Rothschild warnt Anleger: Gefährlichste geopolitische Lage seit 2. Weltkrieg


von

Rothschild hat die Investoren in seinem Jahresbericht vor Extremisten im Nahen Osten, bösen Russen und arbeitslosen Europäern gewarnt, was angeblich die „gefährlichste geopolitische Situation seit dem Zweiten Weltkrieg“ darstellt.

Lord Rothschild
Bild: The Telegraph

Lord Jacob Rothschild hat Anleger gewarnt, dass die Welt in die gefährlichste geopolitische Situation seit dem Zweiten Weltkrieg verstrickt ist. Der 78-jährige Vorsitzende der RIT Capital Partners, eines 3 Milliarden Euro Trusts, schrieb in seinem Jahresbericht, dass der Fokus nun nicht mehr auf kurzfristigen Gewinnen, sondern auf der Erhaltung des Eigenkapitals liege.

Rothschild, der auch Ehrenpräsident des Institute for Jewish Policy Research ist, schrieb: „Die geopolitische Lage ist vielleicht gefährliche als jede andere, mit der wir seit dem Zweiten Weltkrieg konfrontiert wurden.“ Vor dem Hintergrund des „schwierigen wirtschaftlichen Umfelds“ mahnte er Anleger zur Vorsicht. Rothschild, zu dessen Geschäftspartnern Warren Buffett und Henry Kissinger zählen, hob „Chaos und Extremismus im Nahen Osten, die russische Aggression und Expansion sowie ein geschwächtes, durch horrende Arbeitslosigkeit bedrohtes Europa“ in seinem Bericht hervor.

Die Familie Rothschild ist möglicherweise der einzige billionenschwere Clan der Geschichte, wie das Magazin Billionaires Australia zu errechnen versucht hat. Die Rothschilds stiegen ab dem 18. Jahrhundert durch Geldverleih und Insiderhandel zur reichsten Familie der Welt auf.

Besonders von kriegerischen Auseinandersetzungen wurde stark profitiert. Ein bekanntes Beispiel sind die Ereignisse rund um die Schlacht von Waterloo im 19. Jahrhundert, als sie sowohl die Wellingtons Armee als auch Napoleons Armee finanzierten und durch Falschinformationen Aktienkurse gezielt beeinflussten, wodurch die Rothschilds ihr Familienvermögen angeblich ver-20-fachen konnten.

28 Kommentare

  1. sie haben die beiden Weltkriege vergessen. auch hier haben diese leute Geld verdient.wenn sie an einem krieg herausfinden wer daran am meisten verdient, der hat ihn auch inzeniert und dann werden sie feststellen es sind immer wieder die gleichen.

  2. Komisch.
    Derjenige, der eigentlich einer der Hauptverantwortliche für dieses Desaster ist, warnt vor der Gefahrenlage. Allerdings nicht die Bevölkerung sondern seine Milliardärsgenossen, das Geld nun Krisensicher anzulegen.
    Könnte ein Hinweis sein, dass es sehr bald mit EURO und Dollar ein Ende hat. Wahrscheinlich dann, wenn die BRICS-Zentralbank handlungsfähig ist.

    Dann bekommen wir den Roten Dollar: Rubel und Renmimbi.
    Aber wohl auch Bürgerkrieg und mehr.

  3. @Kaiser Wilhelm
    Danke für den Hinweis, war heute den ganzen Tag damit beschäftigt die marode Rappelkiste zum Laufen zu bekommen. Um die Sitemap kümmere ich mich evtl heute noch.

