Russ. Experte: Israel drängt weiterhin auf Krieg gegen Iran


by

Die Regierung in Israel übt angeblich Druck auf Washington aus, endlich den Iran anzugreifen. In Großbritannien fordert eine Zionisten-Vereinigung, die Iranischen Revolutionsgarden auf die Liste terroristischer Organisationen zu setzen. Zudem planen die USA und 30 Alliierte eine Militärübung im Persischen Golf.

Will Krieg: Israels Präsident Netanjahu
Bildquelle: Scrapetv.com

Israel übt angeblich Druck auf Obama aus, jetzt endlich zu handeln und einen Krieg gegen Iran loszutreten. Mitte Mai soll es eine weitere Runde Atomgespräche geben. Obwohl ein militärischer Konflikt im Persischen Golf offenbar nicht unmittelbar bevorstehe, erinnere die Situation in der Region heute ein wenig an Europa kurz vor dem Ersten Weltkrieg, wie der russische Militäranalyst und Vizepräsident des Moskauer Center for Strategic Assessments Dr. Victor Mizin gegenüber der Asia Times äußerte. Jede Nation könne leicht in diesen Krieg hineingezogen werden, selbst wenn sie sich dagegen ausspreche.

Im Falle eines Krieges müssten Israel und die USA im Iran Schätzungen zufolge unmittelbar 2’000 wichtige Ziele, inklusive nuklearen Anlagen, Raketenbasen und Flugabwehrsystemen attackieren. Russland versuche weiterhin Israel von einem Angriff auf den Iran abzuhalten, gleichzeitig dränge man den Iran „zwei- bis dreimal monatlich“ zu einer besseren Zusammenarbeit mit der Internationalen Gemeinschaft. Bisher seien die Bemühungen jedoch ohne große Erfolge geblieben, so Mizin.

Zudem übt die britische Lobby „Zionist Federation of Great Britain and Ireland“ Druck auf Großbritanniens Regierung aus und fordert, die Iranischen Revolutionsgarden der britischen Black List zuzufügen, also als terroristische Organisation zu führen mit dem Vorwurf, die internationale Sicherheit gefährden. Die Revolutionsgarden wurden vom verstorbenen Imam Khomeini nach der Islamischen Revolution im Jahr 1979 gegründet und haben die Aufgabe, „Ideale der Revolution“ zu verteidigen.

Die Vereinigten Staaten und mehr als 30 Alliierte, darunter Großbritannien und die meisten arabischen Königreiche, planen vom 06. bis 30. Mai eine Militärübung im Persischen Golf. Russland bezeichnet die Aktion im Hinblick auf die Wahlen im Iran als gezielte Provokation.

31 Comments

  1. wo bleibt die sogenannte „zivilisierte welt“ und stoppt die offensichtliche kriegshetze und Bedrohung von souveräner Staaten?

  2. @Michael – wir müssen durchhalten bis das amerikanische reich und seine jüdischen strippenzieher bankrott gehen und global bis zur Bedeutungslosigkeit an Einfluß verlieren. Und zusätzlich hoffen wir daß sie der Welt nicht zum dritten mal einen Weltkrieg bescheren. Sehr wacklige Aussichten aber vielleicht gibt es ja doch noch ein Happy End.

  3. Die Zeichen für einen Krieg verdichten sich:

    „Das Komitee für Auslandsbeziehungen des US-Senats hat zudem kürzlich eine Resolution verabschiedet, wonach die USA Israel im Falle eines israelischen Militärschlags auf den Iran unterstützen werden. Damit wurde Israel das “Go” signalisiert und die jüngsten Rüstungs-Deals sind die unmittelbare Folge.“

    http://www.kaufkraftschutz.de/israel-greift-iran-an/681

  4. Die im Artikel erwähnte Islamische Revolution war das Ergebnis der Aktion, dass das demokratisch regierte Persien durch CIA den Schah bekam, einen der größten Despoten und Folterer. Die anderen Aktionen kann man mal kurz nachlesen (siehe Link unterhalb)

    http://www.salem-news.com/articles/october042012/what-about-iran-rd.php

    Anmerkung : Immer wenn ich mal erwähnte, dass die USA den Sadam H. und den Irak im Kampf gegen den Iran unterstützt haben, dann gab es immer große Augen.
    Ist den jüngeren Bürgern genau so unbekannt wie die vielen sonstigen Aktionen. Von daher können sie auch auch nicht beurteilen, was heutzutage
    abgeht. Das sind alles Fortsetzungsgeschichten, ist wie ne TV-Serie.

