Thema US-Drohnen: Westerwelle zu Besuch in Pakistan


von

Bei einem Besuch in Pakistan sagte Sharif gegenüber Westerwelle, dass die US-Drohnenangriffe auf pakistanischem Territorium enden müssten, da diese einen Verstoß gegen das Völkerrecht darstellen. In deutschen Medien ist darüber wenig bis nichts zu finden.

Außenminister Guido Westerwelle
Bild: Wikipedia

Deutschlands Außenminister Guido Westerwelle ist gestern zu einem Besuch in Pakistan eingetroffen. Tatsächlich wurde in deutschen Medien darüber berichtet, etwa der SZ war es 6 Zeilen wert, N-TV veröffentlichte sogar einen echten Artikel, auf Spiegel Online war überhaupt nichts zu finden. Leider wurde in deutschen Medien nur abgedruckt, was Westerwelle bei dem Treffen sagte.

So soll er den neuen pakistanischen Premierminister Nawaz Sharif „zu mehr Demokratie“ gemahnt haben. Zudem hat er laut N-TV die pakistanische Regierung zu besseren Beziehungen mit dem Nachbarstaat Indien „ermutigt“. In der Art: „Jetzt kommt Papa und erklärt euch, wie Politik funktioniert“. Auch wenn man in Deutschland beim Gedanken an Pakistan dank verdrehter Berichterstattung hauptsächlich an Vollbärtige in staubigen Klamotten denkt, wäre es viel wichtiger zu wissen, was Pakistans Premier bei dem Treffen sagte. Denn Pakistan ist im Gegensatz zu Deutschland ein souveräner Staat, noch dazu eine Atommacht.

Laut der pakistanischen Zeitung The Express Tribune waren die „Ermordungen durch US-Drohnenangriffe in Pakistan“ ein weiteres Thema bei dem Treffen. In deutschen Medien war dazu kaum ein Wort zu finden. Sharif sagte gegenüber Westerwelle, dass die US-Drohnenangriffe ein Verstoß gegen das Völkerrecht seien und die Souveränität Pakistans verletzten. „Die Drohnenangriffe müssen aufhören. Wir haben lange Zeit dagegen protestiert und es ist einfach inakzeptabel“, fügte er hinzu.



Deutschland ist seit der Kapitulation des deutschen Militärs im Jahr 1945 laut Aussage zahlreicher Juristen und deutscher Politiker zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen, zudem existiert bis heute kein Friedensvertrag. Seit dem Rückkauf der DDR steht das wiedervereinigte Deutschland unter amerikanischer Verwaltung. Warum also kritisiert Pakistans Regierung die US-Armee derart scharf im Gespräch mit einem deutschen Politiker?

Immer wieder wird bekannt, dass die US-Armee Angriffe auf andere Länder von Stützpunkten in Deutschland startet, ein aktuelles Beispiel sind Drohnenangriffe in Afrika. Die amerikanische Regierung begründet dies mit den Ereignissen am 11. September 2001, als von amerikanischen Geheimdiensten das World Trade Center gesprengt, der Vorfall einigen Palästinensern und Saudis angelastet und daraufhin Afghanistan überfallen wurde. Tatsächlicher Grund für die Invasion waren Opiumlieferungen aus Afghanistan an die westliche Pharmaindustrie, die von den Taliban im Jahr 2000 unterbunden wurden.

Zahlen & Fakten

Laut dem Londoner Bureau of Investigative Journalism wurden seit 2004 insgesamt 363 Drohnenangriffe auf pakistanische Gebiete durchgeführt (Stand Februar 2013), 311 davon auf Befehl von Friedensnobelpreisträger Obama. Schätzungen zufolge kamen durch die Bombardements zwischen 2’634 und 3’468 Menschen ums Leben, darunter mindestens 176 Kinder. Zudem wurden zwischen 1’268 und 1’431 Personen durch die Angriffe verletzt. Laut pakistanischen Menschenrechtsaktivisten sind 93% aller Getöteten zivile Opfer.

Bei den Drohnenangriffen in Pakistan handelt es sich um verdeckte US-Operationen im Rahmen des sog. “Kriegs gegen den Terror”. Seit Beginn der gezielten, außergerichtlichen Tötungen im Jahr 2004 bis am 30. Januar 2012 unterstanden die Einsätze strikter Geheimhaltung, als Obama diese erstmals öffentlich bestätigte. Seit Mai 2012 wird die Todesliste bei Drohnen-Einsätzen von Obama persönlich abgesegnet.

23 Kommentare

  1. Eine Drohne ist ein relativ langsam fliegendes Flugobjekt. Ein Staat mit einer Armee, die sogar über nukleare Waffen verfügen soll, könnte diese Objekte einfach abschiessen.
    Wenn aber eine kleine Gruppe von Militärs und Politikern mit $ geschmiert werden ist es bessern laut zu jammern, als zu handeln.
    Was sind diese Asiaten für miese Gestalten !