  4. Wir sollten diese Familie umbenennen. Tothschilt. Trifft deren Subversivität viel besser.

  5. Rockefeller, Rothschild und wie Sie nicht noch alle heißen ist das größte Verbrechersyndikat seit deren bestehen. Leider wollen es viel zu wenige Menschen sehen wer die wahre Macht hat und diese gezielt einsetzt und das ganze weltpolitisch lenkt. Denen geht es nur um die Bodenschätze und um noch mehr Geld und Macht, und das auch so bleibt muss der Mensch überwacht werden auf Schritt und Tritt. (Datenspeicherung, RFID- Chips usw.). Oder warum benötige ich für Reisepass und Personalausweis einen Fingerabdruck und RFID- Chip. Wir werden alle als potentielle Verbrecher betrachtet. Oder wieso wurde in der Letzten EU- Ratifizierung festgelegt das auf Demonstranten geschossen werden darf, damit man die Schusswaffe nicht gegen den unzufriedenen Bürger einsetzt?? Das erzählt die Politik auch noch den Bürger und ein Großteil glaubt auch noch dran.
    Warum begehen wir im Namen der USA wieder Völkermord haben nicht genug gelernt aus unserer Geschichte, nein die Bundeswehr beteiligt sich an Einsätzen in Ländern (Afghanistan usw.) wo fröhlich mit Urangeschossen alles zusammen geschossen wird so weit das Auge reicht. Ein ganzer Landstrich verseucht mit Uranstaub hochgiftig und wir wundern uns das der nahe Osten uns mit den Terror überzieht den die USA finanziert hat. Es ist doch nun mal Fakt das sämtliche Destabilisierungen von Staaten einen Ursprung hat und zwar Rothschild und co mit seiner Marionette Obama im Amt.

  6. Als Rothschild-Versteher kann man denn sagen. (grad mal als Idee) :

    Wenn die Leute sich immerzu nur kloppen wollen dann lass sie machen. Wir geben ihnen gute Geldmittel dazu, damit ist es dann schneller getan.

    gar nicht witzig

  7. Vermutlich hat er das Jahr 1962 verschlafen.
    Für Deutschland zu postulieren fehlt ihm die republikanische Kompetenz und das Herzblut und er sollte- als zentrales Mitglied der global hgih finance oligarchy- konstatieren können, daß das €-Experiment Europa killt und die US-Neocons den russischen Hardlinern in nichts Negativem nachstehen.

  8. @asisi1
    Hab ich für aktuell ausgeblendet.
    Russische Revolution, Versailles, etc.
    Kommen allein nur an Knast ein paar Millionen Jahre zusammen.

  9. @ an Alle

    Der Rothschild sagt im Grunde nichts neues und nichts falsches.
    Auch wenn ich jetzt hier in Ungnade fallen werde: die Zunft der Bankiers halte ich nicht für verbrecherisch. Gäbe es keine Banken, müsste man diese erfinden. Das Problem waren und sind die Politiker. Die Banken haben nur daran verdient. Was könen die heutigen Hersteller von Militärtechni dafür?
    Die machen nur das, was Geld bringt. Würden die Staaten dafür kein Geld mehr haben wollen, müsste die Produktion umgestellt werden. Das ginge doch auch. Natürlich kann man einem Autofahrer, der in Deutschland, weil dort das Rasen auf der Autobahn erlaubt ist, eine Mitschuld geben, wenn er das, was nicht verboten ist, tut. Genau das haben die Zockerbanken getan. Aber nur deshalb, weil die Schröder Regierung das, was bis dahin verboten war, erlaubte. Die Union wollte das auch.
    Daran sind die Banken nicht hauptsächlich und nicht ursächlich schuld!
    Und im übrigen sagt Rothschild nicht, wann das finale Ende kommt.
    Bei mir wird die Luft im Dax erst obehalb von 15.000 Punkten dünn.

  10. vor ….Chaos und Extremismus im Nahen Osten, die russische Aggression …… tz tz tz tz
    Der Mann sollte einmal nachfragen, von wem dieses Chaos im Nahen Osten verursacht worden ist, und wer das finanziert hat. Gaddafi auesserte sich einmal gegenueber Peter Scholl Latur und wies daraufhin, wenn man Libyen bedraengt, dass dies Al Qaiada in die Haende spielt, der gesamte nordafrikanische Kontinent destabilisiert wird und sich Menschenmassen nach Europa auf die Flucht begeben wuerden, und niemand werde sie aufhalten koennen. Alles nachzulesen in Latours Buch der Fluch der boesen Tat. Und was haben wir heute, und wer hat dies alles verursacht. Stirbt einmal Rothschild, wird im sicher Kerberos, der Hoellenhund den Eingang ins Reich der Schatten verwehren. Er muss dann auf ewig zwischen den Welten wandeln mitsamt Obama.

  11. @Kuno: Da irrst Du gewaltig. Politiker sind eingesetzte Marionetten welche der Hochfinanz DIENEN. NIE dem Volk/Völker. Gorbi warnte mehrfach, wie Andere, Medwedew früher als Interims-Präser. Ich weiß nicht mehr, wer noch alles. Auch im Westen. Jedoch sind ALLES Mitspieler. Das Rothschild warnt, den sicher KEINER für einen Menschenfreund halten wird und SIE ja mit verantwortlich für die ganzen Kriege und Weltkriege… Genauso muß man bei anderen Figuren, welche die Antithese „spielen“ kritisch hinsehen.

