisch.
    Die ganze frühere Art der Aufklärung braucht man heute überwiegend nicht mehr. Das Pentagon kann per Drohne, Stealth- Bomber und Satellit nun auch ganz bequem im Büro ermitteln, welche Sorte Pistazienkerne sich der Taliban grad reinzieht. Den vorgeschobenen Beobachter gibt es höchstens noch bei einem bestimmten Panzer der Amis (Typenbezeichnung habe ich gerade nicht im Kopf) der ich glaube Mehrfachkanone Kaliber 40mm hat, und voll gestopft ist mit Elektronik. Der Beobachter robbt voraus über eine Anhöhe (Hügel), seine Position ist in einem Flugzeug klar ersichtlich. Er sieht den Feind (den der Panzerkommandant nicht sehen kann, und auch nicht sehen muss) und der Beobachter markiert den Feind mit einem Laser. Ein Computer errechnet aus den GPS Daten (inkl. Höhe über dem Meeresspiegel) aller 3 Komponenten (Panzer / Beobachter / Zielmarkierung) die benötigten ballistischen Daten und überträgt diese direkt in den Panzer-PC. Es erfolgt Feuererlaubnis und ein Knopfdruck, und die Auto-Kanone rotzt die Schweinemunition über den Hügel und die Abweichung beträgt eventuell nicht mehr als 10 feet. Das bei Tag und bei Nacht. Ob es überhaupt noch konventionelle reine Mörser-Kompanien gibt, das glaube ich nicht, auch dort war der eigene vorgeschobene Beobachter ja erforderlich.
    Anders ausgedrückt :
    Wenn z.B. Chavez tatsächlich das Volk hinter sich hat und eine Million bewaffnete Guerilla wie geplant, dann nützt auch dieser ganze feige elektronische Schickimicki nichts, dann muss man selbst mit der Nase rein. Man teile 1 Million Mann in selbst operierende Gruppen a 10 Mann und verteile je eine Gruppe auf 10 Quadratkilometer und wende Partisanentaktiken an. One shot one kill – Hit and run. plus Zerstörung von feindlichem Nachschub. Aber dies Thema gehört ja eher in unsere waffenspezifischen Artikel.

    Thema Grippe : Der Chip wird so verkleinert, dass er bereits in dem Virus mit drin ist.
    Genial oder? Einer hustet, und alle Fahrgäste im Bus sind >verchipt< – o.k., ich gestehe, wieder so eine Verschwörungstheorie. Das muss ich hier angeben, sonst taucht das irgendwann auf gewissen Dumpfbacken-Blogs als Tatsache auf, sicher ohne Quellenabgabe

  20. LÜGENPRESSE
    Aktuell fängt jetzt die Suppe an zu köcheln in Bezug auf den Ablauf des Kino-Killers in Denver (CO) Es gab ja Zeugen, die behaupteten, dass der Killer nicht alleine war und beschrieben diese Personen. Der Killer war ja auch bei Eintreffen der Polizei schnell verhaftet. Nun ist der Polizeifunkverkehr jedoch im Wortlaut mit Uhrzeiten vorhanden. Der Hammer!!!
    Auch die Nummer dürfte sich noch entwickeln. Man darf gespannt sein auf weitere Meldungen. Ob wann dazu was in der Bundeseigenen Lügenpresse auftaucht ist fraglich.

    @intcptr – Also wer Zeit hat und sich gründlich in WHO einliest und in AMNESTY INTERNATIONAL, also ich glaube, der bekommt dann sicher schlaflose Nächte.
    Ein Thema was ich gerne machen würde, aber was aus Zeitgründen nicht geht, dass ist der MENSCHENHANDEL (human trafficking) denn dazu sind die USA im Ranking sicher ganz oben,und man findet immenses Material dazu. Die Amis regen sich zwar fürchterlich auf, wenn irgend so einer Hupfdohle im Konzert mal der Nippel aus dem BH schaut, aber wenn ich richtig informiert bin, dann ist die Stadt SEATTLE im Bundesstaat Washington (WA)der Ort mit den meisten minderjährigen Prostituierten der USA.

