Syrische Armee stellt israelische Waffen sicher


von

Syrische Soldaten haben erhebliche Mengen Kriegswaffen aus israelischer und US-amerikanischer Produktion sichergestellt, darunter Raketenwerfer sowie Hunderte Minen und Granaten.

https://www.youtube.com/watch?v=5zUFUWiyf4g

Die zuständigen Behörden in der syrischen Provinz Sweida haben am Sonntag „große Mengen“ Waffen und Munition sichergestellt, meldet die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA.

Unter den Waffen befanden sich der Quelle zufolge unter anderem sieben in Israel hergestellte Panzerabwehrraketenwerfer, 62 Granaten, 128 weitere Typen von RPG-Granaten, 43 Stück 120 mm Mörsergranaten, 42 Stück 82 mm Mörsergranaten und 100 Stück 23 mm Maschinengewehrgeschosse.

Am Samstag, so der Bericht weiter, habe man ebenfalls in Sweida „Hunderte“ Panzerabwehrminen aus US-amerikanischer und israelischer Produktion beschlagnahmt, welche mit einem Pickup transportiert wurden. Einige Fotos der beschlagnahmten Waffen gibt es hier.

3 Kommentare

  1. Wenn Präsident Assad den Kampf gewinnt,
    werden in Riad, Ankara und Tel Aviv die Tränen fliessen. So viel Geld wurde in Mörder, Kopfabschneider und religiöse Fanatiker investiert und alles umsonst.
    Russland hat in letzter Sekunde die Lage gedreht und alle Hoffnungen der Beteiligten auf ein großes Stück vom Kuchen zerstört.

  2. Russland muß konsequent seine Politik in Syrien durchsetzen! Und die Lage leider auch mit militärischen Mitteln beruhigen um Syrien intakt zu erhalten. Andernfalls wird er filetiert und eine riesige Migrationswelle, die ja vom Westen geplant ist, dazu gehört auch Israel, wird Europa überschwemmen und vernichten! Die Besorgnis, Putin könnte für westliche Zugeständnisse seine Strategie ändern und damit Syrien preisgeben, zerstreut sich jetzt doch. Auch drängt sich der Verdacht auf, daß der Putsch in der Ukraine unter anderem auch deswegen angezettelt wurde, um damit Russland zu erpressen und als Tauschobjekt gegen sein Stillhalten in Syrien zur Verfügung zu haben. Ukraine gegen Syrien. Die Forderung einer gewissen Frau M, eine Flugverbotszone einzurichten, ist der klägliche Versuch, die russische Luftwaffe bei ihrer Aufgabe zu behindern. Die grenzenlose Unverschämtheit und die Respektklosigkeit, ein weiteres Land für hegemoniale Zwecke zu destabilsieren und zerstören, zeigt sich auch in der Weise, die Hoheit des syrischen Luftraumes zu negieren! Wessen Waffen in der Hand der prowestlichen Rebellen gefunden werden, kann sich dem Beweis der subversiven Tätigkeit zm Ziele des Sturzes Assads nicht mehr entziehen. Aber die Länder sind ja bekannt!

  3. Nachdem bereits ein israelischer Oberst gefangen genommen wurde, ist es nicht überraschend, wenn in Syrien auch israelische Waffen gefunden bzw. erbeutet werden. Die Waffenproduzenten div. Länder werden in diesem seit 5 Jahren andauernden Konflikt Umsatz machen, da nehme ich die BRD nicht von aus. — Aus meiner Sicht ist es eine erneute Verballhornung der Weltöffentlichkeit, wenn jetzt die Propagandamaschine unserer westlichen Wertegemeinschaft das einzige von Syrien legitimierte (und somit nicht gegen das Völkerrecht verstoßende) Land, das der syrischen Regierung bei der Bekämpfung von IS und anderen Terrororganisationen zur Seite steht, aufgefordert wird, dem „Frieden nicht im Wege zu stehen“. Die Initiatoren des Syrien-Krieges sind sich ihrer Mediendominanz anscheinend so sicher, das sie glauben, mit diesen Bauerntricks die Weltöffentlichkeit für ein massives Eingreifen von Bodentruppen „gewinnen“ zu können.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.