An diesem Tag
30.08.1963: „Rotes Telefon“ zwischen Moskau und Washington


von

Am 30. August 1963 errichteten Moskau und Washington das sogenannte „Rote Telefon“ – eine verschlüsselte Verbindung, um eine direkte Kommunikation zwischen beiden Regierungen zu ermöglichen.

Rotes Telefon
Rotes Telefon, Bild: Gegenfrage.com, Flaggen gemeinfrei

An diesem Tag im Jahr 1963 errichteten Moskau und Washington eine direkte Verbindung, die als Heißer Draht oder Rotes Telefon bezeichnet wurde. Dabei handelte es sich um ein System, das eine direkte Kommunikation zwischen den Regierungen der Vereinigten Staaten und der Russischen Föderation ermöglichte.

Genauer bestand die Verbindung zwischen dem US-Verteidigungsministerium und der Führung der sowjetischen kommunistischen Partei gegenüber vom Kreml. Obwohl diese direkte Verbindung als Rotes Telefon bezeichnet wird, handelte es sich nicht um eine Telefonleitung und es wurden auch keine roten Telefone dafür verwendet.

Im September 1971 beschlossen Moskau und Washington, das System zu verbessern. Zwei neue Satellitenkommunikationslinien ergänzten die terrestrischen Schaltkreise mit zwei US-Intelsat- Satelliten und zwei sowjetischen Molniya-II-Satelliten.

Ab 1986 stellte man das die Verbindung auf Faxgeräte um. Seit 2008 funktioniert das Rote Telefon über eine sichere Computerverbindung, die Kommunikation wird über eine Art Email-Verkehr mit hoher Verschlüsselung durchgeführt. Für die kurzfristige Koordination haben die Behörden einen Chat eingerichtet.

Die erste offizielle Nutzung der Hotline erfolgte seitens der Vereinigten Staaten, als John F. Kennedy am 22. November 1963 erschossen wurde. Die erste offizielle Verwendung durch die Sowjetunion erfolgte am 05. Juni 1967 während des Ausbruchs des Sechstagekriegs.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.