Syrien droht Türkei mit Bewaffnung aufständischer Kurden


von

Damaskus hat Ankara davor gewarnt, weiterhin terroristische Gruppen in Syrien finanziell zu unterstützen und mit Waffen zu beliefern. Anderenfalls werde man ebenfalls mit der Bewaffnung und Unterstützung von kurdischen Aufständischen in der Türkei beginnen.

Wird er den Kriegshetzern standhalten?
Bashar al-Assad

Wie die libanesische Nachrichtenseite Al Manar berichtet, hat die syrische Regierung in Damaskus eine Warnung gegenüber Ankara ausgesprochen und gefordert, dass die türkische Regierung sofort jegliche Einmischung in den Krieg in Syrien unterlässt. Anderenfalls werde Syrien mit der Unterstützung kurdischer Aufständischer in der Türkei beginnen und diese mit Raketen ausstatten. „Damaskus hat Ankara gewarnt, dass ihre politische Einmischung in Syrien Damaskus dazu veranlassen wird, die kurdische Opposition in der Türkei mit leichten sowie mit schweren Waffen zu versorgen.“

Laut Berichten syrischer und libanesischer Medien verhält sich die Türkei wie ein Feindstaat und spielt eine wichtige Rolle bei den Ereignissen in Syrien, speziell durch die Bereitstellung von Waffen und logistischer Unterstützung für die sogenannte Opposition. Das Ziel der Türkei, der USA und anderer Unterstützer eines Krieges in Syrien ist der Sturz der Regierung von Bashar al-Assad. Die USA und die Türkei beabsichtigen zu diesem Thema eine enge nachrichtendienstliche Zusammenarbeit.

Die Unruhen in Syrien begannen im März 2011, als bewaffnete Banden die syrische Polizei und Sicherheitskräfte infolge einer Nahrungsmittelkrise angegriffen hatten. Der Konflikt findet seither kein Ende, da die USA, Israel und deren Verbündete die Opposition mit Waffen beliefern und taktisch unterstützen. Russland und China, die sich ihrerseits als Verbündete der syrischen Regierung bezeichnen, liefern ebenfalls Waffen nach Syrien und unterstützen die syrische Regierung durch den Kauf von Staatsanleihen. Nach genauerer Beobachtung liegt der Verdacht nahe, dass sich die Weltmächte an dem arabischen Land durch Waffendeals bereichern und gar kein Interesse an einer schnellen Waffenruhe haben.

25 Kommentare

  1. tja für die Türkei heisst das dann ab diesem moment schluss mit lustig. vielleicht ein grandioser schachzug von assad, der die türken und die amerikaner so in einen echten interessenskonflikt bringt.

  2. Wenn das stimmen sollte!Vorher müssten aber Kurden es in der BRD richtig knallen lassen ,sonst sieht der Stammtischdeutsche ja kein Feindbild.Waren die Kurden doch die Lieben im Kampf gegen dem Irak.Also CIA/Mossad/BND sorgt dafür das die „ASSAD-KURDEN“ eine deutsche Schule in die Luft jagen!Sonst bekommt ihr mit den Bildlesern ein Denkproblem!

  3. Mal sehen was sich die Propaganda dazu wieder einfallen lässt wenn es losgeht. Kurden mit reichlich Dreck am Stecken gibt es ja mehr als genug in Europa.

  4. ja ich habe schon ein düsteres bild vor augen wie sich türken und kurden wild bekämpfen. natürlich auch im schönen berlin, in hamburg, frankfurt, münchen, köln und im gesamten ruhrgebiet wo unsere uns definitiv feindlich gesinnte regierung millionen von diesen leuten kostenlos wohnen lässt. wir fahren hier sehenden auges mit vollgas gegen die wand leute!

  5. @Alesi – Ich hatte es vor langer Zeit hier schon kommentiert was ich bereits in den 90er Jahren von Türken hörte, was nach deren Meinung mit den in Deutschland lebenden Kurden zu geschehen hätte. Erstens benutzen die Türken bei so einer Aussage schon mal nicht das Wort Kurde, da haben die ganz andere Begriffe für, und zweitens wäre ich für die gleiche Aussage vor Gericht gelandet. Ich glaube ich muss mir hier doch ne Glotze kaufen für deutsch TV. Multi-Kulti Bürgerkrieg in der Reichshauptstadt.Piep piep piep, wir haben uns alle so lieb.