  21. @Kaiser
    Ich hoffe, Du hast nun alles im Griff, konntest endlich Deine Plaene trotz Dauerregen erledigen? Aber es ist doch auch schoen, wenn am Horizont so langsam die schoen Wetterphase erkennbar wird. Hier geht es erstmal in den Herbst mit Volldampf hinein, nunja, nichts neues, schon zigmal miterlebt und ueberstanden 😉 !
    @Bodenkampf, so sind USRael zum echten Land- oder Haeuserkampf nicht mehr in der Lage. Und wenn sie sich in ein bewohntes Gebiet wagen, dann scheissen sie sich trotz ihrer Hightechausruestung, die sie am Koerper mittragen, in die Hosen. Sie kennen nur noch den Begriff „Vernichtung“, egal mit welchen Folgen fuer Mensch und Natur. (Beispiele aufzuzaehlen eruebrigt sich) Mit diesen Massenvernichtungsmitteln gegen Natur und Mensch wueden sie natuerlich auch den Krieg gegen Chaves fuehren. Auch wenn Chaves 2 Mio unter Waffen hat, koennte er den Kampf nicht verlieren, es sei denn, es wird endlich der Herd des ganzen Uebels ausradiert. Es gibt wohl keine Alternative, alternativlos…..
    http://julius-hensel.com/2012/09/libyen-16/

  22. @60+ Planung unmöglich – Hier heute Nacht das schlimmste Gewitter des Jahres. Rundum und im Dorf Teilgebiete unter Wasser. Aber 2006 war schlimmer und bei mir ist trocken auf der Scholle und die Brunnen und die Reservoirs sind voll. Das ist essentiell für die Trockenperiode

    Ich gehe nachher nochmal im Schutzanzug raus. Nehme ein Fieberthermometer mit und frage die freilaufenden Hühner in der Botanik, ob sich ein Huhn nicht wohlfühlt.Kann ja die Vogelgrippe sein. Impfen ist aber nur für Mitglieder der Internationalen Hühner-Krankenkasse (IHK)

  23. Artikelausschnitt zum Mohammed Fim:
    …..“Das Mohammed-Komplott war leicht durchschaubar, denn die Filmwerbung für den Religions-Beleidigungsfilm wurde vom jüdischen Google-Portal YouTube nicht verhindert, obwohl der sogenannte mächtigste Mann der Welt, Barak Obama, dies gefordert hatte. „Die Regierung bat Youtube, das 14-Minuten-Video ‚Die Unschuld der Moslems‘ zu überprüfen und zu entscheiden, ob es gegen die Grundsätze des Portals verstößt, erklärte der Regierungssprecher des Weißen Hauses am Donnerstag. Das Video, das zu diesem Zeitpunkt bereits 1,7 Millionen Mal angeschaut wurde, stellt Mohammed als Kinderschänder, Frauenheld und Mörder dar. Der Film wurde als blasphemisch und islamfeindlich gebrandmarkt.“ [1]

    „“Wer nicht an die Holo-Religion glaubt und Aufklärung betreibt, landet in der BRD bis zu lebenslänglich hinter Gitter. Aber Mohammed- und Islambeleidigungen werden in der BRD im Auftrag der Machtjuden als freie Meinungsäußerung gefördert. Dazu sagte der pakistanische Ministerpräsident Raja Pervaiz Ashraf: „Wenn die Bestreitung des Holocaust eine Straftat ist, dann dürfen Muslime verlangen, dass die Verunglimpfung und Beleidigung der heiligsten Persönlichkeit des Islam ebenfalls als Straftat verfolgt wird.““ (cbc.ca/news, 21.09.2012)

