Steigende Kriminalität und Armut in US-Großstädten


von

Immer mehr US-Bürger verlieren ihre Jobs, immer mehr von ihnen sind auf Lebensmittelmarken angewiesen und ehemalige Industriemetropolen verwandeln sich in atemberaubendem Tempo in riesige Slums. Im Folgenden einige erstaunliche Zahlen & Fakten zu bedeutenden US-Großstädten.

Etwa Chicago, die drittgrößte Stadt der USA mit rund 2,7 Millionen Einwohnern zählt inzwischen 100’000 Mitglieder verschiedener Gangs, die entweder sich gegenseitig bekämpfen, oder gegen die Polizisten in der Stadt. Nur 200 Polizisten zählt Chicagos zuständige „Gang Enforcement Unit“, somit sind die Polizisten den Gangmitgliedern zahlenmäßig um 500 zu 1 unterlegen. Die Mordrate ist in diesem Jahr um 38 Prozent angestiegen: Bereits 275 Tötungsdelikte fanden bis jetzt in diesem Jahr dort statt. Zum Vergleich: In der deutschen „Stadt der Morde“ Berlin (3,5 Millionen Einwohner) wurden im Jahr 2010 insgesamt 122 Menschen getötet, in Hamburg (1,7 Millionen Einwohner) insgesamt 77.

Auch für Detroit, der ehemaligen Industriestadt mit inzwischen nur noch 700’000 Einwohnern (1950 waren es 1,8 Millionen Einwohner) gibt einige schockierende Zahlen: 53,6 Prozent aller dort wohnenden Kinder leben in Armut, die Mordrate stieg im vergangenen Jahr um 79 Prozent an und Tötungen aus Notwehr liegen um 2’200 Prozent über dem nationalen Durchschnitt.

Die Mordrate in Flint, Michigan ist sogar höher als die in Bagdad: Nur 102’000 Einwohner hat die Stadt und verzeichnete im vergangenen Jahr ganze 66 Morde. In der schönen Stadt Philadelphia (griechisch für “Nächstenliebe”), wo die beiden ersten Banken der USA gegründet wurden, leben inzwischen 36,4 Prozent aller Kinder in Armut, die reale Arbeitslosigkeit beläuft sich laut diesem Artikel auf 50 Prozent. Hier noch mehr interessante Zahlen zu weiteren amerikanischen Großsstädten.

27 Kommentare

  1. Hey Obama zeigt ja richtig viel Einsatz. Könnte ja nicht besser laufen. Mal schauen wie Lange er den Friedn so hält. Boaahhhh ey, ich glaub das ist ja nur Propaganda :-). Könnt mir ja nieeeeemals vorstellen das es Wahr ist :-). Schließlich hat er ja den Friedensnobelpreis :-).
    Sarkasmus Ende.