  2. @Frank Grossmann, es ist wie in der Schule. Der große dicke Junge (John) nimmt dem Schwächeren (Mustafa) das Pausenbrot weg. Natürlich hat der Schwächere zwei Fäuste und könnte dem großen Dicken erstmal eine reinhauen, leider aber hat der große Dicke viel dickere Arme und noch dazu 28 Klassenkameraden (Francois, Tommy uvm.) auf seiner Seite. Gibt man ihm weiterhin das Pausenbrot wird man nicht verprügelt und es werden einem auch nicht Fäuste, Beine und Kopf amputiert, wie es zB Horst vor einigen Jahren wiederfahren ist.

  3. Ja ja ja, einfach abschießen. Technisch schon nicht unbedingt so leicht.
    Vergleiche mal die Reichweiten herkömmlicher Flak Artillerie. Einem Angriff mit Boden-Luftraketen kann die Drohne ebenso ausweichen wie das auch ein Kampfjetpilot macht. Sie wird ja von 2 Piloten von der Zentrale
    aus gesteuert. Hat entweder Feindradar eingebaut, oder bekommt Daten aus dem AWACS Flieger, weiß somit schon, welche Bodenluftrakete kommt.
    Hier mal die Daten der häufig verwendeten bewaffneten Kampfdrohne Predator

    Performance

    Maximum speed: 300 mph; 260 kn (482 km/h)
    Cruising speed: 194 mph; 169 kn (313 km/h)
    Range: 1,150 mi; 999 nmi (1,850 km)
    Endurance: 14 hours fully loaded
    Service ceiling: 50,000 ft (15,240 m)
    Operational altitude: 25,000 ft (7.5 km)

    Natürlich kann man die Dinger runterholen, notfalls durch Kampfjets. Also da soll Pakistan US Kampfdrohnen vom Himmel holen? Na toll, das wäre ja schon ein Grund für die Amis da einzumarschieren. Pakistan hat sich vor langer Zeit für die falsche Seite entschieden, aber erkennt den Fehler langsam. Pakistans Luftwaffe hat übrigens auch Drohnen, und Deutschland hätte ja auch gerne welche, damit unsere demokratisch gewählten miesen Gestalten auch bei der PC gesteuerten Ferntötung mitspielen dürfen.

    Und Westerwelle mahnt zu mehr Demokratie. Meint er nun die wie in den USA, die wie in Deutschland, oder die wie in der Türkei? Also das ist doch mal eine tolle Forderung gegenüber einer Islamischen Republik in der es jede Menge verschiedener Volksgruppen und Stämme und Clans gibt.

  4. @Frank Grossmann: Sind sie wirklich so naiv zu glauben, der Abschuss einer US-Drohne hätte für Pakistan keine Auswirkungen? Letzteres könnte sich sich millionenfach auf das Völkerrecht stützen, für die USA und seine Verbündeten (+ Medienhäuser) wären das alles nur „Phrasen“, die sie nach belieben ins Gegenteil verkehren könnten und würden. Einer flächendeckenden Bombadierung Pakistans würde nichts mehr im Wege stehen!

  5. So geht das nicht mehr weiter – die CSU/CDU FDP müssen entmachtet erden durch die Wahl im September. Deutschland Entwickelt sich zu einem sehr gefährlichem Land. Durch diese Parteien. Aber die SPD und die Grünen sollte auch schon ihre Plätze Räumen sind alles Gekaufte Politiker – Bilderberg hat sie Gekauft.

  6. ob dem jemand in einem islamischen Land die rechte Hand gibt?
    ich denke eher, er kriegt die linke von herzen ungewaschen……..

  7. @ b. turkmani
    wenn willst du denn dann wählen?
    ganz links, also dkp, kpd?
    ganz grün, also ökd, öpd, etc?
    ganz rechts, npd, rep, etc.

    und wer soll die wählen? der teutonisch michel? seit 2 Generationen vom kapitalismus indoktriniert und der politik hirngeschissen?
    wenn allein die größte wählergruppe, die rentner, sich lieber von sozen und schwarzen verarmen lassen, als ihre eigen partei zu gründen, zu wählen um ihre interessen durchzusetzen, na, was willst du denn dann noch anfangen mit dem teutonischen michelmüll?

    die oma hat angst ins fegefeuer zu geraten, wenn sie nicht den spd-pastor oder die christlich asozialen wählt und der hamsterradläufer hat angst davor rauszufliegen, wenn er nicht die sozen wählt die das kapitalistisch hamsterrad angeblich ein wenig bremsen….
    und dann sind da noch die, die lamentieren und sich bereitwillig überall rasieren lassen, weil sie zu blöd, zu faul, zu einfältig sind und nicht zur wahl gehen um ja keine rtl2-blödsendung zu verpassen……und die werden immer mehr.