    Fakt : Im Alleingang können die Kriegstreiber in Israel die Iran-Nummer nicht durchziehen. Die Meinung der Bürger in den USA macht eine Beteiligung daran derzeit nicht möglich. Erst muss ein Grund dafür da sein, also -false flag- mal wieder, aber diesbezüglich sind die US Bürger auch etwas wacher geworden.

  5. Meine Vermutung ist Jahr, dass es hier nicht mehr um das ob sondern nur noch um das wann geht.
    Der Westen wird von seinen Drohungen nicht abrücken, die Iraner werden weiterhin auf ihren auch im Atomwaffensperrvertrag verankern Rechten auf friedliche Atom-Nutzung bestehen.
    Das ist dann auch ein ähnliches Dilemma wie beim Irak, der sich standhaft weigerte, seine Massenvernichtungswaffen heraus zu geben. Ach ja, er hatte keine.
    Obamas Leute haben gerade erst wieder Israel ihren totalen Beistand verkündet, so dass da nichts weiter im Wege steht. Derzeit werden für 10 Mrd.Dollar Israel, Saudi-Arabien usw. aufgerüstet, Katar bekommt Panzer aus Deutschland. Achso, das Geld ist zusätzlich zu den offiziell angegebenen 3 Mrd. , die Israel sowieso jedes Jahr von den Amis bekommt, ab 2017 werdens offiziell 4 Mrd.
    Obama kann sich jetzt einen neuen Kriegsgang erlauben, da die Wahlen für die zweite Amtszeit vorbei sind. Proteste im eigenen Land dürften sich in Grenzen halten, im Notfall ist die Homeland-Security ausreichend gerüstet. Und um die Wirtschaft anzukurbeln, war ein Krieg immer gut.
    Als ergänzende Literatur kann ich das Buch „Iran: der falsche Krieg“ empfehlen.

  6. Der Iran ist ein Terror Krieg. Pro Jahr werden fast 700 Menschen aufgehaengt und zwar ohne Gericht. Die Terroristen von Boston waren im Iran zu Besuch, kurz danach wuerde eine Zelle die in New York auch Terror begehen wollte, wieder zu Iran anzuschreiben

  7. rosenmann, ohne gerichtsurteil? bitte quelle dazu angeben sonst ist deine behauptung wertlos.

  8. und vor allem was geht es israel an wie in iran die gesetze sind. jeder darf iran verlassen wenn es ihm dort nicht gefällt. also nix terror. man muss ja mit der gesetzgebung nicht einverstanden sein aber in innere angelegenheiten einmischen geht mal gar nicht.

  9. Rosenmann möchte ich auch ein Buch empfehlen:
    Menschenrechte als Alibi: Die Nahostpolitik des Westens muss glaubwürdig werden.

  10. „Russland dränge den Iran besser mit (West)Europa zusammen zu arbeiten“
    Besser Russland erklärte: eine Aggression gegen Iran ist Aggression gegen Russland.
    Wo doch klar ist: zuerst Syrien, dann Iran und schließlich Russland !

  11. Es gibt weiterhin keine Beweise, dass im Iran ein Programm für AtomWAFFEN läuft. Das wurde und wird weiterhin sogar publik gemacht in den USA, von daher sitzt Obama in der Zwickmühle.

    http://www.globalpost.com/dispatch/news/regions/middle-east/120225/iran-us-spies-cia-nuclear-bomb-tehran-iaea-video

    http://www.huffingtonpost.com/2012/09/17/top-myths-about-irans-nuc_n_1890049.html

    http://www.youtube.com/watch?v=M8ZVXoFQP0Y

    Mr. Obama hat (wie Frau Merkel auch) Israel alles Mögliche zugesichert, versucht er alles, den wahnsinnigen Netanjahu zu stoppen. Er hat sich mehrfach quasi mit ihm angelegt und ihn verärgert, was natürlich eher nicht im deutschen Blätterwald zu lesen ist.

