Russland überholt Saudi-Arabiens Ölproduktion


von

Laut neuen Zahlen des russischen Statistikamtes förderte Russland in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres mehr Rohöl als Saudi-Arabien.

öl russland
Bild: World Trade Center in Moskau,Wikipedia-User WeCameAsRomans, Lizenz: CC BY 3.0

Russlands Ölproduktion hat im März die von Saudi-Arabien übertroffen. Jedenfalls nach den Daten des russischen Statistikamtes Rosstat, die am Montag veröffentlicht wurden. Russische Produzenten extrahierten fast 10,92 Barrel pro Tag, Saudi-Arabien blieb mit 10,12 Millionen Barrel dahinter. Mitglieder der OPEC produzierten in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 zusammengerechnet mehr als 32 Millionen Barrel pro Tag.

Im Februar waren Russland und Saudi-Arabien mit 10,03 Millionen Barrel noch gleichauf. Russland verkaufte bis März Öl im Gesamtwert von über 10 Milliarden Dollar, 23 Prozent mehr als im Vorjahr. Bereits im Jahr 2015 waren die Exporte um 25,2 Prozent gestiegen.

Derzeit machen die Ölexporte Russlands 32 Prozent aus, bis 2040 soll der Anteil auf 26 Prozent fallen, wie das russische Energieministerium mitteilte. Ab Juni 2014 stürzten die Rohölpreise von 110 auf 28 Dollar je Barrel ab, unter anderem durch die damit zusammenhängende Überproduktion wurde der Preisverfall weiter beschleunigt. Heute haben sich die Preise auf rund 50 Dollar eingependelt.

1 Kommentar

  1. Da können wir Verbraucher nur hoffen das es durch die russische Steigerung bei einem Überangebot bleibt und der Preis deshalb im Keller.
    Wie sieht das beim Iran aus?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.