  2. Das ist doch hier zu Lande nichts anderes! Die Leute müssen nur mal die Augen auf machen und sich nicht von irgendwelchen geschönten Statistiken die Sinne vernebeln lassen.
    Die nächstgrößere Stadt hier bei uns hat rund 64.000 Einwohner. Offiziell haben wir eine Arbeitslosigkeit von rund 5-6%. Also gut eine von 20 Personen. Das ist lachhaft. Jeder 3-4 im arbeitsfähigen Alter ist ohne Arbeit und von denen die Arbeiten sind 80% in unmöglichen Verhältnissen auf oder unterhalb des Existenzminimums. Dazu ist die Zahl der Renter gigantisch.
    Vollzeit Arbeiten und davon leben können tut hier effektiv einer von zehn(!!!).
    In den umliegenden ländlichen Gebieten die weniger dicht besiedelt sind haben wir eine Polizeizuständigkeit von 2 Polizisten(!!!) für ein Einzugsgebiet von 17km x 12km und rund 30-35.000 Personen(!!!). Wenn mein Nachbar morgen vor meiner Tür steht und mir ein Messer an die Kehle hält, einer sieht das und ruft 110 dann ist unter min. 30Min. kein Bulle der Welt hier.
    Die hälfte unserer Industiegebiete steht leer. Die hälfte der einst boomenden Innenstadt steht leer. Die Infrastruktur ist bis auf ganz wenige Ausnahmen auf einem Stand der 60er und 70er Jahre. Straßen, Schulen und sehr viele öffentliche Einrichtungen werden nur noch durch den Kitt in den Fenstern zusammengehalten. Schulbücher sind 30(!) Jahre alt und mit Tesa zusammengeklebt. Schwimmbäder sind stellenweise die reinsten Todesfallen und Cloaken. Für viele Straßen braucht es schon seit 20 Jahren einen Trecker. Da ist kein Asphalt mehr drauf das ist nur noch eine Millimeter Bröseldecke aus Stückchen(!).Selbst jedes 3-4 Privathaus ist mitlerweile so marode, das viele Wohnungen leerstehen – schlicht nicht mehr bewohnbar. Heizungen und Fenster sind aus den 60ern und schlicht schrott.

  3. Alter Hut mit steigender Tendenz. Gab es schon immer lange vor Obama.
    Wer natürlich nur die US TV Serien sieht und sonstige heile Welt Spielfilme aus der Propagandaschmiede Hollywood, der weiß nicht was diesbezüglich abgeht. Meine Partnerin (Engländerin) ist Anfang der 80er Jahre von Kanada aus die Ostküste runter bis Florida in Etappen mit Leihwagen. Die kam wieder total geschockt. So wie die Lage jetzt ist in den USA, also da liegt quasi ein riesiges Pulverfass herum und irgendwann knallt es. Und wenn es knallt, dann richtig, wegen der vielen Waffen die legal und illegal in Privatbesitz befinden. Aus dem Grund wurden seitens der Homeland Security riesige Mengen Munition eingelagert. Das ist Munition, welche laut Konventionen in einem Krieg nicht verwendet werden darf. Und es sind in der Menge 3 Schuss pro Bürger in Amerika, Säuglinge und Greise mit eingerechnet.

  4. @Sabrina 1985 – Dein Kommentar listet mit wenigen Worten präzise auf, wie die Lage wirklich ist. Deutschland hat den Status eines Drittweltlandes erreicht, also eines Landes, welches von D-Bürgern früher immer belächelt wurde. Mir war das immer peinlich, wenn ich früher Besuch aus Asien hatte, und man fragte mich nach Gebäuden, die in schlimmen Zustand waren. Musste dann leider melden, dass es sich um ein Schulgebäude oder eine Uni handelt. Mittlerweile lebe ich seit langem in Asien. Empfehle jedem eine Asien Reise, um zu erkennen, in was für einer Provinz man mittlerweile in D lebt. Wer kein Geld hat der sollte mal googlen. Was in den größeren Städten an Bauwerken und Infrastruktur abgeht, und in welch kurzen Zeiträumen diese Projekte aus dem Boden gestampft werden, das ist unfassbar. Aber, in Asien wird auch nicht 50% der Staatseinnahmen per Gießkannenprinzip an Wohlfahrts-Touristen verschleudert und marode Banken gestützt. In D wird die Nichtarbeit bezahlt, da ist der Fehler. Die Regierung muss Arbeitsplätze schaffen, die Bezahlung muss gut sein, denn dann kommt doch über die Abgaben Geld in den Steuertopf und in die anderen Sozialkassen. Ich habe die goldenen 60er und 70er Jahre erlebt. Weiß von daher wie viel Geld man damals als Normalo verdienen konnte und nix Tarif. Ein Arbeitgeber der Tarif angeboten hat, der hat keine Leute bekommen. Und ich habe mir meine Rente selbst erarbeitet bzw. einbezahlt weil ich es musste als Arbeitnehmer!! Ich hätte die Summe anders angelegt, dann hätte ich heute mehr. Und es ist nur deswegen weniger, weil es Rentenbetrügereien gab und weil in D Leute Rente bekommen, die hier nie eingezahlt haben. Damit meine ich jetzt nicht die Bürger der ehemaligen DDR. Das Rentenprizip war früher so : Wer viel gearbeitet hat auf Steuerkarte, der hatte eine Schweine-Rente im Alter. Eine Obergrenze gab es da nicht bis etwa 1974, dann kamen Änderungen, das war der erste Rentenbetrug.