  12. Sagt man Rothschild oder Rockefeller und schon will der Server nicht mehr.
    So geschehen bei konjunktion.info.
    Die haben wohl Angst,das man ihnen eine Fahrkarte zum Mars schenken will.

    Ach lieber Kuno,ich habe auch nichts gegen die Banken im allgemeinen.Aber
    wenn Zentralbanken sich in Privatbesitz befinden(FED),dann ist das aber teuflisch,
    weil dann der Profit aus der Geldschoepfung in Private Haende geraet.
    Das ist sehr ungerecht.Profit aus Geldschoepfung gehoert in Volkes Hand.
    Die Schweden hatten die erste Zentralbank auf dieser Erde .Sie war aber von Anfang an
    staatlich.Die Schweden haben auch keinen Euro.Aber davon liest man ja auch nichts in den Zeitungen.Wieso haben die Schweden so ein gute Intuition was fuer ihr Volk gut ist und
    wir nicht?

  13. Die Rothschilds stiegen ab dem 18. Jahrhundert durch Geldverleih und Insiderhandel zur reichsten Familie der Welt auf.

    Zu Deutsch:
    Als Verbrecher!

    Und wenn einer Werbung damit macht, daß der Kriegsverbrecher Kissinger zu seinen Kunden gehört, spricht das schon Bände.
    Vermutlich waren auch Idi Amin,PolPot und Stalin Kunden bei Rothschild?

    Hitler war es definitiv nicht, der hielt es ja mit der ebenfalls jüdischen Familie Warburg.

  14. Es gibt nun mal Menschen, die die Normalität und Menschlichkeit verlassen haben und nur der Macht und dem Geld hinterher laufen. Diese Menschen müsste ganz unten neu anfangen ..um Sozialkompetenz zu erhalten und zu merken das Geld nur ein Stück Papier ist.

  15. @ Solist

    Ich habe auch in diesem Forum schon mehrfach daraufhingewiesen, dass die Gruppe der Bilderberger eine Überregierung darstellt.
    Aber was hat das mit den Risiken des Aktienmarktes zu tun?
    Die Bilderberger drehen nach meiner Ansicht das ganz große Rad der Politik.
    Für Deailfragen sind die Märkte selbst verantwortlich.
    Ginge es danach, wäre ein schwerer Aktienkrach zum jetzigen Zeitpunkt der Auseinandersetzung mit Moskau kontraproduktiv. Also von den Bilderbergern jetzt nicht gewollt! Bedeutet das nun, dass ein Crash ausgeschlossen ist?
    Wer das glaubt, kann ja dann jetzt in die Vollen gehen.
    Aber soweit wird der eigene Glaube bei den meisten nicht reichen.

  16. An die Elite: Hört auf mit den Kriegen ! es bringt auch Euch keinen Segen. Eher die Hölle. Wir Alle leben nicht ewig.

    Verwendet Eure Kraft hin zum Guten, denn wir sind Alle Seelen, die nur vorrübergehend auf diesem schönen Planeten weilen. Wir alle sind das, Ihr und wir.

    Macht diesen Planeten nicht kaputt. Seid nicht destruktiv, auch genau jetzt nicht, wenn das wir uns „in der Expotentialphase des Zinses“ befinden.

    Verwendet all Eure Kraft und Macht, endlich Gerechtigkeit und Frieden auf diese Welt zu bringen.

    Auch sind Menschen nicht als Sklaven geboren, das ist schwere Unrecht. Hunger Armut usw. ist nur ein Nasewasser das abzustellen, gegen die Summen die für Krieg Rüstung, Propaganda und Unfrieden ausgegeben werden.

    Denkt um. Macht es zum Wohle der Menschen. Bedenkt das Leid, Leid das Ihr auch aus eigenen Kreisen kennt.

    Mehr habe ich nicht zu sagen.