    Die gleiche Zwickmühle hat Obama in Bezug auf Syrien. Es gibt weiterhin keinerlei Beweise über chemische Waffen und deren Anwendung, egal von welcher Seite sie (angeblich) angewendet wurden und woher sie stammen.

    http://www.reuters.com/article/2013/04/30/us-syria-crisis-usa-obama-idUSBRE93T0QX20130430

    Auch der angebliche Artilleriebeschuss auf Gebiet der Türkei war getürkt. Erneut ein Land auf Grund unbewiesener Verdächtigungen zu überfallen, dass liegt nicht drin für den Friendensnobelkaiser. Ich möchte erneut darauf hinweisen, dass in der US Bevölkerung mehr Protest ist (gegen alles Mögliche) als wie bei den Schlafschafen in Merkeltanien. Solange es bei diesen angemeldeten Demos friedlich bleibt, solange passiert in den USA absolut nix. Derzeit regt sich massiv Protest zum Thema Montsano und dem Verbot des eigenen Anbaus von Nahrung. Diese Verbot demnächst auch wohl in der EU, also nix mehr mit eigenen Tomaten im Garten. Da warten wir doch mal ab, ob dafür jemand in D auf die Straße geht.

    Ich empfehle weiterhin zum Thema USA keine deutschen Publikationen zu lesen, speziell nicht zu Mr. Obama.

    http://www.salem-news.com/articles/march182013/obama-netanyahu-ah.php

    Auszug aus dem Artikel :
    In effect both men will be buying time – for Obama to end the nuclear crisis with Iran by diplomatic and political means, for Netanyahu to continue the colonization of the West Bank without serious sanction.

    The irony in all of this is that Netanyahu has no intention of attacking Iran. His threat to do so started out as a bluff – to get Palestine off the agenda and give him bargaining power with Obama. (Netanyahu’s strategy could be described as chutzpah at its most devilish).

    Because war with Iran would have catastrophic consequences for the region and the world, the problem for Obama (as it would be for any American president) is that he can’t afford to call Netanyahu’s bluff.

    So it looks as though Netanyahu has the winning hand, a situation that is unlikely to change unless Obama can solve the problem with Iran by diplomacy and politics. My own view is that he really wants to do so.

    @allen ein friedliches Wochenende

  12. @ Rosenmann
    sind sie zufällig ein nazi, wo dies steht für national zionist?

  13. @ KW:
    Wie verträumt sind Sie denn, daß Sie den Marionetten, ob sie mit O., N. oder M. beginnen, noch irgendwelche Entscheidungsgewalt zuschreiben?

    Herrn S. nicht ernst genommen, der schon vor Jahren bei Pelzig die Wahrheit hat gucken lassen?
    „Die gewählt sind, haben nichts zu entscheiden, und die entscheiden, sind nicht gewählt.“ – Horst Seehofer

    Bitte langsam mal aufwachen…

  14. Werter Herr @Speck – Gehe davon aus, dass Sie meine zahlreichen alten Kommentare nicht gelesen haben, die genau DAS aussagen. Speziell im Falle des Herrn Obama, der wie alle US Präsidenten nur eine Spielfigur der -Puppet Masters- ist. Macht aber nichts, oben ist ein Suchbalken, geben sie Obama ein, und dann scrollen sie bitte mal runter, dort finden sie all unsere Kommentare nur zu diesem Vogel. Welchem meiner Sätze Sie entnehmen, dass die O., N., oder M. Entscheidungsgewalt haben, auch dies ist mir so ganz klar nicht. Mit den Vorgängen in den USA beschäftige ich mich sehr intensiv, speziell was das Militärische angeht. Was in Deutschland abgeht, das kann mir eigentlich am A… vorbeigehen, denn ich lebe schon zu lange außerhalb der EU. Fernsehgerät habe ich auch nicht, meine Lebensuhr tickt rückwärts.