  6. @kaiser,
    in der Tuerkei werden sie Dir sagen, was sie von den in der BRDDR lebenden Kurden und Tuerken halten…..Sie danken diesen Entsorgungsmoeglichkeiten…..! Zurueck wollen sie diese nicht mehr, das sagt doch alles.Beachte: in BRDDR lebende Tuerken und Kurden!!!!
    Trotzdem hat sich die Tuerkei zu meinem Bedauern zu USARkei entwickelt unter Erdoganien! Falls das, was der Titel aussagt“Syrien droht Türkei mit Bewaffnung aufständischer Kurden“, realistisch ist,Bashar al-Assad damit gedroht hat(hoffentlich nicht zu spaet), dann ist es hohe Zeit fuer Erdoganien umzudenken oder fluchtartig nach usa zu immigrieren, in das Sammelbecken der Weltmafia.
    Ich hatte beruflich im Raum BW,NRW und NS vor 10 Jahren viel zu tun. Auch waren darunter sehr viele Kontakte zu dort lebenden Tuerken.
    Wie diese ehrlich in der BRDDR lebenden und arbeitenden Tuerken, die sich auch in die deutschen kulturen integrieren, ueber 90% ihrer tuerkischen „landsleute“ aeusserten….haleluja! Darum schreibe ich so ueber das erdoganisches USARkei-Reich! Der beruehmte Wolf im Schafsfell!
    Auf 2 anderen Seiten wurden meine Kommentare dazu geloescht…. , sicher nicht erdoganisch gewesen…?

  7. @60+ Die Türken die ich kennen lernte waren die Nachkommen der ersten Gastarbeiter, teilweise selbstständig. Sprechen perfekt deutsch, arbeiten und zahlen Steuern, und das nicht zu knapp, weil sie richtig Kohle machen. Und außerdem kannte ich welche aus dem Millieu. Also nicht das Pack, welches auf Sozialhilfe angewiesen ist. Und wenn ich gesagt hätte ich habe ein Problem, dann hätten sie gefragt wo das Problem ist. Ich habe in Bezug auf Ausländer eine ganz klare Trennlinie im Kopf, habe beide Seiten kennengelernt. Abschaum ist Abschaum, egal welcher Herkunft, Hautfarbe, Rasse oder Religion. Meine Meinung auf Grund meiner Erlebnisse.
    Hab wenig Zeit, aber melde mich wann immer es mur möglich ist.

  8. @kaiser, schoen, dass Du zwischendurch Zeit findest, momentan gehts mir nicht anders, doch hier ist es erst 22 Uhr, aber gefuehlte Zeit ist spaeter…. 🙁
    Deine Auesserungen decken sich ja mit meinen Erfahrungen, wenn ich es auch irgendwie anders ausdruecke. Ich kenne so manches, weil ich eben aus beruflichen Gruenden in der westlichen Besatzungszone nach 1990 viel zu tun hatte. Freunde und Verwandte hatte ich aber schon vorher, natuerlich mit vielen Kontakten, obwohl schwierig in den Zeiten der sowj. Besatzungszone…..

  9. Zu einem Tuerken habe ich immer noch engen Kontakt. Er schaemt sich fuer die Politik von Erdoganien, genauso, wie fuer die entwurzelt auftretenden Tuerken, die parasitaeren Volksgenossen. Und das Verstaendnis fuer die volksfeindliche Politik der Reichstagsscheinheiligkeiten von Berlin hat er absolut NULLL Verstaendnis. Er ist ein besserer Deutscher, als dder regierende Abschaum…….

  10. nanu, das hat ja lange gedauert:
    „Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat auf einem großen Parteitag neue Bemühungen zur Beilegung des Kurdenkonflikts in seinem Land angekündigt.“
    http://www.stern.de/politik/ausland/erdogan-nimmt-neuen-anlauf-im-kurdenkonflikt-1902825.html

    neulich ging es doch noch so:
    Die irakische Nachrichtenagentur AK News berichtete, vier türkische Kampfflugzeuge hätten eine Ortschaft in der nordirakischen Provinz Erbil angegriffen.
    http://www.news.de/politik/855234499/tuerkische-kampfflugzeuge-bombardieren-kurdische-ziele/1/

  11. eine rentnerin hat mal in einem bus geeusert,nachdem ein türke
    gesagt hat wier werden deutschland übernehmen,wier hatten schon mal
    6 millionion ausländer hier.