  5. gebt doch nicht Obama die Schuld für die soziale Entwicklung. Der hat in Amerika so wenig zu sagen wie Merkel in der Bankenrepublik Deutschland. Im Hintergrund sind ganz andere „Menschen“ die die Fäden ziehen und dafür Verantwortlich sind (Bilderberger, UN, UNO, IWF, Nato, Weltbank und andere Verbrecher)

  6. @Bernd Zehfeld – Korrekt! Darf ich deiner Liste noch hinzufügen : Die FED, die Rockefeller Foundation, die US Waffen-Industrie. Wer Präsident dort ist, das ist völlig egal. Und in D muss man sich ja nur mal die Biographien unserer Politkasper durchlesen. Null Ahnung von dem Ressort, welches da so ein Minister vertritt. Ist auch nicht nötig, siehe dein Kommentar. Alles Banane !

  7. rien
    habe flasche foll??
    intens
    das find ich eine tolle idee,warum nicht als ABO für jeden präsidenten der
    USISRAEL gewählt wird.dann brauchen wier uns keine gedanken machen,wer der nächste wird.novell war übrigens der nitroglützerin (flüssig sehr
    gefährlich zu handhaben und zu transportieren war)in einer besonderen asche in stangenform als das heitige dynamit kennt,erfunden hat,soweit
    ich weis!!!jetzt giebt es schon die X-te weiterentwicklung,zbsp.
    (THERMIT)dieses thema geht jetzt an „kaiser wilhelm“
    ein hollendicher forscher,hat proben vom staub am „graund siro“bekommen
    um zu untersuchen.der name“nils harrit“er hat bewiesen,das dieser
    sprengstoff an besagten ort bewiesen wurde.nur das problem mit diesem
    sprenstoff ist,es giebt ihn nicht zu kaufen.es giebt ihn nur bei der armee.er wird bis zu 3000 gr.Celsius (warm)und wurde noch nach 4 wochen
    nach dem einsturz als „geschmolzenem flüssigem stahl von feuerwehrleuten
    beschrieben.der hausmeister der türme berichtete von mehreren explusionen im keller,menschen sind mit unheimlichen verbrennungen aus
    den türmen gekommen.der hausmeister (sergio)?rodriges ist vom präsident
    bush auskezeichnet worden.seine aussagen der explussionen nie befragt worden,vor dem ausschuss der 9.11 aussagen.ich weis nur das er keine arbeit mehr hat und sein haus verpfändet wurde.
    mich würde es nicht wundern,wenn er an einem unfall zum opfer gefallen wäre.APROPO es giebt jetzt schon einen noch besseren sprengstoff
    der da heist „NANOTHERMIT“ach so ich warte immer noch auf das NANO
    was mier den schlaf rauben soll.euer ronon