    Natürlich wäre der Film sofort vom Netz genommen worden, würden nicht mächtige jüdische Netzwerke, höchstwahrscheinlich sogar Amerikas heimliche jüdische Weltregierung, der „Rat für auswärtige Beziehungen“ (Council on Foreign Relations, CFR) dahinterstecken. Wenn man bedenkt, dass das NJ beispielsweise in der BRD von Google zensiert wird, kann man zu keinem anderen Schluss gelangen. Wenn Holocaust-Aufklärung, die bestimmt keine Gewalt hervorruft, von Google zensiert wird, dann müsste ein solcher Film allemal vom Netz genommen werden. Es steckt also viel mehr dahinter als die verlogene Schutzbehauptung, man könne den Film wegen des Rechts auf freie Meinungsäußerung nicht verbieten. Der amerikanische Journalist Barry Lando brachte dies in einem RT-Interview ungeschminkt zum Ausdruck: „Was die Einschränkung der freien Meinungsäußerung angeht, nicht nur in Frankreich, sondern in ganz Europa, so findet diese vor allem in Deutschland, Holland und in Frankreich statt. Und zwar gegenüber jeder jede Art von Publikation und Äußerung. … In Deutschland wird man mit bis zu fünf Jahren Gefängnishaft bestraft, wenn man den Holocaust bestreitet. Die Bestreitung des Holocaust ist nach jüdischer Auffassung gleichbedeutend mit dem Angriff auf eine Religion. Also, es gibt sie doch, die Einschränkung der Meinungsfreiheit.“ [2] Die Zensur gilt eindeutig nicht bei der Mohammed-Beleidigung, denn hier ist die Gewalt ja gerade das Ziel der sogenannten Inanspruchnahme von „Meinungsfreiheit“ und nicht deren Verhinderung. Nur eine Macht, die die Politiker als Handlanger beschäftigt, kann so etwas bewirken – die jüdische Lobby.

    Noch brisanter wird die Sache, wenn man sich die ersten offiziellen Veröffentlichungen zu diesem Film vor Augen führt. In fast allen Systemzeitungen des Westens wurde klipp und klar festgestellt, dass der Mohammed-Film das Werk von Juden sei. Hier das deutschsprachige Beispiel: „Als Regisseur hat sich Sam Bacile zu erkennen gegeben, ein israelischstämmiger US-Bürger.“ [3] Der englische Guardian prangerte die jüdische Urheberschaft sogar im Titel an: „Mohammed-Film: Israelischer Regisseur taucht nach Protesten unter. Sam Bacile steht zu seinem Film Innocence of Muslims und beschreibt den Islam als ein Krebsgeschwür.“ [4]
    Der ganze Artikelk hier:
    http://globalfire.tv/nj/12de/politik/der_mohammed_anschlag.htm

  24. @60+ Tolle Links, danke!
    Libyen, das habe ich genau so ähnlich erwwartet und schon vor langer Zeit kommentiert. Wenn der AMI in seiner grenzenlosen Arroganz und Überheblichkeit irgendwelche ungeschützten Kasperbuden baut und die dann US Embassy nennt, und meint man mag alle Amerikaner, dann hat er es nicht nur nicht begriffen, sondern hat dann im eigenen Geheimdienst doch gravierende Personalprobleme. Also da muss man dann doch eventuell selbst rein zu Fuß, oder schickt man wieder die Arschkriecher der Nato-Vasallen? Mein Vorschlag : DIE GRIECHEN schicken. Genug Material haben sie. Freue mich schon auf die Schlagzeilen : GRIECHISCHE U-BOOTE VOR TRIPOLIS

  25. @60+ Der für mich wichtigste Kernsatz des Artikels :

    Es bleibt aber zweifelhaft, ob die Aufstände derart anschwellen werden, um auch das sich gegen einen Militärschlag gegen den Iran wehrende US-Oberkommando doch noch in den von Israel so sehnsüchtig verlangten Krieg prügeln zu können.

    Genau das ist es, was die zionistische deutsche Jubelpresse nicht meldet:
    Das Militär will nicht, die Bevölkerungsmehrheit schon gar nicht, und Obama rudert und rudert um Zeit zu schinden und um das zu verhindern und diplomatisch zu regeln. Und das Romney die Nummer übernimmt sofern er gewinnt, auch das ist eine Erfindung der Lügenpresse.

    Weiterhin gibt es laut US Geheimdienst keinerlei gesicherte Erkenntnisse über ein AtomWAFFENprogramm. Friedliche Kernenergie dürfen sie gemäß Abkommen, also wo ist das Problem Israels?

    Im Alleingang können die Israelis das nicht schaffen, sie haben z.B. keine AWACS und andere Flieger in ihrer Luftwaffe. Die Lieferung hat sich verzögert.