    Aufwachen sollten die Bürger, welche in D leben. Ich kann aber keine Anzeichen dazu erkennen. Kopfschütteld denke ich alter Mann an die Demos damals in Deutschland. Was mich wirklich belastet, das ist die Tatsache, dass die Bullenverprügler, Brandflaschenwerfer, Ami Go Home Gröhler und Friendens-Apostel von damals in der Regierung, in Brüssel und sonstwo sitzen Kriegseinsätze abnickten. Diese Gegner der Atomkraft finden das auch in ordnung, dass Deutschland U-Boote an Israel ausliefert, welche atomar bestückt werden können. Ein U-Boot folgt dem Nächsten, natürlich zum Sonderpreis, gessponsort vom deutschen Steuerzahler (ob er will oder nicht)

    Auch in Bezug auf den Iran habe ich schon vor Monaten den Foren der Qualitätslügenmedien entnommen, dass der größere Teil der Kommentatoren sich dafür ausspricht, dass Israel und die USA den pösen Iran platt machen sollten. Sehr bedenklich.

    Bezüglich meines Wohnsitzes, meines Alters und meines Gesundheitszustandes kann ich bei Zeitfaktor hier nur meine Meinung wiedergeben und Information einstellen. Mehr liegt nicht mehr drin.
    Ich hoffe Sie sind nicht nur hellwach, sondern haben irgendwelche echten Projekte am Laufen um was zu ändern. Pelzig u.a. anschauen und gut zu finden langt nicht um in D eine Änderung herbeizuführen.

  15. @Kaiser

    Was wäre, wenn sich Israel irgendwann doch entschließen würde allein den Krieg zu beginnen, z.B. nach dem Motto wir haben jetzt die wirklichen Drahtzieher von 9/11, von Boston, von……..
    Die Welt würde sich auf die Seite Israels zwingen lassen, selbst Russland & China werden sich mit irgendwelchen Handelsverträgen zufriedengeben, nur Venezuela und Argentinien würden mürrisch was von Geopolitik der Supermächte schwaffeln, einzig allein Lawrow wird emotional abdanken und sich freiwillig als letzter Gut-Mensch einweisen lassen.
    Der springende Punkt ist, alle durchgeführten Aktionen in der Welt sind nicht chaotische Zufälle, sondern lang geplante Strategien von paranoiden Wirtschafts- Psychopaten, denen der Gedanke an einen Optimumzustandes im Zusammenleben der Menschheit fehlt.

  16. P.S.
    @Kaiser
    Mich würde Deine Meinung zu einem evtl. Alleingang Israels interessieren.

    &
    habe an der Uni nun ein Referat über weitere Gemeinschaften Afrikas (neben AU) zu halten, wollte mein Hauptaugenmerk auf die Internationalen Einflüsse auf diese Gemeinschaften lenken, Stichwort Globlisierung und die Frage: warum die 3 Welt noch eine solche ist?
    Hast Du gut Quellen- Empfehlungen?

  17. Israel soll gehen im Alleingang. Russland und China werden sich zu nichts
    zwingen lassen, gott sei Dank gibt es dort noch kluge Koepfe. Es ist nur
    heisse Luft, allein gehen sie nirgendwohin. Und richtig ist, das Herr Obama
    wirklich keine Lust hat, wieder Milliarden, die er nicht hat, in den Sand
    zu setzen. Das hat er oft genug gesagt, man sollte genau zuhoeren.

  18. @M. Georg Dieling – Zum Thema Afrika aktuell kann ich selbst kaum was beitragen, dazu langt es nicht bei mir. Das ist ein Fach für sich, und ich habe mich mit Afrika nur in militärhistorischem Bezug beschäftigt, sprich Kolonialisierung.