  8. @ Wilhelm: echt krass, 3Gegel pro Bürger in den USA?! Wer zahlt dann noch brav Steuern (auch hier in Europa)? Das ist der Moment, wo Willi und ich den Martin Luther King mit den alten Kennedy beschwören, Euch über Tesla, alternativ Medizin und den HTCR erzählen, wir uns via poly-chain-reaction in das Hirn des Volkes (noch vorhanden, weil hoffentlich gleich kein Hunger mehr) anschliessen und miteinander diese blaue Kugel retten!!! Alter, gmeinsam mit Erfahrung und Power, zusammen mit junger Kraft und Lernfähigkeit, zum das Vermächtnis der endlosen Gier und seines eigenen Verderben, zu erkennen, wenn wir alle gleichermassen bis zum Maul in der eignen Scheisse sitzn!! Wir werden das zusammen meistern sammelt schomal alle mehr als 3 Hülsen-Bier zusamen, nen altn, Gererator, alles was ihr habt, wir müssen dann mal mehr teilen als uns lieb ist, aber isch weiss dafür auch, welche Politikmarjonetten uns da reinritten und sogar wo Kolleges Ur-Ur-Grossvater sein Ba(r)jonett war reingeschnitten, als er Hunger hatte… in nen fetten Wildschweinbraten- versteht sich-

  9. @ronon: Korrekt, deshalb hielt ich seit ca. 15 Jahren nix mehr vom Nobellpreis! Abgesehen davon, war der deutsche Bruder „Adolf“, vom Stamme des roten Schildes, war ja auch für den Noblenpreis nominiert, zusammen mit Churchill oder wars Stallin? Jedenfalls kamen alle deren Geldquellen aus den selben Häusern via BBH und BIZ/BIS gewaschen… das wissen wir heute!!! – Ob deren Grossfirmen immernoch so mächtig sind, wenn wir unser eigenes, verloren-gegangenes Land re-kultivieren? Bruder Tack, Ronon, alter Kaiser Willi und Interreptoronon sind sicher noch meh auf unserer Seite, für arme Grossmütter und Kinder sorgend

  10. @ronon – Falls der von dir genannte Sprengstoff-Experte Skandinavier (Däne?) war, dann ist der tot. Ja, und er hatte einen Unfall, glaube es war ein Auto-Unfall. Ist noch nicht so lange her. Na ja, Lady Di hatte auch einen Unfall, und aktuell untersuchen Experten noch einmal den Autounfall des Jörg Haider. Googel mal den Namen. Du kannst bei Google jede Antwort finden. Einfach mal Suchbegriffe eingeben. Können auch mehrere Wörter sein

  11. @Inter-Scientist – Die Herren Rothschild und die anderen Zionisten sind und waren Mitglieder der Rockefeller Foundation. Dieser Club hat bis zum Kriegseintritt der USA enge Kontakte zu Adolf Hitler gehabt. Es ging um das Programm Euthanasie, welches von den Amis später in Eugenic umgetauft wurde und darauf basiert die ganze Gentechnik. Züchtung einer Rasse. In den USA gab es viele Bürger, welche den Nationalsozialismus bewunderten. Das ist klar, wenn man bedenkt wie es vor Adolf in Deutschland aussah. Auch haben die Amis bis zum Kriegseintritt Deutschland mit Rohöl beliefert. Nach dem krieg, haben sie den Obernazi Wernher von Braun und seine Truppe nicht verurteilt und aufgehängt, sondern ganz im Gegenteil, denn ohne ihn wären sie nicht auf dem Mond gelandet,jedenfalls nicht so früh. Und ich vermute, dass auch die Herren Gates und Zuckerberg Mitglieder der Rockefeller Foundation sind. Der Gründer der Scientology Sekte hat vorher Romane geschrieben, und nicht nur er. Dort drin stehen exakt die Pläne der neuen Weltordnung. Eine Herrenrasse und die Arbeitstiere, und natürlich wie man das Problem der Überbevölkerung regelt und die totale Kontrolle. Ich habe mich mit diesen Themen schon lange beschäftigt, lange bevor es PC und Internet gab