  26. @Kaiser….. und warum nicht zur „Entsorgung“ das Arbeitslosenheer schicken? Mit Knueppeln und Blechdosen bewaffnet, denn damit werden sie sich sicher nicht wenden und gegen ihre Peiniger/Entsender kaempfen….
    -Max Klaar- Ich denke, den beachtenswerten Artikel kennst Du(?): http://www.verband-deutscher-soldaten.de/
    Uebrigens verabschiede ich mich leider aus unserer gemeinsamen Zeitzone so langsam, sicherlich wird meine Moeglichkeit zum lesen und schreiben hier dann auch eingeschraenkt, denn fuer Ukraine bzw. Belorus habe ich kein Internet.
    Gruesse Dich und auch alle Leser hier aus dem Uralgebiet, Raum Jekaterinburg/Perm

  27. @kaiser, 12:17 bezog sich auf die griechischen U.Boote…
    .
    Welchen Glauben kann man dem US-Geheimdienst schenken? Jede Luege, jede Wahrheit wird politisch gebogen, um sie verwendbar zu machen. Die Geheimdienste hatten schon viele Erkenntnisse, um Kriege auszuloesen….
    Warheiten folgten nach den Kriegen kleckerhaft, Rechtfertigungen nicht oder selten, Anklagen wegen Voelkermord nie!

  28. @60+ Solange die Geheimdienste diese Behauptung sogar veröffentlichen, also dass es keine Erkenntnisse für ein AtomWAFFENprogramm im Iran gibt,dann lass die US mal angreifen mit Israel. Dann haben sie weltpolitisch verspielt. Dann haben sie einen echten Angriffskrieg ohne Begründung angefangen wie Adolf 1939.

    Danke für Link und gute Reise. Bist du mit dem Auto unterwegs?
    Petropavlovsk-Kamchatsky Air Enterprise hat (glaube ich) auf der Antonov An-28 schon W-LAN an Bord. Kann auch sein ich verwechsle da was, und es ist HAARP

  29. Hier mal noch eine seeehhhr beeindruckende Passage aus dem Artikel von Max Klaar (mein Beitrag oben :…verband-deutscher-soldaten.de/ 24.09. 12:17)
    .
    ….“Immer wieder genannt werden muss dagegen, wie die Siegermächte mit Lügen und Halbwahrheiten (auch diese sind faustdicke Lügen, wenn sie einen falschen Eindruck begründen) ein bisher nicht endendes »Schandwerk« inszenierten, das die Qualität eines ungeheuerlichen Völkerrechtsverbrechens aufweist. Es betrifft unser Leben heute.

    »Eine beständige Umerziehung und Indoktrinierung durch unsere Medien sowie die verderbliche Saat der Frankfurter Schule, die in der sogenannten Kulturrevolution der Achtundsechziger aufgegangen ist, haben aus einem vormals stolzen Kulturvolk eine Gesellschaft gemacht, die sich praktisch aufgegeben hat«3.

    Ausgangspunkt dieser völkerrechtlich höchst fragwürdigen Umerziehung musste deshalb sein, dass alle Maßnahmen der Deutschen Reichsregierung von Anfang an als Verbrechen zu gelten hatten, denn nur dadurch konnte Deutschland untersagt werden, sich zu verteidigen. Das aber hatte dann nichts mehr mit der historischen Wahrheit zu tun.

    Der amerikanische Chefankläger in Nürnberg, Robert H. Jackson, sei dazu noch einmal zitiert. Er hatte klar erkannt, dass in einem fairen Prozess die deutsche Alleinschuld nicht beweisbar war. Und deshalb verlangte er, dass der Krieg in Europa als eine deutsche Aggression gelten müsse; seine Begründung: »Die Deutschen werden mit Sicherheit unsere drei europäischen Alliierten anklagen, eine Politik verfolgt zu haben, die den Krieg erzwungen hat. Das sage ich, weil die sichergestellten Dokumente des Auswärtigen Amtes, die ich eingesehen habe, alle zum selben Schluss kommen: ›Wir haben keinen Ausweg; wir müssen kämpfen; wir sind eingekreist; wir werden erdrosselt.‹ Wie würde ein Richter reagieren, wenn dies im Prozess herauskommt? Ich denke, er würde sagen: Bevor ich jemanden als Aggressor verurteile, soll er dies nicht nur einfach leugnen, sondern seine Motive schildern.«

    »… wenn dieser Prozess in eine Diskussion über die politischen und wirtschaftlichen Ursachen des Krieges hineingerät, kann daraus in Europa, das ich nicht gut kenne, als auch in Amerika, das ich ziemlich gut kenne, unendlicher Schaden entstehen.«4

    Also: Die Sieger wussten, dass Deutschlands Alleinschuld unbeweisbar war!““““…..