  17. @ 123

    Nagst Du persönlich am Hungertuch?
    Die Verteilung des Papiergeldes in der Welt kann uns doch egal sein, solange es uns recht gut geht.
    Meine eigene Kritik an dieser neuen Weltordnung geht eher in Richtung Ungerechtigkeit, absolutistischem Denken und sich in fernerer Zukunft abzeichnenden Diktatur.
    Ich zähle nicht zu jenen, die, wenn diese durch ein heruntergekommenes Viertel in London laufen sich reich fühlen. Oder, wenn diese durch die Luxusmeilen von Abu Dhabi schlendern, sich urplötzlich arm fühlen.
    Die Weltkugel hat schon schwer am erwachenden Luxusleben in China zu tragen. Wenn jetzt auch noch Indien und Afrika genauso leben würden wie wir hier, dann dürfte das zuviel sein. Ganz abgesehen davon, dass die dann mit ihren schweren Autos dann die letzten Wildtiere auf der Straße totfahren würden. Ich persönlich habe noch nie ein Reh auf der Straße getötet. Aber andere, die weniger vorsichtig fahren schon.
    Nein, allgemeine Gleichheit ist nicht sinnvoll.

  18. Hö hö hö – google Mal LUXUSLEBEN MONGOLEI

    Ich habe seit ewigen Zeiten einen US Katalog im Haus. Der ist für
    Millionäre die nicht wissen, was sie Weihnachten schenken sollen.
    Oberkrass, aber überwiegend Sachwerte.

    Hinter den Suchbegriff : Luxusleben in…
    kannst du alle asiatischen Länder eingeben. Jeder der mal in einer
    asiatischen Hauptstadt war, der hat das live gesehen.

    Die Golfstaaten und Brunei brauchst du nicht zu überprüfen, Russland
    eventuell über den derzeitigen Status. Keine Ahnung wie viele Mafia Kollegen und Oligarchen a la Frau Timoschenko da aktuell angesagt sind.

  19. @ Kaiser Wilhelm

    Mein lieber KW; das ist nun wirklich ein Schnellschuß von Dir, ohne lange nachgedacht zu haben.
    Mir geht es um anderes. Die Aussage von 123 war, das 1 % der Weltbevölkerung angeblich 99 % der Vermögen besitzen.
    Ganz abgesehen davon, dass diese Zahl mit Sicherheit so nicht stimmt, war meine Antwort, anders ausgedrückt: Du kannst nicht über eine grüne Wiese laufen, ohne tausende von Kleinlebewesen zu töten. Das ist nicht möglich.
    Daraus folgt, dass die Ungerechtigkeit in der Welt ist und nicht beseitigt, allenfalls nur gemildert werden kann. Es kommt darauf an, auf welcher Seite Du bist. Entweder auf der Seite des Regenwurms (also von Deiner Geburt an) oder auf der Seite des Wiesenläufers, auch von Geburt an. Der Regenwurm konnte sich das nicht aussuchen und ist nur zum falschen Moment am falschen Ort.
    Was den „Luxus“ in Asien und Afrika angeht, so ist doch eigentlich klar, was ich da gemeint habe. Ich meinte nicht irgendwelche Versandhauskataloge für Milliardäre, sondern ganz profan die Autofahrer.
    Die Chinesen sind vor kurzem, erinnere Dich, mit dem Fahrrad durch die Stadt gefahren. Jetzt überwiegend mit dem Auto. Wobei es allerdings, oder gottlob, immer noch Radfahrer gibt. Daran, genau daran laboriert die Weltkugel noch immer. Wenn jetzt noch alle Inder und Afrikaner mit dem Auto durch die Gegend fahren, dann hat das ungesunde Folgen für die Erde als Ganzes. Fazit: Solange ich nicht am Hungertuche nagen muss, solange zerbreche ich mir über die angebliche Ungerechtigkeit in der Welt nicht den Kopf. Der Neger, der künftig mit dem Jeep durch die Savanne rasen will, dem sind all die getöteten Wildtiere dabei auch weitgehend egal. Ihm ist auch egal, ob der Sprit, den er verfährt, dann noch für andere Leute reicht, die das Auto wirklich brauchen.
    Denn die Resourcen sind begrenzt und nicht unendlich.

  20. @Kuno
    Schon wieder nicht richtig gelesen, 123 sagte nicht, dass 1% 99% besitzen wird. Sondern er sagte, dass laut oxfam 1% mehr als 50% besitzen wird, also mehr als die übrigen 99% der Bevölkerung!

    Warum googelst nicht einfach den oxfam-Bericht, wenn du es nicht glaubst?

  21. @Kuno – MEIN Kommentar bezog sich auf DEINEN Hinweis Luxusleben in China.
    Und nur zu DIESEM, DEINEM Hinweis habe ich dir geantwortet, und zu NICHTS anderem. Ist das nicht rüber gekommen?