  12. @inter-scientist – Das Internet ist eine Waffe, welche die Mächtigen fürchten, weswegen sie es auch unter ihre Kontrolle zu bringen versuchen. Jetzt kann jeder Depp sich genau informieren, was wirklich Sache ist. Leider sind die Meisten der Spaßgesellschaft in Merkeltanien noch nicht bereit sich zu informieren. Als ich jung war, da konnte man die Meldungen aus Presse und TV Tagesschau gar nicht überprüfen auf ihren Wahrheitsgehalt. Es geht den Bürgern in D noch zu gut. Darum sollte es für jeden kritischen Jungbürger zu einer Aufgabe werden, das Internet zu durchforsten und Links zu verteilen an seine Kontakte mit der Bitte um Weiterleitung. Seit es Internet gibt kann keiner später mehr mit der beliebten Ausrede kommen : Das habe ich ja gar nicht gewusst. Und wenn es dann zum großen Knall kommt, dann kann man morgens beim Rasieren in den Spiegel schauen und zu sich sagen : Ich habe es wenigstens versucht.

  13. kaiser wilhelm
    ich bin zwar kein ängstlicher hase,aber werde ich diese art an information(GOOGL)meiden wie die pest.solche nahmen die aus dem leben befördert wurden einzugeben,ich möchte auf keinen fall einen gartenunfall
    erleiden in dem ich von einem halbstammbaum pflaumen gefallen bin mit
    tödlichen verletzungen!!!SAtiere,trotzdem würde ich nicht die hand ins feuer legen für GOOGL & CO.

  14. kaiser wilhelm
    ist schön euch alle wieder da zu wissen
    apropo LADI DI,wenn ihr ihr alle noch die bilder im tunnel des unglückes
    vor augen habt,dann möchte ich gerne wissen,warum man mit der verletzten
    nicht ins „CA 10 minuten gelegenes krankenhaus mit tatü tata gefahren
    ist????.ich behaubte ,das man sie absichtlich verbluten lassen hat.
    über eine stunde hat ein arzt angeblich versucht das leben zu retten!!!
    der name des arztes ist nie genannt worden geschweige seine behandlung
    die er versucht hat???ich bin stolz ein verschwörungsteoretiker zu sein.
    euer ronon

  15. Logisch, als Lady Diana darf man nicht mit ehem. Kameltreibern vögeln! Zumal Charly nen scheiss Geschmack hatte und sie gegen die Waffenlobby (jährlicher Umsatz von 700’000 Mio. USD) mobil machte- was kostet in Russland ein Menschenleben? Ich glaube für die Elite ist keines 700 Mia. wert-

  16. @ronon – Da kann ich dich beruhigen. Google ist eine Suchmaschine. Also wenn du den Namen einer Person eingibst und die Person ist bekannt als Politiker oder Filmstar usw. dann hast du sehr viele Seiten mit Treffer-Ergebnissen und meistens ganz oben auf der ersten Seite Wikipedia, da ist dann der Lebenslauf dieser Person drin. Nun zu dem Namen des Sprengstoff-Experten. Dazu findest du dann sicher den entsprechenden Zeitungsartikel aus Amerika, wo berichtet wird, dass er einen Unfall hatte und wohl tausende anderer Artikel wo sein Name auftaucht im Zusammenhang mit 9/11. Somit klicken Millionen von kritischen Bürgern diesen Namen an zwecks Information. Es ist ja nicht verboten Dinge im Internet zu suchen, für die man sich interessiert. Außerdem muss man das machen, denn in der deutschen gleichgeschalteten Presse wirst du vieles eben nicht finden. Was glaubst du, was du in den USA auf websites alles findest über Mr. Obama? Dinge, die du noch nirgens in der deutschen Presse gelesen hast. Im Zusammenhang mit Auto-Unfall ist es ja gerade so interessant, dass Experten den Unfall des Jörg Haider nun erneut untersuchen nach all den Jahren. Es scheint da technische Möglichkeiten zu geben, ein Fahrzeug zu manipulieren über das GPS Navi Gerät.