    Meine Meinung ist, dass man seit Jahrzehnten in Bezug auf Afrika bestrebt ist, dort Uneinigkeit herrschen zu lassen. Die horrenden Summen an Entwicklungshilfe z.B. aus Deutschland seinerzeit, haben damals nur für militärische Aufrüstung gesorgt und schlimme Despoten hervorgebracht. Nichts wäre schlimmer für die USA, wenn das rohstoffreiche Afrika eine geeinte Nation wäre. Man tut also alles, damit es eine Drittweltnation bleibt, und macht ist aktuell dabei sich die besten Stückchen aus der Torte Afrika herauszuschneiden, nach der bekannten Methode.

    Bitte gebe zum Thema Afrika doch mal ein bei Google : African Unions

    Da schmeißt Google dir eine ganze Latte Untergruppen zur Auswahl vor.
    Denke da wirst du sehr fündig werden. Was das Thema Afrika betrifft, so könntest du gerne hier auch mal deine Erkenntnisse oder Fundsachen hinterlegen. Themen Afrika ist in der Mainstream Presse ja eher mager, und gehen in der immensen Hofberichterstattung in Sachen USA völlig unter.

    Zum Thema Alleingang Israels tippe ich dir mal meine Einschätzungen zusammen, und stelle sie dann hier für dich ein.

  19. @M. Georg Dieling – Hier mal meine Version zum Thema eines militärischen Alleingangs seitens Israels. Ich muss dazu bemerken, dass dies so gemeint ist, dass weder auf der Seite der Israelis noch auf der Seite des Irans sich irgendwelche Alliierten dazu gesellen. Des Weiteren meine ich einen Angriff konventioneller Art, also ohne Einsatz von atomaren, biologischen und chemischen Waffen. Von den drei Gattungen haben die paranoiden Israelis ja reichlich auf Lager, und wie bekannt sein dürfte, haben sie dazu keinerlei Abkommen unterzeichnet.

    Man müsste also davon ausgehen, dass Israel einen so genannten Präventiv- oder Erstschlag konventioneller Art ausführt. Nun, auch ein Solcher muss lange vorher präzise geplant werden, und zwar bis ins kleinste Detail. Mit oder ohne Beihilfe, ich gehe davon aus, dass dies alles bereits zigmal durchgespielt worden ist. Das wird in entsprechenden Simulatoren genau eingegeben, jede Einheit und jeder Kampfjet hat ein markiertes Ziel, denn die fliegen nicht auf Verdacht da rüber. Man kann an diesen Simulationen normal auch die Chancen und die eigenen Verluste ausrechnen, da die Stäke des Gegners ja bekannt ist. Auf Grund der Ergebnisse, welche so eine Simulation liefert, kann entsprechend umgeplant werden.

    Nun kommen wir aber zu der Frage, wie Israel so einen Erstschlag begründen will. Nur die bloße Vermutung, dass der Iran atomwaffenfähiges Material besitzt, damit kommen sie wohl in Bezug auf die Weltmeinung nicht durch. Ohne eine (false flag) Aktion geht es sicher nicht, man muss sich der Weltöffentlichkeit schon als Angegriffener (armes überfallenes Opfer) präsentieren, das hat nach -false flag action- bisher gut geklappt. Im Iran gibt es aber weder eine Atombombe noch einen Atomsprengkopf den man auf eine Rakete setzen könnte, ob man Material dafür anreichert ist unklar, und wenn schon. Ich halte die Verantwortlichen im Iran nicht für so wahnsinnig, einfach mal so das Land Israel anzugreifen.

    Was also wäre überhaupt der Zweck eines Angriffs seitens der Israelis? Geht es nur um die Zerstörung dieser Anlagen, oder ist darüber hinaus noch mehr geplant? Technisch ist das für die Israelis wohl machbar irgendwelche Marschflugkörper mit bunkerbrechenden Bomben präzise dort abzusetzen. Was wäre die Folge? Der Iran verfügt über gut ausgerüstete Streitkräfte. Hier geht es doch nicht um einige leicht bewaffnete Turbanträger wie in Afghanistan. Also kann man davon ausgehen, dass es im Iran nicht nur einen Raketenabwehrschild gibt zu der gut ausgerüsteten Luftwaffe, sondern auch Raketen, welche bis Israel reichen. Man verlässt sich in Israel wohl dann auf den gerade modernisierten Raketenabwehrschild, oder nimmt billigend eigene Verluste in der Zivilbevölkerung in Kauf. Ich persönlich halte es für undenkbar, dass alle Raketen aus dem Iran abgefangen werden können.

