Russische Banken verabschieden sich vom US-Dollar


von

Russische Banken ziehen Kapital aus dem Ausland ab und warnen davor, dass denjenigen der größte Schaden droht, die russische Institute sanktionieren. Der CEO von Russlands größter Bank schlägt sogar vor, sämtlichen Handel von nun an ausschließlich in Rubel zu betreiben.

Russlands Präsident Wladimir Putin
Bild: Wikipedia

Die von den USA sanktionierte russische Rossiya-Bank wird von nun an nur noch mit der nationalen Währung arbeiten, um die „Kunden vor unehrlichen Handlungen ausländischer Finanzinstitutionen zu schützen.“ Diesbezüglich wird es in Moskau am Samstag einen Beschluss geben, wie die russische Nachrichtenagentur ITAR-TASS meldet.

Die Bank habe bereits einige US- und andere Banken über die Auflösung ihrer Konten informiert, wie das Institut in einer Erklärung mitteilte. Das goldene Symbol des Russischen Rubels am Eingang der Hauptstelle in Moskau soll die Stabilität des Rubels sowie die Unterstützung durch nationale Goldreserven symbolisieren, sagten Offizielle. ITAR-TASS schreibt weiter, dass dieser Schritt möglicherweise Schule machen und „denjenigen den größten Schaden zufügen könnte, die die russischen Institute sanktionieren“. Der Übergang zum Rubel als ausschließliche Handelswährung werde die Währung international stärken und zur Unabhängigkeit vom Ausland beitragen.

„Russland sollte in der gegenwärtigen Situation nicht von Fremdwährungen abhängig sein; die eigenen Ressourcen werden die Wirtschaft unverwundbar machen gegenüber politischen Geschäftemachern“, so Verantwortliche. Andrei Kostin, CEO der VTB Bank, sagte im Interview mit Russia 24, dass Russland inländische Produkte wie Waffen, Gas und Öl ab sofort nur noch gegen Rubel verkaufen sollte, ebenso sollten auch ausländische Waren nur noch in Rubel bezahlt werden.

Kostin betonte, dass nur die Hälfte aller russischen Exporte und weniger als die Hälfte aller Importe mit der Dollar- und Eurozone gehandelt würden. Zudem unterstütze er die Pläne Putins, ein nationales Zahlungssystem aufzubauen. Die VTB Bank ist das größte Kreditinstitut Russlands und zu 75,5% in Staatsbesitz.

Die Sberbank, Osteuropas größte Bank, hat zudem die Ausgabe sämtlicher Konsumkredite in Fremdwährungen eingestellt. Die Sberbank hält 43,3 % aller nationalen Verbrauchereinlagen, 32,7 % aller Konsumentenkredite und 32,1% aller Unternehmenskredite.

Russland hat nur eine sehr geringe Staatsverschuldung von 9,86 Prozent in Relation zum Bruttoinlandsprodukt. Zum Vergleich: Deutschland 78,4 Prozent, EU 86,8 Prozent (s. hier) und die USA sogar 108,12 Prozent.

62 Kommentare

  1. Kann Russland autark werden? Weiß ich nicht, aber zusammen mit China sicher.

    Aber ganz egal, wichtig wäre dass wir Europäer uns von unserem amerikanischen Vormund frei machen und ihn mit samt ihrer Atombomben und Stützpunkte zurück auf ihre gestohlene Indianerinsel katapultieren! Niemand möchte hier Unfrieden haben nur weil die Amis schon wieder pleite sind! Niemand!

    Yankee go home!

  2. zuerst brauch wir aber noch einen Friedensvertrag und eine vom deutschen Volk in freier Entscheidung geschaffene Verfassung – so wie es im Grundgesetz steht – um in der Welt ohne Besatzer existieren zu können. Nach so vielen Jahrzehnten ist das doch nicht zu viel verlangt.

  3. Der Putin treibt die globale Finanzmafia in die Weissglut. Er tanzt nicht nach Ihrer Pfeiffe und ist wegen den tiefen Schulden auch nicht über den Ankauf von Staatsanleihen in den Schwitzkasten zu nehmen. Militärisch ein harter Brocken und von den Ressourcen her, autark.