    Aber mach dir keinen Kopf. Ich habe auf dieses Kommentar-Ping-Pong weder Lust noch Zeit, das unterbleibt nun von meiner Seite aus.

    In den anderen Ländern läuft nun das was wir auch mal hatten. Nannte sich damals Wirtschaftswunder. Hauptthema : Fressen / Autofahren / Reisen.
    Konnten damals sogar die Normalos, also die Lohnsklaven. Das ist nun
    vorbei! Nun sind die anderen Länder dran, und das was man früher Entwicklungsland nannte, das wird irgendwann Deutschland sein. Aber das dann bunt und Multi Kulti mit einem Kasten-System wie in Indien. Andere Länder haben den Vorteil, dass sie nicht die Hälfte ihrer Einnahmen für Soziales ausgeben. Den Luxus den es in Asien gibt, mit den entsprechenden Angebot für die Betuchten, muß man erlebt haben. Und wenn man aus Asien zurück kommt, erkennt man die Rückständigkeit und die Provinzialität
    Deutschlands, denn dann hat man den Vergleich. Deutschland (wie es früher war) schafft sich ab, da wird dran gearbeitet. Ist das erklärte Ziel einer ganzen Latte von Politikern.
    Wer kann haut ab.

    Und nein, die Chinesen sind nicht erst seit kurzer Zeit vom Fahrrad abgestiegen, sondern vor Jahren aufs Moped. Die, welche schon vorher ein Moped hatten, stiegen auf importierte Gebrauchtwagen um. Die welche so was schon hatten, stiegen auf Nobelmarken um, anderenfalls wäre es vor Jahren eng geworden. Frag mal bei Audi nach. Das ist alles lange her und uralt (gäääähn)
    Unsere Bundesmutti jettete seinerzeit nach China um den stornierten Airbus Auftrag wenigstens noch teilweise zu retten. In ihrem Gefolge der VW Häuptling in Sachen Joint Venture. Ich empfehle dir hier mal die vorherigen Artikel in Sachen China mal durchzulesen. Da ist sicher vieles
    drin was du von China noch nicht wusstest

    Derzeit ist China auf welchem Platz in Sachen Automobilherstellung? Lese dich ein, was und wo und wie viel den Chinesen weltweit bereits gehört. Besonders in Sachen, was ihnen in den USA schon gehört. Und Google mal : China VW und ergründe, welche Menge an Immobilien in Deutschland den Chinesen gehören und welcher Art von Immobilen das sind. Das sind keine Plattenbausiedlungen.
    Du hast zu manchen Themen einen erheblichen Nachholbedarf, du bist nicht auf dem aktuellen Stand. Wir leben in einer schnellen Zeit. Nichts ist so alt, wie die Nachricht von gestern sagt man in der Medienbranche.

    Und die Welt hatte bisher an der Resourcenverschwendung der Amis zu leiden.
    Bilde dich doch mal gezielt zu diesem Thema. Strom, Wasser und Benzinverbrauch der Amis pro Kopf und Jahr. Geh auf Google Maps und schau dir Los Angeles an. Jedem Ami seinen Swimmingpool im Mini-Grundstück. Alle 5 Minuten die Hände waschen, und mindestens 3x am Tag duschen. Du kennst sicher keine Amis persönlich und weißt nicht wie sie leben zuhause. Stell dir vor, dass der Ami mit einem Jagdgewehr in die Wälder ziehen darf um Wild zu töten. Das ist dort Sport, offizielle Abschusszahlen werden für jeden Bundesstaat veröffentlicht. Im waldreichen Amerika hüpft dir auch sehr oft ein Reh direkt vor den Kühler. Liefere doch mal Fakten, also die Zahlen aus Afrika, dann kann man vergleichen.

    So, Ende der Durchsage hier!

  22. Kann diese Machtgeilen Familien wie Rothschild ,Rockefeller , Soros und Bill Gat
    nicht mal eine Unheilbare Seuche befallen und Auslöschen ,damit wäre der Welt und dem Volk ein Stück weit geholfen . Den Rest Schmutz (Politiker USA ,EU Merkel und CO ) merzen wir auch noch aus . Verdammt in alle Ewigkeit sollen sie sein und in
    der Hölle schmoren diese Assgeier und Kriegstreiber .

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.