Thailand und Kambodscha: Bier statt Waffen


von

Um den Waffenstillstand an dem umstrittenen Grenzabschnitt im Raum eines alten Hindu-Tempels zu begehen, haben das kambodschanische und thailändische Militär ein Volleyballspiel mit gemischten Mannschaften und anschließend ein feierliches Mittagessen mit reichlich Bier organisiert. Darüber berichtet die thailändische Zeitung Bangkok Post. Die Kambodschaner spendierten Rindfleisch von frisch geschlachteten Kühen, die Thailänder – einige Dutzend Kisten Büchsenbier, berichtet die Zeitung.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.