    Bin gespannt was sich die Inzucht-Dynastie für den Putin einfallen lässt…

    „Völker die sich nicht verschulden, machen die Wucherer wütend.“

    altes Geldwechsler Sprichwort

  4. Friedensvertrag? Warum einen Vertrag mit Verbrechern machen? Eine Kriegserklärung brauchen die ja schließlich auch nie, also pfeif auf Friedensvertrag… einfach des Landes verweisen, auf Wiedersehen! Deutschland, Russland und China zusammen mit Köpfchen, Leistung, einer guten Verteidigung und vielen Ressourcen, das wär doch was solideres mit Zukunft.

  5. Ich würde jeden Tag deutschen Boden küssen, wenn wir endlich wieder souverän werden, eine echte Verfassung haben, den Ami rausschmeissen würden und uns Russland und China zuwenden würden.

  6. Auch wenn ich nicht so der Freund der USA bin, aber der Rubel ist alles andere als eine stabile Währung. In letzter Zeit hat er zudem wohl ganz schön an Wert verloren. Ich würde mir sehr überlegen, etwas mit dem Rubel anzufangen. Ergebnis wird eher noch sein, dass das Ausland weiter Geld aus Russland abzieht. Und das ist deutlich mehr, als das was die Russen zurückholen.

    Und auch wenn sie eine geringe Staatsverschulung haben, können die froh sein, soviel Öl und Gas zu haben. Im Land fällt alles zusammen, veraltet, usw….

  7. Bleibt die Frage, was passiert, wenn wir uns intensiv Rußland zuwenden? Wirds dann wirklich besser? Halt ich für ein Gerücht. Hier wie dort bereichern sich gewisse Kreise auf dem Rücken des einfachen Volkes.
    Lehn Dich dagegen auf, was passiert?
    In Rußland kommst Du ins Straflager, – jahrzehntelang.
    Im Westen kommst Du in die Psychiatrie, – jahrzehntelang.
    Der Unterschied? Im Westen bekommt man oftmals noch einen Fernseher, damit man ganz verblödet.

    Deutschland muß endlich mal lernen, wieder in Europa den Ton anzugeben und sich mit europäischen Partnern autark zu etablieren.
    Das ist die einzigste Chance, die wir in der Weltwirtschaft zwischen Rußland, USA und China, sowie den neu erwachsenden Konkurrenten Indien und dem afrikanischen Kontinent haben.

    Die Überlegung, ob wir dem einen oder dem andern buckeln sollen, ist gleichermaßen destruktiv.

  8. Damit schlägt Putin den USraelitischen Verbrechern ihre wirksamste Waffe aus der Hand, wenn er die Welt von der Dollarknechtschaft befreit. Bereits 1933 löste sich Deutschland von der Dollarwährung, da es keine Devisen hatte und ging zum Handel Ware gegen Ware über. Das war für die Dollarverbrecher unerträglich und diese forderten Deutschland auf, sofort zum Dollarhandel zurückzukehren, sonst gäbe es Krieg. Wie das ausging erleben wir noch heute.
    Nur wird diesmal Eurasien überleben und die Verbrechernation zu atomarem Staub zerrieben werden.

  9. @Helmut
    Sehe das auch so. Sich mit europäischen Partnern autark zu etablieren, oder zumindest die Möglichkeiten dafür zu schaffen um nicht mehr erpressbar zu sein, wäre ein guter Schritt. Aber ohne die USA. Und mit Russland.

  10. Die hier veröffentlichten Ideen sind ja sehr anerkennungswürdig. Aber das alles geht mit den Muppets in berlin nicht. Bitte vergessen Sie nicht, dass Schroeder von den Bilderbergern „abgeschossen“ wurde, weil er sich nicht am Irakkrieg beteiligen wollte. Von eben denselben ist aber „Mutti“ ins Amt gehievt worden. Wir können uns drehen und wenden wie wir wollen. Ohne einen deutlichen Aufschrei der deutschen Bevölkerung geht es nicht. Und den sehe ich leider nicht. Es geht trotz Hartz 4 und anderer Ungerechtigkeiten den Mitbürgern in dieser GmbH oder Bananenrepublik immer noch zu gut für einen solchen Aufschrei. Aber das Ende wird kommen. Wir befinden uns derzeit im Stadium des „gebt dem Volk Brot und Spiele“, genau wie im römischen Reich bevor es kollabierte. Verräter wie Merkel, Schäuble & Co. kann man in diesem System leider nur aussitzen. Die bringen alle um, bevor sie abtreten!