    http://iranprimer.usip.org/blog/2013/mar/11/gulf-i-iran%E2%80%99s-power-air

    Ein weiteres Vorgehen außer der Bombardierung der Atomanlagen im Iran würde ja bedeuten, dass man da rüber fliegen muss, um (genau wie in Libyen / Irak) zuerst die Lufthoheit zu erringen, sprich die gegnerische Luftabwehr auszuschalten, und wie üblich in zweiter Welle die Infastruktur zu zerstören. Luftlinie Tel Aviv – Teheran bei 1.580 Kilometer auf direktem Weg, aber da verletzen sie den Luftraum von Jordanien, Syrien und Irak. Aus Saudi Arabien kamen dazu schon Kommentare in Bezug auf diese Luftraumverletzungen (habe den Link dazu nicht mehr, leider) und man ist dort gar nicht zimperlich israelische Jets oder Raketen abzufangen, so die Aussage. Auch im Hinblick auf seine Freunde in KSA ist Mr. Obama in einer Zwickmühle. Mich machte es (wie schon erwähnt) aber stutzig, dass Israel nun plötzlich die neuen Tankflugzeuge geliefert bekommt, welche vor langer Zeit bestellt, aber mit irgendwelchen Begründungen bisher nicht ausgeliefert wurden. Ich persönlich gehe speziell im Hinblick auf die Luftwaffe des Irans nicht davon aus, dass sich Israel da im Alleingang ranwagt. Aber nun spinnen wir den Faden doch mal weiter. Gehen wir mal davon aus, dass die Streitkräfte Israels konventionell dort die Luftabwehr und die Luftwaffe ausschalten. Und dann? Was ist dann nach den rauschenden Siegesfeiern? Einmarschieren und erobern ist militärisch wohl eher nicht drin. Was ist der Sinn einer solchen Aktion, bei der tausende von völlig unschuldigen Zivilisten sterben? Ich sehe das so, dass sich militärisch nur deswegen kein Land an Israel ranwagt, weil die Amis und die Nato-Vasallen auf standby sind, und weil Israel atomar zurückschlagen kann. Diesen (größenmäßig gesehenen) Fliegenschiss namens Israel auf dem Globus auszuradieren wäre schon wegen der Topographie militärisch durchaus machbar. Wie auch immer, es besteht ohnehin immer die Gefahr, dass bei den zionistischen Kriegstreibern dann im Verlauf eines Krieges jemand auf einen der vielen roten Knöpfe drückt, und ab gehen die Atomraketen, deren Ziel ohnehin fest einprogrammiert ist, seitdem es sie gibt. Und so kommen wir wieder zu dem Schluss, dass ein Land welches über genug Atomsprengköpfe und passende Raketen verfügt EBEN NICHT angegriffen wird, sprich: Nicht erobert und ausgeplündert wird, und nicht werden kann, da der Angreifer dann im eigenen Land A-Bombentreffer kassiert. Das nannte sich im Kalten Krieg -Balance of Power- und hat damals den 3. Weltkrieg verhindert. Das ist der Grund, warum die US Regierung entscheiden will, wer A-Bomben haben darf und wer nicht. Auch die USA würden sich hüten ein Land anzugreifen, welches atomar zurückschlagen könnte. Man kann davon ausgehen, dass auf jeder der vielen US Basen außerhalb der USA Atombomben diverser Größen eingelagert sind. Sie gehören zur Zuladung der entsprechenden Kampfflugzeuge. Israel ist also bestens geschützt rein durch den Besitz von Atomwaffen, und wie paranoid die sind, erkennt man daran, dass sie sich weitere U-Boote zulegen, welche atomar bestückt werden können.

