Tony Blair drängt auf Bodenoffensive gegen IS


von

Großbritanniens Ex-Premier Blair sagte, der Westen müsse Fußtruppen in den Kampf gegen den Islamischen Staat entsenden, oder dem „Horror“ weiterer Anschläge ins Auge blicken.

tony blair
Noch immer frei: Tony Blair, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=207394

Großbritanniens früherer Premierminister Tony Blair drängt auf eine „Vernichtung“ des Islamischen Staats durch einen Einsatz von Bodentruppen. Anderenfalls müsse der Westen dem „Horror“ von Terroranschlägen ins Auge blicken. Es werde ein „fundamentaler Strategiewechsel“ benötigt, der Kampf müsse sich nicht nur gegen extremistische Gewalt, sondern auch gegen die „islamistische Ideologie dahinter“ richten.

Die jüngsten Anschläge in Belgien seien „schockierend“ und es werde bald mehr davon geben, warnte Blair. „Das Risiko besteht darin, dass wir die Wurzeln unberührt lassen.“ Es gehe um „Zehntausende gehirngewaschene Verrückte“, von denen jeder einzelne „verhaftet oder deradikalisiert“ werden müsse, fauchte der Ex-Premier. Die Ideologie des radikalen Islam sei an einer Koexistenz nicht interessiert. Es werde kein Dialog gesucht, sondern Dominanz.“

Heute vor 14 Jahren sagte Tony Blair Großbritanniens Beteiligung am Krieg gegen den Irak zu, für den es weder ein UN-Mandat noch eine Begründung gab. Durch den völkerrechtlichen Angriffskrieg starben über eine Million Menschen. Tony Blair ist bis heute auf freiem Fuß und verdient seit 2008 Millionen als Berater von JPMorgan.


Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Die etablierten Medien verschweigen es, dabei steht so viel auf dem Spiel! Immer mehr der deutschen Reichen und Schönen verlassen unser Land! Denn sie wissen etwas, was unsereins noch nicht weiß! Es geht um eine Gefahr, die jetzt unsere Sicherheit bedroht!

>> Erfahren Sie HIER GRATIS mehr!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.