  11. @Heinibert
    stimmt hast recht, aber vielen Menschen geht das hier langsam alles auf den Geist. Am 25. Mai ist Wahl der Köpfe die in der EU sitzen und ihre Hand heben oder nicht, dürfen aber keine Gesetze eingringen. Wer hat eigentlich bestimmt wer der Chef von dem Laden ist? Und warum sitzen die im geheimen ( Verschwörer? ) und handeln ein …usw.
    Frage deine Bekannten ob sie zur Wahl gehen und spielt alle möglichkeiten durch. Ich habe viele die nicht gehen wollen überzeugt das Sie ein großes X machen. Und jetzt mal überlegen wenn das viele machen…..
    Ja dann erklärt mir ARD und ZDF das ich wieder nichts verstanden habe

  12. Dr. Carlo Schmid ist der Gründervater der BRD und erklärt in der Grundsatzrede ganz genau, warum und von wem die BRD gegründet wurde. Diese Rede sollte jeder von uns kennen. ich kenne diese fast auswendig, bin aber auch einer der größten Fans von Carlo Schmid.
    Eine kleine Zusammenfassung, dieser Rede:
    Nachdem die Nazi-Regierung von den Alliierten umgebracht wurde, war Deutschland desorganisiert, da es ja keine Regierung mehr gab. Die Alliierten haben im Potsdamer abkommen aber beschlossen, dass Deutschland weder einverleibt noch versklavt werden soll, sondern als Staat bestehen bleibt.
    In der Zeit von 1945-48 haben es die Deutschen jedoch leider nicht geschafft, sich durch Wahlen neu zu organisieren.
    Gezwungen durch das Volkerrecht, mussten die Alliierten dadurch Verwaltungen für die Besatzung ins Leben rufen. Das war auf der einen Seite die DDR, auf den anderen die BRD und der Rest wurde vom Staat Polen verwaltet.
    Deswegen hat Carlo Schmid in seiner Rede auch folgenden Satz verkündet:

    „Wir haben unter Bestätigung der alliierten Vorbehalte das Grundgesetz zur Organisation der heute freigegebenen Hoheitsbefugnisse des deutschen Volkes in einem Teile Deutschlands zu beraten und zu beschließen. Wir haben nicht die Verfassung Deutschland oder Westdeutschlands zu machen, wir haben keinen Staat zu errichten!“

    Diesen Zustand haben wir noch heute. 1990 wurden ja nur zwei Besatzungszonen zusammengelegt. Das bestätigen sogar Politiker,
    wie z.b. Ullrich Maurer,
    dem Rechtsanwalt und ehemaligen Vorsitzender der SPD Baden-Württemberg und der SPD-Landtagsfraktion

    „…und wir bis heute keinen volkerrechtlich bindenden Friedensvertrag haben.
    Maurer:
    Das ist richtig! Deutschland ist kein souveränes Land und befindet sich immer noch, eigentlich im Nachkriegszustand“

    Die einzige Möglichkeit Friedensverträge zu verhandeln, ist eine Reorganisation Deutschlands, denn nur die gewählten Volksverträter des deutschen Volkes konnen diese führen.
    Das Verwaltungsorgan der Alliierten kann das für uns nicht übernehmen.
    Wenn wir aber randalierend durch die Straßen marschieren, werden die Alliierten, gezwungen durch das Volkerrecht, für Sicherheit und Ordnung im besetzten Gebiet sorgen.

  13. @Enrico
    Was du zum Rubel meinst, könnte theoretisch wahr sein, aber bist du der Meinung der US$ sein eine sichere Währung, die hat in den letzten Jahren sehr sehr viel an Wert verloren. Mein Vater hat vor über 20 Jahren die Hälfte seines Vermögens verloren, weil die Banken ihn rieten das Geld in US$ zu lassen. Ich denke der Rubel hat nicht so viel verloren, habe es auch nicht verfolgt. Jedenfalls werde ich mich bei der Bank erkundigen ob ich Rubel kaufen kann und Russland und Putin so unterstützen.

  14. Zu „Augenoffenhalten 1. April 2014 um 11:06“:

    „Friedensvertrag“… Wenn ich das schon wieder lese… 🙁 Typisch deutsch, zur Revolution aufbrechen und noch ’ne Bahnsteigkarte vorher lösen.

    Was wir brauchen, ist Souveränität! Und die beginnt im Kopf. Die unterwürfige Merkel hat das nicht. Aber nur wer souverän auftritt, wird ernst genommen. Lästige Bittsteller, Speichellecker werden ignoriert.

    Wir müssen uns für souverän erklären. Einen „Friedensvertrag“ mit x Billionen Reparationszahlungen brauchen wir nicht.