    D braucht einen ultimativen Rechtsruck a la le pen, 15 – 20 % tun frankreich nicht weh, wieso sollten sie D weh tun? Aber sie wären ein Damoklesschwert für den schwarzgrünrotbraunen (rot+grün=braun) EInheitsparteibreiblock und allein das wäre es wert, den brei mal kräftig umzurühren……und die vaterlandsverräter auszusortieren.

  8. Naja,
    vieleicht könnte man ja probehalber die „Alternative für Deutschland “ wählen. Das wäre doch schon ein Anfang sich gegen die „Alternativlosigkeit“ des Bundesmerkels zu wehren.

  9. Ja, einfach abknalln is nich ohne Problem. Die Drohne hat voelleicht auch Chaff&Flares, sowie gibt es auch tarnkappen Technik. Der Predator hat das Triebwerk hinter dem V-negativen Höhenleitwerk… Da weiss Keiser vielleicht, warum der so abnormal gebaut ist? Nun haben wir auch beim NSA unseren Brady Manning… Ist der eigentlich ein Held oder ein Verräter?!? (Das war die Frage in der CH-Tages“show“!!!

  10. @sprassbremse

    Ich würde für das nächste mal das Pausenbrot mit, z.B., Abführmittel
    versetzen. Wenn der Grosse es dann nächstesmal freudig verzehrt, wird
    er durch so erzwungende Schulabwesenheit für seine dreistigkeit
    bestraft! Und für die anderen Mitläufer dann gleichzeitig noch
    süssigkeiten mit verteilen….
    Wenn sie nachher dann alle vor schmerzen krümmend im Bett liegen,
    nimmt es dir dann sicher nie mehr einer weg!^^

  11. @Anton Brusse – Genau so ist es! Das wäre ja ein gefundenes Fressen für die Amis. Da braucht man dann gar keine -false flag action- zu inszenieren.

    Anmerkung : Mit einem Kampfjet eine Drohne abzuschießen liegt schon so im Bereich eines fliegerischen Glücksfalles, aus waffentechnischen Gründen.

  12. Der Schwesterwelle spricht etwa so gut English, wie er einen Durchnittsbürger sympatisch ist.
    Also mit dem Kopf steckt er schon dermassen freiwillig tief im Ami’s Allerwertesten, dass er den Pakistani schon aus akustischen Gründen kein Ohr schenken kann-
    Wie Politiker müssen schon wahnsinnig mit Geld berieselt werden, das sie ihre Volksbrüder und ihr Land dermasssen destabilisieren, dass es als Folge zum Bürgerkrieg kommt (Quelle: Stratfor Thinktank, als EU-Template die Unruhen in Schweden)!!

  13. @60+ Danke für den Link. Auch diese Aktion ist nur eines der täglichen Puzzle-Teile über die Eliminierung von Wörtern und Begriffen, die durch die grünen -DEUTSCHLANDBESEITIGER- permanent vorangetrieben wird. Dir als Bürger wird mitgeteilt, welche Begriffe du noch verwenden darfst, und welche nicht. Beispiele dafür gibt es zuhauf, Bücher werden zensiert und neu aufgelegt. Jeden Tag verschwindet Deutschland ein Stück mehr, und das ist auch gut so, sagte Her Trittin. Und jeden Tag denken sich diese Öko Faschisten was Neues aus, andere Gruppierungen haben andere Themen…

    …so wie das hier zum Beispiel :
    Die Linke will per Gesetz durchsetzen, dass Kindern bereits in der Grundschule „sexuelles Leben von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und Intersexuellen“ vermittelt wird.
    Ausgedacht hat sich das Cornelia Falken (56), die bildungspolitische Sprecherin der Linken. Sie sagt: „Die bisherige Vermittlung des Rollenbildes von Mann und Frau ist rückschrittlich.“

    Minderheiten, welche von ganz wenigen Bürgern gewählt wurden, zwingen ihre Ansichten und Lebensweisen dem Rest der Bevölkerung auf. Das nur, weil man sie als Koalitionspartner braucht und ihnen Zugeständnisse machen muss.
    Tolle Demokratie!

    Also : Sofern das Recht auf freien Wohnsitz weiterhin gilt, dann kann man immer noch auswandern, wenn Schwulsein zur gesetzlichen Pflicht wird.