  12. @ronon
    Wir hatten 6 Millionen Juden in Europa, davon 1 Million im Deutschen Reich. Nach dem 2. Weltkrieg, bzw. nach den Nürnberger Prozessen wurde Israel gegründet mit – Tataattaaaaa – 6 Millionen Einwohnern.
    Die 10, 20 oder 60 Millionen Türken oder wieviele das in DE sind müssten wir einfach fortjagen.

  13. @spassbremse
    Regelmassig wurden von den Juden Erhebungen, Volkszaehlungen durchgefuehrt. Vergleiche die Zahlen ab 1936 bis 1952! Erst nach 1952 wurde den Juden klar, dass sie ihre Zahlen zu Gunsten des Holocaust korrigieren muessen, was dann auch geschah. Sonst waehre es ja doch eine unglaubwuerdige Politik geworden. Scheiss Statistiken auch, wenn man sie nicht rechtzeitig korrigiert…..

  14. Also ich hätte den Kurden nun Bofors, 40mm mit Schweinemunis geliefert- als Antwort auf Bewaffnung der Terroristen durch Turk-USA-

  15. Na da gehts ja schon los. Die Türkei ist nun mittendrin. Da wird es ja nicht mehr lange dauern bis sich das etwas ausweitet.

  16. Beten wir fûr die Vernunft der Bürger, welche die Armeen stellen. Darum bin ich für ne defensive Milizarmee!

  17. Und schon sieht Erdogan einen Krieg in der Nähe. ‘Schuldigung “möchte”
    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/211711-erdogan-sieht-krieg-in-der-n%C3%A4he

    Danke gleichfalls!, sage ich da nur
    Bin gespannt, wann der nächste Köder- Jet über Syrisches Territorium geschickt wird, oder welche andere kreative False Flag sich der Faschist Erdogan einfallen lässt.
    Hoffe das PKK und die Intellektuellen des Landes eines Tages ihr Land auf die Reihe bekommen werden, das selbe gilt für Israel. Schuld hat das Volk, welch solche Regierungen zulässt.
    Gruß an Griechenland, ich hoffe ihr schnappt euch die Verbrecherin(meine Meinung) Merkel und inhaftiert sie, ich kann drauf verzichten.
    Nach politischer und juristischer Analyse, lassen sich mehrere Verbrechen der deutschen Regierung (jetzige und die letzten) vorwerfen. So zum Beispiel, die Verschleierung von Genoziden (Uran Munition), Volksverdummung und die geheime und offiziele Mitwirkung in Angriffskriegen (Kosovo, Irak, Afghanistan, Lybien, Syrien und bald im Iran), so wie diktatorischen Abbau der Demokratie und materiellen Nutzniesung aus der Eurokrise. Denn wir fressen Euer Geld, um unsere Wirtschaft aufrecht zu erhalten.
    -United we stand-
    M.G. Dieling

  18. @Georg Dieling – Wenn die Atomphysikerin mitbekommt, dass man Uranabfälle auch ohne Endlager entsorgen kann, dann werden ggf. mal die passenden Flugzeuge für die Luftwaffe bestellt, denn das was da an Material vorhanden ist, das ist ja so berauschend nicht. Aber es gibt ja LEASING

    Seit 2010 betreibt die Luftwaffe drei geleaste Heron 1 und zwei Bodenstationen der Herstellerfirma Israel Aerospace Industries (IAI) aus Israel. Diese Luftfahrzeuge werden ausschließlich in Afghanistan eingesetzt.

    Also wenn wir in D mal ein Rudel A10 A Warthog und die C-130 Gunship bestellen dürfen, dann können wir auch endlich mal unsere Freiheit auf den Fidschi Inseln verteidigen.