    Wer’s immer noch nicht verstanden hat: Gibt es sowas wohl zwischen Amis und Indianern? Oder China und der Mongolei?

    On Topic: Da freue ich mich, dass es die Fast-pleite-Amis wie bei einem Boomerang selbst getroffen hat! Das war wohl der Preis des Ukraine-Putsches.

  15. @Martin 1

    Ohne Friedensvertrag werden wir die Besatzung nicht beenden können.
    Erst dann und nicht eine Sekunde früher, werden wir wieder ein souveränes Land sein.
    Ein besetztes Land kann nicht souverän werden!!! Im Moment haben wir nur einen Waffenstillstand mit den Alliierten.
    Wenn wir hier Rambo spielen, schicken die Amerikaner innerhalb von 24h, zu den hier schon stationierten 70.000 Soldaten, weitere 100.000 GI’s. Die Engländer haben in den letzten zwei Jahren bereits ihre gesamte Panzerarmee (6000 Panzer) nach Deutschland verlegt.
    Wenn wir so volltrunken sein sollten, bekommen wir ein weiteres mal so schnell zwischen die Hörner, dass wir nicht einmal bis zwei zählen können und laut Völkerrecht, können die uns dann weitere 60 Jahre besetzten.
    Eine wirklich kluge Idee, eine blutige Revolution zu starten

  16. @Martin 1

    In einem Punkt jedoch stimme ich überein.
    Selbstverständlich kann und wird Merkel und Co. das nicht für uns machen.

    Wie hat Carlo Schmid gesagt:

    „Wenn man einen solchen Zustand nicht will, dann muß man dagegen handeln wollen. Aber das wäre dann Sache des deutschen Volkes selbst und nicht Sache staatlicher Organe, die ihre Akte jeweils vorher genehmigen lassen müssen.“

  17. @Brian
    Alles richtig. Aber da die Besatzer wissen, dass kein produktives Land freiwillig mit den chronisch bankrotten, zinsverrückten Angloamerikanern alliiert sein (also Wirt spielen) möchte, wird es niemals einen Friedensvertrag geben. 60 Jahre, laut Völkerrecht hätte die laufende Besatzung also 2005 enden müssen? Oder wurde diese 1990 „resettet“? Ohne Gewalt wird das wohl nichts mit der Freiheit. Mit Gewalt auch nicht. Wie machen wir weiter?

    @Chris1
    Kein Aprilscherz. Im Zweifelsfall die Quellen anklicken!

  18. Man schämt sich für die Naivität unserer Regierung und der ganzen westlichen Einstellung. Russland sitzt am längeren Hebel, das weiß jedes Kind. Russland hat Bodenschätze ohne Ende. Was haben wir? Eine Gas-Nabelschnur nach Russland. Welches Kind ist so blöd und trennt sich im Mutterleib absichtlich die Nabelschnur durch? Frau Merkel und die, die ihr hinterher hecheln sollten sich mal Gedanken machen.
    Für alle Zweifler an der Stabilität des Rubel:
    2 Dinge sind mit ausschlaggebend für eine langfristig stabile Währung:
    1. Höhe der Staatsverschuldung (INfo weiter oben)
    2. Bodenschätze, in diesem Fall Goldreserven und Energiequellen
    Der Rubel wird einen enormen Aufschwung erleben, denn Russland kann sehr wohl ohne uns, bzw. ohne den Westen.

  19. @bürgender
    nun aber
    ja ich weiß, wir haben hier eine „Quadratur des Kreises“. Das einzige, was wir meines Erachtens machen können, ist der Versuch, Deutschland zu reorganisieren und das Kapitel BRD endlich zu beenden.
    Ich glaube allerdings auch nicht, dass uns die Alliierten Friedensverträge geben werden. Uns weiterhin zu melken, ist sicher viel zu verlockend.
    Ich hoffe jedoch, dass, wenn wir wieder echte Volksvertreter haben, eine Basismenschlichkeit in diesem verkommenen Land Einzug halten wird. Außerdem können wir unseren Kindern später in die Augen sehen und sagen:
    „Wir haben alles getan, was wir tun konnten, um Euch eine bessere Zukunft zu gestalten“

  20. @bürgender
    Es gibt selbstverständlich einige Szenarien, bei denen wir am Ende große Vorteile hätten, ohne jedoch selbst Einfluss darauf zu haben.
    Leider verursacht jedes dieser Szenarien Leid, bei einem oder mehrern Völkern. Deshalb wünsche ich mir keines davon.