    So, ich esse jetzt (politisch korrekt) eine schaumgefüllte Schokosüßspeise mit afroamerikanischem Migrationshintergrund, und dann muss ich auf den Highway (Autobahn darf man glaube ich auch nicht mehr sagen)

  14. @Kaiser Wilhelm
    „Die Linke will per Gesetz durchsetzen, dass Kindern bereits in der Grundschule „sexuelles Leben von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und Intersexuellen“ vermittelt wird.“

    Da werden die DamInnen und HerrInnen aber irgendwann an Ihre Multikulti-Grenzen stoßen. Hier drohen (un)schöne Interessenskonflikte!

    @60+
    Politverbrecherkaste in der BRDDR

    Ich denke, die deutschen Politiker erledigen ihre Jobs sehr gut. Man muss nur von dem Gedanken abkommen, dass es UNSERE Politiker sind. Es sind Angestellte der Alliierten und dementsprechend arbeiten sie. Übrigens stand u.a. neben Zwangskastration aller deutschen Männer unter 60 auch diese Möglichkeit der Umgestaltung Europas nach dem Zweiten Weltkrieg im Raum: http://www.schonleben.de/wp-content/uploads/2009/03/europa_dummy.jpg, nur um mal den geistigen Zustand unserer Befreier aufzuzeigen.

    Hier ein schöner Kurzfilm dazu:
    httpv://www.youtube.com/watch?v=KJQ6MdcEtUE

  15. @Bürgender – Hier drohen (un)schöne Interessenskonflikte! Da kann ich dann nur sagen : Und das ist auch gut so.

    Ich habe keinerlei Aversionen gegen Schwule oder Lesben, jedoch in dem Moment wo Kinder und Schutzbefohlene involviert und indoktriniert werden, da werde ich geistig zum Mörder. Habe mich schon als junger Mensch erregt, über die Versuche der Grünen, den Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen erlaubend gesetzlich zu verankern. Seit der Zeit ist der Pädo Cohn Bendit meine Nummer 1 auf der Liste, falls man solche Schweine mal wieder straffrei sonderbehandeln darf. Mache ich ehrenamtlich ohne Monatsgehalt.
    In D ist ja Datenschutz für Verbrecher angesagt, anders als wie in den USA. Dort werden entlassene Kinderschänder gnadenlos verfolgt über spezielle Netzwerke. Diese unterschwellige Indoktrination hat doch nur den Zweck, dass die Befürworter sich ihr -Frischfleisch- für die alten Tage sichern. Dieser ganze Rummel um Schwule und Lesben in den Medien wird langsam unerträglich.

    Hier noch was zum KKK – Nein, nicht die Arier vom Ku Klux Klan sind gemeint, sondern die Katholisch-Königlichen-Kinderficker

    http://www.salem-news.com/articles/may082013/holland-child-ring.php

  16. @Kaiser Wilhelm
    Genau deiner Meinung. Ich bin gespannt, wie sich ein zu Deutschland gehörender Islam mit einem Gesellschaftsbild à la Alice Schwarzer vereinbaren lässt. Hoffen wir, dass sie mit der Wahl der kulturellen Herkunft unserer Migranten gehörig auf die Nase fallen. Stichwort: Backlash.

  17. @Bürgender – In Afghanistan gehen in vielen Gegenden die FRAUEN bereits zehn Schritte vor den Männern. Das weiß A. Schwarzer aber noch nicht, sonst würde sie diese Entwicklung begrüßen. Dabei hat das nichts mit einer Umkehr vom Islam zu tun, sondern wird nur wegen der Schmetterlings-Minen praktiziert, welche da von den Russen mal hinterlegt wurden.

  18. @Bürgender und Kaiser
    Passt ja wie die Faust aufs Auge, dieser Artikel von Lupo:http://lupocattivoblog.com/2013/06/13/ich-bin-nicht-wurdig-uber-adolf-hitler-mit-lauter-stimme-zu-sprechen/
    .
    Danke für „www.schonleben“ Bürgender, könnte fast so Wahr werden, in 50 bis 100 Jahren. Doch die Aufteilung des Kuchens von Restdeutschland wird nicht so einfach sein, hat doch Pechwalesa schon lange sein Interesse ander Rheingrenze bekundet.
    .
    Kaiser, die PSL-Partei „Grünen“ (Pädophile,Schwule, und Lesben)
    haben doch schon in den 70iger Jahren die Sexualerziehung in so manchen „Versuchskindergärten“ praktiziert. Kindern im Vorschulalter wurde der Koitus gelehrt, es war natürlich in der Gruppe. Zu Haus erzählten die Kinder, daß sie mal wieder gebumst haben im Kindergarten….Cohn Bendit war sicher auch „Erzieher“ dort!
    Aber das ist ja ein Ding…. Kaiser…. Frauen als Minenräumer in Afghanistan? Warum ist Alice nicht dabei, die Frontfrau?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.