  30. @kaiser, sei mir nicht boese, aber der 1.Artikel von M.Klaar, den ich nochmals zitierte, koennte fast von Dir sein, waeren da nicht andere Aussagen gegenueber Deiner Meinungen zum Polen- und Ruslandkriegsausbruch… grins
    .
    Hier noch etwas sehr sehr lesenswertes von Max Klaar:
    .
    …..»Germany is an occupied country and it will stay that way…« – »Deutschland ist ein besetztes Land, und das wird es bleiben«1,2, was soviel heißt, dass derjenige, der das sprach, keine Jota daran ändern wird. – Es war Herr Obama, der 2009 als frisch gewählter US-Präsident bei seinem ersten Besuch in Deutschland meinte, das vor amerikanischen Soldaten sagen zu müssen. Jeder deutsche »glückliche Sklave« sollte es wissen; vor allem diejenigen, welche Herrn Obama noch als Präsidentschaftskandidaten an Berlins Siegessäule so frenetisch als neuen Messias feierten. Die von politischer Korrektheit bestimmten deutschen Medien schweigen dazu natürlich.“““…
    Hier der ganze Artikel:
    http://www.verband-deutscher-soldaten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=115:des-ganzen-deutschlands-glueck-und-heil&catid=40:soldat-im-volk&Itemid=68

  31. @ 60+

    Hallo alle mit einander…..

    Zu deinem letzten Kommentar passt auch die Rede von Benjamin Freedman vor dem Kongress und viele viele andere Berichte die die Wahrheit belegen und einem die Zornesröte ins Gesicht treiben……

    Es wäre ein schwerer Verlust für diese Runde, wenn Du 60+, erst mal nicht mehr“on Air“ wärest !!!!

    Also sieh zu dass Du irgend ein Kabel findest, und mach ein hin und bummel nicht, denn die Leute gucken schon ! (LoL)

    Fette Grüsse !!!!

  32. @60+ Also meine persönliche Meinung zu Polen- und Russlandfeldzug habe ich noch gar nicht von mir gegeben. Da würdest du aber staunen! Also was Adolf 1939 hätte machen sollen, und was er besser hätte unterlassen sollen.
    Aber die Amis heute würden ja auch nicht auf mich hören. Das mit Vietnam, also da hätte ich abgeraten, weil ein älterer Bekannter dort war mit der Legion, und auch in Algerien. Von seiner Rente nach 12 Jahren Dienst hatte er nicht viel. Er kam im Privatleben nicht mehr klar und hat sich erhängt. Afghanistan hätte ich auch abgeraten.
    Aber mich fragt ja keiner.

  33. @Kaiser Wilhelm 24. September 2012 um 12:35
    Danke fuer die Reisewuensche, ja, im Wohnmob. unterwegs, daher absolut erlebnisreich, unabhaengig. Schon mehrfach die Route geaendert, wegen der kolossalen landschaftlichen Eindruecke. Es ist einfach toll, wenn man auch die noetige Zeit dazu hat.
    .
    Aber nochmal zum Thema 1939 – 1. Sep…..
    Ich denke, Dir ist bestens bekannt, welche Ereignisse sich schon seit 1937 im oestlichen dt.Reich und in den nach dem 1.WK widerrechtlich abgetrennten dt.Gebieten gegenueber der dt.Bevoelkerung sich abspielten. Du kennst bestimmt auch die vielen internationalen Bemuehungen und Hilfeersuchen der dt.Diplomatie, um den poln. Todes- und Ueberfallschwadronen Einhalt zu gebieten. (Ich spreche absichtlich nicht ueber die unittelbare Zeit nach de 1.WK, als Polen die ersten KZ-Lager fuer Deutsche und Ukrainer + + + aktivierte und die Ukraine und Russland ueberfiel). Auch Bromberg wird Dir ein Begriff sein.
    Klaas schrieb dazu auch recht deutlich etwas zum Krieg gegen PL und Sowjetunion..
    Nun ja, dieses Schulbuchmaerchen mit dem Sender Gleiwitz – Mit welcher Silbe endet Gleiwitz?