  21. deutschland stand schon einmal vor dem problem das die besatzer irgendwelche vögel als demokratische regierung einpflanzten und diese us-marionetten haben die deutschen so extrem ausgeplündert das sie verhungerten! dann kam ein gewisser herr h., hat sich von den besatzern finanziell unabhängig gemacht und wieder fressen auf den tisch gebracht. die besatzer kamen zurück, töteten 20 millionen deutsche und weiter ging die ausbeutung wenn auch etwas gemäßigter.

    da es ziemlich anstrengend war 50 länder zu finden und zu zwingen deutschland den krieg zu erklären hat man hinterher die uno und die nato gegründet. und jetzt wollen die selben lügner schon wieder ein schlachtfeld aus europa machen. so viel zu meinem verdrehten weltbild wie ein spiegel lesender bekannter es oft nennt.

    ach ja, positiv überascht bin ich das anscheinend sogar auf spiegel online ein kleines erwachen statt findet. die jünger fangen an skeptisch zu werden http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-konflikt-nato-stoppt-zusammenarbeit-mit-russland-a-962011.html

  22. @Alesi
    Die letzten 100 Jahre waren für unzählige Völker traumatisch, sei es nun vor 1945, oder auch danach.

    Das Wissen über die Existenz von „Unrealistischem Optimismus“ und „Pluralistischer Ignoranz“, hat mir sehr geholfen, nachsichtiger mit der breiten Masse zu sein:-)

    Unrealistischer Optimismus

    Wissenschaftliche Untersuchen haben ergeben, dass über 90% der Bevölkerung Probleme einfach ausblendet.
    “Gehirnforscher nennen es auch „Unrealistischen Optimismus“, was bedeutet, dass beim Großteil der Bevölkerung essentielle Teile des Gehirns einfach herunterfahren werden, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden … ”

    Wenn Sie Ihre Mitmenschen wieder einmal auf reale und besorgniserregende Sachverhalte aufmerksam machen wollen, während diese sich nicht darum zu scheren scheinen und das von Ihnen Gesagte als Schwarzmalerei beiseite wischen und sich stattdessen „unterhaltsameren“ Dingen zuwenden – Seien Sie beruhigt, das hat nichts mit Ihnen zu tun!

    Pluralistische Ignoranz

    tritt auf, wenn mehrere Personen eine Notsituation beobachten, aber niemand handelt, selbst wenn Handeln zwingend notwendig wäre. Jeder einzelne Beobachter nimmt dann an, es bestünde kein Problem, da kein anderer Beobachter betroffen wirkt oder Anzeichen von Panik zeigt.

  23. Freunde holt euch ein Paar Rubel von der Bank, gerade jetzt wo er tief ist, auch wenn es nur für 10€ ist!!! Muss man vorher natürlich bestellen. Schade um unser schönes Deutschland, wir sind eine besetzte Nation von den Amis

  24. @Brian – Das mit den 6000 Panzern der britischen Armee ist eine Falschmeldung die beweisbar ist. Das haben wir hier schon geklärt. Man muss nicht alles glauben, was auf gewissen Websites steht und dann weiter verbreitet wird. Man sollte ungeprüft auch nicht alles weiter melden. Das es Websites gibt, welche bewusst Panik Artikel verbreiten, erwähnte ich schon öfters.

    Zu den Panzern hier lesen in den Kommentaren ab 14. März, und aufmerksam lesen!

    https://www.gegenfrage.com/russland-warnt-vor-saudi-waffenlieferung-nach-syrien/

    Noch etwas : Wenn wir hier Rambo spielen, also die Bevölkerung, werden die Amis keine weiteren 100.000 Soldaten schicken. Das dauert viel zu lange und das kostet zuviel.
    Das müssen die Amis auch nicht. 2 Bundeswehr-Einheiten sind dafür schon bereit und trainiert. Falls das nicht reicht, kommt die Eurotruppe mit Schießbefehl. Die Vereinbarungen der Verträge von Lissabon bitte genau durchlesen. Da steht das ganz genau drin. Maidan & Gezi Park kannst du
    in D ganz schnell haben, und dort ganz legal, weil gesetzlich geregelt.
    Wer soll ansonsten Rambo spielen? Die Merkel? Oder die Bundeswehrführung, die sich Verteidigungsminister vor die Nase setzen lässt, welche nicht einmal ihren Grundwehrdienst seinerzeit abgeleistet haben???

