Russland: Wird schädliche Gentechnik zum Terrorakt?


von

Wird der Gesundheit oder der Umwelt in Russland durch gentechnisch veränderte Produkte in irgendeiner Form Schaden zugefügt, drohen extrem lange Haftstrafen, vergleichbar mit denen für Terroristen. Jedenfalls sieht dies ein neuer Gesetzentwurf vor, der dem russischen Parlament am Mittwoch vorgelegt wurde.

Zeichnung gegen Genfood Bild: Gegenfrage.com (Demo in Berlin 10/2013)
Zeichnung gegen Genfood
Bild: March Against Monsanto, Berlin 10/2013

Ein dem russischen Parlament am Mittwoch vorgelegter Gesetzentwurf sieht die strafrechtliche Verfolgung von Gentechnik-Unternehmen vor, die der Gesundheit oder Umwelt Schaden zufügen. Gegen in derartige Fälle involvierte Regierungsmitarbeiter sind disziplinarische Maßnahmen angedacht.

Die Strafen sollten vergleichbar sein mit jenen für Terroristen, sagen die Verfasser des Entwurfs, da die Täter wissentlich handelten und Menschen Schaden zufügten. „Bei einem terroristischen Akt werden in der Regel nur wenige Menschen verletzt. Durch Gentechnik werden jedoch Dutzende oder Hunderte verletzt. Die Folgen sind noch viel schlimmer. Und die Strafen sollten im Verhältnis zu derartigen Verbrechen stehen“, so Co-Autor Kirill Cherkasov, Mitglied der Staatsduma im Agrarausschuss gegenüber RT.

Laut russischem Strafgesetzbuch belaufen sich die Freiheitsstrafen im Falle eines Terroraktes auf mindestens 15 Jahre bis lebenslänglich. Der Gesetzentwurf dürfte jedoch schwer durchsetzbar sein, so RT, denn oftmals seien direkte Verbindungen zwischen Gentechnik und Gesundheits- oder Umweltproblemen kaum nachzuweisen. Zudem seien schädliche Auswirkungen erst nach vielen Jahren feststellbar.

Quelle:

1 Kommentar

  1. Das ist schon schwer verständlich,
    da bemühen sich sich die „westlichen Eliten“ nach Kräften die Bürger Europas und auch der USA auszurotten. Sie vergiften uns mit Genfood, machen uns mit Elektrosmog kaput und wollen die Kinder umerziehen zu Es – Lebewesen.
    Hier läuft ein Szenario das vor 100 Jahren erdacht wurde für Europa und die USA, das sich unabhängig der derzeitigen Realitäten weiter dreht.
    Wem nutzt ein Zerfall der „alten Welt“?
    China, Indien, Russland, Brasileien etc. spielen dieses perfide Spiel doch gar nicht mit. Möchten sich verbleibenden USraelischen Milliardäre dann in Honkong unter dem Parteiabzeichen der KP Chinas verstecken ?
    Sie können versuchen, als Fledderer von Wirtschaftsleichen uns auszuweiden, enden werden sie wie die reichen Römer, welche die Abgabe an Getreide nicht zahlen wollten.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.