  34. @Guanche – danke, willkommen und fette Gruesslis zurueck.
    Ja, wir haben heut mal wieder einen recht informativen Tag, der langsam zuende geht – schade….

    @ Kaiser, auf diese Aussage von Dir bezog ich mich! :
    .
    Kaiser Wilhelm sagt:
    24. September 2012 um 12:35

    @60+ Solange die Geheimdienste diese Behauptung sogar veröffentlichen, also dass es keine Erkenntnisse für ein AtomWAFFENprogramm im Iran gibt,dann lass die US mal angreifen mit Israel. Dann haben sie weltpolitisch verspielt. Dann haben sie einen echten Angriffskrieg ohne Begründung angefangen wie Adolf 1939.

  35. @ kaiser,24. September 2012 um 13:57… also bitteschoen, mein Freund, wenn ich Dich so nennen darf! Du stehst hier voll im Mittelpunkt als die Wissensbank ueberhaupt! Alle fragen Dich und schaetzen Deine Kommentare und Hinweise. Und ich habe es auch schon mehrfach ausgedrueckt, wie sehr ich Dein mitgeteiltes Wissen schaetze. Koennte ich, wuerde ich mal ne Flasche schoenen Wein Dir zukomen lassen, als Dankeschoen.
    Das war oder ist kein Witz!

  36. @60+ Ob das Gründe sind so eine Nummer abzuziehen, sei mal dahingestellt. Das man das alles diplomatisch hätte regeln können wenn die Gegenseite das gewollt hätte,ist auch klar. Meine private Version fängt schon mal damit an, dass ich die Nummer 1939 (vom Datum her) nicht abgezogen hätte. Und was dann losgewesen wäre, wenn es losgegangen wäre und in welche Richtung und wie, dass wäre zu umfangreich. Den Angriff auf Russland halte ich für einen der größten strategischen Fehler. Der Fehler fing schon an, als Adolf den Oberbefehlshaber machte. Der Generalstab hätte so manches Ding wohl anders gesehen strategisch.

  37. einen hab ich noch, oder besser zwei in einem Beitrag… 😉
    http://nohoearmy.wordpress.com/2011/12/21/entschuldigung-fuer-us-amerikanische-verbrechen-an-den-deutschen/#more-3541
    und ein 14-Punkte – Programm, welches ein guter Ansatzpunkt ist.
    Insbesonders wichtig ist der Punkt „Rückgabe der beschlagnahmten, unverfälschten Archivstücke“, also aller noch bis heute geheimgehaltenen Primaerdokumente:

    http://www.123people.de/ext/frm?ti=personensuche%20telefonbuch&search_term=max%20klaar&search_country=DE&st=suche%20nach%20personen&target_url=aHR0cDovL3d3dy5uYXR1ZXJsaWNoZXBlcnNvbi5kZS9wZGYvbmV1ZXMvMjAxMS4xMC4xOC0wMV9WRFNfT2JzdGx0bi5NYXguS2xhYXJfRnJpZWRlbnNhbmdlYm90XzIuUy5wZGY%3D&section=document&wrt_id=254

  38. @ Kaiser Wilhelm

    Ich habe mich auch sehr viel bei diesem Thema, „Russland-Feldzug“, bei den mir zur Verfügung stehenden Mitteln eingelesen, und es hat sich unabhängig voneinander wiederholt, das er gar keine andere Möglichkeit hatte als diesen überraschungs Angriff zu starten, um einer Russischen Invasionsaufstellung vor Einsatzbereitschaft entgegen zu treten .
    Es wurde dabei auch mehrfach erwähnt, auch von Millitärangehörigen anderer Westeuropäischer Staaten, das man Ihm dafür dankbar sein müsste, weil man sonst einfach von Stalin seiner Armee, nach gegenseitigen Aufreiben in Europa, überrollt worden wäre !