    Die BRD ist der Dreh- und Angelpunkt sämtlicher militärischer Aktionen
    der USA in Bezug auf Afrika und Mittlerer Osten bis Afghanistan. Ein Großteil der Ausrüstung vom Rückzug aus Afghanistan geht zurück an das Zentrallager in Germersheim. (US Army Depot)

    http://www.usarmygermany.com/Sont.htm?http&&&www.usarmygermany.com/USAREUR_City_Karlsruhe.htm

    @Alesi – Zu Spiegel Online :
    Augstein schreibt auch als Kolumnist seit einiger Zeit recht kritische Artikel.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/augstein-zur-krim-krise-deutsche-journalisten-berichten-einseitig-a-961623.html

  25. Putin und Russlandrubel werden einen Sieg in der Geschichte vollziehen, von
    dem der untergehende Westen nur traeumen kann. Das Neue ist besser, wie das
    alte verkrebste System, das fuer die Menschheit nichts mehr Gutes bringt.

  26. Russland hat nur eine sehr geringe Staatsverschuldung von 9,86 Prozent in Relation zum Bruttoinlandsprodukt. Zum Vergleich: Deutschland 78,4 Prozent, EU 86,8 Prozent (s. hier) und die USA sogar 108,12 Prozent.

    In welcher Währung sollte man sparen? Bestimmt nicht Dollar oder Euro!

    Es sieht so aus als wenn die Zeit des Euros und des Dollars bald Geschichte sein werden.

    Dann ist Schluß mit Kriegstreiberei!

    Da habe ich heute morgen gleich gute Laune 🙂

  27. ich grüße euch mal wieder, ihr eifrigen Kommentatoren und wie immer, gibt´s vom HauDrauf was zum drauf hauen.

    Auf einmal wagen sich alle diese Putin-Fans aus der Deckung, wo ward ihr nur so lange ihr Alt-Sovietsozialisten?

    Wollt ihr plötzlich alle mit Putin im Sandkasten spielen?

    Na dann viel Spaß.

    Putin hat gegenüber dem US-O-Hamma, gleich mehrere intellektuelle Positiv-Merkmale, die ihn m. E. zugleich strategisch, sehr viel gefährlicher machen als den US-Revolverhelden.

    Putin kennt die Welt, Putin kann diverse Sprachen verstehen, er kennt die Menschen, die diese Sprachen sprechen und die Länder in denen sie leben, ihre Animositäten, Eigenheiten, wunden Punkte, Eitelkeiten. Der AMi braucht dafür seine Geheimdienste und selbst dann kappiert er es nicht und macht den HauDrauf.

    Ich bin zwar auch der Meinung, dass Amiland inzwischen abgebrannt ist und sich langsam einer weniger kriegerischen Taktik zuwenden sollte um zu überleben, doch wer sagt es ihm? Seine weltweiten Vasallen, Europa, Japan, Korea, die am Tropf des großen Imperiums hängen? Deren Regierungsvertreter zumeist in einem ALter sind, das im Rückblick nur Positives seitens des Imperiums zeigt oder solche, wie wir sie in DE haben, die aus sovietsozialistischer Herrschaft der DDR freigekauft wurden um anschließend die BRD im Sinne – nie wieder Rusland – zu übernehmen?

    Wer kennt denn RUS? Die heute heranwachsende Generation, die alsbald das Zepter übernehmen wird oder tw. schon übernommen hat, glaubt an Amiland weil sie nix anderes kennen. Sie werden deshalb dafür sorgen, dass wir mit Amiland untergehen, da sie sich eine Alternative im Sinne von Freiheit, wirklich freier Handel mit anderen Ländern, nicht vorstellen können, weil sie es nicht kennen.

    Wir alten verurteilen jetzt das Imperium, das uns mehr als ein halbes Jh, WOhlstand gebracht hat wegen seiner Härte gegen Konkurenten, die darauf abzielt seinen WOhlstand auf Kosten anderer zu halten! War das jemals anders? Wird das jemals anders sein? Egal wie das Imperium heißt? WC = wohl kaum!