    Aber selbst ein Alleingang der Israelis kann blitzartig in einen Dritten Weltkrieg ausarten. Mir unbekannt sind die Gegenstimmen aus der Bevölkerung Israels. In den USA jedoch kann man von dort lebenden Juden, und zwar meistens jüngeren Studenten, deutlich ablehnende Kommentare lesen. Diese Gruppen sind mit der kriegstreiberischen Hetze und mit den Drohungen gegen den Iran nicht einverstanden. Erstaunt hat mich, wie ich es schon mehrfach erwähnte, die breite Zustimmung der deutschen Bevölkerung für einen direkten Erstschlag auf den Iran. Das war vor einigen Monaten, als das Thema akut war, deutlich aus den Kommentaren in den Foren der deutschen Medien ersichtlich, und das hat mir auch schwer zu denken gegeben. Hauptargument in etwa wie folgt: Man könne damit doch nicht warten bis der Iran dann irgendwann doch mal EINE Atombombe hat. Es mag zwar zynisch klingen, aber ich persönlich gönne es den Amis durchaus einmal, dass eine ihrer Metropolen in Rauch und Asche versinkt, damit sie mal den AHA Effekt bekommen, was Bombenkrieg bedeutet. Was die Größe Israels betrifft (flächenmäßig) da reicht ja schon mal eine einzige fette A-Bombe auf Tel Aviv

    Eine Ironie der Geschichte ist auch die Tatsache, dass seitens des Irans dann auch die Kampfjets aus US Produktion und aus Produktion der Nato-Vasallen zum Einsatz kommen würden. Man hat damals dem demokratisch geführten Persien ja nicht nur den abscheulichsten Despoten und Folterer (Schah Reza Pahlevi) aufgedrängt, sondern das Land auch militärisch aufgerüstet gegen den Irak. Das hat man mit den Mudschaheddin in Afghanistan auch gemacht im Kampf gegen die Russen. Da hat man aber nach dem Abzug der Russen vergessen die Clans wieder zu entwaffnen.

    Fazit: Ich persönlich halte einen Alleingang der Israelis zwar für teilweise durchführbar, aber ohne eigene Verluste wird das wohl nicht abgehen. Da kommen dann ggf. etwas größere Raketen in Israel an, also etwas knackigere Modelle als wie die selbst gebastelten Versionen, welche aus dem weltgrößten Freiluftgefängnis einfliegen. Nachtrag : Kaufe mir sofort ein TV Gerät, wenn es losgeht.

    PS : Viel Erfolg mit deinem Afrika Referat

  20. @Kaiser -heldenhaft- Vielen Dank

    zu: „Meine Meinung ist, dass man seit Jahrzehnten in Bezug auf Afrika bestrebt ist, dort Uneinigkeit herrschen zu lassen. Die horrenden Summen an Entwicklungshilfe z.B. aus Deutschland seinerzeit, haben damals nur für militärische Aufrüstung gesorgt und schlimme Despoten hervorgebracht. Nichts wäre schlimmer für die USA, wenn das rohstoffreiche Afrika eine geeinte Nation wäre. Man tut also alles, damit es eine Drittweltnation bleibt, und macht ist aktuell dabei sich die besten Stückchen aus der Torte Afrika herauszuschneiden, nach der bekannten Methode.“

    Sehe ich nicht anders und nicht nur in Afrika

  21. Die zionistischen Kriegstreiber in Israel geben nicht auf. Sie ignorieren sogar technische Fakten. Der Iran hat weder waffenfähiges atomares Material, weder die Anlagen dazu, und auch kein AtomWAFFENprogramm. Sogar die CIA bestätigte immer wieder, dass es für ein solches Programm KEINERLEI Erkenntnisse gibt.

    http://antikrieg.com/aktuell/2013_05_24_netanyahu.htm

  22. Ändern können wir sowieso nichts daran wenn wir nicht mal alle zusammen damit meine ich alle Bürger der Welt ausser die oberen 300 die das alles anzetteln raus auf die Strasse gehen und dagegen protestieren und nicht nur im stillen darüber reden!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.