  17. Mal wieder zum Artikel. Welche Bevölkerungsguppen haben den genannnten US-Städten wie Chigago, Flint, Philadelphia(Camden) oder Detroit die Mehrheit? Na? Richtig, die „Minorities“, die Minderheiten, also zum Beispiel die Hispanics und die Schwarzen, die im Übrigen in der gesamten USA seit 2011 die BevölkerungsMEHRHEIT stellen. Daher „Game over Protestant_Anglo_White_America“. Ab jetzt geht es nur noch abwärts.

  18. Mehrheiten=Die Minorität? Krieg=Frieden? Recht=Unrecht? Ich versteh die Welt nicht mehr- wenn doch nur die 99% mal ihren faulen Arsch hoch bekämen, wär alles wieder zurecht gerückt, denn es gibt auch noch unbestechliche, ehrliche, aufrechte und sogar intelligente Menschen in diesen 99% !!!

  19. @Medely – Korrekt! Und wie viele Generationen (Jahre) wird es dauern, bis bestimmte Gruppen in Deutschland (Europa) zahlenmäßig in der Überzahl sind? Die sind alle in D oder den anderen europäischen Ländern geboren, also Staatsbürger. Darf ich als Staatsbürger eine Partei gründen? Darf ich alleine regieren mit dieser Partei sofern ich die absolute Mehrheit bekomme? Darf ich dann mit dieser Mehrheit Gesetze ändern ohne das mich daran jemand hindern kann? Kann ich mit diesen Gesetzen quasi alle meine Gegner ausschalten? UND IST HIER JEMAND UNTER DEN LESERN DEM DIESE METHODE IRGENDWIE BEKANNT VORKOMMT?

  20. @Kaiser Wilhelm
    Bringt nix, da wir ein mehrköpfiges Einparteiensystem haben, das am Geldtropf der Finanzoligarchie hängt. So etwas kann also nur passieren, wenn „das System“ dies zulässt.

  21. Die Zahlen der Morde für die deutschen Städte stimmen nicht. Die angegebenen Zahlen beinhalten nicht nur vollendete sondern auch versuchte Morde. So wurden in Berlin 122 Morde und Mordversuche unternommen. Aber die Zahl der ermordeten Personen ist deutlich geringer, da nicht jeder Versuch erfolgreich ist. 2009 wurden in Berlin 61 Morde gezählt, in Hamburg 17, in Frankfurt/M 9. Man sieht also, dass die Mordrate in Deutschlands Mordhauptstadt Berlin immer noch ca. 10 Mal niedriger ist als in Chicago.

  22. Also ich war letzten November in den USA auch im schlimmsten Ghettovirtel und das mitten in der Nacht. Was ich dazu sagen kann es ist überhaupt nicht so wie wir hier in Europa glauben zu wissen, es kommt hald auf das Verhalten an wenn man sich als Tourist an gewisse Verhaltensregeln hält undin so einem schlimmen Virtel nicht schon wie ein Opfer aussieht muss man gar nichts befürchten. Ich kann all dem nicht zu stimmen und ich war dort also eine Waffe hsben dort sicher einige ich habe auch mit Einheimischen geredet die eine Waffe oder mehrere besitzen während der ganzen Zeit als ich dort war habe ich nicht eine einzige Waffe gesehen und auch nicht wirklich viel von Kriminalität aber alle meiner Kollegen die dort waren und ich selbst sind uns einig es gibt in den USA genau 2 Seiten d.h. wenn man sich an gewisse Regeln hält dann wird man dort freundlicher behandelt als hier das ist tatsache die Leute sind sehr offenherzig. Falls man Kriminalität finden will dann findet man das schnell aber zu mehr als 80 % ist man dann sicher selbst schuld könnt ihr glauben! Wir waren in 2 extremen Ghettovirtel wir haben uns richtig verhalten es ist nichts passiert aber was wir dort gesehen haben ist wirklich übel das stimmt schon. Es gibt kein Garant das man sicher ist aber das richtige Verhalten und Umgang minimiert das Risiko weit runter das etwas passiert.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.