  28. @Anonymous
    2. April 2014 um 17:07
    Was bekommt denn ein Troll pro Buchstaben oder Wort vom Auftraggeber?
    ……
    @wärna
    Der 1. April war doch gestern und die Sandkastenspiele sind schon lange vorbei.
    ……
    Warum klammern denn so viele die wahre Geschichte aus, bzw. beziehen sich auf die verordnete Historie der dt. Verwaltungsstruktur des besetzten Deutschlands? Nun ja, das ist sehr einfach, man muß nicht nachdenken, man muß nur nachplappern und kann dann weiter ARDZDFRTLSATSALAT schauen, sich besudeln lassen, bis es aus den Ohren tropft.
    Wer kennt Rußland, wo sind die Rußlandexperten? Ach ja, die vielen Berichte, Dokumentationen und Zeugenaussagen beim ARDZDFRTLSATSALAT-Fernsehen oder von der BRDDR-Presse, die geben einen tiefen Einblick, der dann berechtigt, gegen Rußland und Putin zu hetzen, Kriegssirenen heulen zu lassen.
    Und das besetzte BRDDR Ländle wird von einer eigens für die Versklavung geschaffenen besatzerhörigen maffiosen reGIERung im Zaum gehalten. Momentan ist die Frontaufgabe mal wieder die antirussische Keule zu schwingen und Lügen, Halbwahrheiten und Agressionen zu sprühen, so daß sich die Balken biegen. Alles im Namen der Freiheit, DÄmokratie und Obumba.
    Wie soll sich die Scheinrepublik BRDDR mit europäischen Partnern etablieren? Welches könnten denn eropäische Partner sein? Frankreich? England? Polen?
    Mal 25 Jahre zurückgeschaut, wie sich die „Partner“ verhielten, als sich ein Teil Deutschlands wieder zusammentat! Schon vergessen?
    Nur ständige Tribute vom Reststaat sind das Friedensglück. Doch lang reicht das nicht mehr, prinzipiell ist das gesamte dt. Völkchen bereits enteignet, verraten, verkauft. Die Schuldenpolitik machts möglich.
    Rußland läßt sich nicht die Schuldknechtschaft aufbürden, ebensowenig China. Die Befreiung vom Dollarimperium bedeutete bisher für jeden Staat die Guillotine. Doch im Falle Rußland und China wird wohl eher der Scharfrichter gehängt. Daher auch das Säbelrasseln und die mediale Schlacht mit der Ukraine als Vorwand (Opfer). Mit Syrien klappte es noch nicht.
    Die Zukunft wird dem angestrebten System der BRICS – Staaten gehören.
    http://german.irib.ir/component/k2/item/257477-stunde-der-heuchler
    Sehe das auch so. Sich mit europäischen Partnern autark zu etablieren

  29. „““Sehe das auch so. Sich mit europäischen Partnern autark zu etablieren“““
    Grins, dieser Satz (letzter Satz) hat nichts mit meinem Kommentar zu tun, fand ihn nur witzig und wollte dazu meine Bemerkung machen….

  30. Hallo Bürgener, werte Foristis,
    auch wenn´s nicht zum Thema ist, das dürfen/sollten antisozialistische, antifaschistisch, sozialliberale Blogger und Blogleser/-seher nicht versäumen inkl. der Hintergründe beim Sender „Zeig Deine Fresse“ bei dem man mit dem „Arsc.loch besser sieht“.
    Viel Kopfschüttel und -nicken dabei….

    ein Türke in DE, der sein DE wieder haben möchte.
    Heute im Interview in der Mittagsshow des „Mit dem Arschloch sieht man besser“ Senders.
    Ich kann es nur empfehlen, der Mann triff nicht nur einen Nagel auf den Kopf, der hat einen solchen Hammer, dass er gleich mehrere versenkt, vor allem diese rot-grüne = braune, faschistische Parteienmixture

    ZDF löscht Akif Pirinçci Interview
    http://www.pi-news.net/2014/04/tv-tipp-akif-pirincci-im-zdf-mittagsmagazin/

    beste Grüße

    Wärna

  31. Wärna:
    Danke für den Hinweis mit dem link.
    Sehr interessante Sichtweise.
    Der Mann zielt in die richtige Ecke. Daß er nicht so recht trifft, hängt entweder mit seiner Herkunft oder seinem persönlichen Niveau zusammen. In beiden Fällen ist es schade. Der hätte bei der Moderatorin, die ihm überraschenderweise auch nicht ins Wort gefallen ist , wesentlich mehr Substanz vorbringen können.
    So aber blieb es bei verbalen Sandkastenattacken, die nur durch wenige stichhaltige Argumente untermauert wurden.
    Wenn sein Buch auch in dem Stil gehalten ist wie seine Äußerungen im Interview, dann wird es sich kaum lohnen, das Buch zu kaufen. Dann stellt sich sogar die Frage, ob er durch seine PR-Aktionen nur erreichen wollte, daß man auf ihn und sein Buch zwecks höherer Verkaufszahlen aufmerksam wird.