  19. Die Grenzprovokationen der Türkei, die Bereitstellung des tuerkischen Grenzraumes als Aufmarschgebiet zur Terrorisierung des syrischen Staates und nun noch der türkische Staatsterrorismus gegenüber syrischen Zivilflugzeugen, alles unter grossem Beifall der Natochergen und Verbrechercliquen westlicher Hegemonialstaaten haben nun vollends die Maske fallen lassen.
    Wenn diese Machenschaften Russland und China nicht endlich wachrütteln und handeln lassen, dann erkennen sie auch nicht die Tragweite des Geschehens und laufen mit verschleiertem Blick in ihr eigenes Unglück.
    Sie sollten sich ,mal auf „Gegenfrage.com“ informieren, welche Bedrohungen in Greifnähe, nicht mehr am Horizont, der weit entfernt ist,sind, sich lavaartig ausweiten. Gute Nacht MOrgenland,Tausend und eine Nacht,Sterne des Orients; „Dank“ an Ru und China, die das Gemetzel der Unmenschlichkeiten durch Tatenlosigkeit geschehen lassen, ohne zu bemerken, dass sie die nächsten sind, das nächste Ziel.
    Immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, daß es ausser den Staatsmännern Mahmoud und Hugo kein Regim der Welt noch die Kraft und den Mut zur Selbstbesinnung und zum Widerstand mehr haben. Gedanken an das Deutsche Reich sind nicht beabsichtigt und rein zufällig….
    .
    http://www.antikrieg.com/aktuell/2012_10_10_amerikas.htm

  20. @60+ Moin moin, und nimm mal die Panik aus deinem Gesicht.

    Die USA greifen kein Land an, welches Intercontinentalraketen mit Atomsprengköpfen besitzt. Aus dem Grund weht über Moskau und Peking auch noch nicht das Sternenbanner. Nur das Wettrüsten im Kalten Krieg hat das verhindert, und das nennt sich BALANCE OF POWER.
    Die Amis überfallen nur Länder, welche militärisch unterlegen sind, und selbst dann bekommen sie auf die Schnauze, oder kommen nicht zu dem Ergebnis, welches sie angedacht hatten. Erkenntnisse daraus ziehen sie aber nicht.

    Gleich nach Kriegsende 1945 kam ja der Plan auf, die Deutschen wieder zu bewaffnen und gegen Russland anzutreten. Amerika war immer im Krieg, mit nur minimalen Pausen, in denen als Pausenfüller die CIA Aktionen liefen.

    Die deutschen -Couch Potatoes- begreifen nicht, dass sie dran sind, wenn es losgeht. Wir sind nämlich Verbündete der USA. Distanz Moskau – Berlin 1.600 km. Trotz wohl in D vorhandenem Patriot Air Defense System könnte schon eine der Raketen durchkommen. Es kommt sicher mehr als wie nur eine. Von daher bei mir Unverständnis über die Personengrupppe, welche einen Angriff auf den Iran beführwortet.

    Jeder Single der ungebunden ist, schuldenfrei und noch nicht zu alt, der sollte mal nachdenken, ob er außerhalb der Euro-Zone Arbeit finden kann. Ich kenne Aussteiger, die haben höchstdotierte Jobs hingeworfen nach einer Vorplanung von bis zu 4 Jahren, und Aufwiedersehen. Die haben aber schon vorher normal gelebt trotz ihrer deftigen Einkünfte. Also nix dickes Auto und Haus usw. sondern Kapital vermehrt. Und die packen alles ein, machen alles flüssig und Good Bye Merkeltanien. 50 Jahre alt, nie wieder arbeiten. Und ob die in 17 Jahren noch ihre Rente bekommen, das geht denen am Arsch vorbei. Angewiesen sind sie darauf nicht, aber die fehlenden Beitragsjahre haben sie cash bar (Mindestbeitrag) eingezahlt. Bloß raus aus D, raus aus der Tretmühle bevor der Herzschlag kommt. Bescheiden und gesund leben, hohe Lebenserwartung und Ruhe im Kopf.
    Anders ausgedrückt : Nach einem harten Arbeitsleben lieber am Baikal See mit selbstgeangeltem Fisch auf dem Grill abhocken unter netten Mitmenschen, als wie in D als Rentner bei Rückkehr vom ALDI im ÖPNV einer deustchen Großstadt zum Spaß zum Krüppel getreten zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.