    Einfach Googln „Wahrheit und Wehrmacht“, und dann ist man meiner Meinung
    bestens ausgestattet, denke aber das ist nichts neues für Euch ?!!

  39. @60+ / @Guanche – Das Adolf den Russen zuvor gekommen ist, dass ist doch abgenickt durch Historiker, zumindest hinter vorgehaltener Hand. Das ist auch belegbar, jedoch die Engländer haben ja erneut die Dokumente wieder für weitere 25 Jahre unter Verschluss gelegt. Und dann sind irgendwann alle Zeitzeugen und somit auch der letzte Kindersoldat aus Berlin verschwunden. Diese relativ hohe Anzahl der Holocaust-Überlebenden und deren Nachkommen natürlich nicht.

    Mein Schwerpunkt ist auch nicht das poltische -wieso? weshalb? warum?- sondern das Militärische und das Waffentechnische. Zu diesem Thema, aber auch schwerpunktmäßig alles ab 1870/71 rückwärts. Ferner sämtliche vergeigte militärische Aktionen der Amis ohne Rücksicht auf Verluste, und die ganze Latte der getürkten Aktionen der CIA ab Anfang der 50er Jahre, die sich ja alle Operationen nannten und einen Namen bekamen. In diesem Zusammenhang ja auch die Nummer, welche die Engländer schon vor hunderten von Jahren anwendeten. Mal Freund mal Feind, je nach Lage. Was weiß denn heute ein jüngerer Mensch davon, wen und wann die Amis wechselseitig bewaffneten und militärisch unterstützten? Mal Iran, mal Irak je nach Lage der Dinge (nur ein Beispiel) – Persien war eine Parlamentarische Demokratie. Was dann abging kann man nachlesen. Die USA setzen ihre Marionetten ein, die dann aber dummerweise irgendwann nicht mehr so ganz linientreu mitspielen wollen. Und die freundlichen einheimischen Helfer verhielten sich später auch völlig anders als man immer erwartete.
    Was bei Adolf lief kriegstechnisch hätte meiner Meinung nach hinausgezögert werden müssen. Es konnte sich aber keiner vom Generalstab hinstellen und sagen: Mein Führer, ihre Pläne sind Scheiße! – Die Anfangserfolge sind ihm zu Kopf gestiegen, so sehe ich das. Ansonsten, aus Gesprächen, habe ich genug Info zum Thema warum Adolf beliebt war beim Großteil der Bevölkerung, speziell der Arbeiterschaft und der Jugend, das ist ja ein nicht unwesentlicher Punkt. Viele Bürger haben sicher auch noch nie davon gehört, dass es in den USA und in europäischen Ländern große Gruppen gab, die das was das drüben in Germany abging nach 33 gar nicht so schlecht fanden. Die Amis hatten Rezession und Not. Und so gab es Sympathisanten in Dänemark, Belgien und Holland und in anderen Ländern auch. Wodurch dann später zeitweilig der Anteil Nichtdeutscher in der Waffen-SS über 50% rutschte. Es wird eben einfach zu viel verdreht und verschwiegen, politisch korrekt. Wenn die Zeitzeugen weg sind, dann kann man sonst was erzählen. Und wenn man (falls das noch geht) in 100 Jahren in einem Hotel in Hongkong die Glotze anmacht und sich durch die Kanäle zappt, dann findet man Adolf, die SA, die SS und viel Auschwitz. Und fragst du dann einen jungen Menschen : Kennst du Stalin und die Kommunisten? – Dann denkt der Angesprochene das sei eine neue Pop-Gruppe.

    Die USA stecken derzeit in einer Zwickmühle. Ohne echten Grund, quasi im Auftrag Israels mitzumachen, also das geht in der Bevölkerung wohl eher nicht durch. Ebenso geht auch keine -false flag action- mehr, dazu sind die US Bürger jetzt auch zu sensibel, und der Grund ist eben Internet. So was wie Internet hätten sie dem gemeinen Pöbel nicht in die Hand geben dürfen. Das ist ja vergleichbar mit den Stinger-Raketen, welche sie damals den Mudschaheddin in Afghanistan gaben

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.