  32. Update:

    Sberbank stoppt Fremdwährungskredite, von nun an gibt es nur noch Rubel. Die VTB Bank drängt auf einen sofortigen Umstieg aller Importe und Exporte auf Rubel. Quellen im Artikel. Allmählich kommt Dynamik in die Sache.

    @60+
    „konnte nicht ahnen“..? Lebt der hinterm Mond?

  33. Die Globalisierung ist in fast allen Bereichen deutlich spürbar.Jeder normale Mensch weis, das alle auf einander angewiesen sind. Diese Tatsache verlangt nach einer Reformierung der gegenwärtigen Politik!
    Damit der Wille der Weltbürger zum tragen kommt, brauchen wir eine weltweit in sich geschlossen agierende Partei.
    Der gegenwärtige Wahnsinn,(Extremismus,Geldgier und Egoismus) wie er zu Lasten unschuldiger Menschen betrieben wird muss beendet werden.
    Die intelligenten und guten Menschen auch Politiker, bilden heute weltweit die Mehrzahl.Wenn wir, die Wähler es wollen, ist es kein Problem das Schmutzige, Unwürdige und Kapital vernichtende agieren der gegenwärtigen Politik zu beenden.

  34. @helmut-1
    Ja, ist eine irgendwie interessante Darstellung, die ich schon vor längerer Zeit sah. Nur denke ich, daß man erst so etwa ab 1500 (und später)von der Herausbildung fester Staatsgefüge sprechen kann und zeitweilig militärisch besetzte Gebiete auch nichts in dieser Darstellung zu suchen haben.
    Hier auch etwas interessantes:
    http://www.voltairenet.org/article183121.html

  35. @Helmut
    Du hast recht. Ich verstehe sowieso nicht, warum im Zusammenhang mit der ukrainischen Übergangsregierung dauernd dieser berühmte Herr H. erwähnt wird. Die einzige Parallele sehe ich im Umgang mit Russland, das von westlichen Pleitegeiern bedroht, sanktioniert, eingekreist und provoziert wird. Ähnlich wie es damals Deutschland widerfuhr.

    Vielleicht waren die Putin-Hitler-Vergleiche von Schäuble und Hillary gar nicht so „dumm“ und „geschmacklos“, wie man über- über- überall hört und liest, sondern einfach nur etwas zu ehrliche Versprecher?

  36. Paßt irgendwie zum Vorgesagten.
    Andreas Popp ist ja bekannt. Hab mir da schon längere Abhandlungen reingezogen, – weil der auch Wirtschaftsthemen so rüberbringt, daß ich sie auch verstehen kann.

    Aber meistens ist es doch mit längerer Dauer verbunden, was er so sagt, – auch wenns 10 x stimmt.
    Da hab ich wieder mal was gefunden, wo er es in ein paar Minuten auf den Punkt bringt.

    https://www.youtube.com/watch?v=6xQE9zoxCQA

  37. @Kaiser Wilhelm
    Ich erinnere mich, ich glaube ich hatte das auch irgendwo eingebaut als Randbemerkung. Aber warum kommt das jetzt erst auf PressTV ohne Zeitangabe? Und was ich eigentlich meinte: Es muss mir entgangen sein, dass die USA militärisch in Venezuela, Honduras und Ecuador präsent sind. Oder ist das im Artikel anders gemeint? Komisch irgendwie.

  38. @Bürgender – Also ich hielt die Meldung im Ursprung als Quelle von CNN und ohne offizielle Bestätigung von russischer Seite. 8 Länder gelistet bei denen die Russen anfragen wollen.

    Ecuador : Merkwürdige sich wiedersprechende Meldungen!
    Google : us military presence in ecuador

    Google dito auf Honduras und Venezuela

    Auf Nachmeldungen von Press TV kann ich verzichten. Das Russland Kontakte
    aufbaut zu südamerikanischen Ländern ist doch eh ein alter Hut. Schön das General John Kelly das nun auch endlich erfahren hat und den Senat warnt.

  39. Kaiser:
    Absolut richtig, – prädikat lesenswert.
    Das meiste steht auch in meinen Unterlagen über den 2. WK, u.a. auch im Kriegstagebuch des OKW.
    Jetzt begreife ich auch, warum die damals den Nachdruck in Deutschland mit soviel Eifer und Schnelligkeit einkassiert haben, damit er nicht unter die Leute kommt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.